Jump to content

alaeya

DRUCKWELLE
  • Gesamte Inhalte

    1.758
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über alaeya

  • Geburtstag 15.09.1993

Profilfelder

  • Geschlecht
    Male
  • Wohnort
    Sande
  • Land
    Deutschland
  • Beruf/Tätigkeit
    Student

Letzte Besucher des Profils

3.054 Profilaufrufe
  1. Winamp gefällig?

    Nachdem Winamp eingestellt wurde bin ich auf http://www.mediamonkey.com/ gestoßen. Sehr große Ähnlichkeit.
  2. PS4 Destiny 2

    https://druckwelle-hq.de/topic/27378-voice-over-ip-teamspeak-3/
  3. PS4 Destiny 2

    Gut Loot wer gleich anfängt
  4. PS4 Destiny 2

    Destiny 2 wird als PC-Version mit ziemlicher Sicherheit im FUN-Team aufgenommen und dementsprechend von eben diesem verwaltet. Sollte sich dort keiner finden, kann ich den administrativen Part unterstützden, weiß aber selbst nicht, wie aktiv ich Destiny 2 spielen werde, da mich die Beta nicht soo überzeugt hat, gerade im Hinblick auf langzeit.
  5. PS4 Destiny 2

    vermutlich ja
  6. Bannwelle in War Thunder... sehr gut ;)

    Gibt wohl jetzt 177 neue WoT-Spieler. Kappa
  7. Ich habe schlechte Erfahrungen mit Schaufeln und Spaten :S
  8. Viele Jahre hat der Astromant der Nachtgeborenen, Etraeus, den Himmel Azeroth und die dahinter verborgenen Welten erforscht, um Antworten auf die Rätsel des Universums zu finden. Dank des Nachtbrunnens kann er die Essenzen jener Welten nutzen, um seine eigenen Kräfte zu verstärken. Dennoch waren diese neuen Kräft nicht genug, um das DRUCKWELLE-Team zu stoppen, das am 23.04.2017 das erste Mal Etraeus im mythischen Modus besiegen konnte. Großmagistrix Elisande und ihre hochgeborenen Anhänger verweigerten vor über zehntausend Jahren Königin Azshara die Gefolgschaft, als diese mit der Legion paktierte. Stattdessen benutzten sie das Auge von Aman'thul um den Nachtbrunnen zu erschaffen und so Suramar und sich selbst vor der Zerschlagung durch die Legion zu beschützen. Jetzt ist die Legion zurück und Elisande sieht keinen Ausweg, außer sich mit den Dämonen einzulassen, um ihr Volk zu retten. Am Abend des 11.05.2017 konnte DRUCKWELLE ihr zeigen, dass es immer einen Ausweg gibt. Als letzte Instanz der Nachtfestung und des ersten Contents von Legion steht nur noch Gul'dan, der den Nachtbrunnen benutzen will, um seinen Meister, den Anführer der Legion, Sargeras persönlich nach Azeroth zu holen. Ziel der Legion: Die Vernichtung Azeroths. Gemeinsam mit der Hilfe von Erzmagier Khadgar, sowie der im Ableben überzeugten Großmagistrix Elisande stellten sich die Helden von DRUCKWELLE Gul'dan gegenüber. Die Wochen zogen voran, die Anzahl an Versuchen wuchs stetig, 3 Tage die Wochen, 210 Minuten pro Tag, und Unmengen an Verpflegung des Raids wurden verzehrt. Versuch Nummer 284: Die Vorbereitungen für den Pull sind abgeschlossen, jeder signalisiert durch Annahme des Readychecks seine Bereitschaft, der Pulltimer wird gestartet. In vollkommender Konzentration herrschte Schweigen in der ersten Minute im Teamspeak. Die erste Phase ist zur Routine geworden. Nach 2:45 Minuten dann der perfekte Phasenwechsel. Auch die zweite Phase war inzwischen ordentlich eingespielt worden, sodass sie nahezu ohne Verluste gespielt werden konnte. Doch kurz vorm Ableben Gul'dans und damit dem Phasenwechsel in Phase 3 fegten die Winde Diamondtear von der Plattform. Mit 19 verbleibenden Helden galt es nach bereits 6:50 Minuten Kampfdauer, die deutlich anspruchsvollere dritte Phase zu meistern. Hand in Hand müssen die Helden spielen, ihr komplettes Klassentoolkit verwenden, jeder hat seine spezielle Aufgabe. 10:00 Minuten seit Kampfbeginn, der Innere Dämon auf 50% seiner HP, wann wird der Kampf enden? Doch plötzlich, zwei kleine Fehler und Chaos entsteht. Schnellen Reaktionen zu Danke konnte jedoch auch diese Situation gemeistert werden, sodass der Kampf fortgeführt werden konnte. Die HP des Dämons sanken kontinuierlich, die Euphorie stieg stetig. 10% HP, der Flammensturz perfekt außen abgelegt, 6% HP, erneut schädliche Wunden im Raid, 4%, ein weiteres Mal wurde unserem Maintank die Seele entrissen, die es aufzusammeln galt, 2%, schädliche Schattendämonen erscheinen aus den Wunden, 1%, der Kill in greifbarer Nähe, der letzte Flammensturz, 0,5%, der Boss erscheint wieder in Reichweite - und dann - 0%, Schreie des Triumphs und der Erleichterung schallen im Teamspeak, der Erfolg erscheint im Gildenchat, sowohl im Teamspeak als auch im Gildenchat ertönten die Glückwünsche. Nach 4 Wochen war es vorbei. Die letzte Hürde bestritten, der aktuelle Content besiegt, Gul'dan am 08.06.2017 das Handwerk gelegt. Doch lange währt der Frieden nicht. Argwöhnisch blickt man zum Grabmal von Sargeras. Dunkle Wolken ziehen auf. Der Kampf gegen die Legion ist noch nicht vorbei.
  9. Viele Jahre hat der Astromant der Nachtgeborenen, Etraeus, den Himmel Azeroth und die dahinter verborgenen Welten erforscht, um Antworten auf die Rätsel des Universums zu finden. Dank des Nachtbrunnens kann er die Essenzen jener Welten nutzen, um seine eigenen Kräfte zu verstärken. Dennoch waren diese neuen Kräft nicht genug, um das DRUCKWELLE-Team zu stoppen, das am 23.04.2017 das erste Mal Etraeus im mythischen Modus besiegen konnte. Großmagistrix Elisande und ihre hochgeborenen Anhänger verweigerten vor über zehntausend Jahren Königin Azshara die Gefolgschaft, als diese mit der Legion paktierte. Stattdessen benutzten sie das Auge von Aman'thul um den Nachtbrunnen zu erschaffen und so Suramar und sich selbst vor der Zerschlagung durch die Legion zu beschützen. Jetzt ist die Legion zurück und Elisande sieht keinen Ausweg, außer sich mit den Dämonen einzulassen, um ihr Volk zu retten. Am Abend des 11.05.2017 konnte DRUCKWELLE ihr zeigen, dass es immer einen Ausweg gibt. Als letzte Instanz der Nachtfestung und des ersten Contents von Legion steht nur noch Gul'dan, der den Nachtbrunnen benutzen will, um seinen Meister, den Anführer der Legion, Sargeras persönlich nach Azeroth zu holen. Ziel der Legion: Die Vernichtung Azeroths. Gemeinsam mit der Hilfe von Erzmagier Khadgar, sowie der im Ableben überzeugten Großmagistrix Elisande stellten sich die Helden von DRUCKWELLE Gul'dan gegenüber. Die Wochen zogen voran, die Anzahl an Versuchen wuchs stetig, 3 Tage die Wochen, 210 Minuten pro Tag, und Unmengen an Verpflegung des Raids wurden verzehrt. Versuch Nummer 284: Die Vorbereitungen für den Pull sind abgeschlossen, jeder signalisiert durch Annahme des Readychecks seine Bereitschaft, der Pulltimer wird gestartet. In vollkommender Konzentration herrschte Schweigen in der ersten Minute im Teamspeak. Die erste Phase ist zur Routine geworden. Nach 2:45 Minuten dann der perfekte Phasenwechsel. Auch die zweite Phase war inzwischen ordentlich eingespielt worden, sodass sie nahezu ohne Verluste gespielt werden konnte. Doch kurz vorm Ableben Gul'dans und damit dem Phasenwechsel in Phase 3 fegten die Winde Diamondtear von der Plattform. Mit 19 verbleibenden Helden galt es nach bereits 6:50 Minuten Kampfdauer, die deutlich anspruchsvollere dritte Phase zu meistern. Hand in Hand müssen die Helden spielen, ihr komplettes Klassentoolkit verwenden, jeder hat seine spezielle Aufgabe. 10:00 Minuten seit Kampfbeginn, der Innere Dämon auf 50% seiner HP, wann wird der Kampf enden? Doch plötzlich, zwei kleine Fehler und Chaos entsteht. Schnellen Reaktionen zu Danke konnte jedoch auch diese Situation gemeistert werden, sodass der Kampf fortgeführt werden konnte. Die HP des Dämons sanken kontinuierlich, die Euphorie stieg stetig. 10% HP, der Flammensturz perfekt außen abgelegt, 6% HP, erneut schädliche Wunden im Raid, 4%, ein weiteres Mal wurde unserem Maintank die Seele entrissen, die es aufzusammeln galt, 2%, schädliche Schattendämonen erscheinen aus den Wunden, 1%, der Kill in greifbarer Nähe, der letzte Flammensturz, 0,5%, der Boss erscheint wieder in Reichweite - und dann - 0%, Schreie des Triumphs und der Erleichterung schallen im Teamspeak, der Erfolg erscheint im Gildenchat, sowohl im Teamspeak als auch im Gildenchat ertönten die Glückwünsche. Nach 4 Wochen war es vorbei. Die letzte Hürde bestritten, der aktuelle Content besiegt, Gul'dan am 08.06.2017 das Handwerk gelegt. Doch lange währt der Frieden nicht. Argwöhnisch blickt man zum Grabmal von Sargeras. Dunkle Wolken ziehen auf. Der Kampf gegen die Legion ist noch nicht vorbei. View full news
  10. Hz / FPS-Begrenzung???

    Die Einstellung die du suchst nennt sich VSYNC oder Vertikale Synchronisation. Ist meinst in jedem Spiel in den Optionen zu finden. Falls nicht muss man entsprechende Einstellungen im Treiber vornehmen.

Copyright © 2003 - 2017 DRUCKWELLE e.V. - Impressum

Alle Rechte vorbehalten. Obwohl die Administratoren und Moderatoren von DRUCKWELLE e.V. versuchen, alle unerwünschten Beiträge von diesem Forum fernzuhalten, ist es für uns unmöglich, alle Beiträge zu überprüfen. Alle Beiträge drücken die Ansichten des Autors aus und DRUCKWELLE e.V. sowie Invision Power Inc (Entwickler von IPS Community Suite) können nicht für den Inhalt jedes Beitrags verantwortlich gemacht werden. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.
×