Jump to content

lemba

DRUCKWELLE
  • Gesamte Inhalte

    1.606
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

2 Benutzer folgen diesem Benutzer

Über lemba

Profilfelder

  • Wohnort
    Kiel
  • Land
    Deutschland

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. lemba

    MiG - 19PT : Alles inklusive Homing Missiles

    @MordegarJJaa, sehe ich auch so. Es ist schwer frustrierend, mit Geräten aus dem 2. Weltkrieg gegen Nachkriegspanzer oder Hubschrauber zu spielen...
  2. lemba

    [WAR] BR 8.0

    bis

  3. lemba

    Trailer zum sabbern

    Ab morgen im Kino:
  4. Batzengefraller die 1. : uuuund die 2. :
  5. lemba

    Fallout 76

    fyi: Bethesda leaked Fallout 76 customer names, addresses, contact details
  6. Meine Idee: Das Gehalt/die Bezahlung unserer Politiker wird rückwirkend mit einer Wahl (Landtags-/Bundestagswahl) von den Bürgern bestimmt, durch einfaches ankreuzen. Es gibt eine Staffelung der Beträge und der Posten...
  7. Wie gesagt, ich stehe Diskussionen erst mal grundsätzlich offen gegenüber aber wenn statt Argumenten keine Bereitschaft für einen Diskurs besteht, dann sehe ich keine Grundlage für eine fruchtbare Diskussion.
  8. Ich bin da 100% bei dir! Ich versuche stets mit Menschen zu reden, egal welcher colours. Doch wenn ich nach einer gewissen Zeit feststelle, das mein Gesprächspartner überhaupt nicht an einem Diskurs interessiert ist, sondern im Gegenteil, die Diskussion nur als Plattform für Aufmerksamkeit, Polemik oder Provokation nutzt und gar nicht an einem wirklichen Austausch von Argumenten interessiert ist, dann darf ich entscheiden, nicht mehr mit diesem Menschen zu sprechen. Passiert mir das zum wiederholten male mit ein und der selben Person (jeder verdient mehrere Chancen) nehme ich mir das Recht heraus, im Namen der Toleranz, nicht mehr mit dem intoleranten Menschen zu reden. Zum Glück gibt es ja inzwischen auch Fernsehen und Internet und ich kann mich informieren, welche anderen Menschen schon Erfahrungen in Diskussionen mit anderen Menschen gemacht haben und muss nicht "das Rad" neu erfinden, sondern kann jede Diskussion mit offensichtlich intoleraten Menschen ablehnen. Das heißt für mich:" Mit Rechten reden? Nein!"
  9. @Mordegar Ja, ich stimme dir zu. Alles Gut
  10. Als "pseudo intellektuelles Geschwafel" würde ich den Text nicht bezeichnen. Ich halte ihn sogar für sehr Geistreich, mit neuen Impulsen sich der Thematik auch anders nähern zu können. Es tut mir Leid, wenn ich hier nicht deinen "Nerv" getroffen haben sollte... Weniger "blasiert": Ich denke, es muss eine globale Lösung zu Migration und Geflüchtete geben. Nur so kann ein globales Problem auch National angegangen werden. Der Kapitalismus zeigt in der hohen Anzahl Geflüchteter im Moment seine hässliche Fratze. Wohlstand verpflichtet und als eines der reichsten Länder der Welt! ist es unsere verdammte Aufgabe den Wohlstand, den wir auf Kosten der Geflüchteten genießen, gerecht zu verteilen!
  11. @Scardon : “Wir durchleben gerade einen dieser seltenen historischen Momente allgemeiner Krisenhaftigkeit, in der die gesamte Gesellschaftsordnung den Anschein der Normalität verliert und sich als dysfunktional erweist. Das zeigen der Vertrauensverlust in traditionelle Parteiensysteme und das Erstarken neuer politischer Alternativen. Beispiele dafür sind Trump und Bernie Sanders, der Brexit und die Neuausrichtung der Labour Party unter Corbyn, Mélenchon und der Front National, Podemos oder die AfD. Ich spreche hier bewusst von rechten und linken Populismen, da sie alle Ausdruck derselben Sache sind: der hegemonialen Krise des progressiven Neoliberalismus. Wir wissen alle, was Neoliberalismus ist: das Projekt der Liberalisierung, Globalisierung und Finanzialisierung der kapitalistischen Weltwirtschaft, der Entfesselung der Marktkräfte von staatlicher Kontrolle und des absoluten Vorrangs der Interessen von Investoren. Aber es ist wichtig zu verstehen, dass es unterschiedliche Spielarten des Neoliberalismus gibt. Eine neoliberale >>Verteilungspolitik<<, die das Kapital begünstigt und die Wohlhabenden bereichert, kann sich mit verschiedenen Formen der Anerkennungspolitik verbinden. […]Es ist gerade die Hegemonie des progressiven Neoliberalismus, die den Aufstieg Trumps ermöglichte. Wenn der >>Widerstand<< nur darauf abzielt, liberale Institutionen zu verteidigen, und sich nicht auch mit der politischen Ökonomie des Neoliberalismus befasst, stellt das bestenfalls den status quo ante wieder her. Aber das bedeutet, den Boden für zukünftige und noch schlimmere Trumps zu bereiten!”1 (Nancy Fraser, US-amerikanische Philosophin und Feministin – “Wir brauchen eine Politik der Spaltung”, Philosophie Magazin, 28.11.2018)
  12. Cool, danke für den Tip. Dann revanchiere ich mich mit einem Gegentip 😎😀 - Upgrade. Sehr geiler Sci-Fi Movie:
  13. lemba

    Lustige Links

    Ok, ich gebe zu: Nicht Lustig... eher KRAAAASSER SCHEIß!!! Der Weltmeister 2018 im Close-Up Magic Tricks. Da ist NICHTS geschnitten o.ä. DAS IST LIVE VON DER WELTMEISTERSCHAFT!
  14. @Scardon, du weißt schon das "laut gedacht" der Channel der "Ein Prozent"-Bewegung ist?! " Ein Prozent für unser Land (auch Ein Prozent) ist ein fremdenfeindliches[1][2]Kampagnenprojekt und Netzwerk[3] deutscher und österreichischer Rechtsextremisten im Umfeld der Neuen Rechten. Maßgeblicher Betreiber des aktivistischen Projekts ist die vom deutschen Verfassungsschutz beobachtete „Identitäre Bewegung“, die mit dem „Institut für Staatspolitik“, dem Monatsmagazin „Compact“, dem AfD-Funktionär und Vorsitzenden der „Patriotischen Plattform“, Hans-Thomas Tillschneider, sowie dem emeritierten Staatsrechtler Karl Albrecht Schachtschneider zusammenarbeitet. " Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Ein_Prozent_für_unser_Land Des weiteren versucht der recht Rand extrem gegen diesen Migrationspakt Stimmung zu machen. Eine gute Antwort darauf gibt ausnahmsweise mal die SPD:
  15. Nun auch auf Tagesschau.de: Verfassungsschutz nimmt AfD ins Visier

Copyright © 2003 - 2018 DRUCKWELLE e.V. - Impressum

Alle Rechte vorbehalten.

Obwohl die Administratoren und Moderatoren von DRUCKWELLE e.V. versuchen, alle unerwünschten Beiträge von diesem Forum fernzuhalten, ist es für uns unmöglich, alle Beiträge zu überprüfen. Alle Beiträge drücken die Ansichten des Autors aus und DRUCKWELLE e.V. sowie Invision Power Inc (Entwickler von IPS Community Suite) können nicht für den Inhalt jedes Beitrags verantwortlich gemacht werden. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen. Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen.

×

Wichtige Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.