Jump to content

FateX

Community Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    11
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  1. So um hier mal etwas Schwung reinzubringen. Allgemein Hier werde ich versuchen euch die Mutter aller MOBA [Multiplayer Online Battle Arena] Games etwas näher zu bringen. Lasst euch nicht von der Textwall abschrecken. Erstmal ein kurzes Videos um euch etwas anzuregen. Da die Frage schonmal vorkam. DotA 2 ist umsonst und kostet euch kein Geld. Den LoL-Spielern dürften die jetzt eingehenden Erklärungen bekannt sein. Allgemeines: Dota 2 ist die offizielle Fortsetzung des Mods und wird unter der Federführung von IceFrog bei Valve Software entwickelt. Im Prinzip handelt es sich dabei um eine Mischung aus Rollenspiel und Strategie mit einer großen Portion Action. In Dota 2 steuert ihr einen Helden aus der Vogelperspektive, den ihr, ähnlich wie anderen Genrevertretern, durch Levelaufstiege, Gegenstände und Fertigkeiten verstärken könnt. Gleichzeitig werdet ihr von vier Teamkameraden begleitet, den sogenannten Creeps. Mittels dieser illustren Truppe gilt es nun, die Ancients, die heiligen Bauwerke in der Basis, des Gegners zu vernichten, der sich in der gleichen Ausgangslage befindet. Die Karten, auf denen sich die Gefechte abspielen, sind in der Regel symmetrisch aufgebaut und verfügen über mehrere von Türmen bewachte Wege, die jeweils zu den Ancients des anderen führen. Besiegt ihr eine dieser Wachen, so werden euch Erfahrungspunkte gut geschrieben und ihr könnte das herumliegende Gold einsammeln. Im Vergleich zum Vorgänger hat sich die grundlegende Spielmechanik fast nicht verändert. Es wurde nur gehörig am Bedienkomfort geschraubt. Obwohl es sich bei Dota 2 um ein reines Mehrspielererlebnis handelt, wird es einen Übungsmodus für einzelne Spieler geben. Spielprinzip: Bei DotA wird in der Regel 5 vs 5 gespielt. Es gibt 105 spielbare Helden die nicht freigeschaltet werden müssen, sondern auf die ihr direkten Zugriff habt. Jeder Held besitzt eine andere Spielweise, die sich aus einzigartigen Fähigkeiten und einer Kombinationen von verschiedenen Attributen zusammensetzt. Es gibt 3 große Attribute - Stärke - Intelligenz - Agilität und jeder Held besitzt genau eines dieser Attribute. Das primäre Ziel in jedem Match ist es das Ancient der Gegner zu zerstören, dafür muss man erstmal die ganzen Türme auf dem Weg dorthin zerstören. Es stehen 3 Türme auf jeder Lane und 2 vor dem Ancient/Engine. Auf den Lanes , laufen von beiden Seiten jede Minute eine bestimmte Anzahl an "Creeps" los, dies sind kleine Monster, denen man so oft wie möglich den Gnadestoß verpassen sollte um Geld und Erfahrung mit eurem Helden zu machen. In den ersten paar Minuten eines Matches ist jeder Held damit beschäftigt in der Mitte einer der 3 Lanes zu stehen, dort treffen sich nämlich die Creeps. Desweiteren gibt es noch einen Shop, in diesem kann man Items für Gold, das man auch beim Töten von Creeps oder Helden erhält, kaufen, wie zum Beispiel Heiltränke oder Gegenstände die einen Helden stärker machen. Der Shop ist von der Base aus erreichbar oder eher gesagt steht er in der Base. Außerdem gibt es noch 2 Secret-Shops, auf jeder Seite zwei und 2 "am-Rand-Shops" in denen es spezielle Items zu kaufen gibt, die man im regulären Shop nicht kaufen kann. Gegenstände/Items: sind die Objekte, die man in den Shops kaufen kann oder von manchen Creeps fallen gelassen werden (Roshan). Sie bieten Fähigkeiten, Boni, oder andere Funktionen, die nicht an einen bestimmten Helden gebunden sind.Die meisten Gegenstände benötigen Platz im Inventar des Helden, d.h. es kann nur eine begrenzte Anzahl auf einmal getragen werden. Rezept-Gegenstände entfernen automatisch die einzelnen Bestandteile aus dem Inventar und Lager, sobald sie kombiniert werden. Daher sollte man sich vorher darüber Gedanken machen, welche Gegenstände und in welcher Reihenfolge man diese kauft. Normalerweise können Helden keine Gegenstände, die von anderen Helden gekauft wurden, benutzen, mit Ausnahme von Konsumgütern und einiger anderer Gegenstände.Mit den richtigen Items kann man ein ganzes Spiel entscheiden oder seine Rolle wechseln. Meta/Heldenrollen: Die Helden in Dota 2 können über die ihnen zugeschriebene Rolle definiert werden. Ihre Rolle ist abhängig von ihren Attributen, Fähigkeiten und Items. Der Einfluss, den ein Held auf den Kampf und die Entwicklung des Spielverlaufs hat, lässt sich in eine bestimmte Anzahl von Rollen einordnen, auch wenn die Fähigkeiten des Helden vielseitig und situationsspezifisch einsetzbar sind. Die Rollen legen fest, zu welchen Spielstil der Held am besten passt und welche Aufgaben dem Helden im Spiel zufallen. Ich zähle mal die 5 größten Rollen auf: Ganker: Ein Ganker ist ein Held, der sich darauf spezialisiert gegnerische Helden zu überfallen und schnell auszuschalten. Ganker halten hauptsächlich feindliche Carries davon ab, genug Gold für ihre Items zu erlangen, hindern aber auch die anderen Gegner daran sich einen Vorteil an Erfahrung oder Items zu verschaffen. Der Gank-Hero spielt in der Regel auf der mittleren Lane und ist ausschlagebend für ein Spiel. Initiator: Der Initiator eröffnet für gewöhnlich den Teamfight, in dem beide Teams mit meist allen Helden gegeneinader kämpfen. Es ist nicht unüblich, dass diese Rolle beim eröffnen stirbt, jedoch unterstützten diese Helden die Kämpfe im Team erheblich. Pusher: Sein Ziel ist es, die Gegner zur Verteidigung zu zwingen und das Spiel zu beenden, bevor der gegnerische Carry nicht mehr aufzuhalten ist. Pusher haben meist Fähigkeiten, die die eigene Creep Wave verstärken, selber Creeps heraufbeschwören oder die gegnerische Wave zerstören. Diese Helden sind in DotA Public Games wirklich sehr unbeliebt, weil es wirklich mühsam ist immer ein Auge auf diese Hereos zu haben. "Rat Doto" ist die verbreiteste beschimpfung dieser Hereos/ des Teams. Support Der gute alte Supporter. Support-Helden helfen anderen Helden, indem sie ihnen zu mehr Erfahrung und Gold verhelfen oder sie am Leben erhalten. Viele Supporter besitzen Heilfähigkeiten oder Disable-Fähigkeiten. Supporter sind nicht von teuren Items abhängig und sie geben ihr Gold für Items aus, die das Team unterstützen. Man kann hier vom geheimen Spielmacher reden. Carry: Ein Carry ist ein Held, der sein Team sozusagen zum Sieg "trägt". Carries sind sehr von Items abhängig um erfolgreich zu sein. Normalerweise sind sie zu Beginn des Spiels schwach, und werden später immer stärker. Am Ende sind diese Helden in der Lage durch brachiale Gewalt alle Gegner auszulöschen. Ein nettes Guide für Einsteiger: Welcome to Dota, You Suck. Ja die Community war auch mal freundlicher, aber wenn ihr 4 fähige Begleiter findet, mit denen ihr regelmäßg spielen könnt, solltet ihr diese Probleme nicht haben. Ich denke mal die wesentlichen Punkte wurden hier aufgeführt. Solltet ihr trotzdem irgendwelche Fragen zum Spiel haben, könnt ihr mir gerne eine PN schicken. Ich bin in der Lage alle 105 zu spielen und kenne jede Mechanik, also falls ihr etwas wissen wollt nur zu. Für komplett Neueinsteiger, deren Interesse möglicherweise geweckt wurde, aber die sich noch zu unsicher sind - Ich stelle jedem der möchte einen TeamSpeak 3 Server zur Verfügung und helfe euch beim Einstieg in DotA. Schließlich noch ein sehr schöner Dokumentar-Film von Valve, indem es um das DotA Turnier "The Internationals" geht. Die Internationals finden übrigens auch in diesem Jahr statt und zwar vom 18. - 21. Juli um genau zu sein. Das Preisgeld für den ersten Platz sind ganze 10Millionen Dollar. Aber seht selbst - es lohnt sich. Ich hoffe es liest jemand den ganzen Beitrag und möglicherweise fühlt sich der ein oder andere dazu angeregt mit DotA anzufangen. Ich würde mich freuen! Unterschiede zu League of Legends‎ Es gibt wohl keine Diskussion darüber, dass DotA das komplexere Spiel ist. Es hat wesentlich mehr Interaktionen und Mechaniken, die direkte Auswirkungen auf das Spiel haben, aber das ist eine subjektive Designentscheidung. Es bleibt dem Spieledesigner überlassen, wie schwierig und tiefgreifend er sein Spiel machen will. LoL war schon immer daran orientiert, groß abzuräumen und als solches konnte es sich manche Mechaniken aus DotA schlichtweg nicht leisten. Dafür haben sie an anderer Stelle zusätzliches, womit ich zwar nicht immer einverstanden bin, aber das ist in Ordnung. Die Begründung der Riot Mitarbeiter dazu war zwar kompletter Blödsinn, aber das ist eine andere Sache und generell ist die Interaktion zwischen Riot und ihren Fans sehr gut. Kommen wir aber dazu, was die Spiele unterscheidet: 1. Tag und Nacht Für mich ein elementarer Teil von DotA, gibt es einen Tag- und Nachtrhythmus, der grundlegend den Spielfluss bestimmt. Nachts verändert sich die Blickreichweite aller Einheiten auf dem Feld, der Großteil verliert Sichtweite und ein paar wenige sehr spezielle Helden sehen Nachts besser. Dies erhöht die Unsicherheit auf der Karte ungemein und macht Ganks wesentlich einfacher, da der Gegner länger benötigt, um einen zu bemerken. 2 Helden können sogar künstlich Nacht erzeugen. 2. High- und Lowground Es gibt mehrere Aufwege auf erhöhte Ebenen, die eine wichtige Rolle spielen, besonders wenn es um die Positionierung in Kämpfen geht. Jemand auf niedrigerem Grund kann nicht eigenständig auf höheren Grund sehen und ranged Helden erhalten einen Treffermalus von 25%. Einheiten auf höherem Grund haben bessere Sichtweite. 3. Interaktive Map Die Karte in DotA ist nicht nur wesentlich größer als die von LoL, sondern hat auch die nette Eigenschaft, veränderbar zu sein. Unmengen an Bäumen bilden natürliche Wälle, zählen jedoch als einzelne Figuren und sind allesamt zerstörbar. Dies erlaubt für individuelle Routenkreationen durch den Wald, sei es zum Ganken oder Entkommen. Jeder einzelne Baum hat einen individuellen Timer und wird alle 5 Minuten regeneriert. Viele Heldenfähigkeiten haben den Nebeneffekt, Bäume zu zerstören, ebenso wie mehrere Items. Büsche in LoL sollen wohl einer ähnlichen Idee dienen, aber ihre Anwendung ist wesentlich limitierter. 4. Pulling und Stacking Pulling beschreibt schlichtweg die Eigenschaft, Waldgegner auf die Lane ziehen zu können, sodass diese die Lanecreeps angreifen und diese ihnen in den Wald folgen. Dies erlaubt nicht nur das Vernichten von Erfahrung für den Gegner, sondern auch das Leveln von Supports oder die Manipulation des Creep Equilibriums. Stacking bedeutet, Waldgegner aus ihrem Camps zu ziehen passend zu dem Zeitpunkt, wo es automatisch aufgefüllt wird. Sollte sich keine Einheit in der Spawnbox befinden, wird das Camp aufgefüllt, ohne das vorher die anderen Gegner darin besiegt werden mussten. Nun hat man 2 Gruppen in einem Camp. Dies kann je nach Camp mehrmals wiederholt werden. 5. Denying und Goldverlust Denying bedeutet einfach, dass man seinem eigenen Creep den Todesstoß versetzt. Dadurch bekommt der Gegner dann kein Gold und verringerte Erfahrung. Ein exzellentes Werkzeug während des Lanings, um diese zu gewinnen. Beim Sterben verliert man in DotA außerdem Gold, was einen Tod wesentlich härter bestraft als in LoL. 6. Animationen Die klingt zwar merkwürdig, aber gemeint ist hier nicht das Aussehen der Aktionen, sondern ihre Mechanik. Bei DotA sind Animationen Dinge, die ausgeführt werden müssen. Jeder Held hat individuelle Animationstimings für physische Attacken und das Zaubern von Fähigkeiten. Diese können abgebrochen werden, sodass die Aktion nicht durchgeführt wird, sowohl vom Spieler, als auch vom Gegner. Ebenso besitzen DotA Helden individuelle Turn rates, soll heißen, sie benötigen Zeit, um sich umzudrehen. Eine direkte Konsequenz ist, dass es nicht einfach möglich permanent wegzulaufen und gleichzeitig auf einen Gegner zu schießen. Jedes Umdrehen kostet extra Zeit, die es dem Gegner ermöglicht, zu einem aufzuschließen. Dies macht vor allem melee carries in DotA unendlich viel besser als in LoL. 8. Courier und Shops In DotA gibt es den Courier, der einem Spieler Items von der Basis auf die Lane bringen kann. Ebenso gibt es außerhalb der Basis 4 weitere Shops auf der Map, die eine Reihe von Items verkaufen, wobei die Items der 2 Secret Shops in der Basis überhaupt nicht zu kaufen sind. All diese Beispiele sind recht offensichtlich, jetzt kommen wir zu etwas ungenaueren Dingen... Einschläge von Aktionen sind in DotA wesentlich bedeutender als in LoL. Fähigkeiten sind unendlich viel stärker in ihren direkten Effekten und haben eine deutlich größere Reichweite, besonders da es keine AP Stat gibt, um sie künstlich zu verstärken und es somit lediglich ein Item gibt, was Fähigkeiten verstärkt und 4 Helden, deren Zauber durch ihre Stats stärker werden. Der längste Stun in DotA ist 7 Sekunden und der längste Silence ganze 16. Zauber schlagen mit Gewalt zu, werden in ihrer Schadenswirkung im Laufe des Spiels jedoch immer schwächer. Dies gibt den Supports eine völlig neue Ausrichtung. Supports können wahre Monster im early game sein, verlieren jedoch zum Großteil ihre Stärke, je länger das Spiel geht, da sie durch Items nicht signifikant stärker werden. Im Gegenzug sind sie in der Lage, Carries am Leben zu erhalten und massive Schäden anzurichten, sowie aktive Items zu benutzen, um ihre Repertoire zu erweitern. Aktive Items sind ein weiterer Punkt, der außerdem DotA Helden quasi eine neue Utility Klasse hinzufügt. Gut die Hälfte der Items in DotA haben eine aktive Fähigkeit, einige von ihnen findet man in den LoL Summoner Spells wieder. Aktive Items sind ein elementarer Teil jedes Itemsets von DotA Helden und gibt dem Spieler weitere Handlungsmöglichkeiten. Fähigkeiten beinhalten z.B. Positionsveränderungen, Teleportation, Silence, Stuns, Statveränderung, Heilung, Magische Immunität, Resistenzverringerungen, Bewegungsboni und mehr. Erfinderische Anwendungen verbunden mit schneller Reaktion erlauben auch das Ausweichen von gegnerischen Zaubern. Die Vielfalt der Items und deren Anwendungen erlauben auch eine fast freie Hand bei der Spielart eines Helden. Es gibt Helden, die sowohl als Support, als auch als Carry funktionieren und Helden die je nach Farmpriorität neue Rollen entwickeln können. So können sie auch im Laufe des Spiels in die Carry Rolle hineinwachsen, sollte ihnen das Spiel die Möglichkeit geben. Die offensichtliche Konsequenz davon ist, dass Hard Carries keine Pflicht sind. Es ist möglich, Spiele ohne Carry zu gewinnen oder mit mehr als einem zu spielen. Helden können in jede Lane gehen und dort funktionieren, solange eine Strategie dahinter steht. Die Vielfalt bedeutet, dass Spiele von 10 Minuten bis über 90 Minuten gehen können. Es gibt jedoch noch einen weiteren elementaren Teil bei Items und das sind die Kosten. LoL hat ein höheres Grundgoldeinkommen als DotA, es befindet sich jedoch weniger Gold auf der Karte zum Farmen. Das teuerste Item in LoL kostet 3800, in DotA sind es 6750. In DotA sind mit dem Aufhäufen solcher Mengen Gold jedoch Risiken verbunden, denn ein Tod verringert das Guthaben. Hinzu kommt noch etwas, was wir Gold- und Sloteffizienz nennen. In LoL ist das goldeffizienteste Item auch das sloteffizienteste, weshalb es üblich ist, sehr früh auf ein großes, teures Item wie Infinity Edge zu gehen. Die Risiken sind schließlich gering und es ist effizient. In DotA ist das goldeffizienteste Item der Ironwood Branch mit einer Kost von 53 Gold, welcher jedoch auch das slotineffizienteste Item ist. Ein Branch bringt +1 auf alle Stats und benötigt dafür einen Itemslot. Der Ultimate Orb bringt +10 auf alle Stats kostet jedoch mit 2100 Gold fast das 40-fache für das 10-fache an Wertung. In Dota bezahlt man zusätzlich Gold für die Sloteffizienz eines Items, weshalb Raum im Inventar selbst zu einer Währung wird, die man beachten muss. Teure Items in DotA sind goldineffizient. Man bezahlt wesentlich mehr für sie, als man aus ihnen herausbekommt, weshalb es glatter Selbstmord ist, diese Items vom Start des Spiels an, anzustreben. Die Folge ist simpel und einfach, das jedes einzelne Item tatsächlich brauchbar ist und es Teams im Rückstand Möglichkeiten bietet. Sie mögen zwar weniger Gold besitzen, jedoch bekommen sie mehr Wert für dieses Gold, was es ihnen trotz allem ermöglicht, den stärkeren Gegner zu bekämpfen. Bezüglich Masteries und Runen kann ich nur sagen, dass mir dieses System ebenso missfällt, wie das Erwerben von Helden. DotA basiert auf der Idee, dass alles einen Counter besitzt, somit wäre es unmöglich, das Spiel zu balancen, sollten nicht alle Helden verfügbar sein. Es macht das Spiel unfair gegenüber neueren Spielern. Während dies noch akzeptabel bei der Championwahl in LoL ist, da mehrere Champions effektiv das Gleiche tun, ist es für mich inakzeptabel bei Masteries und Runen. Ein neuerer Spieler hat einen reelen Nachteil ausschließlich auf der Basis dessen, dass er bisher weniger gespielt hat, als seine Gegner. Offensichtlich ist dieses Problem in Ranked nicht wirklich vorhanden, jedoch ist dies nicht der einzige Teil des Spieles. Ansonsten kann ich nur sagen, dass der Dota 2 Client dem von LoL wesentlich überlegen ist, was Features angeht. In-game UI ist Geschmackssache, aber erwähnt werden sollte die Interaktionen von Dota 2 Helden miteinander und mit ihren Items. Die Massen an Dialogen in dem Spiel sind verrückt, jeder einzelne Held hat ca. 30 Minuten Material an Voice Lines. MMR - Matchmaking Rank Im Allgemeinen ist das MMW in DotA ein sehr umstrittenes Thema. Einige finden es unfair - andere lieben es. Die Idee hinter dem MMR System ist es, Spieler gegen Spieler auf einem ähnlichen Fähigkeits-Level antreten zu lassen. Davon profitieren zum einen die Anfänger - die sich beruhigt einspielen können und zum anderen dient dieser Wert als Motivator, denn nur weil man niedrig einsteigt bedeutet das nicht, dass man nicht an die Spitze kommen kann. Für jedes Ranked-Spiel gibt es ca. 25 + oder - Punkte. Man muss aber bedenken, Dota 2 ist auf kompetitives Spielen ausgelegt. Die Mehrheit kennt sich aber nicht mit der kompetitiven Szene, geschweige den kompetitiven Picks aus und spielen Dota 2 nur aus Spaß. Im Endeffekt zählt aber immer die Leistung der gesamten Truppe und das entsprechende Ergebnis für die Ligatabelle. Deswegen haben Solorankings in Dota 2 keine Aussagekraft! Das jetzige Soloranking in Dota 2 setzt sich auch nur mit Leuten zusammen, die mehr oder weniger genauso gut wie du spielen, damit alle ihren Spaß an der Sache haben. Jeder Spieler bekommt 5 MMR Werte um seinen Skill zu messen und zu sehen wo er steht. Solo rating (Normale Spiele) - Unsichtbar Party rating (Normale Spiele) - Unsichtbar Solo rating (Ranglisten Spiele) - Im Profil ausgestellt Party rating (Ranglisten Spiele) - Im Profil ausgestellt Team rating (Ranglisten Spiele) - Im Team-Profil ausgestellt Natürlich gibt es auch eine Weltrang-Liste der besten Spieler. Besten-Liste

Copyright © 2003 - 2018 DRUCKWELLE e.V. - Impressum

Alle Rechte vorbehalten.

Obwohl die Administratoren und Moderatoren von DRUCKWELLE e.V. versuchen, alle unerwünschten Beiträge von diesem Forum fernzuhalten, ist es für uns unmöglich, alle Beiträge zu überprüfen. Alle Beiträge drücken die Ansichten des Autors aus und DRUCKWELLE e.V. sowie Invision Power Inc (Entwickler von IPS Community Suite) können nicht für den Inhalt jedes Beitrags verantwortlich gemacht werden. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen. Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen.

×

Wichtige Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.