Jump to content

Empfohlene Beiträge

Vielleicht ist es auch einfach nur das wir Technikfreaks sind und gerne neue Spielzeuge haben wollen... da versucht man sich die 1000,-€ als sinnvolle Ausgabe schön zu reden ;) 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich mache nicht mehr, so wie früher, jeden neuen shit (egal ob er sinn macht oder nicht) mit.

wenn du die kohle hast und es dauerhaft deinen serotoninspiegel erhöht: go for it ! man lebt nur 1 mal :)

ich wollte nur, in bester absicht, mahnend den finger heben ...

 

intel bringt im juni/july skylake-x mit bis zu 10 kernen. SKY´S THE LIMIT ! :)=

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gaming PC: da muss ich noch einiges einrichten, bis der soweit aufgerüstet ist. Die Komponenten kosten auch ein Vermögen :(

bisher spiele ich daher fast nur auf meiner PS4 und muss mich am PC mit einer kleineren Rechenleistung zufrieden geben. Immerhin die Graftikkarte hat ihren eigenen Arbeitsspeicher^^. Hat jemand einen guten Bildschirm, den er empfehlen kann? Marke ist relativ egal, Hauptsache eine zufriedenstellende Leistung, Größe 17< 27, Anschluss über HDMI und tolle Bildqualität 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Monitor für Konsole ... mhhh da gibts so Große von Samsung und Toshiba etc, mit denen kann man auch Rundfunk-Sachen empfangen ... glaube das sind Fernseher ;D

Mal im Ernst: Wenn due tolle Bildpracht haben willst wäre ggf. ein FullHD Fernseher nicht verkehrt.
Wenn du eher competetive spielen willst dann ggf. sowas :
https://www.amazon.de/BenQ-RL2455-Konsolen-eSports-Monitor/dp/B01H07FVOK

Hab die 144Hz Variante für den PC und muss sagen was Verzögerung etc angeht sind diese Zowie teile nicht schlecht, aber du willst ja auf ner Konsole speilen... also sind 60 Hz max und dann auch nur 30fps(oder doch 60fps?). Das Bild ist an sich ist auch echt OK. Es gibt aber bessere in Sachen Kontrast und Farbtiefe.

Hier ein Link in dem noch ein paar sachen beschrieben sind:
http://gamingmonitor.de/gamingmonitor-fuer-ps4-oder-die-xbox-one/

Aber das ganze Konsolen Zeug ist vielleicht besser im bereich "Konsolen" aufgehoben:

https://druckwelle-hq.de/forum/34-dw-konsolen/

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin,

ich überlege gerade ob ich mir dieses Jahr mal einen neuen Rechenknecht gönne.
Deshalb mal die Frage was ihr momentan so empfehlt, wenn der Preis durchaus an der 3k € Marke kratzen darf.

Ich hab mir jetzt mal in der CT und so ein paar Bauvorschläge und die GameStar-PC's bei One.de angeschaut, also was die so für Hardware drin haben.
Dabei stellt sich mir die Frage zwecks CPU: AMD Threadripper mit 12 oder 16 Kernen, oder doch lieber nen Intel mit 8 Kernen? Hat schon jemand Erfahrung mit Threadrippern sammel können?

Ansonsten überlege ich auch gerade sowieso noch bis zum Sommer zu warten, weil Nvidia wohl mal wieder neue GraKa's raus bringen will :icon_beuj:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

http://www.pcgameshardware.de/CPU-Hardware-154106/Tests/Rangliste-Bestenliste-1143392/

Wirklich nennenswert sind die 3 folgenden Unterschiede:

Spoiler
  • AMDs Prozessoren haben im direkten Vergleich mehr Rechenkerne und damit auch eine höhere Leistung bei Aufgaben, die für mehr Kerne optimiert sind, etwa Videobearbeitung. Intels Prozessoren haben dafür höhere Taktfrequenzen, was sich positiv auf die Leistung in PC-Spielen auswirkt.
  • Intel-Prozessoren unterstützen einige Technologien wie Apples Schnittstelle Thunderbolt 3, für die AMD bislang keine Lizenzen hat.
  • Alle Ryzen-Prozessoren von AMD haben entsperrte Multiplikatoren und können somit einfach übertaktet werden. Übertakten heißt: Der Prozessor wird mit einer höheren Taktfrequenz betrieben, als vom Hersteller vorgegeben, um so eine höhere Leistung zu erzielen. Laien sollten hier allerdings vorsichtig sein: Der Prozessor kann schnell heiß werden! Wer keine entsprechende Kühlung am Rechner hat, sollte die Finger vom Übertakten lassen. Bei Intel-Prozessoren muss man beim Übertakten darauf achten, ein Modell mit dem Zusatz „K“ zu kaufen, da nur diese entsperrte Multiplikatoren haben.

Sprich für den normalen/gehobenen Gamer-PC rausgeschmissenes Geld. Selbst ein i7 ist für den Durchschnittsnutzer oftmals nicht erforderlich, da diese idR nicht vom Hyperthreading (gerne via google informieren, ob man davon profitieren könnte (Video/Bildbearbeitung, ...)) profitieren. Ein ordentlicher i5 + WaKü + OC kann hier für gleiches/weniger Geld bessere Ergebnisse erzielen (s. Benchmark oben bei Gaming only - i5 8600k auf Platz 3, da wenig Spiele auf Hyperthreading optimiert sind).

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Naja, ich glaube aber momentan zeichnet sich schon so ein Trend zu besser Ausnutzung von mehr Rechenkernen bei Games ab, wenn auch nicht so offensichtlich. (z.B. PUBG profitiert wohl gut von mehr Kernen)

    Zudem sollte der Rechner dann auch für 4+ Jahre ohne Aufrüsten auskommen ;)

    Im Bezug auf CPU Wahl hatte ich auch mehr so den Stromverbrauch und Wärmemanagement im Visier. Weil wenn ich das richtig im Kopf hab fressen die AMD ja gut Strom, oder?
    Und von WaKü halte ich nicht so viel, bzw. bevorzuge ich eine gute Luft-Kühlung mit großen Lüftern. Und OC Optionen sollten nur optional und eventuell als Aufrüst-Alternative vorhanden sein.

    Aber wie auch immer, erstmal noch die neuen GraKa's abwarten, was die so bringen.

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Ich empfehle, auch nachdem ich das schon mit @MacG besprochen hatte(weil ich auch langsam mal nen "Neuen" brauch), bis nächstes Jahr zu waren, weil mit Spectre und Meltddown diese Jahr wohl nur Schrott erscheinen wird. Außerdem sollen wohl im nächsten Jahr die Zen2 CPUs von AMD erscheinen, und die haben dann im Low-Segment wohl nicht 8, sondern 12 Kerne. Also vielleicht....SCHNIEF!

     

    PS: Und laut Carmack von ID sollen in einigen Jahren die meisten Spiele bis zu 64 Kerne nutzen können, mehr Kerne ist also immer gut.

    bearbeitet von tdkoe-descander

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    vor 27 Minuten schrieb tdkoe-descander:

    Ich empfehle, auch nachdem ich das schon mit @MacG besprochen hatte(weil ich auch langsam mal nen "Neuen" brauch), bis nächstes Jahr zu waren, weil mit Spectre und Meltddown diese Jahr wohl nur Schrott erscheinen wird. Außerdem sollen wohl im nächsten Jahr die Zen2 CPUs von AMD erscheinen, und die haben dann im Low-Segment wohl nicht 8, sondern 12 Kerne. Also vielleicht....SCHNIEF!

     

    PS: Und laut Carmack von ID sollen in einigen Jahren die meisten Spiele bis zu 64 Kerne nutzen können, mehr Kerne ist also immer gut.

    Naja, ganz so allgemeingültig würd ich das jetzt nicht sagen. Kommt halt auch drauf an, ob mit dem jetztigen Setup noch was geht oder nicht. Bei dir geht es halt auch noch mit dem alten ausreichend gut.

    Wenn das, was ich Spielen will, auf meinem jetzigen Rechner nicht mehr spielbar läuft, ist es natürlich etwas schwer mit dem Warten.

    Zumal man schauen sollte was man spielen will. Wenn es durch die Meltdown/Spectre problematik nur 2-4% weniger Leistung mit den entsprechenden Patches hat, als ohne diese, man jetzt aber mit einer Krücke spielen muss die gerade so 30 FPS schafft, dann würde ich trotzdem jetzt was neues anschaffen und nicht auf die nächste Generation warten, die dann den Fehler (hoffentlich) nicht mehr in Hardware gegossen hat.

    Wenn ich natürlich eine Anwenung/spiel habe das knapp 20% weniger Leistung aus der CPU holen kann, würde ich warten. Ist eine einzelfall Betrachtung.

    bearbeitet von MacG

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

    Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

    Benutzerkonto erstellen

    Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

    Neues Benutzerkonto erstellen

    Anmelden

    Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

    Jetzt anmelden

    Copyright © 2003 - 2018 DRUCKWELLE e.V. - Impressum

    Alle Rechte vorbehalten.

    Obwohl die Administratoren und Moderatoren von DRUCKWELLE e.V. versuchen, alle unerwünschten Beiträge von diesem Forum fernzuhalten, ist es für uns unmöglich, alle Beiträge zu überprüfen. Alle Beiträge drücken die Ansichten des Autors aus und DRUCKWELLE e.V. sowie Invision Power Inc (Entwickler von IPS Community Suite) können nicht für den Inhalt jedes Beitrags verantwortlich gemacht werden. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

    Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen. Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen.

    ×

    Wichtige Information

    Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.