Jump to content

Empfohlene Beiträge

Ich versuche mal die Diskussion hierher zu bringen, damit der Ursprungsthread nicht so Misshandelt wird ;).

Du wirst es mir nicht glauben, das sind alles Zitate aus dem offiziellen, voll umfänglichen Parteiprogramm! Ich mache gerne weiter mit meiner Analyse, brauche dafür aber ein bischen mehr Zeit.

Ich möchte vorweg auf ein paar von @Rasczak Äußerungen eingehen:

1. Den Begriff "völkisch" von seinem Ursprung zu lösen ist ein perfider Versuch, über die Sprache eine Verrohung der Gesellschaft herbeizuführen. Sollen Begriffe wie "Kanacke" und "Neger" wieder gebräuchlich werden? Ist es das was Frauke Petry meint, wir sollten den Zeitgeist zurück drehen?

2. Das die Antifa mit Steuergeldern finanziert wird ist genauso scheiße, wie der NSU-Skandal in den unsere Bundesregierung mehr verstrickt ist als sie zugibt und aktiv Zeugen und Beweise vernichtet!

3. Divide et impera und Königsmechanismus.

4. Du darfst gerne die gleichen Zitattechniken beim Parteiprogramm der Linken benutzen, wie ich bei der AfD. Ich bin gespannt!

5. Du fragst, ob wir irgendwo noch Neonazis in nennenswerter Zahl finden? Dazu darfst du gerne mal auf unsere eigene Regierung gucken!

Wiederholungen erhöhen das Erinnerungsvermögen:

Ich freue mich auf einen politischen Schlagabtausch.

Bitte belegt Aussagen mit Links oder Quellen!

bearbeitet von lemba

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ne also .. ich bin nicht der Advokat der AfD und hab mit denen auch nix zu tun. Ich finde nur den Umgang mit den Themen sehr unprofessionel, antidemokratisch und die daraus resultierende Spaltung der Leute in zwei Lager für höchstgefährlich. Vor allem wenn die andere Seite nen Persilschein hat.

Eines meiner Lieblingszitate und ein Lebensmotto ist Evelyn Beatrice Hall : I disapprove of what you say but I will defend to the Death your Right to say it.

Und bis auf Einschränkungen wie bei bekloppten Extremisten versuch ich das auch auszuleben.

 

Da wir auf dem Niveau einer Talkshow angekommen sind - Du lieferst aus dem zusammenhang gerissene Zitate. Ich schreibe etwas dazu. Keine Antwort aber es können mehr solcher Zitate geliefert werden.

Das ist keine Diskussion und damit hier eigentlich auch wieder Schluss.

Uneigentlich geh ich mal noch auf Deinen ersten Link ein :

Wieder ein link auf ein "Einheitsmedium" (gehören der SPD nicht ~10% aller Printmedien als 2ter hinter Springer?) wo sich erstmal zig Politiker aufregen dürfen über die Petry um dann mit abermals 3 aus dem Kontext gerissenen Sätzen aus einer über 30 Minuten langen Rede rumzuhetzen. Ja rumhetzen, was anderes ist das nicht mehr. Journalist? Pressekodex? Das ist doch nur ein zusammenschmieren von 3 emails von Politikern und dann nochmal was drunterrotzen damit jeder der keine eigene Meinung haben will eine serviert bekommt. Ich wette der Fatzke hat sich nichtmal die Mühe gemacht die Rede komplett anzuhören, wie die Politiker vermutlich auch nicht. Das fällt dann immer nur kurz in Talkshows als peinliches Schweigen+Themenwechsel aus wenn man feststellt sie haben sich überhaupt nicht mit Ihrer Materie beschäftigt. Gar eine Konfrontation mit Petry und das hinzufügen eines Statements von Ihrer Seite ... daran ist doch gar nicht zu denken weils die Hetze sonst nicht funktionieren würde. Das wäre in meinen Augen aber der richtige Weg. Aber komischerweise wird immer nur über Dritte geredet, nicht mit Ihnen.

Wenn man doch so im Recht ist, wenn man doch so gute Argumente hat - warum stellt man die Gegenpartei dann nicht im Dialog kalt? Seltsam ..

Der Originalkontext der Rede vom _Tag der deutschen Einheit_ war die Überwachung zu DDR Zeiten. Die Angst von Menschen zu sagen was sie denken. Und wo sind wir heute? IM Kahane bekommt Staatsgeld vom Marsmännchen in den Arsch geschoben damit sie Gesinnungsüberwachung betreiben kann. Wenn jemand sich zu kritisch äussert wird er sozial und gar noch materiell ins aus geschoben. Du willst Deine Kneipe oder Dein Hotel an eine demokratische Partei vermieten? Ne du, lieber nicht. Der schwarze Block kommt sonst im Kahanetaxi zu Dir. Solange es nichts verbotenes ist wie Beleidigungen oder Holocaustleugnungsdeppenkram sollte jeder seine Meinung frei sagen können. Davon sind wir aber schon recht weit entfernt wenn schon die Leute in der zweiten Reihe das System dann abbekommen (Hier z.B. die Wirte/Hoteliers).

Darum ging es und dort sieht sie Handlungsbedarf. Kann ich uneingeschränkt unterschreiben. Wir sind bald wieder bei "kauft nicht beim juden". Nur das es diesmal die Deutschen sind. Gestützt von Politikern wie unserem Justiz(!)minister und der Vizebundestagspräsidentin (die sich ja von "Deutschland verrecke" nicht distanzieren will - dürfte dann klar sein wofür die sich politisch so einsetzt). Um die Juden kümmern sich ja leider schon andere Faschisten (Nein, keine deutschen Neonazis, eher so wölfe ... graue ... und Christen hassen sie .. Aleviten ... Schwule ...)

Mussolini, Mao, Stalin und weitere lachen sich vermutlich derzeit tot.

Die Medienkontrolle scheint gut zu funktionieren. Ich lese schon lange nix mehr aus dem Bereich Springer/FAZ/SPDPresse.  Neopresse hintergrund epochtimes ... ein bischen liveleak. Ab und zu mal reuters/cnn. Und am besten zum gleichen Thema auch direkt von mehreren davon. Eurotopics würd ich auch noch nennen als euroweiter Aggregator. Die sind alle auch nicht der grösste Wurf in Sachen Neutralität aber um mindestens eine Grössenordnung besser als der übliche Schmuh.

Lesenswert und weitestgehend wertfrei (zumindest was von Müller stammt) ist http://www.cashkurs.com/ - Einfach weil Mr.Dax im Geschehen ist und die komplexen miesen Spielchen die getrieben werden in einfachen Worten ausdrückt und die Verbindungen herstellt. (leider nicht mehr kostenlos, man findet aber vieles von ihm auf youtube wenn man den titel des themas kennt)

 

bearbeitet von Rasczak

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wer lesen kann, ist klar im Vorteil. Ich habe gesagt, das ich auf die anderen Punkte eingehen werde, wenn ich Zeit dafür habe. Du hattest schnell aus der Hüfte geschossen geantwortet, ich habe nur kurz zurück geschossen ;).

Ich habe weder das Niveau auf Talkshow Ebene gedrückt (und wenn schon, hier lesen auch andere Menschen mit, also darfs auch etwas Unterhaltung sein) und ich habe kein Zitat aus seinem Zusammenhang gerissen, sondern klar die Punkte benannt wozu sie gehören und im Kontext gelassen. Also wenn du schon Kritik an meiner Streitkultur übst, solltest du nicht anfangen, mit Steinen zu werfen - wegen Glashaus und so.

Lügenpresse ist auch so eine wunderbare Keule, um jeden Dialog im Keim zu ersticken. Da hast du recht: Da spare ich mir auch jeden Dialog, denn dafür ist mir meine Zeit zu schade.

Ich lese möglichst breit gefächert, um keinen ideologisch verklärten Blick zu bekommen. Diesen Vorteil hast du dir leider selber genommen und steigerst dich in deine selbsterklärende Welt. Die AfD befeuert genau diese diffusen Ängste; schlimmer noch, sie nutzt sie zu eigenen Machtzwecken aus!

Was glaubst du, bleibt von der AfD und ihren "völkischen" Versprechen, sollten sie es tatsächlich in den Bundestag schaffen?

Ich weiß es nicht! Und genau das macht mir auch Sorgen!

Natürlich bin ich nicht so verklärt und wüsste nicht, das Integration eine Herausforderung ist.

Aber es ist unsere VERDAMMTE PFLICHT! Wir sind eines der reichsten Länder der Welt (im Moment glaube ich auf Platz 3) und haben Alters- und Kinderarmut, marode Straßen und Schulen und ein reformbedürftiges Schulsystem.

Bei uns ist so viel im Argen und DARAN SIND DIE FLÜCHTLINGE SCHULD? Kopf->Tisch

Welche abendländischen Werte möchtest du denn verteidigen?

Nächstenliebe?

Führsorge?

Oder dann doch lieber die Wirtschaft...

Wer Angst hat das ca. 1% fremde Menschen (auf die Gesamtbevölkerung in Deutschland gesehen) es schaffen uns unsere deutschen Werte kaputt zu machen, der hat es nicht verdient Deutscher zu sein und weiß wahrscheinlich noch nicht einmal wieso!

Ich bin jetzt erst mal zum Film gucken verabredet. Morgen nehme ich mir Zeit und gehe detailliert auf deine anderen Fragen ein. Versprochen :).

bearbeitet von lemba

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ah sorry, das hab ich überlesen bzw. ausgeblendet Da du ja direkt die zweite Ladung gezündet hast obwohl die erste noch viel Diskussionsstoff bietet.

Ich habe zu keinem Zeitpunkt gesagt das ich mich mit den "Verfechtern des Abendlandes" auf eine Seite stelle oder sympathisiere. Ich bin eh Atheist, Pastafari, Technomancer oder so. Diese christlichen Werte sehe ich als teils gute "Instruktionen eines geschickten Geschichtenschreibers um die damalige Zivilisation mit Regeln zu versorgen". Gute Intention, teils gute Ausführung, mittlerweile aber weitestgehend überholt (ok so romantische Sachen wie Nächstenliebe sind noch okay insofern das nicht wieder direkt in Backe hinhalten und so mündet ...).

Ich hab auch sowohl zu "alten Migranten" aka lange hier lebenden und wie man neudeutsch so schön sagt "integrierten" Türken oder sonstwem ein Problem. Im Gegenteil, als Kind durfte ich erfahren wie wir damals schon Anfang der 90er Flüchtlingen halfen die bei einer befreundeten Familien untergekommen waren. Auch hatten wir mehrere Monat bei uns "Ebi" wohnen. Freund von ner Freundin meiner Mutter, die hatten Streit, wir haben ihm ne Bleibe gegeben nachdem sie ihn rausgeworfen hatten. Leider war Ebi dann wohl doch ein Arschloch. Das letzte was ich weiss ist das er aus dem Haus stürmte mit "Der schütte ich Säure ins Gesicht". Hab ich damals nicht verstanden.

Auch heute habe ich noch viele Bekannte/Freund/Arbeitskollegen des (zumindest so oft dargestellten) Problemkreises Türken/Muslime. Komischerweise hat sich da jedes Vorurteil bestätigt. Integriert? Eltern sprechen deutsch? Ja hat bei mir Ausbildung gemacht und man grüsst sich regelmässig. Eltern zuhause, nur türkisch. Frau wurde "versprochen". Sieht man nicht mehr. Nur Beobachtungen. Keine Wertung.

Ich finde es auch richtig das wir Helfen bei den Konflikten, obwohl eigentlich andere sie ausgelöst haben und ind er Verantwortung sind. Aber (ja ich weiss das macht mich zum Nazi, ich hab nichts gegen Flüchtlinge, aber...). Es muss bezahlt werden. Es muss gewuppt werden. Und da tut die Regierung nicht viel ausser Schönmalen. Ohne Ehrenamtliche wäre schon alles zusammengebrochen. Klatscht nicht für die kaputte Merkel, klatscht für die Familienmutter die abends noch aushilft in den Heimen. Evtl. gar für den Pascha putzen darf weil der sich zu fein ist aufgrund seiner Weltanschauung. Das sind die wahren Helden in der "Flüchtlingskriese".

Ich bin absolut dafür das jeder der wirklich Asyl benötigt von uns aufgenommen wird und das ist eine MENGE. Aber ein Grossteil dessen was wir derzeit unkontrolliert aufnehmen fällt da gar nicht darunter. Im Gegenteil, das alles läuft so unkontrolliert das christliche Flüchtlinge in Heimen von islamischen drangsaliert und bedroht werden. Die finden hier haargenau das wieder wovor sie geflohen sind.

Erkläre bitte mal einem "Muttchen" das noch Dresden mitaufgebaut hat nach dem Krieg das ein Syrier nun jährlich 360K€ bekommt für seine 4 Frauen und 23 Kinder ohne jemals etwas hier getan zu haben während sie nur Grundsicherung bekommt weil der Mann früh verstorben ist. Erklär Ihr das Linke und teils gar Politiker Bomber Harris auffordern Dresden erneut zu bombadieren. Kannst Du Dir vorstellen was in der dann los ist?

Das ist auch nicht die Schuld von dem Syrer. Mal ehrlich, wenn mir einer sowas anbieten würde, ich würds auch nehmen. Das ist die Schuld des Systems!

Klar gehen dann auch die "rechten" her und benutzen das und es bestimmt nicht die Regel. Aber es häuft sich und das immer mehr. Und es ist unnötig.

Aber es darf doch nicht sein das Leute die hier seit Geburt leben und für das System gearbeitet aka eingezahlt haben, teils schlechtergestellt werden als Leute, denen wir einen temporären Schutz bieten wollen bis ihre Heimat befriedet ist? Selbst den Linksradikalen stinkts ja wenn Ihre besetzten Häuser zu Flüchtlingsheimen werden sollen :P

Anstatt das mal an diesen Problem dann gearbeitet wird gibts mehr Kampf gegen Rechts (nie gegen Links) und ausmerkeln und das ist schwer auszuhalten. Ich kann da verstehen das es auch viele Protestwähler gibt weil sich nix bewegt und die alte Raute des Grauen einfach nur Ihren "Wir schaffen das" Scheiss wiederholt. Einen Scheiss hat die geschafft. Das waren die Ehrenamtlichen und Kommunen die bis zum Zerbersten alles gegeben haben während die Alte im Bundestag Pläuschchen gehalten hat.

Auch wenn es nicht heisst das wir so verfahren müssten :

Schau Dir mal an wie Länder wie Kanada, Australien, NS, Japan ... ja selbst China, Russland und USA Immigration handlen. Das mindeste sollte doch sein "Hallo, ich bin neu. Lerne Sprache. Danke für Hilfe". Stattdessen wird gar noch gefordert wie man es sonst eher von Mayzek und Co kannte. Würde ich nun, selbst ohne Not in ein fremdes Land emegrieren würde ich mich um Sprache bemühen, um einen Job und mir die Lebensweise anschauen und mich versuchen einzugliedern. Und dabei würde ich nicht auf einen Kurs warten für den ich dann noch 5€ Taschengeld bekomme, ich würd mir son alten Langenscheidt kaufen, bzuw. Downloaden. Findet das bei uns statt? Nein wir haben Paralellgesellschaften und mittlerweile No-Go Areas. Ein Freund von mir ist Sani auf nem NA in Hamburg. Der erzählt mir Geschichten die ich ihm teils nicht glauben will. Navi teilt an gewissen Punkten mit das nur mit Polizeischutz weitergefahren werden darf. Waffe am Kopf "Wenn der Tot, Du tot!".

Probleme haben wir genug, wie Du schon angesprochen hast auch Altersarmut und Kinderarmut selbst in so einem "reichen" Land. Dafür waren nie Ressourcen da, nichtmals zukunftsorientert aka z.B. Bildung.

Jetzt kommen plötzlich junge Männer aus afrikanischen Staaten, die natürlich minderjährig allesamt sind (allein schon weil strafunmündig) und Geld brauchen. Das ist dann da. Auch "Profitiert Deutschland" davon da ja soviele Jobs in der Baubranche enstehen. Warum haben wir für unsere Obdachlosen und Studenten denn in der Vergangenheit nicht gebaut. Und wenn der angeblich 12 jährige hier nen Christen absticht hat das nichtmal Einfluss auf das Asylverfahren. Es wird uns doch schon sehr viel zugemutet finde ich.

Nicht falsch verstehen, das schaffen von Heimplätzen finde ich voll in Ordnung. Ich versteh nur nicht warum das vorher nicht für die eigene Bevölkerung möglich war, bzw. immer noch nicht ist.

Seien wir doch ehrlich, es herrscht das absolute Chaos und keiner denkt mehr an die Allgemeinheit oder gar Zukunft, sondern die sichern sich nur noch Ihre Rentenbezüge (wie die trulla da neulich mit dem gefakten lebenslauf) und kaufen sich dann in SA nen schönes Anwesen.

Gemahnt wurde lange .. Buschowsky, Heisig, Sarazin (letzerer wurde sozial eliminiert weil er ein Buch mit langweiligen aber offiziellen Statistiken schrieb ... okay und ein bischen Scheisse laberte). Keinen hats Interessiert - bald dürfen wir es ausbaden.

Hat die AfD Antworten darauf? Kein Plan. DARAN wird sie sich messen lassen oder scheitern. Aber sie spricht es wenigstens an und merkelt es nicht aus. Darum will ich mal abwarten was von denen kommt so wie ich damals auf die Piraten gespannt war. Aber solange die nicht offensichtlich ins Unrecht abdriften (Was in meinen Augen eher ein Maas macht) sollte man Ihnen die Chance geben zu zeigen das sie vernünftige demokratische und zu unseren Werten (damit meine ich nun abermals nix "völkisches" sondern eher unser Zusammenleben europäischer Völker, was auch wiederrum was ganz anderes als die EU ist) stehende Politik betreiben wollen. Wohlgemerkt nach dem Grundsatzprogramm OHNE Kontextzeriss :P

Was ich aber nicht leiden kann ist die Art wie mit der AfD umgegangen wird. Das wäre auch der gleiche Fall bei einer neuen Piratenpartei, einer neuen Grünen etc. Ganz witzig ist das schon die AfD 1.0 .. also mit dem komischen Eurokritikerprofessor da dessen Name so unwichtig ist das ich ihn vergessen habe ... ähnlich angegangen wurde. Und der war nur gegen die EU :D

Das ist doch nur noch reines Kampfbeissen ala "Jeder Sitz für die ist einer weniger für meine Freunde". Und das ist einer Demokratie unwürdig.

 

Edith Nachtrag für @lemba

Schau Dir bitte das normale öffentlich verfügbare Programm der AfD zu den Punkten an und nicht diese herausgezogenen Zitate. Die ergeben im Kontext zumeist einen völlig anderen Sinn. Da können wir zwar auch nicht "dahinterschauen" was nun wirklich die Absicht ist, aber die Ausgangslage ist eine völlig andere. Und solange die Ausgangslage nicht die gleiche ist, macht eine Diskussion darum keinen Sinn.

Zitat

Ich lese möglichst breit gefächert, um keinen ideologisch verklärten Blick zu bekommen. Diesen Vorteil hast du dir leider selber genommen und steigerst dich in deine selbsterklärende Welt. Die AfD befeuert genau diese diffusen Ängste; schlimmer noch, sie nutzt sie zu eigenen Machtzwecken aus!

Zum einen kommt man ja um diese Medien trotz Meidung nicht herum, zum anderen erschliesst sich mir nicht, wie die AfD CNN, Liveleak, reuters und weitere Medien "übernommen" hat um mir einen ideologisch verklärten Blick aufzudrücken?

Erläuterst Du mir dann mal auch wie die AfD die SPD-Printmedien benutzt für ihre eigenen Zwecke?

bearbeitet von Rasczak

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

"Das die Kräfte in der Opposition sind und die nicht islamistische Terroristen und Fundamentalisten sind...."

Wagenknecht mag ich ja halbwegs aber hier ist mal wieder totaler Fehlgriff :D

Die meisten sind gemässigte Rebellen die von den USA Waffen bekommen und Ungläubige köpfen.

Der Rest der Opposition ...

Assad : Ja hey, dann kommt, machen wir demokratische Wahlen!

Opposition so : Ne wir blockieren das und sagen danach das Du ein unlegitimierter Despot bist

:D

Klasse Sache, danke Paul :D

Ansonten hat hier die Wagenknecht leider wieder zu vielen Teilen recht. Assad? Bööööööse. Ist totales Arschloch mit Diktator wie Hussein. Wie? In den meisten Bereichen Syriens ist kein Krieg? Die Menschen leben und sind zufrieden und sp? Das kann nicht sein! Wir müssen mehr Waffen an Saudi Arabien liefern damit die mehr Schwule Baukranen. Kussfrauen steinigen und andere Länder bombadieren!

Disclaimer: Assad ist ein Arschloch, aber es gibt keine bessere Alternative, zumindest kenne ich keine. Genauso wie es bei Hussein und Gaf ... ne okay, bei dem schon.

Gehört die Wagenknecht eigentlich politisch gesehen schon zur AfD ? Ich mein, das die als Linke es wagt solche Wahrheiten rauszublasen ...

Schön fand ich den CDU Politiker der Prozente mit Redezeit gleichsetzen wollte. Abgesehen davon, das das total Hirnrissig ist, ist er Anhänger der absoluten Verliererpartei :D

bearbeitet von Rasczak

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mmhmm...das Problem ist nicht immer das System @lemba , sondern die Leute in ihm. Ich kann auch Scheiße bauen, ohne gegen Gesetze zu verstoßen, dann bin ich kein Verbrecher, sondern Banker, und nicht alle Polizisten denken nur mit ihrer Waffe, da sie der Schwanzersatz ist...man muss ein System erschaffen, das feste Regeln für das Miteinander schon eingebaut hat, seltsamerweise haben die meisten Steinzeitgesellschaften wie die Amazonasindianer/Berginidigenas oder die Buschmänner sowas, und damit der modernen Gesellschaft viel voraus, ob sie jetzt in Indien, Saudiearabische oder NSA, äh USA nicht funktioniert ^^ ...

bearbeitet von tdkoe-descander

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Stunden schrieb tdkoe-descander:

Tut mir leid, ich hab ein Gewissen, bin also eine aussterbende Art ^^ ...

Geht mir ähnlich... also so alleine und aussterbend sind wir gar nicht :)

Sorry @Rasczak ich bin heute doch nicht dazu gekommen, das Parteiprogramm der AfD weiter durchzugehen. Mache ich die Tage mal.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kurze Zwischenfrage: UN..was soll man davon halten? Die UN-eigene Hilfsorganisation verbraucht, für Verwaltung und ähnliches wie Werbung, 80! % des Etats, Organisationen wie PLAN International 20 % und werden noch an den Pranger gestellt wegen Korruption, wenn sie die Baugenehmigung für eine Schule beschleunigen wollen, obwohl sie mehr erreichen als die UNICEF, und das bei viel kleinerem Budget...der UN-Sicherheitsrat ist ein Witz, und ein schlechter noch dazu und die reichsten Staaten haben sich immer noch nicht auf ein Klimaabkommen einigen können, bei jeder Konferenz kommt sowas wie: "Wir haben tolle Ziele und werden sie bald umsetzen", und das seit 20! IN WORTEN: ZWANZIG! Jahren...

bearbeitet von tdkoe-descander

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

UN(icef) ist einfach ein Moloch wie GEZ oder die EU .. man braucht nur mal den Lebenslauf einiger Direktoren anschaun. Alles obsolet gewordene aus der Politik die dort geparkt wurden.

bearbeitet von Rasczak

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

http://www.cdu-austritt.de/

Nein, warum treten die denn da alle aus. Und dann noch teilweise zur AfD. Alles NAAZZIIIIS! Oder einfach Realisten?

@lemba

Wie soll das meine Sicht verändern? Es gibt dann doch Syrier die rechtstreu sind? Ohhh Überraschung! Allerdings nciht für jemanden der eh nicht pauschalisiert und davon ausging das unter den syrischen Flüchtlingen durchaus welche sind die Recht und Moral kennen. Ich pers. würde da unter den echten Syriern (also nicht Pass-Syriern) gar über 95% annehmen. Das Problem sind die übrigen 5% und die nicht echten Syrer. Vor denen usn nebenbei die Syrer selber warnen .... aber warn mal ne Merkel. Kannste Dir den Atem auch sparen.

Das sollte eine SELBSTVERSTÄNDLICHKEIT sein und kein Grund für den Bundesverdienstorden!

 

Nebenbei ist das "Zitat" für den Eimer. Bond hat oft auch gegen "einhemische" Schurken gekämpft :P

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schweden: Wehrlose Rollstuhlfahrerin stundenlang in Asylheim vergewaltigt

http://www.epochtimes.de/politik/europa/schweden-wehrlose-rollstuhlfahrerin-stundenlang-in-asylheim-vergewaltigt-a1948239.html

Zitat

Sie sei gelähmt gewesen vor Angst und habe nicht gewagt, sich zu wehren. Sie habe Angst um ihr Leben gehabt. Erst Stunden später sei es der Frau gelungen zu fliehen und die Polizei zu alarmieren.

Zitat

Es kam zur Verhaftung von sechs Verdächtigen, doch kurz danach entließ der Staatsanwalt alle Verdächtigen wieder.

Nicht pauschalisieren. Aber nach dem Freibrief ... wer hat denn keine Wut im Bauch ?

rapefugees.net .. Sowas gibts?

Edit: Anscheinend ja :

Zitat

Innere Unruhen in Schweden: Nach brutalem Vergewaltigungsmarathon einer jungen behinderten Frau im Rollstuhl durch 6 arabische Asylanten flog die Vertuschung auf, die Menschen gehen nach Freilassung der Täter auf die Straße – deutsche Medien schweigen

Erst kürzlich berichteten wir über eine Junge Mutter, die vor den Augen ihres Kleinkindes brutal durch eine islamisten Sexgang am Ententeich im Lüneburger Kurpark vergewaltigt wurde. Wenn man meint, es geht kaum schlimmer, wird man doch noch eines besseren belehrt. Die deutschen Medien berichten bislang gar nicht über diesen ekel- Fall der Flüchtlingsvergewaltigung. Neben Deutschland gibt es in der EU nur eine Regierung, die annähernd so viel lügt wie die Deutsche. Gemeint ist Schweden. Sowohl die angewiesene schwedische Polizei, als auch der Großteil der schwedischen Presse, versuchten die Nationalitäten der verantwortlichen Sex-Jihadisten dieser brutalen Tat über Tage zu vertuschen, doch das Opfer und deren Anwalt machten einen Strich durch diese Rechnung.

Hmmm wenn Schwedn nicht so kalt wäre ...

Hier wirds eher eklig. Nicht weiterlesen mit schwachem Magen :

Zitat

Die Frau wurde auf der Toilette von 6 muslimischen Wirtschaftsflüchtlingen geschändet, die Tat dauerte über Stunden an, das Opfer ist am Boden zerstört und in Behandlung

Die Ekeltat ereignete sich am 2. Oktober in Visby, Gotland. Zunächst berichtete die Aflonbladet, allerdings ohne die Herkunft der Täter zu nennen. Eine junge gehbehinderte Rollstuhlfahrerin im Alter um die 30, teilte sich eine Taxifahrt mit einem Wirtschaftsflüchtling. Als sie ihre Notdurft verrichten musste, bot der Asylant seine Toilette an. Er lockte das gutgläubige Opfer heimtückisch in das Flüchtlingsheim, dort misshandelte er die Frau noch auf der Toilette. Plötzlich kamen mehr und mehr Sex-Jihadisten, sie rissen die Frau vom Rollstuhl und vergewaltigten sie gemeinschaftlich brutal. Sie war wie paralysiert, schrie um Hilfe, schrie mehrfach “NEIN”, doch das interessierte die Araber nicht. Sie vergewaltigten sie über mehrere Stunden.

Die Wirtschaftsflüchtlinge stießen sie vom Rollstuhl, sie war wie paralysiert, schrie mehrfach um Hilfe und “Nein”, die Sex-Jihadisten erregte das nur noch mehr

Nach der Anzeige veröffentlichte die Polizei einen Facebook Post, weigerte sich allerdings wehement die Herkunft Täter zu nennen, nach starken Reaktionen seitens der User löschten sie den Post sogar vollständig. Der Anwalt des Opfers Staffan Fredriksson wandte sich allerdings an die Zeitung Expressen und machte dem Spuk ein Ende. Er nannte die  Herkunft der Täter. Kurz darauf entließ der Staatsanwalt mit Migrationshintergrund alle Täter. Schlimmer noch, er verniedlichte die Tat und verhöhnte das Opfer.

 

bearbeitet von Rasczak

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ganz ehrlich Rasczi, wenn ich mir den Text durch lese dann wird mir schlecht... Sex-Djihadisten, Wirtschaftsflüchtlinge?

Diese Rapefugees Seite gehört gesperrt und basta... Die Leute beherrschen nicht einmal die deutsche Sprache, aber hetzen Das können sie...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Auf keinen Fall...!

Nur wird dieser, aus meiner Sicht nicht zu duldende Vorfall für Propaganda Zwecke missbraucht. Ich habe zu solch menschenverachtenden Verbrechen, da interessiert mich die Nationalität einfach überhaupt nicht, eine mehr als konservative Einstellung.

Aus meiner Sicht legitimiert es die Autoren dieses Webauftritts in kleinster Weise, solch eine aufhetzende, rassistische Hetze zu verbreiten. Leider fallen solche Botschaften in der heutigen Zeit bei gewissen Bevölkerungsgruppen auf fruchtbaren Boden.

Hier liegt die Verantwortung in der jeweiligen Judikative ein klares Signal zu setzen und damit eine klare Botschaft senden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hatte schon angedeutet das ich die Seite auch ein bischen komisch finde. Ich versteh nur nicht wie man sich vordergründig über die Seite aufregt denn die Tat an sich.

Und den Begriff "Wirtschaftsflüchtling" finde ich durchaus okay, denn es gibt viele die eben aus diesen Gründen flüchten, bzw. vom deutschen Staat gar zu welchen gemacht werden (siehe 360k€ Fall).

Naja mal was anderes was zum Himmel stinkt :

http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/syrer-al-bakr-begeht-selbstmord-durch-erhaengen-laut-ermittler-belastet-er-landsleute-a1948320.html

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden schrieb Rasczak:

Ich hatte schon angedeutet das ich die Seite auch ein bischen komisch finde. Ich versteh nur nicht wie man sich vordergründig über die Seite aufregt denn die Tat an sich.

Und den Begriff "Wirtschaftsflüchtling" finde ich durchaus okay, denn es gibt viele die eben aus diesen Gründen flüchten, bzw. vom deutschen Staat gar zu welchen gemacht werden (siehe 360k€ Fall).

Naja mal was anderes was zum Himmel stinkt :

http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/syrer-al-bakr-begeht-selbstmord-durch-erhaengen-laut-ermittler-belastet-er-landsleute-a1948320.html

@Rasczak du findest die Seite rapefugees also nur ein bisschen komisch? Ich hätte es tatsächlich besser heraus stellen sollen und zu der Tat direkt Stellung beziehen sollen. Lass uns einfach mal im TS darüber reden, ich finde gerade nicht die nötige Konzentration, um dir adäquat zu antworten ;)

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@rapefugees : Der Ton ist dort ziemlich daneben und diletantisch. Ändert nix daran das sie anscheinend das machen was unsere Systempresse nicht darf/will. Nämlich einfach mal alles berichten was da so stattfindet.

Oder die Polizei für die das dann von oben geregelt ein "Vorfall" zu sein hat. Gut das heisst nicht das man sprachlich ins andere Extrem verfallen muss... aber ich sehe da schon eine actio-reactio.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

MMhmm...Vergewaltiger gibts in jeder Kultur, Ex von mir ist Polizistin und wurde mal von nem Kollegen vergewaltigt, der wurde entlassen, mehr ist nicht passiert...meiner Meinung nach gehören alle Vergewaltiger aufs Thing zu ner schönen, blutigen Opferung! Punkt.

bearbeitet von tdkoe-descander

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Minuten schrieb tdkoe-descander:

MMhmm...Vergewaltiger gibts in jeder Kultur

Das Problem hier, ist die Wahrnehmung des einzelnen.
Eine "stinknormale" Vergewaltigung unter zwei Deutschen Staatsbürgern ist meist keine Schlagzeile wert, wenn sie nicht besonders spektakulär war.

Bei bestimmten Bevölkerungsgruppen, die aus irgendwelchen Gründen besonders unter Beobachtung stehen, wird dafür jeder Fall sofort entweder groß durch die Medien gezogen oder wenn er das nicht wird, wie eben die aller meisten anderen Vergewaltigungen auch, dann wird das gleich für irgendwelche Verschwörungstheorien über Vertuschung etc. benutzt.

Wer im Rampenlicht steht, der wird halt besonders durchleuchtet und an dem besteht großes Interesse. Punkt aus.

Statistisch gesehen (ja ich weiß liebe Aluhutträger, die werden alle gefälscht), sind Einwanderer/Flüchtlinge genauso kriminell, wie jeder Deutsche.

Eine Ausnahme stellen Einwanderer/Flüchtlinge aus Nordafrika dar, was ja auch wiederholt öffentlich in den sogenannten Staatsmedien von offizieller Seite geäußert wird.

-------------

Das selbe Prinzip der falschen Wahrnehmung kommt im übrigen auch beim Thema Trump vs Clinton zum Einsatz:

@PatienTT das folgende ist für Dich vielleicht ganz interessant, wir haben uns ja zu dem Thema schon im TS unterhalten. Leider sind meine Quellen auf Englisch und Du meintest ja, das wäre ein Problem.)

Ja über Trump wird deutlich mehr berichtet, auch in den USA. Warum? Ganz einfach, er ist viel interessanter, weil polarisierender, provokanter und Fernsehtechnisch schon immer viel präsenter als Clinton.

Oder wollt ihr mir jetzt erzählen, die ganzen Skandale um ihn sind alle erfunden und seine Entschuldigungen dann etwa auch???

Wer genau hinschaut, findet sowohl in den USA als auch in Deutschland genug kritische Berichte über Clinton, dass es über Trump mehr gibt, das hat er sich selbst zuzuschreiben.

Der nächste Punkt ist, dass Trump lügt wie gedruckt und zwar nicht nur ein bisschen geflunker, wie es JEDER Politiker tut, sondern einfach dreiste Lügen.

Sei es aus Unwissenheit oder aus Boshaftigkeit, so jemand ist nicht qualifiziert, der mächtigste Politiker dieser Welt zu werden. (Daten zum Thema Lügen aller Kandidaten im US Wahlkampf: klick mich)

Warum verteidigen seine Fans sowohl in Deutschland als auch in den USA trotzdem und wieso ist es ihnen egal, dass er lügt?
Ganz einfach, sie sind nicht an der faktischen Wahrheit interessiert, ihnen geht es einzig und allein darum "denen da oben" eins auszuwischen und jemanden zu haben, der mal ordentlich auf den Tisch haut.

Wie die Leute auf die Idee kommen, dass Clinton für den dritten Weltkrieg steht und Trump für den Weltfrieden, sollte für jeden nach dem durchlesen dieser Seite mehr als fraglich sein.

Ein Mann, der sich weigert seine Steuererklärung zu veröffentlichen und dem seit Jahren nachgesagt wird, dass er mehrere hundert Millionen $ Schulden hat und wohl auch seit zig Jahren keine Steuer bezahlt hat (das aber legal, weil er ca. 950 mio $ Verlust angemeldet hat), dem mindestens so viele Unternehmerische Misserfolge wie Erfolge unterlaufen sind, kann eigentlich nicht guten Gewissens von sich zu behaupten, dass er genau wüsste, wie man die Probleme der Amerikanischen Wirtschaft lösen könne.
Das ist Populismus wie er im Buche steht.

Das nächste ist der Punkt, dass er jedem das erzählt, was derjenige hören will, unabhängig davon, was eigentlich seine Meinung ist.
Ein sehr gutes Comic dazu: https://pbs.twimg.com/media/CqYOK-tVMAAE8QA.jpg:large

Und zu guter Letzt: Er behauptet von sich, dass er es in kürzester Zeit schaffen würde, alle diplomatischen Beziehungen zum Ausland zu verbessern.
Sein diplomatisches können kann man ja am Umgang mit seinen Kritikern in der eigenen Partei bestens beobachten...

Ps: Schon ein halbes Jahr alt, aber sehr sehenswert: https://www.youtube.com/watch?v=DnpO_RTSNmQ

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

Copyright © 2003 - 2018 DRUCKWELLE e.V. - Impressum

Alle Rechte vorbehalten.

Obwohl die Administratoren und Moderatoren von DRUCKWELLE e.V. versuchen, alle unerwünschten Beiträge von diesem Forum fernzuhalten, ist es für uns unmöglich, alle Beiträge zu überprüfen. Alle Beiträge drücken die Ansichten des Autors aus und DRUCKWELLE e.V. sowie Invision Power Inc (Entwickler von IPS Community Suite) können nicht für den Inhalt jedes Beitrags verantwortlich gemacht werden. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen. Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen.

×

Wichtige Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.