Jump to content

Empfohlene Beiträge

vor 1 Stunde schrieb Scardon:

Ja , man sieht hier auch wie gut es läuft . Morddrohungen mit Personenschutz , die Muslime drehen wieder böse am Rad und die meisten springen ab . Verstehe halt nicht wie man heute noch daran glauben kann das ein einziges Wesen alles erschaffen hat und nun alles so laufen lässt .

 

Musst nur ungebildet genug sein! Dann glaubs6t auch Religionsscheisse!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 4 Milliarden 💶 hat 🇩🇪 2017 für Flüchtlinge ausgegeben.
  • 13 Milliarden 💶 haben die Deutschen 2017 an Steuern hinterzogen.
  • 55 Milliarden 💶 wurden 2017 durch den Cum-Ex-Skandal gestohlen.
  • 160 Milliarden 💶 kosten uns Steuerschlupflöcher für Konzerne und Superreiche jährlich.

Aber angeblich sind ja Geflüchtete die Mutter aller Probleme.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am ‎26‎.‎12‎.‎2018 um 23:42 schrieb tdkoe-descander:

Bätät mäch an!

Schnief?

Sorry, du bist als Gottheit raus, du forderst nur Blut- und Menschenopfer. Der Beweis ist das du mich am Stiel verspeisen willst mit etwas Ketchup. Als DER Antichrist hingegen...

...würde deine "Drunken-Pingpong-Master"-Skills im "Stehaufmännchen"-Stil erklären :lol:.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mooooooment, kleiner Rattenfreund! Es gibt laut Bibel 3 Antichristen, wovon die ersten beiden nicht nett sind, der dritte aber, laut Neuem Testament, ein Diener Gottes sein soll.

Laut Nostradamus soll der letzte Papst Deutscher sein, ich wär gerne Papst, dann könnte ich ganz offiziell Scheiterhaufen für so einige wieder einführen.

Vergewaltiger und sowas...

(Dient natüüüüüüürlich nur der Rettung derer Seelen, und nicht einem sadistischen Wunsch nach Rache(Mmmhmm, süüüüüß))

bearbeitet von tdkoe-descander

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mit dir als langhaarigem Papst könnte ich leben, auch trotz dessen dass ich katholisch getauft bin. Die Bild-Zeitung hyped dich dann mit "Wir sind wieder Papst" bevor sie Scheiterhaufen dann doch irgendwie nicht so gut findet. Die Unterstützung Südamerikas hättest du sicher auch. Dein Sprachtrainer für die mehrsprachige Urbi et Orbi-Ansprache zu Ostern wird aber vermutlich Selbstmord begehen. Nicht weil er dir mehrere Sprachen beibringen muß, eher wegen der Decke ;)

bearbeitet von Ratman_Flo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am ‎31‎.‎12‎.‎2018 um 07:46 schrieb lemba:

Ich muss mir da selber oft auf die Finger klopfen, um nicht einen "Mausrutscher" zu landen ;)...

Social Heisenberg – warum Twitter nicht für politische Diskussionen geeignet ist

Lässt sich auch in Teilen auf unser Kränzchen hier übertragen.

Mehr "empathisch" lesen und vielleicht eine Nacht drüber schlafen, bevor man Antwortet.

Sehr guter und wichtiger Artikel, läßt sich auch super hier auf das DRUCKWELLE-Forum beziehen. Das zeigen nicht nur die Diskussionen und Anfeindungen die ich mit einem ehemaligen Teamleiter hatte.

 

Leider werden aber auch wenn man sich persönlich Angesicht zu Angesicht unterhält plötzlich die Kontexte zur Seite gewischt und durch Lautstärke und zum Teil Wut ersetzt.

So gerate ich regelmäßig mit einem guten Kumpel aneinander, der genau wie ich einen Organspendeausweis hat.

Als Motorradfahrer der halbwegs christlich erzogen wurde, sich selbst aber für einen offenen, meißt halblinks wählenden und dennoch ansatzweise konventionell und eher konservativ denkenden Menschen hält, ist dies für mich eine Sache der Selbstverständlichkeit: Wenn ich kaputt bin brauche ich meine Organe nicht mehr! Wenn ich in nem offenen Sarg von meiner Familie zur Schau gestellt werden sollte müssen die damit leben, können mich ja ausstopfen. Wenn sie etwas weniger Füllung reinpacken sehe ich vielleicht im Tod etwas schlanker aus. Ob ich fremde Organe haben möchte kann ich noch nicht sagen, bislang funktioniert alles mehr oder weniger gut, noch nicht so das was neu müßte. Das ist meine derzeitige Ansicht, mag sie auch für manche makaber sein.

Der Kumpel hingegen lehnt das aus seiner Ethiksicht komplett ab und braucht dafür ja auch einen Organspendeausweis. Er gibt nix, will auch nix, das kann man dort festlegen damit das nicht die Familie entscheidet wenn man es selbst nicht (mehr) kann. Viele Menschen würden sich verändern mit fremden Organen und die Pharmaindustrie freut sich schon auf das neue Gewebe von dir wenn du stirbst um sich daran eine goldene Nase zu verdienen. Und ist Hirntod wirklich auch Tod? Er sieht das eher hinduistisch, obwohl er oftmals konservativer wirkt als ich mich selbst einschätze.

Fairerweise muß ich sagen das ich hier sicher nicht alles korrekt wiedergeben will oder kann, ich steige da manchmal auch geistig aus da meine Entscheidung feststeht und ich mir da nicht reinreden lassen möchte. Natürlich weiß ich das er mit manchen Punkten Recht hat und ich das auch richtig Scheiße finde das z.B. nicht benötigte aber entnommene Teile zu Test- und Forschungszwecken verwendet werden. Aber darauf weisen die extra hin. Und im Zweifelsfall bin ich dafür das vielleicht der ein oder andere Mensch ein Stück Lebensqualität zurückbekommt wenn ich um bin...

Das daraus Diskussionen entstehen ist nachvollziehbar. Der Anlaß muß gar nicht politischer Natur sein wie zum Beispiel der Vorschlag eines CDU(?)-Politikers alle Deutschen zu Organspendern zu erklären die nicht schriftlich widersprechen und somit quasi des eigenen Körpers zu entmündigen. Es reicht schon aus wenn man schwerer Kranke in Familie oder Freundeskreis hat.

Denkt mal für euch selbst darüber nach wenn ihr das noch nicht habt, so eine Scheckkartengroße Entscheidung neben dem Perso mit ja (ja, außer.../aber nur...) oder nein tut euch nicht weh und Anderen eventuell gut, gibt euren Angehörigen im Ernstfall Hilfestellung. https://www.organspende-info.de/organspendeausweis/bestellen

bearbeitet von Ratman_Flo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Quintessenz daraus ist doch lediglich, dass man jede Aussage so interpretieren kann, wie man gerade lustig ist und aus den meisten Dingen dann auch einen Shitstorm lostreten kann. Es könnte ja z.B. auch viel einfacher sein. Das derjenige, der so eine Aussage trifft exakt diese Aussage trifft. Das heißt es geht nicht um irgendwelchen reininterpretierten Hintergründe, sondern lediglich um die Aussage an sich. Jemand sagt er fährt Auto, isst Fleisch und mag Feuerwerk. Was sagt das aus? Das er Auto fährt, Fleisch isst und Feuerwerk mag. Nicht mehr und nicht weniger.

Der Rest ist reininterpretiert und Spekulation und somit Schwachsinn, an dem man sich nicht beteiligen sollte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb Kneipi:

Die Quintessenz daraus ist doch lediglich, dass man jede Aussage so interpretieren kann, wie man gerade lustig ist und aus den meisten Dingen dann auch einen Shitstorm lostreten kann. Es könnte ja z.B. auch viel einfacher sein. Das derjenige, der so eine Aussage trifft exakt diese Aussage trifft. Das heißt es geht nicht um irgendwelchen reininterpretierten Hintergründe, sondern lediglich um die Aussage an sich. Jemand sagt er fährt Auto, isst Fleisch und mag Feuerwerk. Was sagt das aus? Das er Auto fährt, Fleisch isst und Feuerwerk mag. Nicht mehr und nicht weniger.

Der Rest ist reininterpretiert und Spekulation und somit Schwachsinn, an dem man sich nicht beteiligen sollte.

Das ist das klassische Kommunikationsmodell nach F. Schulz von Thun - Die 4 Seiten einer Nachricht:

Lernt jeder Erzieher/Pädagoge im 1. Semester :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das ist aber sehr einseitig und disqualifiziert für mich viele Aktivisten. Sie sind auf dem linken Auge blind. Sich nur vom Rechtsextremen zu distanzieren ist Dummfug. Ist also linker Extremismus, der Anschläge auf Polizeiautos und Eigentum anderer (die der Bürger wieder bezahlen muss) verübt und religöser Extremismus (der noch viel schlimmere Sachen macht) OK?

Organisierte Hacker und Organisationen wie der CCC haben mMn in alle Richtungen hin auf Informationsfreiheit, Datenschutz und Sicherheit hinzuarbeiten, ansonsten sind sie unglaubwürdig. Sie wären ansonsten kein Deut besser, als die Saalschlacht-Truppen in der Weimarer Republik oder Fake News verbreitende Social Media Trolle.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Leider ist heutzutage demokratisch und gegen Rassismus und Faschismus zu sein schon "Linksgrünversifft". Da hat die AfD ganze Arbeit geleistet und eigentlich etwas "normales", das friedliche Miteinander und sich gegen Nazis zu engagieren, in eine "Linksradikale" Ecke gestellt... mal drüber nachdenken :).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Lemba im ernst , was hat die Afd damit zu schaffen ? Vergleiche doch mal den scheiß der seit den letzten 3 Jahren abgeht im Land . Demokratisch , gegen Rassismus und Faschismus zu sein geht , das ist nicht dein "Linksgrünversifft" . Das problem ist doch das jeder der nicht mit Politik einhergeht sofort Rechts ist .... vielleicht darüber nachdenken :D

Was hier falsch läuft sind Bottrop und Amberg , man sollte auch nicht die Angriffe auf den BGH und auf ein Afd-Büro in Döbeln vergessen .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Aufarbeiten und Entblößen von Missständen, sollte meiner Meinung nach gegen jede radikale Gruppierung, egal welcher Ethik und Richtung erfolgen, schließlich leben wir alle mit den Gesetzen der Demokratie und die erstrecken sich nun mal nicht um 90 Grad nach rechts, sondern um 360 Grad!

Ein mittlerweile häufiger vorkommendes Problem ist auch, dass Tötungsdelikte, bzw. schwere Körperverletzung von politisch unmotivierten Tätern, die einer Geisteskrankheit unterliegen auch gerne mal in eines der politischen Lager gesteckt wird. Stichwort: *War kein Rechter, also muss es Linker sein..* Da müsste auch wesentlich bessere Aufklärung stattfinden, um einigen Nutznießern der Sache den Wind aus den Segeln zu nehmen!

Als Bürger verurteile ich grundlose Gewalt, auch gegen rechte MITbürger und bin der Meinung, wenn nur die Gewalt hilft, dann soll die Justiz sie ausüben (auch dürfen!) und keine Bürgermiliz mit verdrehten Moralvorstellungen jenseits aller Ethik! Erst wenn die demokratischen Werte in der politischen Führung gefährdet sind, hat der deutsche Bürger die pflicht, die Regierung zum Erhalt demokratischer Grundwerte zu stürzen!

bearbeitet von Mordegar

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden schrieb lemba:

Leider ist heutzutage demokratisch und gegen Rassismus und Faschismus zu sein schon "Linksgrünversifft". Da hat die AfD ganze Arbeit geleistet und eigentlich etwas "normales", das friedliche Miteinander und sich gegen Nazis zu engagieren, in eine "Linksradikale" Ecke gestellt... mal drüber nachdenken :).

Sich gegen dumme linke Gewalt wenden ist auch nicht gleich Rechts. Sich gegen religiöse Gewalt wenden auch nicht gleich atheistisch. Solange Gesinnungen Extremismus aus eigenen Reihen (auch die Religionen sind da gerne blind) decken/geschehen lassen. Wann deckt mal der CCC die Netze und Machenschaften der Attac auf, wie sie sich zu Gewalt verabreden? Wann die Islamverbände Geldströme aus den westlichen Staaten in den Jihad? 

Die derzeit erfolgreichen rechtpopulistischen Parteien sind mir Wumpe, die haben sich bisher nur dumme Postenbesetzer und Spesenhengste, die bisher nix sinnvolles geleistet haben und, wie du richtig angemerkt hast, die Spach- und Wertekultur deutlich gef**kt hat.

Wie Morde schon schrieb: Gewalt darf nur von der Staatsmacht ausgehen, wenn es unumgänglich ist, Gesetze gelten für alle gleich und müssen lediglich angewandt werden, unbesehen der Person, Herkunft, Weltanschauung und Religion. Da müssen wegen den paar Spinnern der aktuellen Vorfälle nicht gleich Gesetze verschäft werden. Es waren paar Spinner, die nach geltenden Recht wunderbar abgeurteilt werden können. 

5% der Menschen sind Arschlöcher, egal welcher Herkunft und Religion.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb mad.gobbo:

Sich gegen dumme linke Gewalt wenden ist auch nicht gleich Rechts. Sich gegen religiöse Gewalt wenden auch nicht gleich atheistisch. Solange Gesinnungen Extremismus aus eigenen Reihen (auch die Religionen sind da gerne blind) decken/geschehen lassen. Wann deckt mal der CCC die Netze und Machenschaften der Attac auf, wie sie sich zu Gewalt verabreden? Wann die Islamverbände Geldströme aus den westlichen Staaten in den Jihad? 

Die derzeit erfolgreichen rechtpopulistischen Parteien sind mir Wumpe, die haben sich bisher nur dumme Postenbesetzer und Spesenhengste, die bisher nix sinnvolles geleistet haben und, wie du richtig angemerkt hast, die Spach- und Wertekultur deutlich gef**kt hat.

Wie Morde schon schrieb: Gewalt darf nur von der Staatsmacht ausgehen, wenn es unumgänglich ist, Gesetze gelten für alle gleich und müssen lediglich angewandt werden, unbesehen der Person, Herkunft, Weltanschauung und Religion. Da müssen wegen den paar Spinnern der aktuellen Vorfälle nicht gleich Gesetze verschäft werden. Es waren paar Spinner, die nach geltenden Recht wunderbar abgeurteilt werden können. 

5% der Menschen sind Arschlöcher, egal welcher Herkunft und Religion.

 

Wo verabredet sich Attac zu Gewalt? Hier: https://www.attac-coe.de/?p=1667 ? Oder hier: https://www.projektwerkstatt.de/index.php?p=11876 ?

Nichts desto trotz habe ich ja geschrieben: friedlich! Impliziert für mich gewaltfrei!

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

iss klar ne 😏

Edith: War unsauber definiert: wie sich linke Netze verabreden, bei Attac Veranstaltungen Lalola zu machen und Attac diese zumindest duldet wenn nicht gar verharmlost/deckt. Ich kann mich noch herrlich  an ein Interview zum G20 Gipfel in HH erinnern ...

bearbeitet von mad.gobbo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das in 2 von 3 Bundesländern in denen dieses Jahr gewählt wird die AfD angegriffen wird finde ich merkwürdig. Mal abgesehen davon das solche Angriffe nicht okay sind liefert das der AfD doch nur Publicity. Da teile ich doch eher die Meinung von Cem Özdemir auf Twitter, auch wenn wir gelernt habe das dies das falsche Medium ist:

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

so isses! Zudem bringt in dem Fall Gewalt nur mehr Futter für die Opferrolle.

 

Warum ist Twitter das falsche Medium? Hat eine hohe und schnelle Verbreitung, die Medien zitieren daraus. Man sollte nur seinen Account und Postverhalten im Griff haben ^^ 

Das Gesüre derzeit um die Datensicherheit ist sinnfrei. Das schwächste Glied in der Sicherheit ist der Mensch, der aus Faulheit Passwörter wie Passwort2019 überall verwendet und am Besten noch auf dem Desktop im Klartext speichert.

bearbeitet von mad.gobbo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

Copyright © 2003 - 2018 DRUCKWELLE e.V. - Impressum

Alle Rechte vorbehalten.

Obwohl die Administratoren und Moderatoren von DRUCKWELLE e.V. versuchen, alle unerwünschten Beiträge von diesem Forum fernzuhalten, ist es für uns unmöglich, alle Beiträge zu überprüfen. Alle Beiträge drücken die Ansichten des Autors aus und DRUCKWELLE e.V. sowie Invision Power Inc (Entwickler von IPS Community Suite) können nicht für den Inhalt jedes Beitrags verantwortlich gemacht werden. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen. Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen.

×

Wichtige Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.