Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Swisstex

Die Spieler-Cash-Crowd

Empfohlene Beiträge

Der Begriff und die Aktivitäten im Bereich Crowdfunding (dt. Schwarmfinanzierung) haben sich seit 2008 kontinuierlich weiter entwickelt. Auch für uns Computer- bzw. Videospielende hatte die neue Art von Kapitalgewinnung durch die privaten Massen einen massgeblichen Einfluss. Die folgende Grafik zeigt auf, dass einige der grössten Funding-Projekte direkt mit unserem Hobby zu tun haben. So steht das Monsterwerk von Chris Roberts Star Citizen an zweiter Stelle beim eingesammelten Kapital.

Die Cash Crowd.pngDiese Form der Finanzierung fand Anfang 2008 ihren Anfang, als die Crowdsourcing-Plattform Indigogo aufgeschaltet wurde. Ein Dienst, der sich der Vermittlung von Kapital für Projekte verschrieben hatte. Richtig populär und durch die Medien in den Fokus einer breiten Bevölkerung kam diese Art von Geldbeschaffung 2009 mit der Lancierung von Kickstarter.

Neben Star Citizen wurden weitere unzählige Spiele dank Geld aus der Gemeinschaft realisiert. Ob Rogue-Like wie Everspace, Hack-and-Slay wie Strength oft the Sword, Entdecker Sci-Fi wie Into the Stars oder Strategie wie Battle World Kronos oder Rundenstrategie wie Planetary Annihilation… die Auswahl an möglichen Projekten die letzten vier Jahre war riesig. Vergessen wir dabei nicht, dass auch das ganze aktuelle Virtual Reality-Thema auf dem Crowdfunding von Oculus Rift basiert und mit der Ouya eine günstige Alternative zu Playstation, XBOX & Co. entstanden ist.

psychonauts2.pngDoch nun gibt es bereits Stimmen, die weniger von einem bleibenden Phänomen sprechen, denn einer neuen Blase oder einem Hype, der jedoch bereits wieder vorbei sei. Ob da so ist, werden wir die kommenden Jahre sehen.

Kein alternativer Fakt ist, dass Spielende bereit sind, bereits im Voraus, also vor einer Beta eines Spiels, Geld in ein Projekt oder eine Idee zu investieren. Dies scheint beim richtigen Mix an "Zutaten" (Sci-Fi + star-citizen.jpgwunderschöne Grafik + Simulation + höchste und z.T. unrealistische Ziele + Crazy Promi) fast keine Grenzen zu kennen. Dabei gibt es natürlich auch eine Vielzahl an Vorhaben, welche keinen oder zu wenig Zuspruch erhalten haben und die Finanzierung nicht geklappt hat.

Hier geht es direkt zu den Videospielen von Kickstarter.

 

Welche Computerspiele hast du schon mittels Schwarmfinanzierung unterstützt?

 

 

 

View full news

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kickstarter bei mir nur Star Citizen.

Early Acces jede Menge und eigentlich war es zu 100% immer eine Entäuschung...außer ich vergesse irgendein Game was dann doch gut war -.-

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 30 Minuten schrieb carnage:

Early Acces jede Menge und eigentlich war es zu 100% immer eine Entäuschung...außer ich vergesse irgendein Game was dann doch gut war -.-

Minecraft vor etlichen Jahren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Meine Spiele als Backer.

  • Everspace (31.08.2015)
    Sehr cool gemacht. Aus Deutschland.
  • Strength Of The SWORD ULTIMATE (11.03.2015)
    Witzige Comics der Entwickler. Das Hack-and-Slay ist doch eher nichts für mich. For Honor-Spielende sollten sich das mal anschauen.
  • Into the Stars (06.01.2015)
    Coole Story gut umgesetzt für ein Indie-Spiel.
  • Battle World Kronos (19.03.2013)
    Tja, wer so alt ist wie ich und Wochenlang Battle Isle gezockt hat, der muss das haben.
  • Star Citizen (04.02.2013)
    Absoluter Mega-Hype-Wahnsinn, wenn es dann mal ein ganzes Game gibt.
  • Defense Grid 2 (31.07.2012)
    Viele Stunden Tower Defense.
  • Strike Suit Zero (03.11.2012)
    Doch nicht so meins.
  • Planetary Annihilation (17.08.2012)
    Kein Kommentar. ^^

Kurze Beschreibungen zu den Games und alle weiteren Spiele von mir inkl. weitere "gebackte Dinge" auf meiner Seite.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

mhm

Ich glaub über kickstarter hab ich noch keinem dev geld in den rachen geworfen.... außer vielleicht im suff oder aufm trip und ich kann mich nich erinnern...

und was early access angeht. 80% der spiele, die aktuell rauskommen sind early access oder alpha... selbst wenn sie als vollversion deklariert sind. das ist dann eher mein "milliardengrab".

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 20.3.2017 um 18:26 schrieb carnage:

Early Acces jede Menge und eigentlich war es zu 100% immer eine Entäuschung...außer ich vergesse irgendein Game was dann doch gut war -.-

Ja geht mir auch so, kann mich nicht erinnern das irgendein Early Access was ich bezogen habe irgendwie gut war.

Star Citizen habe ich auch erst danach bezogen, aber durch den relativ schweren Einstieg habe ich es beiseite gepackt.

Ansonsten sehe ich Crowdfunding eher auf dem absteigenden Ast. Was kommt denn da großartig noch? Gar nichts mehr.

Der Hype war groß mit einigen interessanten Spielen, dann kamen die Trittbrettfahrer. Und nun? Ist doch nichts geblieben was annähernd etwas Langzeitmotivation hat...

Bei der Rift war der Hype groß, momentan fällt der Preis und das wird noch rapide weiter in den Keller gehen... VR ist irgendwie immer noch nicht der Trend... Kurios

Und von der Ouya mal abzusehen... die wurde doch schon eingestampft, weil jedes Tablet mittlerweile besser ist. (Gibts die eigentlich noch?)

bearbeitet von Renoon

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bin ich spiessig, wenn ich warte, bis ein Spiel von meine Spielezeitschrift getestet wurde und es 3 Monate auf dem Markt ist?

Der alte Spruch keine Katze im Sack kaufen gilt besonders für die Gamesbranche.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da bin ich mit dir. Ich möchte allerdings Crowdfunding und Early Access trennen. Denn normalerweise geht es aus meiner Sicht und vereinfacht gesagt beim Funding darum für eine Idee Geld zu bekommen.

Beim Early Access sollte es darum gehen, das Spiel in einer noch nicht finalen Version zu testen. Warum sich das Leute Geld kosten lassen ist mir schleierhaft und noch viel frecher bis Abzocke ist es, monatelang aus dem Early Access nicht rauszukommen. Das klingt dann mehr nach Alpha- und Betatest für Geld.

Leider aber funktioniert das ja gerade sehr gut und die Leute mögen nicht mehr warten. Sie zahlen und sind dann erstaunt, wenn das Spiel nicht fertig ist oder Bugs hat oder Spielstände zurück gesetzt werden. Gleiches mit der Vorkasse... wer vor Gamestart kauft bekommt irgend ein Ingame-Item und zack schon ist man bereit auf den Test zu verzichten. Schon komisch, aber Tatsache.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mechwarrior - das hat mich zumindest davor bewahrt den Unsinn nochmal mitzumachen.

Ich habe den Eindruck rund um Crowdfunding hat sich eine rege Community von Geldabgreifern aufgebaut, die nach einem von Dir beschriebenen Rezeot ( (Sci-Fi + wunderschöne Grafik + Simulation + höchste und z.T. unrealistische Ziele + Crazy Promi) oder beliebigen anderen Blasen, Geld abgreifen und verbrennen ohne ernsthaft das Ziel zu verfolgen ein Produkt abzuliefern.

Mein Rezept ist es inzwischen auf keinen Fall Early Access oder vermeintliche TripleA Titel zum Release zu kaufen: nach wenigen Wochen/Monaten bekomme ich ein dann fertiges Spiel zum halben Preis und muss mich nicht mehr mit den Hype Train Assis rumschlagen, sondern finde in Multiplayer Games einen eher erwachsenen Umgang und die Toxic Community ist bereits weitergezogen.

Du hast einen kleinen Typo in Deinem Text: "Kein alternativer Fakt ist, dass Spielende bereits sind bereits im Voraus, also vor einer Beta eines Spiels, Geld in ein Projekt oder eine Idee zu investieren." -> "bereit" statt "bereits". Der Satzaufbau erinnert mich man unseren ehemaligen Bundespräsidenten Heinrich Lübke ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Eigentlich war nur Minecraft schon im Early Access gut (wenn man solche Spiele mag) und hat sich gelohnt. "Früher" wurden Spiele ja gemacht um Spaß zu haben und etwas zu bieten, und es gab zwei Patches. Hatte ein spiel mehr galt es als verbuggt und schlecht programmiert. Dazu muss man aber auch sagen der Anspruch an KI, Grafik usw hat sich auch gewandelt und birgt zugegeben größeres Fehlerpotential. Dennoch wird mir zuwenig getestet.

Heutzutage ist Spiele zu Entwickeln eine Industrie zum Geld scheffeln und Aktionäre zu befriedigen. Viel Output mit Ware von der Stange zu geringen Herstellungskosten und mit geringerger Qualität. Husch husch fertig, den rest patchen wir nach. KI dumm wie Brot? Ach naja egal kann man fixen. Storry/Quests verbuggt? Fixen wir später. Waffen OP? ... etc etc. Wenns offene Betas/Alphas gibt guck ich mir die Games an, und entscheide dann, ob ich dazu bock habe.
Star Citizen zB halte ich für machbar, ich hoffe nur dass die sich nicht von den Neinsagern und Hatern stressen lassen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden schrieb DerUnf4ssbare:

ich hoffe nur dass die sich nicht von den Neinsagern und Hatern stressen lassen.

Ja das ist das schlimmste wenn man mit sowas zu tun hat als Entwickler. Testen ist aber meist der Größte Zeitaufwand bei Software und er wird meist nicht wahrgenommen, weil es einfach dröfltausend Variationen an Systemen gibt und man kann nicht alle bedenken wenn man keine Milliarden ausgeben will.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei Kickstarter etc hab ich noch nie was "gespendet". Allerdings bei Steam häufiger mal Early Acces Games gekauft: Oft enttäuscht wurden (wie bei DayZ), aber es waren auch gute Spiele dabei (wie 7Days2Die, oder Playersunknown Battleground)! Generell find diese "Mechanik" aber total kacke :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

Copyright © 2003 - 2017 DRUCKWELLE e.V. - Impressum

Alle Rechte vorbehalten. Obwohl die Administratoren und Moderatoren von DRUCKWELLE e.V. versuchen, alle unerwünschten Beiträge von diesem Forum fernzuhalten, ist es für uns unmöglich, alle Beiträge zu überprüfen. Alle Beiträge drücken die Ansichten des Autors aus und DRUCKWELLE e.V. sowie Invision Power Inc (Entwickler von IPS Community Suite) können nicht für den Inhalt jedes Beitrags verantwortlich gemacht werden. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.
×