Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Xondio

Wipe 'em out!

Empfohlene Beiträge

Ein dumpfer Schlag erklang als sein Geist auf den Boden aufprallte.
Es überkam ihn wieder die Angst die er erst vor kurzem kennenlernte: Sterblich zu sein!

Diesmal war es anders, bedrohlicher denn ohne seinen Geist war er alleine.
Auf sich gestellt zu sein, das ist neu und bedrohlich.

Ein tiefes, stöhnen entrinn seinem Atem aus einer Mischung von Ungläubigkeit, Verzweiflung und totaler Erschöpfung - Wenigstens war es jetzt bald vorbei.

Doch da war etwas das nicht passte, die verwerfenden Gefühle verschwanden und es machte sich die wichtigste Eigenschaft der Menschheit bemerkbar: Neugier!

 - Das Geräusch das soeben noch laut dröhnend im Ohr lag und ihm alle Kraft und glauben genommen hatte, war viel zu laut für den weichen Sand in dem die leere Hülle seines Geistes fast bis zur Hälfte einsank. -

Die Kraft schwand und ihm wurde schwarz vor Augen, die Dunkelheit umfiel ihn, es war ein Fall in die dunkle Unendlichkeit – Jetzt ist es endlich vorbei.

Irgendetwas verwehrte ihm den Übergang, die Ruhe stellte sich nicht ein die man mit dem sterben verbindet. Mit der aller Letzen Kraft riss er die Augen auf, um sich schauend viel sein Blick auf den schwach leuchtend, fast rhythmisch pulsierenden Geist der neben ihm Lag. Ungläubig setzte er sich auf, wischte sich den kalten schweiß von seiner Stirn und versuchte, wie immer, die Situation zu erfassen:

Ist das ein Traum? Nur ein Abbild seiner Erinnerung die in den letzten Sekunden von seinem innerem erzeugt wurde? War er wieder in einer dieser Vex-Simulationen?
Es gab nur eine Möglichkeit sich Klarheit zu verschaffen ob dies die Realität war.
Zitternd näherte sich seine Hand dem Geist, dessen licht nur noch schwach pulsierte.

Der Finger seiner kalt-nassen Hand streckte sich schwerfällig soweit es ging, eine Schweißperle floss an seinem Zeigefinger bis zu Spitze. Angst verdrängte die Neugier, jede Bewegung erstarkte in ihm.

- Was, wenn er recht hat und er nur träumt, dann wird er gleich wieder in der Realität sein, alleine und sterblich. Der Gedanke daran war nicht auszuhalten. -

Bei diesem Gedanken zog sich alles panisch zusammen, die Luft entwich seiner Brust, die Gliedmaßen schnellten unkontrolliert zurück, sein Nacken schmerzte unter der plötzlichen Belastung. Dabei löste sich der Tropfen an seiner Fingerspitze. Er sah zu, wie der Tropfen langsam nach unten bewegte, nicht steil nach unten, dafür waren seine Bewegungen zu schnell gewesen, in einer leichten Kurve bewegte sich der Tropfen der sein bisschen Glück zerstören würde, auf dieses Abbild von seinem verlorenen Gefährten zu. Die Zeit schein stehen zu bleiben, dennoch bahnte sich das wässrige Geschoss seinen weg. In kürze wird er wieder wach sein und in der Dunkelheit vergehen.

Die Wasserkugel zerschellte auf der Geist-Hülle, das schwache, dem Tode nahen Pulsieren leuchtete auf, der Geist fuhr herum. Die Hülle füllte sich mit leben und sah ihn direkt an und rief mit entsetzter Stimme:
 "Auch als Hüter können Menschen ziemlich wiederwertig sein! Was hast du vor? Willst du dein Territorium markieren?
Auch, wenn du erfolgreiche Runden im Schmelztiegel hattest und noch erfolgreichere Runden mit Lord-Shaxx an der Theke danach, halte deine Alkohol-Ausdünstungen in jedweder Form von mir fern! Ich bin kein Handtuch".

Ungläubig schaute er seinen Geist an, dann seine Hand, denn den Raum in dem er sich befand. Es fühlte sich gut an nicht alleine zu sein und ein grinsen machte sich auf dem Gesicht breit.

"Was schaust du denn so wie ein gefallener der seine Ether-Ration verdoppelt hat?“ Rief sein Geist in der Liebgewonnen skurrilen art.  „Egal - jetzt da du wach bist: Du hast eine Nachricht von Ikora! Also wasch die Reste von deinem "Triumph" ab und lass uns aufbrechen, du weißt ja wie Warlocks sind, wenn man sie warten lässt."

Die Rote Legion ist gestoppt, Calus wurde gezeigt das DRUCKWELLE Hüter nicht zur seiner Belustigung im Kreis springen, die koordinierten Besuche mehrmals die Woche, bei ihm dienen nur der Fertigkeit Steigerung und der Erweiterung der eigenen Loot-Sammlung.

Jetzt planen die Vex etwas großes und DRUCKWELLE muss sich mit dem größenwahnsinnigen Osiris beschäftigen um abermals den Traveler, die letzte Stadt und damit die Menschheit zu retten.

Komm in unsere Fireteam‘s und lass uns ein paar Blechköpfe eindrücken und sie Zerquetschen bis die Vex-Milch im Überfluss auf Merkur fließt.

Mit dem "Fluch des Osiris“ kommen weitere Endgame-Erweiterungen in Destiny 2 an, es lohnt sich also für alle Hüter die im vorzeitigen Ruhestand sind zurück zu kommen und gemeinsam die Vex mit einer DRUCKWELLE zu dezimieren!


View full news

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

Copyright © 2003 - 2017 DRUCKWELLE e.V. - Impressum

Alle Rechte vorbehalten. Obwohl die Administratoren und Moderatoren von DRUCKWELLE e.V. versuchen, alle unerwünschten Beiträge von diesem Forum fernzuhalten, ist es für uns unmöglich, alle Beiträge zu überprüfen. Alle Beiträge drücken die Ansichten des Autors aus und DRUCKWELLE e.V. sowie Invision Power Inc (Entwickler von IPS Community Suite) können nicht für den Inhalt jedes Beitrags verantwortlich gemacht werden. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.
×