Jump to content

Empfohlene Beiträge

Hi Leute.

Ich finde weder klare Kaufempfehlungen, noch brauchbare Daten. Sogar im normalen Einzelhandel  (Mediamarkt, Saturn etc.) haben die vielleicht mal n Bildschirm mit UHD oder mal irgendwas was mehr als 100Hz bringt, aber nie kann mans mal in Action sehen oder gar ausprobieren. Vieles ist immer "schafft eh kein PC" oder irgendwelche unhaltbaren Voodooargumente, wie "Asus ist halt das beste".

Ich kenne viele mit Grafikkarten ab der 70er Baureihe und bis zum erbrechen übertakteten PCs, die meisten haben jedoch immer noch ihre Uraltkrücke von Bildschirm. (wie ich)
Dabei ist das ja eigentlich die Hauptschnittstelle wo man mal sieht was man da im Computer hat!

Also Butter bei die Fische: Was kauf ich fürn Monitor?

100+ Hz: soll total schnell sein und so - unterschied bzw. vergleich hab ich nie gesehen, also kA

4k oder UHD: schafft eh kaum ne Graka (alles ab 70er oder ATI pendant) mit vernünftiger Wiederholungsrate

Freesync und G-sync: Hochskalierung auf bis zu UHD, jeweils ATI und Geforce. Aber nur bis 60Hz, ah Moment mehr als 60Hz auf UHD schafft eh kaum ein PC.

 

Das ist mein aktueller Stand: Ich hab momentan 2 Monitore laufen, daher würde ich mich eher für einen Ultrawide Curved entscheiden. Meine Grafikkarte ist eine übertaktete GTX980, daher sollte die schon mindestens 60Hz problemlos packen, ab 2k wohl mehr.

Jetzt schreien natürlich alle "Au! Teuer!", aber ihr merkt ja selbst wie selten man einen neuen Bildschirm kauft, wie oft man hingegen den PC aufrüstet. Daher ist die Frage ob es sich lohnt mehr auszugeben, denn man kann tatsächlich alle oben genannten Punkte bekommen, jedoch kostet das soviel, wie viele im Monat Netto haben. Blöd wäre jetzt, wenn man in irgendwas von obrigen investiert, was keine Zukunft hat.
Vielleicht machen die Grakas n Quantensprung und plötzlich gibts nur noch 8k oder irgend ein Standard verschwindet mit der nächsten oder übernächsten Baureihe.

Hab gehört, dass viele hier auch ihren Fernseher zum daddeln benutzen, da hab ich ebenfalls eine alte Möhre, da ich kaum fern sehe. Wenn ich nun gedenke, mir einen Fernseher vor den PC zu stellen, haben die meist eine schlechtere Pixeldichte und sind größer als 40 Zoll oder landen im gleichen Preissegment wie die gewünschten Bildschirme.

Help? :D

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Eigentlich hast du dir die Frage schon selbst beantwortet ;)

Einfach bei Idealo oder Geizhals deine Suchkriterien (100Hz+, G-Sync oder Free-Sync, Curved, Diagonale, etc.) und schon hast du eine Auswahl.

Dann würde ich mir 2-3 Favoriten (ich sortiere meist nach Anzahl der Händler die das Teil haben und schaue mir dann entweder die Bewertungen oder google nach Testberichten) aussuchen und die nochmal direkt vergleichen.

z.B. mit Free-Sync: https://geizhals.de/samsung-c49hg90-lc49hg90dmuxen-a1640134.html?hloc=de

 

Nachtrag zum Thema (Free-)(G-)Sync: https://www.computerbase.de/2013-12/nvidia-gsync-test/ (TL;TR: Die Sync Geschichte ist sehr Spielabhängig aber meist zu vernachlässigen)

bearbeitet von lemba
Vorschlag

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Okay, falsch gefragt -

mir gings eher darum, ob die Gimmicks wie Gsync und erhöhte Hz Zahl überhaupt was bringen!?

Sobald ich in den Bereich UHD komme, schaffts eh angeblich kein normalsterblicher Rechner über 60Hz - braucht man das überhaupt!? Also UHD hat schon ein schöneres Bild, das sieht jeder, auch im Laden, ne höhere Pixeldichte haben sie entsprechend auch.

Glaub mir bleibt echt nur zwei bestellen und dann einen zurückschicken, wenn der Unterschied groß ist, obwohls an sich ne behinderte Aktion ist.

 

https://www.amazon.de/dp/B073RJQXB1/?coliid=I1355MD8Z68NCB&colid=IWPVHKGNJ521&psc=0&ref_=lv_ov_lig_dp_it
Der kann alles und ist quasi genau so groß, wie meine beiden Bildschirme nebeneinander... aber Preis!

https://www.amazon.de/dp/B01L98A326/?coliid=I1FMS98WP0B01V&colid=IWPVHKGNJ521&psc=0&ref_=lv_ov_lig_dp_it
Den hat ein Bekannter, UHD aber lahmere Reaktionszeit/Wiederholungsrate

 

https://www.amazon.de/LG-34UC79G-B-Gaming-Monitor-DisplayPort-Reaktionszeit/dp/B01LN1ONI4/ref=sr_1_3?ie=UTF8&qid=1521899216&sr=8-3&keywords=curved+144hz
Ja - und jetzt hoffe ich wir sehen alle, wo der Hase im Pfeffer liegt:
Ordentliche 144Hz, aber 2k und der Preis ist die Hälfte von dem, was der obere Bollide von Samsung kostet. Waren jetzt Beispiele, Samsung und LG haben beide Monitore mit ähnlicher Ausstattung und Preis. Das Pendant von Samsung hat Ryudo in nicht Ultrawide oben gepostet.

Letzten Endes sind es schon ne krasse Steigerung von 500 für 2k/144Hz zu 750 für 4k/100Hz zu 1000 bei 4k/144Hz - was ja angeblich kein normalsterblicher PC schafft.

Vom Preis her tun die sich alle nix. Acer, BenQ und Asus haben jeweils auch ordentliche Bildschirme, aber da fehlt mir immer irgendwas. (wenn ihr doch meint, ich hab einen übersehen, welcher ein Preisbrecher ist, bitte posten!)

Und jetzt die Frage: Lohnt das!?

bearbeitet von Cibo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

es kommt drauf an was und wie du spielst. 

spielst shoter? im pvp? dann willst 144hz (hardware cheat!) und wenn mgl noch nen g oder freesync (sekündär) . wenn konkurenzfähig spielen willst stellst eh alle settings auf superlow und hast konstante 200fps+, selbst in den höheren auflösungen, wobei 4k derzeit noch recht wenig sinn macht wie ich find. (ich geh einfach mal von aus das ne 1080+ und nen ordentlichen cpu hast) . zudem würd ich für den bereich kein monitor über 27" holen. bei mehr hast einfach nimmer den kompletten sichtbereich im fokus und musst hin und herguggn wenn alles sehen willst, was so gesehen einfach nicht drin ist bei nem shoter.

 

falls eher nur skyrim oder bissi panzer fährst, ggf mal nen renn oder sportspiel zockst kannst auch in höheren zollzahlen denken und nen halben meter mehr abstand zwischen dich und monitor bringen. in dem bereich sind die 144hz auch nichtmehr überlebensnotwendig, zudem solche spiele ja auch schön aussehen sollten und dementsprechend alles auf "epic" in den grakaeinstellungen steht - und du wie schon gesagt nimmer auf die fps kommst, besonders nicht bei wqhd oder 4k. dafür sind für solche spiele die IPS panels recht schön anzusehen. kollege hat nen ultra wide whqd mit IPS panel... da fällst vom glauben ab wenn der witcher 3 anwirft. 

 

wenn genug dollars hast nimmst einfach alles mit: 4k, 27", IPS, sehr schnelle reaktionszeit (da führt so oder so kein weg dran vorbei), 144hz+, free/g-sync (je nach graka) - und bist dann schonmal gut gerüstet, höchst wahrscheinlich auch für deinen nächsten 2 rechner die dir kaufst. ansonsten würd ich einfach abstriche in den bereichen machen dir dir aufgrund deiner spielveranlagung nicht so wichtig sind.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 17 Minuten schrieb Oeng:

es kommt drauf an was und wie du spielst. 

spielst shoter? im pvp? dann willst 144hz (hardware cheat!) und wenn mgl noch nen g oder freesync (sekündär) . wenn konkurenzfähig spielen willst stellst eh alle settings auf superlow und hast konstante 200fps+, selbst in den höheren auflösungen, wobei 4k derzeit noch recht wenig sinn macht wie ich find. (ich geh einfach mal von aus das ne 1080+ und nen ordentlichen cpu hast) . zudem würd ich für den bereich kein monitor über 27" holen. bei mehr hast einfach nimmer den kompletten sichtbereich im fokus und musst hin und herguggn wenn alles sehen willst, was so gesehen einfach nicht drin ist bei nem shoter.

 

falls eher nur skyrim oder bissi panzer fährst, ggf mal nen renn oder sportspiel zockst kannst auch in höheren zollzahlen denken und nen halben meter mehr abstand zwischen dich und monitor bringen. in dem bereich sind die 144hz auch nichtmehr überlebensnotwendig, zudem solche spiele ja auch schön aussehen sollten und dementsprechend alles auf "epic" in den grakaeinstellungen steht - und du wie schon gesagt nimmer auf die fps kommst, besonders nicht bei wqhd oder 4k. dafür sind für solche spiele die IPS panels recht schön anzusehen. kollege hat nen ultra wide whqd mit IPS panel... da fällst vom glauben ab wenn der witcher 3 anwirft. 

 

wenn genug dollars hast nimmst einfach alles mit: 4k, 27", IPS, sehr schnelle reaktionszeit (da führt so oder so kein weg dran vorbei), 144hz+, free/g-sync (je nach graka) - und bist dann schonmal gut gerüstet, höchst wahrscheinlich auch für deinen nächsten 2 rechner die dir kaufst. ansonsten würd ich einfach abstriche in den bereichen machen dir dir aufgrund deiner spielveranlagung nicht so wichtig sind.

+1 ;)

 

Mein aktueller Monitor: https://www.computerbase.de/forum/showthread.php?t=1088457

Den habe ich seit jetzt... Oh krass... knapp 6 Jahren!

bearbeitet von lemba

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Thread nur kurz überflogen, deswegen hier noch 1,2 Anmerkungen:

Alles unter einer GTX 1080 (evtl GTX 1070) muss sich derzeit weniger Gedanken drum machen. Ich bin neulich umgestiegen auf einen Asus Swift PG278 umgestiegen (1440p mit 165Hz). Im Rechner schlummert eine 1080TI Amp Extreme von Zotac. Spiele ich Withcer 3 auf max. Einstellungen, 1440p und unlimited FPS, erreiche ich ca. 110-130 FPS (Gsync ist hier nett) bei 100% GPU-Last. Qualität auf Kosten der Leistung.

Übern Daumen gepeilt:

wenn 1080p (2.073.600 Pixel) bei 60Hz 100% Leistung entsprechen, braucht man für 1440p (3.686.400 Pixel) bei 140 Hz:
1,78fache an berechneten Pixel via Auflösung sowie das 2,33fache an berechneten Pixel pro Sekunde (60Hz -> 140Hz) - multipliziert sich auf die ca. 4,15fach benötige Rechenleistung.

Ist nur eine sehr sehr grobe Annäherung, da bei der Berechnung etliche weitere Faktoren einfließen, die diese effizienter machen, jedoch wird man den Unterschied stark merken. Ohne Highend-Rechner kann man einen entsprechenden Monitor nicht ausnutzen (4k besitzt das 4fache an Pixeln im Vergleich zu 1080p).

 

mein Schlusswort: 4k hat ein schönes Bild, benötigt jedoch momentan (mMn) zu viel Rechenpower. 1440p auf 27" wirft schon ein schönes Bild - gerade auf einem IPS-Panel, auch wenn diese teurer sind und bei hohen Bildwiederholraten an ihre Grenzen kommen (140Hz = 7,14 ms; 165 Hz = 6,06ms; 180 Hz = 5,55 ms | fällt in den untere Bereich der Reaktionszeit von IPS-Panels). Legt man Wert auf hohe Wiederholraten und spielt viele schnelle Spiele (Shooter, Rennspiele, etc.) gespielt, würde ich lieber zum TN-Panel greifen, die schonen meist auch den Geldbeutel.
1440p / 140 (165)Hz ist ein guter Kompromiss zwischen Bildqualität und Bildschärfe in der Bewegung. Zurück auf das eine (1080p) oder das andere (60Hz) will ich nun nicht mehr.

Und hier nochmal eine schöne Liste mit Monitoren, die in jede Kategorie fallen:
https://www.monitornerds.com/best-gaming-monitor-for-you-144hz-1440p-gsync-freesync-4k/

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hier mal die Setups der besten CSGO Spieler, ganz rechts die Monitore, ein Hersteller sticht heraus :) und bestimmt nicht alle gesponsert

https://docs.google.com/spreadsheets/d/1UaM765-S515ibLyPaBtMnBz7xiao0HL5f-F1zk_CSF4/edit#gid=1762004852

hab selber den BenQ XL2420T , also 24Zoll FHD mit 120Hz ohne sync,

Die 120Hz möchte ich NIE MEHR missen, zocke aber auch nur PVP FPS. Allein schon wenn Du die Fenster bei Windows rumschiebst ist es so butterweich im Vergleich zu 60Hz.

Falls ich nun Upgraden müsste, würde es ein 1440p werden denke ich mit 144hz ohne sync

bearbeitet von RogerMalone

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich habe einen anderen ansatz.

27" ist mein sweetspot, so nah wie ich drann sitze müsste ich bei mehr zu weit links/rechts schauen. ich bevorzuge 1080p, mir reicht das und ich muss nicht immer die teuerste graka kaufen. zur zeit immer noch gtx970 und zufrieden. wichtig ist mir das panel, meiner hat amva 

tn panels sind mir zu rotzig und bei ips stehe ich nicht so auf die schwarzwerte. MVA ist natürlich etwas langsamer als tn.

wenn der monitor hier kaputt geht, würde ich mir stand heute einen kaufen der quasi gleich ist, nur mit einem mva panel der neueren genration (=schnelle reaktionszeit).

g-sync ist eigentlich eine nette sache, aber die monis die es haben sind mir durch die bank zu teuer. vor allem weil ich spezielle anforderungen habe wie zb das ich auf keinen fal mehr als 1080p will, 27" und kein tn panel.

 

monitorkauf ist sehr individuell anhand der eigenen anforderungen und der geldbörse. glaub mehr als die persönliche meinung absondern um evtl anregungen zu geben kann man da kaum.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich spiele gerne:

Skyrim, WoT (durch das neue update nur wau die Grafik!), bissi CSgo und Diablo3.. sonst Factorio und halt spiele die kaum Leistung fressen. CSgo aber nicht competitive, daher kA ob ich 144 Hz überhaupt brauche.

Hab ne EVGA GTX980 SC und n i5 6600k. Befeuere damit 2 Lenovo ThinkVision LT2452p in 24 Zoll.
Ich mag es mehere Monitore zu haben da ich nebenbei immer noch whatsapp, TS etc. auf hab.
Daher kam die Idee zu nem Ultrawide wo ich dann im Fenstermodus links und rechts meinen Kram daneben sortieren kann. Im Vollbild bekommt man eh nicht alles mit, wie ihr schon richtig gesagt habt.

Auch wenn mein aktueller Rechner den Bildschirm noch nicht ausreizt - ich spiele gerade mit 60 Hz also kanns nur besser werden.

Habe gerade zu den superteuren Dingern vernichtende Bewertungen durch Computerzeitschriften gelesen.

Spätestens ab jetzt bin ich völlig ratlos wieviel Geld mir das Upgrade wert ist. :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Falls du nicht vor hast deine Grafikkarte ebenfalls durch eine Leistungsstärkere zu ersetzen würde ich dir ganz stark von 4K Monitoren abraten. 4K macht erst ab 1080/1080Ti Sinn, und selbst darüber lässt sich noch streiten. Ansonsten wirst dich ganz schnell in den Grafikmenues wiederfinden und die Einstellungen der Spiele runterschrauben. Dann hast für 4K bezahlst, spielst aber Spiele nur auf Mittleren Grafikeinstellungen. Ob das Sinn macht, muss jeder für sich entscheiden.

Mit deiner Aktuellen Grafikkarte würde ich nicht über 1080p 144Hz hinausgehen, in Kombination mit einem Panel deiner Wahl. 

Solltest du dich für 1440p entscheiden, so wird deine Grafikkarte bei aktuellen AAA-Spielen keine 120FPS+ schaffen, daher würde dann auch nur ein 60Hz Panel Sinn machen.

Ich persönlich würde mir einen Monitor kaufen den du mit deiner aktuellen Hardware betreiben kannst, und mit dem nächsten Hardwareupgrade voll auslasten kannst. Von allem unter 120Hz rate ich absolut ab, einmal an die schnelleren Monitore gewöhnt willst du nie wieder zurück.

Kauf dir 1440p mit 120/144/165Hz, das kombiniert mit einer schnellen Reaktionszeit und du bist für die nächsten Jahre gewappnet. Ob Ultrawide oder 16:9 ist Geschmackssache. Da ich persönlich eh einen zweiten Monitor nebenher nutze und ich eher Spiele wie Overwatch/PUBG/CSGO/EFT spiele, macht für mich Ultrawide wenig Sinn. Wenn ich der absolute MMORPG/RPG/Racing/MOBA Zocker wäre, dann würde ich mir das mit dem Ultrawide nochmal überlegen, da das schon echt nicht schlecht aussieht. Kostet aber auch ordentlich Aufpreis und deine Grafikkarte muss nochmal mehr Pixel berechnen und darstellen, sprich wieder teurer...

Bei meinen Kriterien, in der folgenden Liste, ist meine Wahl auf den Samsung C32HG70 gefallen. Vorallem das Panel gefällt mir echt gut. https://geizhals.de/?cat=monlcd19wide&xf=11939_27~11940_32~11942_2560x1440~11949_3~11963_144#gh_filterbox

bearbeitet von Ryodu

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für die Beratung, denke der wird es.

Eventuell werde ich aber dann auf noncurved gehen um etwas zu sparen, da ich meinen zweiten Monitor dann stehen lassen muss und einer in curved und einer in non curved sieht blöde aus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moment...

also, der Reihe nach:

2k = 1920x1080. Damit sollte jede halbwegs aktuelle Grafikkarte locker klar kommen. Aber: FPS sind keine reine GPU-Angelegenheit. Bei Spielen, die Prozessorlastig sind, kannst du eine übertaktete 1080ti drin haben und trotzdem nur auf 50FPS kommen, weil die CPU der Bottleneck ist in dem Fall. Oder der Ram.

60 vs. 144hz: Ein 60Hz-Monitor baut alle 16,67ms das Bild, egal, was die Grafikkarte schickt. Wenn deine Grafikkarte diesen Wert hinbekommt, dann hast du ein flüssiges Bild. Wird aber ein Bild nur in 16.68ms geschickt, wird das vorherige Bild wiederholt. Damit hast du dann weiterhin 60fps, aber es wirkt ruckeliger. Daher sollte man immer dafür sorgen, dass die erreichbaren FPS des Spiels ÜBER dem HZ-Wert liegen. Erreichst du in deinem Spiel 90 fps, ist alles super. Bekommst nur 64 FPS hin, "kann" es bereits eng werden, da - je nachdem, was im Spiel passiert, plötzlich die FPS runtergeht. Bei 80 Bildern auf einem 60hz-Monitor mit VSync werden also 60 Bilder angezeigt und 20 "fallengelassen", dafür aber eine konstante Bildwiederholrate. Ohne Vsync kann es zu einem Tearing-Effekt kommen (das Bild wirkt "zerrissen".)

Ein 144Hz-Monitor baut hingegen alle 6,94ms ein neues Bild. Jetzt kommt der Clou: Selbst wenn du keine 100Frames hinbekommst, fühlt sich das Bild "ruhiger" bzw flüssiger an als auf einem 60hz-Monitor.

Ultrawide: Alle neueren Spiele der letzten 8 Jahre kommen mit 1920 klar, allerdings nur relativ wenige mit 1440. Du hast dann entweder das Problem, dass du dann Balken hast oder das Bild gestreckt wird. Zudem, bei Spielen mit HUDs (Shooter etc): Wenn die Entwickler nicht vernünftig gearbeitet haben, hast du die UI-Elemente weiterhin am Rand des Monitors... und je größer und breiter er ist, desto eher musst du weiter nach links oder rechts schauen, um zB die Minimap zu sehen.

Tipp: Bevor du dir einen Ultrawide holst, schau dir Screenshots an, auf dem dein "aktuelles" Spiel mit dieser Auflösung fährt. Manchmal ist das echt ernüchternd.

Anschluss: Beim Samsung-Monitor, der dir vorgeschlagen wurde, solltest du erstmal schauen, welche Anschlüsse deine Karte hat und ob zB dein HDMI-Anschluss den Monitor ansteuern kann und trotzdem über 60hz kommt (oder überhaupt erreicht). Alternativ: Displayport 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Oh - stimmt uk uk... 1920 ist ja schon 2k.
Ergo hab ich grad schon 2 Monitore mit jeweils 2k Auflösung dran. Die haben halt diese Wide Auflösung "1920x1200".

Irgendwie hab ich bei mir noch nie Tearing Effekte oder n schwimmendes Bild beobachten können.

Mir bleibt wohl letzten Endes nur, dass im Laden zu beobachten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 21 Stunden schrieb uk_uk:

2k = 1920x1080. Damit sollte jede halbwegs aktuelle Grafikkarte locker klar kommen. Aber: FPS sind keine reine GPU-Angelegenheit. Bei Spielen, die Prozessorlastig sind, kannst du eine übertaktete 1080ti drin haben und trotzdem nur auf 50FPS kommen, weil die CPU der Bottleneck ist in dem Fall. Oder der Ram.

 

vor 9 Stunden schrieb Cibo:

Oh - stimmt uk uk... 1920 ist ja schon 2k.
Ergo hab ich grad schon 2 Monitore mit jeweils 2k Auflösung dran. Die haben halt diese Wide Auflösung "1920x1200".

 

Das ist leider nicht ganz richtig. Aber ich habe mich auch etwas unglücklich ausgedrückt.

Full HD = 1920 x 1080 = 2.073.600 Pixel

WUXGA = 1920 x 1200 = 2.304.000 Pixel

WQHD = 2560 x 1440 = 3.686.400 Pixel (Auflösung des Samsung C32HG70)

UHD (4k) = 3840 x 2160 = 8.294.400 Pixel

Für ne vollständige Liste: https://de.wikipedia.org/wiki/Bildauflösung

                 
bearbeitet von Ryodu

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe 'nen Acer X34 mit 100Hz und musste leider festellen

- mir bringen höhere Bildwiederholraten Nichts - über Ostern 3 Tage auf 60 Hz gezoggt und keinen Unterschied festgestellt

- 34'' in 21:9 sind mir zuwenig (bei 60 cm zum Monitor)

=> ich hätte wohl doch lieber 40''@4k + bei 60Hz nehmen sollen

bearbeitet von Art

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Auch wenn`s viele haten, ich will meinen ultra-wide Monitor nicht mehr missen. Neue Spiele unterstützen die Auflösung, auch zB. ältere Titel wie WoW. Ich empfinde es als super genial und liebe es, wie gesagt, viele andere Menschen nicht.

 

http://www.samsung.com/de/monitors/curved-cf791/   das ist meiner. 100Hz usw. siehe Link. Leider nur Freesync. Ist mir allerdings relativ Wumpe, ich mochte die Größe, die Curve und die Auflösung. 

Allerdings: Wie Alaeya schon sagte, bei solchen Auflösungen muss man idR aufrüsten. Mit einer 1070 war alles zwar spielbar, aber erst einwandfrei und ohne Ruckler usw. läuft alles erst mit einer zusätzlich erworbenen 1080ti von Asus. Muss man selbst entscheiden, ob man das Geld ausgeben will. 

Letztlich werden Technik-Nerds einen erzählen von wegen Ineffizienz des Bildformates usw. Mir egal, ich feier das Teil, weshalb es meine Empfehlung ist 🎉

Am besten aber mal in live anschauen, ob es was für einen ist...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

einen ähnlichen wqhd-iiyama in 27" benutzt meine frau. die verarbeitung und so weiter von iiyama war bisher top bei dem gerät, da wirst auch gebraucht lange freude haben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

Copyright © 2003 - 2018 DRUCKWELLE e.V. - Impressum

Alle Rechte vorbehalten.

Obwohl die Administratoren und Moderatoren von DRUCKWELLE e.V. versuchen, alle unerwünschten Beiträge von diesem Forum fernzuhalten, ist es für uns unmöglich, alle Beiträge zu überprüfen. Alle Beiträge drücken die Ansichten des Autors aus und DRUCKWELLE e.V. sowie Invision Power Inc (Entwickler von IPS Community Suite) können nicht für den Inhalt jedes Beitrags verantwortlich gemacht werden. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen. Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen.

×

Wichtige Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.