Jump to content
Sign in to follow this  
GrumpySven

Soundcloud/Bandcamp - Betriebsblind oder nur zu blöd?

Recommended Posts

Vermutlich stelle ich mich ja nur zu blöd an (ich weiß ja noch nichteinmal ob das hier die richtige Rubrik ist), aber kann mir mal jemand erklären wie ich bei Bandcamp und Soundcloud bezahlen kann?

 

Ich finde diese Informationen weder auf deren Websites noch sonstwo im Netz. Meine Vermutung, die Masse der Kunden nutzt anders als ich nicht ausschließlich Onlinebanking über ihre Hausbank und sonst nichts, weshalb es wohl ausreichend ist wenn man das nach der Anmeldung erfährt. 

 

Hat jemand einen Tip wie ich mich bei den Bands mal ehrlich machen kann? Bei mir laufen ständig YT-Playlists wie etwa von dem hier: https://www.youtube.com/channel/UCknVpWR6m2Ijzkqo-aPXs_g

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hey,

 

weiß nicht ob ich dich richtig verstanden habe, aber ich versuchs mal.

Leut deren FAQ werden aktuell folgende Zahlungsmethoden akzeptiert: (https://help.soundcloud.com/hc/en-us/articles/115003566568)

We currently offer these payment methods:

  • Visa
  • MasterCard
  • American Express
  • PayPal (requires a credit card)

Und bei bandcamp geht es anscheinend nur über PayPal (https://get.bandcamp.help/hc/en-us/articles/360007902213-How-do-I-get-paid-on-Bandcamp-)

 

Exo

Share this post


Link to post
Share on other sites

Aha, ich bin zu blöd die Infos selbst zu finden. Geschenkt, kann mit der Schande leben, nicht aber mit den Zahlungsmethoden. Mir reicht es schon wenn meine Hausbank und alles was dahinter steht von meinem Geld und meinen Daten lebt. Ich will mein Geld von A nach B transferieren, ohne Umwege über X,Y oder Z und damit verbundene Kosten.

Konkret möchte ich etwas von spanischen und griechischen Bands kaufen. Bandcamp sitzt in den USA und akzeptiert nur US-Taler. Gesetzliches Zahlungsmittel innerhalb der EU ist bitte was? Genau! Da könnte ich glatt zum Tetzlaff werden.

Soundcloud ist auch nicht viel besser. Hier hat man ja die Möglichkeit nur eine Instanz, ein Kreditkartenunternehmen, zusätzlich einzubinden, bei Bandcamp kommt als dritte Instanz noch zwangsweise PayPal dazu. Nee, ich glaube die wollen mein Geld nicht wirklich. Punkt.

Edited by GrumpySven

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 8 Stunden schrieb GrumpySven:

Konkret möchte ich etwas von spanischen und griechischen Bands kaufen. Bandcamp sitzt in den USA und akzeptiert nur US-Taler. Gesetzliches Zahlungsmittel innerhalb der EU ist bitte was? Genau! Da könnte ich glatt zum Tetzlaff werden.

Da kann doch aber auch Bandcamp nichts dafür? Du möchtest Geschäfte mit einem US-Unternehmen machen und wunderst dich, dass du in US-Währung bezahlen musst? Wäre es nicht angebrachter dich darüber zu beschweren, dass die Bands ihre Musik nur über ein US-Unternehmen bereitstellen?

Alles in allem denke ich eher, dass es sinnvoller wäre, sich eine international verwendete Zahlungsmethode zuzulegen (oder bei deiner Bank auf den Putz zu hauen, warum entsprechende Zahlungsmöglichkeiten bei deinem Konto nicht gegeben sind), anstatt dich darüber zu beschweren, dass Unternehmen lieber mit ihrer heimischen Währung Geschäfte machen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mit dem PayPal für Privatpersonen habe ich bislang keine schlechten Erfahrungen gemacht. Sollst du etwas in Dollar zahlen rechnen die das um und erst dann kannst du bestätigen das du bereit bist dies auch zu zahlen. Habe da bislang keine Extra-Kosten gehabt und kann auf der Homepage meinen Kontoauszug jederzeit sehen, sogar Zahlungen rückgängig machen. Das Geld wird sofort von deinem verifizierten Konto gebucht und sofort überwiesen.

Bei PayPal für Firmen nehmen die dann Gebühren soweit ich weiß.

Mit Kreditkarten möchte ich auch nicht unbedingt etwas am Hut haben...

Du kannst ja mal schauen ob diese Bands auch auf Twitch live streamen. Sicher haben die dann auch Donation-Möglichkeiten in Euro, die meißten Streamer nutzen aber wieder PayPal...

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 25.1.2019 um 17:18 schrieb GlenMiller:

Da kann doch aber auch Bandcamp nichts dafür? Du möchtest Geschäfte mit einem US-Unternehmen machen und wunderst dich, dass du in US-Währung bezahlen musst? Wäre es nicht angebrachter dich darüber zu beschweren, dass die Bands ihre Musik nur über ein US-Unternehmen bereitstellen?

...

 

Nein. Ich möchte keine Geschäfte mit US-Unternehmen machen, es bleibt mir nur manchmal gar nichts anderes übrig. Insofern trifft die Bands die Schuld, wenn man davon überhaupt sprechen kann. Aber bevor wir uns im Kreis drehen, Hauptkritikpunkt ist die zwangsweise Einbindung von Unternehmen die an dem Vorgang profitieren, ob direkt von mir per Gebühren o.ä. oder indirekt über Datensammlung.

 

Aber ich ahne schon, meine Position hierzu kommt ähnlich verschroben rüber wie Lembas Kampf gegen Discord und Konsorten. 🤤

Edited by GrumpySven

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb GrumpySven:

 

Nein. Ich möchte keine Geschäfte mit US-Unternehmen machen, es bleibt mir nur manchmal gar nichts anderes übrig. Insofern trifft die Bands die Schuld, wenn man davon überhaupt sprechen kann. Aber bevor wir uns im Kreis drehen, Hauptkritikpunkt ist die zwangsweise Einbindung von Unternehmen die an dem Vorgang profitieren, ob direkt von mir per Gebühren o.ä. oder indirekt über Datensammlung.

 

Aber ich ahne schon, meine Position hierzu kommt ähnlich verschroben rüber wie Lembas Kampf gegen Discord und Konsorten. 🤤

Ich kann deine Denkweise durchaus verstehen, und stimme dir auch zu, dass die Schuld daran eher die Bands tragen. Die wollen deine Euro nicht, nur US$? Dann bekommen sie deine Euro halt nicht. Ihr Problem ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this  

Copyright © 2003 - 2018 DRUCKWELLE e.V. - Impressum

Alle Rechte vorbehalten.

Obwohl die Administratoren und Moderatoren von DRUCKWELLE e.V. versuchen, alle unerwünschten Beiträge von diesem Forum fernzuhalten, ist es für uns unmöglich, alle Beiträge zu überprüfen. Alle Beiträge drücken die Ansichten des Autors aus und DRUCKWELLE e.V. sowie Invision Power Inc (Entwickler von IPS Community Suite) können nicht für den Inhalt jedes Beitrags verantwortlich gemacht werden. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen. Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen.

×

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.