Jump to content
Firefoxer

Kopfhörer für Kopfhörerverstärker gesucht!

Empfohlene Beiträge

Hey leuts!

Kennt sich wer mit Kopfhörer'n aus und kann mir ein paar empfehlen? :)

In Google bin leider auch nicht fündig geworden, welche kopfhörer für mein Kopfhörerverstärker am "besten" eignet.

Mein preis limit ist bei 200€

 

Zu meinen "Kopfhörerverstärker", ich "besitze" den (Fostex HP-A4) bzw. ich bekomm sie nächste woche.(hab ich für 200€ bekommen)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

der khv ist, laut internetdaten, nicht für kopfhörer über 200 ohm geeignet, wohl weil strom nur über usb.,. das macht die auswahl schon eng..

jeweils die 32 oder 80 ohm variante :

https://www.beyerdynamic.de/dt-770-pro.html

https://www.beyerdynamic.de/dt-990-edition.html

https://www.beyerdynamic.de/dt-880-edition.html

 

 

geschlossen/offen/teilgeschlossen je nach geschmack.

bearbeitet von buzz

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

AKG war mal ganz toll, in der angepeilten Preisklasse kommt das Zeug von denen aber jetzt aus China, in Österreich jedenfalls wird nichts mehr hergestellt. Scheint mir zum Samsung-Edelmarken-Label zu verkommen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 15 Minuten schrieb GrumpySven:

AKG war mal ganz toll, in der angepeilten Preisklasse kommt das Zeug von denen aber jetzt aus China, in Österreich jedenfalls wird nichts mehr hergestellt. Scheint mir zum Samsung-Edelmarken-Label zu verkommen.

Oh... Schade...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich glaube, fast alle "Markenkopfhörer" im gehobenen Preissegement (um die 180€) sind besser als jedes Headset. Mach bloß nicht den Fehler und kaufe dir ein Ultra-Mega-Surroundheadset.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

das einzig mir bekannte, brauchbare, headset ist das von beyerdynamic. allerdings hochgradig überteuert da einfach ein dt770pro mit einem Mikrofon in fancy plastik verpackt wurde.. naja, wer zahlen will.

 

sennheiser ist wie jeder andere Hersteller und wahrscheinlich auch jedes headset in Ordnung, wenn dir der klang gefällt. die frage, ob du dafür deinen KHV brauchst, ist dann jedoch eine andere. wenn es dir da hauptsächlich um die dac Funktion ging, dann ist es eh egal. ich würde jedoch vom Ergebnis keine Offenbarung erwarten, aber wie gesagt: jedem, was ihm gefällt. soll Leute geben, die ihre surroundheadsets jedem hochpreisigen hifi Kopfhörer vorziehen. jeder ist da unterschiedlich. daher ist die frage "ist xyz auch gut" schwer zu beantworten. ich für meinen teil kann nur das empfehlen, was mir persönlich gefällt. 

 

lg

bearbeitet von buzz

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe mich damals bewusst für das MMX300 von Beyerdynamic entschieden, da es eines der wenigen mit der Option 600ohm war.

Bin bis heute sehr zufrieden mit der Verarbeitung und Klang. Kommt aber auch immer auf die Soundkarte an, bei mir eine Creative Soundblaster ZxR.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich gehe mal davon aus zum Musikhören in Stereo?

Die bereits erwähnten DT880, wenn es ein neutraler, offener sein soll - DT990, wenn es mehr Badewanne sein soll (angehobene Höhen, Bass).

Shure SRH940, neutral

B&O H6, geschlossene, wieder eher Badewanne, benutze ich gern unterwegs.

AKG K701 haben für mich die beste Bühne die ich bisher bei KH gehört habe (aus der T1, HD600/700, HiFiMAN Liga konnte ich noch keinen hören) - aber nix für Bassfetischisten. Ob die PCR Varinate anders klingt weiß ich nicht. Meine sind von 2012 und den Ösies. Meine chinesichen 1More E1001 sind hervorragend.

=> Ich kann dringend empfehlen, KH aufzusetzen und Probezuhören bevor man sich entscheidet: ich wollte eigentlich die Shure SRH940, aber die aber am Ende zurückgesendet, weil mir weiblich Gesangsstimmen damit nicht gefielen + stattdessen AKG K701 und K550 behalten.

Wenn Du online 'zur Probe' bestellst, solltest Du vorher klären, ob Du die bei Nichtgefallen zurückgeben kannst: einige Händler sehen KH als Hygieneartikel und verweigern die Rücknahme.  Bei Thomann war es damals unproblematisch.

Passen Sie auf Deine Birne? MIt den AKG Gedächnisnoppen beim K701 kommen viele nicht klar - wobei es die bei der PCR Variante wohl auch nicht mehr gibt.

Wenn sie zu stramm sitzen, kann man sie zum Dehnen über Nacht einem Stapel Bücher aufsetzen - andersherum habe ich es nie probiert (großer Kopf).

Externer DAC/KHV macht schon Sinn. Meine interne Soundkarte ist mitten im Elektrosmog von Netzteil, CPU, GPU und Spannungswandlern und über das 7.1 Zusatzboard sammelt es gern Störfrequenzen.

@knie hast Du mal die MMX mit weniger Ohm gehört und einen Unterschied festgestellt? Ich habe mal DT990 in 32 oder 80 mit 250 Ohm im Wechsel probiert und konnte nicht festellen, dass der mit 250 Ohm besser geklungen hätte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Art Ich habe nur meine 600 Ohm mit weniger betrieben und das war deutlich zu merken, klar... da zu wenig leistung auf den Treibern ^^

Mir haben bei den MMX die Höhen gefallen, da Bass ja nur ein Mittel zum Zweck ist - ergo bei billigen Treibern sehr oft vorkommt und Bass das gesammte Klangbild verfälscht.
Davor war ich einige Jahre bei Sennheiser, doch diese haben mehr und mehr nachgelassen bzgl. Gaming Headsets.
Zusätzlich konnte ich mich nicht mit diesen mini USB Soundkarten anfreunden und sah daher keinen Grund, meine Soundblaster dadurch zu ersetzen.

Die ZxR ist sehr gut geschirmt und das Netzteil strahlt kaum rein, nur beim Mic Input kommt einiges an Rauschen. Dies ist aber leider der Hardware geschuldet, da Creative hier auch ein wenig gespart hat, dazu hier eine kurze Erklärung:

Creative empfiehlt den Einsatz vom CrystalVoice, welches Hintergrundgeräusche bzw. bestimmte Frequenzen filtert. Damit soll mit jedem Mikrofon, in fast jeder Umgebung die beste Sprachqualität ermöglicht werden. Ansich arbeitet diese Software gut, aber es geht bei guten Mikrofonen massiv Qualität verloren und hier kommt dann das Problem!
Der dedizierte 123dB A/D Wandler lt. Datenblatt ist nur direkt am AUX Input geschalten, welche aber keinen Verstärker beinhaltet (damit für Mikrofone ungeeignet).
Beim MIC Input läuft die Analog-Digital-Umsetzung über den Sound Core3D DSP, welcher schon bei geringer Mikrofonverstärkung rauscht.
Daher wird direkt von Creative empfohlen hier das CrystalVoice zu verwenden, da es das elektrische Rauschen herausfiltert (was auch klappt).

So der kurze technische Exkurs, wird halt überall gespart... Trotzdem bin ich mit der Klangqualität Soundblaster ZxR + Beyerdynamic MMX300 600 Ohm sehr zufrieden!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

zum ohmschen Thema von art: ich habe mal "gegengehört" und bildete mir irgendeinen unterschied ein. 32 gegen 600 Ohm dt990.. hingen an o2 und odac. obs Einbildung war..who knows. beim 770 der im mmx steckt meines Wissens, kanns aber auch wieder anders sein imo. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich spiel mit dem gedanken diese Kopfhörer zu kaufen.

  • Beyerdynamic dt 990 pro 250 ohm
  • Sennheiser HD 599 50 ohm
  • Sennheiser HD 600 300 ohm

Ich habe heute von meinem nachbarn seine Beyerdynamic dt 770 pro 250 ohm ausgeliehen und sie an meinen Fostex hp-a4 ausprobiert.

Hab vorgestern mit einem unterhalten, der auch einen fostex.. hat. Betrieben hat er das ganze mit einem Beyerdynamic T90 250 ohm und soll ohne mängeln gelaufen sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

die beyerdynamic fanboyabteilung rät zum dt990 xD

 

falls dir der Bügel vom pro zu stramm sein sollte, im Zubehör bei beyerdynamic sollte es den federstahlbügel der Edition als Ersatzteil geben. 

bearbeitet von buzz

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

Copyright © 2003 - 2018 DRUCKWELLE e.V. - Impressum

Alle Rechte vorbehalten.

Obwohl die Administratoren und Moderatoren von DRUCKWELLE e.V. versuchen, alle unerwünschten Beiträge von diesem Forum fernzuhalten, ist es für uns unmöglich, alle Beiträge zu überprüfen. Alle Beiträge drücken die Ansichten des Autors aus und DRUCKWELLE e.V. sowie Invision Power Inc (Entwickler von IPS Community Suite) können nicht für den Inhalt jedes Beitrags verantwortlich gemacht werden. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen. Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen.

×

Wichtige Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.