Jump to content
Sign in to follow this  
Denari

Backthread - Motivtorten & anderer Schweinskram

Recommended Posts

Danke Ischämie für die Idee ;)

Ich fang dann mal an :D

Wunderkuchen mit Erdbeer-Joghurt-Füllung & weißer Ganache

post-7375-14585470951136_thumb.jpg

Der Wunderkuchen ist ein super saftiger und Wandelbarer Rührteig:

Ihr braucht:

4 Eier

200g Zucker

1 Pk. Vanillezucker

200ml Öl

200ml Flüssigkeit eurer Wahl (Müllermilch, Saft, Alkohol...)

300g Mehl

1 Pk. Backpulver

So gehts:

- Eier, Zucker und Vanillezucker schlagen, bis die Masse ganz hellgelb ist und ihr Volumen ca. verdoppelt hat (am besten 15 Minuten!)

- Öl und Flüssigkeit langsam zugeben

- Mehl und Backpulver sieben und kurz unterheben

- Boden der Springform fetten (den Rand nicht!)

- bei 160°C Ober/Unterhitze 45 Min. backen (Stäbchenprobe!)

Damit mein Kuchen immer glatt wird und keinen Hubbel bekommt, nutze ich die "Hubbelfrei-Methode"

http://tortentante.blogspot.de/2009/04/kuchen-gleichmaig-backen.html

post-7375-14585470951484_thumb.jpg

Das Rezept für die Füllung:

4 Pk. Vanillezucker

2x Sahnesteif oder Sofortgelantine (bei Gelantine reicht vermutlich auch 1x)

200ml Sahne

100g Frischkäse

200g Joghurt

1-2 Schalen Erdbeeren

1. Gelantine quellen lassen (siehe Packung)

2. Sahne + Vanillezucker schlagen

3. in einer anderen Schüssel Frischkäse und Joghurt verrühren

4. Sahne unter die Frischkäse Masse heben, Gelantine langsam einrühren

5. Erdbeeren waschen, in Scheiben schneiden

Um den Wunderkuchen am besten zu füllen, nutze ich diese Methode:

http://tortentante.blogspot.de/2009/08/anleitung-eine-sahnetorte.html

Dann den Tortenring füllen,

ein Boden, den Rand aufstellen, eine Schicht Creme, dann Erdbeer-Scheiben,neuer Boden, Creme, Erdbeeren, Boden

alles gut durchkühlen lassen und eine Ganache aus 200g Sahne und 600g weißer Kuvertüre herstellen.

Die Torte dann noch wenn gewünscht mit Fondant eindecken.

post-7375-14585470951873_thumb.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hier wie versprochen das Rezept für Cookies, die so ähnlich schmecken sollen wie die von Subway:

250g Butter

150g Zucker, braun

70 g Zucker

1/2 TL Salz

1 Vanilleschote

2 Eier

280g Mehl

1 TL Natron

bis zu 200g Schokolade nach Wahl

ggf. 150g Macadamianüsse (geröstet und gesalzen)

ggf. 1 EL Kakaopulver

Butter schaumig schlagen, braunen und weißen Zucker sowie Salz dazugeben. Vanilleschote aufschneiden, auskratzen und hinzufügen. Eier unterrühren. Alles gut durchmixen. Mehl und Natron mischen und peu à peu unterheben. Als letztes die Schokolade und / oder Nüsse (je nach Variation) grob hacken und unter die recht zähe Masse heben.

Teig auf Backblech mit Backpapier geben. Ca. ¾ Esslöffel voll Teig nutzen. In der Mitte etwas eindrücken, damit sie ebenmäßig flach werden und nicht zum Rand hin immer flacher werden. Da die Cookies relativ stark zerlaufen, ausreichend Platz lassen (ich habe so ca. 9 pro Blech gesetzt).

Bei 190° C Umluft max. 7 Minuten (je nach Ofen) backen. Am besten rausnehmen, wenn der Rand leicht braun wird. Dann sind sie in der Mitte noch schön weich. Gleich vom Blech nehmen und zum Abkühlen auf z.B. Küchenpapier legen (dann verlieren sie gleich etwas Fett). Sie können leicht reißen oder die Form verlieren, daher vielleicht nicht unbedingt auf einem Gitter auskühlen lassen.

Variationen:

Chocolate Chip (klassisch): 200g Zartbitter Schokolade

Double Chocolate: 100 g Zartbitter Schokolade, 50 g weiße Schokolade, 1 EL Backkakao

White Chip Macadamia Nut: 200 g weiße Schokolade und 150 g Macadamianüsse (wer die Kombi süß und leicht salzig nicht mag, kann die Nüsse auch abspülen oder nicht gesalzene kaufen – ich find es aber gut)

Sicherlich ist es auch möglich die Variante mit Smarties zu machen. Ich würde auch auf 200g tippen. Das habe ich aber nicht ausprobiert.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Heute gabs für Ethro Marshmallows mit Bacon ;) Er liebt es :D

post-7375-14585471151323_thumb.jpg

http://amerikanisch-kochen.de/marshmallows-selber-machen/4044

Am Vortag noch 2-3 Packungen Bacon bei 150° Ober/Unterhitze auf einem Blech mit Ahornsirup bestreichen. 5 Minuten backen. Umdrehen & erneut bestreichen.

Bei gewünschtem Bräunungsgrad rausnehmen und auf Küchenpapier auskühlen lassen.

Am nächsten Tag in kleine Stücke schneiden und wenn die Marshmallow-Masse fertig ist, unterheben und auf dem Blech verstreichen :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hier etwas für einen warmen Sommertag

Melonentorte:

Zubereitung: 20 Min.

Zutaten für für 1 Melonen-Torte:

1 Wassermelone, nicht zu groß

400 g Sahne

4 TL San Apart

250 g Quark oder Mascarpone

2 TL San Apart

n. B. Früchte:

Himbeeren

Heidelbeeren

Erdbeeren

Sternfrucht

etc.

Zubereitung:

Deckel und Boden der Wassermelone abschneiden. Melone auf ein Schneidebrett stellen und rundherum die Schale mit einem Messer senkrecht entfernen. Dabei darauf achten, dass die Melone zylinderförmig geschnitten wird. So gut es geht abrunden. Die Reste der Melone können vernascht werden. Mit einem Küchentuch die Melone etwas abtupfen und auf eine Tortenplatte setzen.

Schlagsahne mit San Apart steif schlagen. Quark mit San Apart verrühren und Sahne unterheben. Die Torte rundherum vorsichtig mit der Creme bestreichen. Restliche Creme in einen Spritzbeutel füllen und Tupfen auf die Torte spritzen.

Mit den Früchten garnieren und die Torte kühl stellen.

Man kann die Torte auch am nächsten Tag essen, frisch schmeckt sie jedoch am besten.

Die Torte kann man natürlich auch mit Honigmelonen oder verschiedenen Melonenchichten zubereiten.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this  

Copyright © 2003 - 2018 DRUCKWELLE e.V. - Impressum

Alle Rechte vorbehalten.

Obwohl die Administratoren und Moderatoren von DRUCKWELLE e.V. versuchen, alle unerwünschten Beiträge von diesem Forum fernzuhalten, ist es für uns unmöglich, alle Beiträge zu überprüfen. Alle Beiträge drücken die Ansichten des Autors aus und DRUCKWELLE e.V. sowie Invision Power Inc (Entwickler von IPS Community Suite) können nicht für den Inhalt jedes Beitrags verantwortlich gemacht werden. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen. Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen.

×

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.