Jump to content

Alle Aktivitäten

Dieser Verlauf aktualisiert sich automatisch     

  1. Today
  2. M.D. - 03 Goliath

  3. Gestern
  4. Ein Kampffahrzeug, das keiner Einführung bedarf - Der M1 Abrams ist einer von nur wenigen Panzern, die sich einen solchen Ruf und Weltruhm erworben haben, der den legendären Status bei weitem übertrifft. Die Panzerkommandanten von War Thunder und Fans moderner Militärfahrzeuge können sich freuen! Der M1 Abrams wird mit voller Geschwindigkeit in die obersten Ränge der Landschlachten von War Thunder mit dem kommenden Update 1.77 "Advancing Storm" stürmen. Macht euch bereit! Geschichte In War Thunder wird der M1 Abrams eine neue Ergänzung auf Rang VI des amerikanischen Bodentruppenbaums sein, die den Spielern von War Thunder zur Verfügung stehen. Trotz seiner enormen Größe und dem beeindruckenden Kampfgewicht von 60 Tonnen kann der M1 Abrams kaum als schwerfälliges Biest bezeichnet werden. Sein 1.500 PS starke Gasturbine ist in der Lage, den Abrams auf eine Höchstgeschwindigkeit von 72,4 km/h zu bringen und schafft es sogar, im Rückwärtsgang 40 km/h zu erreichen. Mit einer solchen Mobilität ist der Abrams in der Lage, sich schnell in Position zu manövrieren und sogar innerhalb kürzester Zeit an andere Orte auf dem Schlachtfeld zu verlegen. Neben der exzellenten Beweglichkeit, die eine eigenständige Offensivfähigkeit darstellt, ist der Abrams auch mit einer starken Hauptkanone und einem Paar Maschinengewehren ausgestattet. Für die Primärbewaffnung wählten amerikanische Ingenieure die 105mm M68A1 Kanone, die in der Lage ist, eine Vielzahl von Munitionstypen abzufeuern. Zusätzlich zur Kanone ist die Abrams auch mit einem koaxialen 7,62mm-Maschinengewehr ausgestattet, eine weitere 7,62mm ist an der Luke des Ladeschützen montiert und ein gutes altes .50 cal ist auf dem Dach des Turms zur Luftverteidigung installiert. Die M1 ging 1979 in Produktion, die erste Produktionsversion verließ im Februar 1980 die Fabrikhallen. Die Produktion des M1 ging bis 1985 weiter, wobei eine verbesserte M1IP-Version zwischen 1984 und 1986 kurzzeitig produziert wurde. Bis 1985 wurden bereits mehrere tausend M1 hergestellt und in Dienst gestellt. Im August 1985 wurde der M1 jedoch mit der lizenzpflichtigen Version der Rheinmetall 120mm-Kanone ausgestattet, wie sie auf dem Leopard 2 Panzer zu finden war, und ging anschließend als M1A1 Abrams in Serie. Nach dieser Änderung wurden frühere M1-Einheiten schrittweise auf den M1A1-Standard kampfwertgesteigert, aber dies ist eine Geschichte für ein weiteres, zukünftiges Entwicklertagebuch. Der M1 Abrams war im aktivsten Dienst mit US-Streitkräften vor allem bei den Operationen im Nahen Osten, aber bekannte Nutzerstaaten sind auch Australien, Kuwait, Saudi-Arabien, Ägypten und andere. Nichtsdestotrotz ist der amerikanische M1 Abrams einer der erfolgreichsten und am weitesten verbreiteten modernen Kampfpanzer, die weltweit im Einsatz sind, und verdient zu Recht seinen ikonischen Status neben anderen amerikanischen Legenden wie dem M4 Sherman und dem M60 Patton. Die Tatsache, dass der M1 Abrams heute, fast vier Jahrzehnte nach seiner Einführung, noch immer hergestellt und eingesetzt wird, ist ein Beleg für diese Aussage. In War Thunder wird der M1 Abrams eine neue Ergänzung auf Rang VI des amerikanischen Bodentruppenbaums sein, die den Spielern von War Thunder zur Verfügung stehen. Trotz seiner enormen Größe und dem beeindruckenden Kampfgewicht von 60 Tonnen kann der M1 Abrams kaum als schwerfälliges Biest bezeichnet werden. Sein 1.500 PS starke Gasturbine ist in der Lage, den Abrams auf eine Höchstgeschwindigkeit von 72,4 km/h zu bringen und schafft es sogar, im Rückwärtsgang 40 km/h zu erreichen. Mit einer solchen Mobilität ist der Abrams in der Lage, sich schnell in Position zu manövrieren und sogar innerhalb kürzester Zeit an andere Orte auf dem Schlachtfeld zu verlegen. Neben der exzellenten Beweglichkeit, die eine eigenständige Offensivfähigkeit darstellt, ist der Abrams auch mit einer starken Hauptkanone und einem Paar Maschinengewehren ausgestattet. Für die Primärbewaffnung wählten amerikanische Ingenieure die 105mm M68A1 Kanone, die in der Lage ist, eine Vielzahl von Munitionstypen abzufeuern. Zusätzlich zur Kanone ist die Abrams auch mit einem koaxialen 7,62mm-Maschinengewehr ausgestattet, eine weitere 7,62mm ist an der Luke des Ladeschützen montiert und ein gutes altes .50 cal ist auf dem Dach des Turms zur Luftverteidigung installiert. Aufstrebende M1-Kommandanten können einen wirksamen Schutz gegen einige der am häufigsten verwendeten Geschosstypen erwarten, die in den höheren Rängen zu finden sind. Allerdings ist es erwähnenswert, dass diese effektive Panzerung hauptsächlich rund um den vorderen Teil des Fahrzeugs an Wanne und Turm angebracht ist, wie es bei modernen Kampfpanzern üblich ist. Im Vergleich dazu ist die Seitenpanzerung relativ dünn und lässt sich auch von Kanonen älterer Fahrzeuge leicht durchschlagen. Da der M1 Abrams speziell für den Schutz der Besatzung entwickelt wurde, ist es nicht verwunderlich, dass einige spezielle Schutzfunktionen in das Design des M1 eingeflossen sind. Die Treibstofftanks an der Vorderseite des Rumpfes wurden in gepanzerten Containern untergebracht, die ein Feuer im Kampfraum verhindern, und der Treibstoff diente auch als zusätzlicher Schutz gegen HEAT-Geschosse. Eine weitere Lösung, die für eine bessere Überlebensfähigkeit der Besatzung sorgte, war ein separates Munitionslager, das sich ebenfalls in gepanzerten Containern befand. Im Fall dass die Treibladungen entzündet wurden, wurde der Gasdruck durch spezielle Ausblasplatten, die am Turm und am Rumpf montiert waren, freigesetzt. Ein solches System, bei dem die Paneele richtig funktionierten, würde es der Besatzung erlauben, das Feuer im Munitionslager abzuwarten, während sie im Inneren des Panzers verblieb, und nachdem das Feuer erloschen war, konnte die Besatzung entweder den Panzer verlassen oder ihn vom Schlachtfeld wegfahren. Obwohl diese Panzerung auch im Spiel vertreten sein wird, sollten angehende Kommandanten des Abrams von dieser keine garantierte "zweite Chance" erwarten: Ja, es ist möglich, eine plötzliche und schnelle Zerstörung des Fahrzeugs zu verhindern, aber nur, wenn ein Container getroffen wurde und die Treibladung Feuer gefangen hat. Wenn der Treffer die HEAT- oder HESH-Munition zur Detonation bringt, wird der Panzer zerstört. Wenn der Spieler in der Lage ist, die Flammen zu löschen, kann er sich für Reparaturen und Wiederbewaffnung in Sicherheit bringen. Nichtsdestotrotz werden diese Schutzmerkmale die Überlebensfähigkeit der Abrams auf dem Schlachtfeld noch geringfügig erhöhen und den gelegentlichen Panzerfahrer unter den richtigen Umständen vor einem vorzeitigen Untergang bewahren. Die erste Produktionsversion des M1 Abrams wurde an die an vorderster Front kämpfenden Truppen ausgeliefert und sollte mit dem War Thunder Update 1.77 "Advancing Storm" sehr bald eintreffen. Bleibt auf dem Laufenden, um mehr über das nächste große Update von War Thunder zu erfahren. Bis dann!
  5. Twitter ist ne gute Idee! Leider sind da alle Namen mit "Carn" schon vergeben lol
  6. Twitter und Instagram ist da best in slut meines erachtens. (bzw ierreiche ich über twitter gefühlt wesentlich mehr leute mit meinem krams als über facebook. hashtags optimieren dort das ganze ungemein) Hashtags setzen die halt dazu passen und ggf leute mit denen du verknüpft bist und wo du weist die supporten dich mit nem @ verlinken
  7. Filmzitate

    ..hier in Fraggle Rock...
  8. Filmzitate

    Verdammt, ich wußte ich kenne das! Natürlich die Muppets... Singt und stimmt mit ein, lasst die Sorgen Sorgen sein...
  9. Filmzitate

    Dubistgrummel...
  10. Mit der ganzen Oberfläche und den Einstelungsmöglichkeiten bei Youtube kenn ich mich noch gar nicht so wirklich aus und Video habe ich erst eins. Am Ende teasern was als nächstes kommt meinst du? Links wüsst ich jetzt garnicht was ich da einbinden soll... Arber irgendeine Art outro wo dann noch was kommt mit links oder bräucht ich schon, nur ka was XD Zu andern Videos verlinken werde ich denke ich dann auch machen wenn ich mehrere hab. Was mich jetzt noch beschäftigt ist, wie verbreite ich meine Videos oder den Channel am Besten? Bin mir nicht sicher ob Facebook z.B. ne gute Idee ist, da wär das ja dann mit meinem RL Namen verknüpft... Falls da wer von euch Lust hat das VIdeo oder evtl auch kommende zu teilen wär das vielleicht ne super Sache?
  11. Filmzitate

    Klingt nach der Muppets Weihnachtsgeschichte (Genauer Titel: Die Muppets Weihnachtsgeschichte)
  12. Ich finds schon cool gemacht. Eine wichtige Frage ist immer auch die Länge der Videos. Kennen wir ja auch von DW-Burg. Da helfen dir die Statistiken von Youtube, wo du sehen kannst, wie lange dir die Leute im Schnitt zusehen, etc. Was andere noch machen ist am Ende vom Video noch anteasern von weiteren Informationen oder Videos, sowie einblenden von Links. Z.B. von der Homepage, Twitch, Clan oder Sponsor oder wasauchimmer.
  13. Filmzitate

    90er, mit Gesang und so...nochn Tip, es spielt in England. So, das muss reichenmihihihihi... .
  14. Filmzitate

    Ist es "Time Bandits"??? Oder zumindest ein Film aus den 80er???
  15. https://youtu.be/0Z2cCOgQ4F4
  16. Screenshot Sammlung :D

  17. Letzte Woche
  18. Sea of Thieves

    Sehr geil, bin ich Samstag und Sonntag definitiv dabei Gesendet von meinem Pixel 2 XL mit Tapatalk
  19. Sea of Thieves

    Neuer Stresstest ! Setzt die Segel ! "Ab jetzt könnt Ihr bis Sonntag, den 25. Februar, um 11:00 Uhr an dem Stresstest von Sea of Thieves mitmachen." http://mein-mmo.de/sea-of-thieves-startet-ueberraschungs-stresstest/
  20. Während der T-64A in Dienst gestellt wurde, wurde bereits nach Verbesserungspotenzial geforscht. Die durchgeführte Weiterentwicklung führte in den 1970er Jahren schließlich zum T-64B, der unter anderem die Option erhielt, Panzerabwerhraketen über die Hauptwaffe abzufeuern. Fans sowjetischer Panzer werden gespannt auf das Update 1.77 "Advancing Storm" warten, denn der T-64B wird eines der vielen neuen Fahrzeuge sein, die demnächst zu War Thunder kommen werden! Geschichte Die Entwicklungsarbeiten am T-64B begannen in den frühen 1970er Jahren, als sowjetische Ingenieure an der Verbesserung der Feuerkraft für den T-64 forschten. Konkret wollten sie dem T-64 die Möglichkeit geben, Panzerabwehrraketen über ein komplexes Leitsystem durch die Hauptkanone abzufeuern. Dieser Versuch gelang und führte zum Bau des Objektes 447A. Neben der Fähigkeit, "Kobra"-ATGMs abzufeuern, erhielt das Objekt 447 auch einen neuen Waffenstabilisator, einen modernisierten Autolader und eine verbesserte Elektronik. Da die ATGM-Fähigkeit jedoch mit hohen Produktionskosten verbunden war, wurde die Entscheidung getroffen, zwei verschiedene Versionen des verbesserten T-64 zu produzieren, eine mit und eine ohne ATGM-Fähigkeit. Die beiden neuen Panzer werden als T-64B bzw. T-64B1 bezeichnet. Die daraus resultierenden hohen Kosten des T-64B führten dazu, dass aufgrund der geringeren Komplexität und Produktionskosten weitaus mehr T-64B1 hergestellt wurden. Im Laufe der Jahre wurden die T-64 kontinuierlich modernisiert und verbessert, wobei viele neue Funktionen integriert wurden, die ihre Leistungsfähigkeit und Lebensdauer verlängern sollten. Man kann mit Sicherheit sagen, dass die späteren Kampfwertsteigerungen des T-64 und seiner Prototypen den Grundstein für die Einführung neuer sowjetischer Panzer wie den T-72 und T-80 gelegt haben. Tatsächlich wurden die meisten Verbesserungen der jüngeren sowjetischen Kampfpanzer zunächst auf dem Fahrgestell des T-64 erprobt. In War Thunder wird der T-64B eine neue Ergänzung von Rang VI des sowjetischen Panzerbaumes sein und Panzerkommandanten mehr taktische Optionen und Flexibilität auf dem Schlachtfeld bieten. Während der T-64B viele Eigenschaften von seinem Vorgänger, dem T-64A, geerbt hat, besitzt es einige bemerkenswerte Verbesserungen gegenüber seinem älteren Bruder. Eine solche Verbesserung ist z.B. die Option, die 9M112 "Kobra" Panzerabwehrrakete durch die Hauptwaffe abzufeuern. Der Kobra ist funklenkgesteuert und kann daher vom Spieler mit dem Visier leicht gesteuert werden, anstatt mit den Bewegungstasten. Allerdings müssen aufstrebende Kommandanten des T-64B eine Einschränkung beachten, die mit dieser Kampfwertsteigerung einhergeht, die sich insbesondere auf die Munitionsauslastung auswirkt. Obwohl der T-64B die gleiche Anzahl von Panzergraneten tragen konnte wie das Vorgängermodell, wurden die Panzerbesatzungen oft angewiesen, neben ein paar ATGMs vor allem konventionelle Munition zu laden. Diese Beschränkung wird sich auch im Spiel widerspiegeln, so dass der Spieler nur eine Handvoll ATGMs in die Schlacht bringen kann, während er den T-64B steuert. Eine weitere Änderung, die den T-64B von seinem Vorgänger unterscheidet, ist der verbesserte Panzerschutz an den vorderen Teilen der Wanne und des Turms. Die Kompositpanzerung auf dem Turm mit eingelegten Platten aus gehärteter Panzerung wurde während der Produktion von Т-64А ersetzt. Diese Konstruktion hatte eine schlechte Überlebensfähigkeit: Nach mehreren Treffern konnten Schweißnähte an der Rückseite der Platte zerstört werden. Der neue Turm war mit einer Ultraporzellan-Kugelfüllung ausgestattet, so dass er bei gleichem Panzerschutz eine wesentlich bessere Überlebensfähigkeit und weniger Masse aufwies. Ab 1983 erhielt auch die obere Frontplatte des Rumpfes des T-64B einige Änderungen in ihrer Zusammensetzung, die zu einem größeren Schutz gegen alle Geschosstypen führten. Neben diesen wichtigen Änderungen erhielt der T-64B auch eine am Turm montierte Nebelmittelwurfanlage "Tucha" und ein schweres NSVT-Maschinengewehr, das in die Kommandantenkuppel zur Abwehr von Tieffliegern eingebaut wurde. Die eingebauten Änderungen sollten den aufstrebenden T-64B-Kommandanten eine größere Anzahl taktischer Optionen bieten und ihre allgemeine Flexibilität und Effektivität auf dem Schlachtfeld erhöhen. Der T-64B Mod. 1984 kommt als Teil des Updates 1.77 "Advancing Storm" zu War Thunder auf Rang VI des sowjetischen Bodentruppenbaumes. Bleibt auf dem Laufenden, um mehr über das nächste große Update für War Thunder zu erfahren. Bis dann!
  21. Vielen dank schonmal Wenn ihr Tips habt höre ich die gerne Muss mich jetzt noch damit beschäftigen wie meine Videos besser auf YOutube gefunden werden... Wenn ich in die Suche z.B. "Marvel Strike Force deutsch" eingebe, dann kommen da nur alle möglichen anderen Videos. Ich bin aber so wie ich das sehe der einzige der bis jetzt so ein Video in Deutsch gemacht hat und wo das auch im Videotitel steht o.O
  22. Filmzitate

    Is ne Buchverfilmung, spielt im Winter...
  23. Endlich kann ich mir meine tägliche Dosis Carnimani geben.
  24. 1.77 -> Neue Sounds mit Update 1.77

    Cool, hört sich vielversprechend an.
  25. Screenshot Sammlung :D

    *Muhahahaha* Da hätte ich fast gleich mal wieder Lust drauf Das SPiel läuft ja immer noch und es gab sogar erst wieder einen Patch
  1. Ältere Aktivitäten anzeigen

Copyright © 2003 - 2017 DRUCKWELLE e.V. - Impressum

Alle Rechte vorbehalten. Obwohl die Administratoren und Moderatoren von DRUCKWELLE e.V. versuchen, alle unerwünschten Beiträge von diesem Forum fernzuhalten, ist es für uns unmöglich, alle Beiträge zu überprüfen. Alle Beiträge drücken die Ansichten des Autors aus und DRUCKWELLE e.V. sowie Invision Power Inc (Entwickler von IPS Community Suite) können nicht für den Inhalt jedes Beitrags verantwortlich gemacht werden. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.
×