Jump to content
  • News

    DRUCKWELLE News

    Moira
    Geschrieben von: Moira   
    Mittwoch, den 27. Juni 2012 um 15:41 Uhr

    Ob Bioware die Fußball EM bei der Benennung des aktuellen Patches im Hinterkopf hatte sei mal dahin gestellt, auf jeden Fall aber wurde  Patch 1.3 (die Patchnotes findet ihr hier) mit dem wunderschönen Namen "Verbündete" gestern auf den Servern aufgespielt! Nachdem Bioware mit ihrem letzten Schachzug überzeugt und den Spielern einen absolut problemlosen Servertransfer ermöglicht haben (zur Erinnerung: DRUCKWELLE spielt jetzt auf dem Server "Jar'Kai Sword"), warten sie mit der nächsten Neuerung des Spiels auf und bescheren den Spielern Neuerungen im Punkto PvP, PvE und ihrem aktuellem Aushängeschild: dem Vermächtnissystem. Im folgenden stellen wir euch kurz die wichtigsten Neuerungen des Patches vor und ziehen ein kleines Fazit über das erste halbe Jahr in der Geschichte von Star Wars:The Old Republic!

    Let's get ready to rumble!
    Vorallem PvP Spieler können sich freuen, denn die Rated Bgs haben Einzug ins Spiel gefunden! Nachdem Bioware die Implementierung der Selbigen kurz vor Patch 1.2 abgesagt hat, war die Community, verständlicherweise, ziemlich sauer auf den SW:TOR Entwickler. Nun endlich können sich unsere Spieler in gewerteten Schlachtfeldern duellieren und dabei besonders hochwertige Ausrüstung abgreifen! Das Ganze startet erst einmal mit der Vorsaison 1 und bietet PvP begeisterten Spielern hoffentlich auch eine neue, sinnvolle Beschäftigung in SW:TOR. Neben den Rated Bgs gibt es noch weitere kleinere Neuerungen im PvP. Es ist mittlerweile - auch in nicht gewerteten Schlachtfeldern – möglich, Gruppen aus 8 Spielern für ein BG anzumelden. Weiterhin kann das Kriegsgebiet „Alderan“ nun auch von Teams der gleichen Fraktion gegeneinander gespielt werden. So sollen noch kürzere Warteschlangen gewährleistet werden.

    "Lfg irgendeine OP oder FP!!!" Der Gruppenfinder
    Sätze wie dieser werden in Zukunft nicht mehr den allgemeinen Channel vollspammen denn der Gruppenfinder ist von nun an essentieller Teil der Gruppensuche! Er soll es den Spielern ermöglichen, schneller Gruppen für Heldenmissionen, Flashpoints und Operationen zu finden. Dank der Charaktertransfers hat dieses Feature auch einen Sinn, denn die Server sind zu den Stoßzeiten wieder richtig voll!
    Frischen Content in Form einer Operation bringt der Patch leider nicht mit sich und auch die aktuelle Instanz „Explosive Konflikte“ erhält noch nicht den versprochenen Alptraum Modus. Ein kleiner Wermutstropfen, den unsere PvE Spieler verkraften müssen.
    Das mit Patch 1.2 integrierte Vermächtnissystem wird weiter ausgebaut. Bisher hat es Spielern erlaubt z.B. Skills anderer Charakterklassen zu lernen und die Gelegenheit geboten, Klassen mit einer Rasse zu spielen die man am Anfang nicht nutzen konnte. Durch die Neuerung wird vor allem das Twinken erleichtert und auch attraktiver. Spieler dürfen bestimmen, wie viel Erfahrungspunkte sie für die verschieden Disziplinen erhalten (z.B. Quests, PvP, Raummissionen) außerdem sind Fähigkeiten wie der Gleiterflug schneller erlernbar.
    Gibt es noch was zu meckern?

    Machen wir uns nichts vor: Star Wars: The Old Republic hat nach dem grandiosen Start schnell an Fahrt verloren. Vor allem PvP Spieler wurden in ihrer Euphorie schnell gebremst da die Battlegrounds nicht den erhofften Spaß gebracht haben und die Open PvP Zone, Ilum, so dermaßen schlecht desingt wurde, dass die Entwickler ihren Misserfolg selbst eingesehen und das Gebiet zur Questzone umdesignt haben. Dieser Patch soll ein erster Schritt für eine Aussöhnung mit den PvP Liebhabern in der Community sein.
    Einen wichtigen Schritt hat Bioware schonmal erfolgreich getan. Die Charaktertransfers, die übrigens innerhalb von Sekunden abgeschlossen waren, geben einem auf den gut gefüllten Flotten endlich wieder das Gefühl ein MMORPG zu spielen. Kam man sich in den Endtagen unserer Zeit auf Darth Traya wie in einer Geisterstadt vor, kann man jetzt wieder über Performanceprobleme an der Bank und dem PvP NPC meckern. Und was freut einen MMORPG Spieler mehr als meckern zu können?
    Hab ich eigentlich erwähnt, dass ich es ziemlich blöd finde, dass keine neue Operation und kein neuer Flashpoint implementiert wurden??? Das geht ja mal gaaaaaaarnicht! Wenn Bioware das nicht bald nachholt, dann....

    Moira
    Geschrieben von: Moira   
    Donnerstag, den 14. Juni 2012 um 19:22 Uhr

    Ich packe meinen Koffer und nehme mit…
    Endlich ist es soweit! Bioware hat auf die sinkenden Spielerzahlen reagiert und den Spielern unseres Servers den Transfer auf einen anderen Server offeriert. Seit dem 13.06 haben die Spieler Darth Trayas die Möglichkeit ihre Charaktere auf den Server Jar'Kai Sword zu transferieren. Die sinkenden Spielerzahlen hatten in der letzten Zeit für viel Frustration innerhalb der Gilde gesorgt. Raids sind ausgefallen, PvP war, außer in den Stoßzeiten, mit langen Wartezeiten verbunden.
    Durch die Möglichkeit des Charaktertransfers hoffen wir, dass das DRUCKWELLE SW:ToR Team wieder mehr Spielern die Möglichkeit des progressiven Zusammenspiels gibt. Wir hoffen, dass Druckis die aufgrund des zunehmend leeren Servers das Abo gekündigt haben, nochmal einen Blick ins Spiel werfen um den kommenden Content mit uns zu erleben.
    Was bringt die Zukunft?

    Dieser steht in Form von Patch 1.3 nämlich kurz vor der Tür und wird vorallem unsere PvP Spieler erfreuen. Nachdem Bioware den Ärger der Community auf sich gezogen hat indem sie beschlossen haben, gewertet Schlachtfelder doch nicht mit Patch 1.2 ins Spiel zu bringen, werden sie endlich mit dem nächsten Patch Einzug ins Spiel finden. Für einen Sieg werden die Spieler mit Ranglisten-Kriegsgebiet-Auszeichnungen belohnt mit denen sie besondere, hochwertige Ausrüstung kaufen können. Ausserdem wird es eine Rangliste geben in der die Teams in Konkurenz tretten können. Wir sind alle sehr gespannt, wie sich das DRUCKWELLE Team im Vergleich zu den anderen Spielern schlagen wird!
    Für PvE Spieler bietet der Patch relativ wenig Content. Es wird weder ein neues Flashpoint noch eine neue Operation eingeführt. Einzig der Gruppenfinder wird PvE Spielern die Möglichkeit geben mehr Content zu erleben da er das Finden einer Gruppe erheblich beschleunigen wird. Der Gruppenfinder wir das Finden von Gruppen für Missionen, Weltbossen, Flashpoints und Operationen ermöglichen.
    Um den Charaktertransfer durchzuführen, loggt euch in eure Accountverwaltung ein, klickt auf Charaktertransfer und folgt der dort beschrieben Anleitung. Unter Umständen müsst ihr euren Charakter umbenennen, daher wendet euch am besten im TS an einen der Orgas oder schreibt eine PN an Moira oder Schweijksam damit die Personalliste im internen Forum dahingehen verändert werden kann.
    Wir sind gespannt was die Zukunft bringt und ob die Zusammenlegung der Server den erhofften Erfolg bringt und wünschen allen Druckis eine gute Reise auf unseren neuen Heimatserver.
     

    Und nicht mehr als 20kg Gepäck mitnehmen, sonst wirds teuer!

    DerUnf4ssbare
    Geschrieben von: DerUnf4ssbare   
    Freitag, den 10. Februar 2012 um 21:25 Uhr

    Viel hat sich getan, seit DRUCKWELLE im Dezember mit einem neuen SWTOR Team durchgestartet ist. Eine große Anzahl unserer Spieler hat die maximalstufe von Level 50 erreicht, oder steht kurz davor.
    Mittlerweile können wir diverse Raid- und PvP-Gruppen aufstellen, die sich bereits daran gemacht haben, fleissig Items und Abzeichen zu farmen. Egal ob Flashpoints oder Operations, ob Schlachtfelder oder offenes PvP - DRUCKWELLE ist überall präsent.
    Das macht sich unter anderem auch in der Anzahl von 5-10 Neubewerbungen täglich bemerkbar. Unsere Protokolldroiden arbeiten Tag und Nacht unermüdlich; sowohl alte DRUCKWELLE Mitglieder als auch ganz neue Spieler stoßen zu uns, um gemeinsam die Imperialen Unterdrücker zu bekämpfen.
    Erfreulich ist in dem Zusammenhang das Engagement einiger Spieler, die selbständig diverse Events veranstalten; z.B. gemeinsame Datacron-Runs oder offenes PvP auf Tatooine.
    Zusätzlich dazu haben wir jeden Abend einige Gruppen laufen, sowohl PvE als auch open PvP/BGs.
    Auch wenn das open PvP bei größeren Gruppen noch etwas ruckelig ist, und man auf Ilum einges verbessern kann, hat der letzte Patch diverse Änderungen gebracht, die uns zuversichtlich in Richtung März blicken lassen, wo das nächste Game Update 2 mit neuem Planeten, Operation, Kriegsgebiet, Solo-Quests, Gildenbanken, Legacy-System und mehr erscheinen soll.

    F.Lamer
    Geschrieben von: F. Lamer.
    Samstag, den 04. Februar 2012 um 10:54 Uhr

    DRUCKWELLE E-Sports SCII
    Es ist geschafft, unser 2on2-Team, bestehend aus cryan und Qgelfich , hat sich in den Kader des deutschen Starcraft II Nationalteams gespielt!
    Schon am 20.01 fand das erste der 2 Qualifikationsturniere statt. Nach einer spannenden Auftaktphase war leider nach einem knappen Halbfinale gegen das alte und neue 2on2 A-Team Schluss. Am Abend des 27.01 nutzten unsere Jungs natürlich die letzte Chance und bestritten das zweite Qualifikationsturnier. Nach harten Matches, unter anderen gegen Mitglieder des alten dw-Teams, war schließlich das Finale gegen Team CoB (TapioN+Lord) erreicht. Jede vorbereitete Taktik ging auf und aus einem bo5 wurde ein schnelles 3:0.
    images/news-pics/93_1328003757.jpg
     
    Das gesamte Turnier wurde souverän ohne einen einzigen Mapverlust abgeschlossen und Sieg und Ruhm haben sich cryan und Qgelfich redlich verdient. Im neuen Nationalteam spielen beispielsweise Spitzenspieler wie GoOdy, HasuObs, XlorD, Socke, DarKFoRcE und Co.. Zusammen mit diesen Teamkollegen wird unser 2on2-Team zukünftig gegen andere Nationen antreten, wichtige Erfahrungen gegen professionelle Spieler sammeln und die Flagge für DRUCKWELLE und Deutschland jederzeit hochhalten!
    Still und heimlich hat sich auch Justify in das deutsche 1on1 Nationalteam gespielt. Er wurde in die Closed Qualifier Gruppen eingeladen und konnte sich gegen Spieler wie Oloowain und TaSSaDaR durchsetzen. Eine komplette News über unseren alteingesessenen Stammspieler und weitere Infos über seinen Turniererfolg wird bald folgen!
    Mitte Februar beginnt der ESL StarCraft II Country Championship, in dem auch dw.Cyclone für das rumänische und eNjiin für das türkische Nationalteam antreten werden. DRUCKWELLE - Starcraft II beheimatet also mittlerweile schon 5 Nationalspieler!
    Weitere Informationen und Interviews mit den Spielern findest Du auf der DW E-Sports Homepage.
     

    mad.gobbo
    Geschrieben von: mad.gobbo   
    Mittwoch, den 01. Februar 2012 um 14:38 Uhr

    Irgendwie ist es immer wieder schön alte Gefährten aus den Anfangszeiten von DRUCKWELLE bei aktuellen Spielen wieder bei DRUCKWELLE aktivieren zu dürfen. In den letzten Tagen war einer dabei, bei dem es besonders schön war, da er gleich mal 50 Closed Beta Keys für Jagged Alliance Online mitgebracht hat.
    Dafür möchten wir uns herzlich bedanken und freuen uns auf weiteres schönes gemeinsames Zocken!
    Mehr Infos wie ihr an die Keys kommt findet Ihr im Clanforum.

    Swisstex
    Geschrieben von: swisstex   
    Mittwoch, den 11. Januar 2012 um 17:47 Uhr

    Start Protokoll TD-3112 der republikanischen Grenzwacht, Major Talin. Report vom 03.01.2012. Tatooine.
    Verstärkt von einem Regiment der DRUCKWELLE machten wir uns am Abend des dritten Januars auf unserer Route durch die Wüste. Unser Auftrag war vom Oberkommando direkt abgegeben worden und hatte eine hohe Geheimhaltungsstufe. Das offizielle Ziel war, mit den verstärkten Truppen die Regionen rund um einen Aussenposten aufzuklären und feindliche Truppen, wie auch einzelne Spione aufzugreifen und zu eliminieren. Nur den Kommandeuren war allerdings bekannt, dass wir einer imperialen Basis einen Überraschungsbesuch abstatten sollen um deren Bewachung einem Stresstest zu unterziehen, bzw. unsere Truppenstärke im Vergleich zur Bewachung zu testen. Was wir noch nicht wussten war, dass sich in unseren Operationsparamentern auch eine von der Republik gesuchte Kreatur aufhielt... Es versprach ein spannender Abend zu werden. Bereits die Ankunft der DRUCKWELLE Truppen brachte einen grossen moralischen Aufschwung, eilte der eindrückliche Kampfesruhm der DWler weit voraus. Wir mussten unsere mobilen wie auch Festungstruppen an der kurzen Leine halten, damit diese nicht endorphingetrieben neben den Stiefeln standen. Einmal angereist übernahm Major TazDev die Leitung und bereitete die Truppen auf den Einsatz vor. Nach einer kurzen Einweisung und taktischen Hinweisen waren die Vorbereitungen abgeschlossen und die Patrouille machte sich auf den Weg.

    Die beiden Sonnen hingen bereits tief und einige imperiale Späher und Spione wurden bereits zur Strecke gebracht, da kamen wir bei der imperialen Basis an. Ein paar wenige Sith waren in der Basis. Diese zeigten sich erstaunt über den Aufmarsch der etwa 30 Mann (und Frau) starken Truppe und glaubten sich ihrer Festung sicher. Voller übermut griffen sie aus der Basis heraus an. Doch die Sith, wie auch die Festungswachen hatten nicht mit der gut durchorganisierten DRUCKWELLE gerechnet, welche sich der lästigen Sith kurzweilig entledigte und sich dann auf die hart zu knackenden Festungswachen konzentrierte.
    Die Festungswachen waren allesamt 50er Champions und hart im nehmen. Es gelang uns aber durch taktisch kluges Vorgehen, den ganzen Trupp mit nur wenigen Verlusten mitten in die Basis zu bringen. Der ausgeteilte Schaden und die auf unsere Kämpfer übertragene Heilung war enorm. Nach einigen taktischen Verschiebungen und Bewegungen innerhalb der Basis, bei welchen auch der Fluggleiterplatz eingenommen wurde, kämpfte sich unser Trupp wieder aus der Basis heraus ohne nennenswerte Verluste zu haben.

    Wir waren bereits auf dem Heimweg, als uns der lokale SDI Kommandant anrief und uns gebeten hat einen weiteren Auftrag (Bonus) anzunehmen. In unserem Operationsgebiet waren Hinweise eingegangen, dass sich der über mehrere Welte gesuchte riesige Boss TrapJaw aufhielt. Wir änderten also unsere Rückreiseroute und durchkämmten nach einem einstudierten Matrixmuster die Wüste. Mit etwas Ausdauer und sicher auch einer Portion Glück konnten wir TrapJaw aufspüren und stellen. Leider zeigte sich der Boss uneinsichtig und wollte sich unseren republikanischen Truppen nicht stellen. Es gab eine mehrere Minuten andauernde Auseinandersetzung, bei welcher wir einige unserer Soldaten mit Waffen und den riesigen Klauen angegriffen wurden. Die Ergreifung wandelte sich zum Kampf, welchen TrapJaw nicht überlebte. Bei der nachfolgenden Durchsuchung fanden wir mehrere epische Gegenstände, welche sich in TrapJaws Besitz befanden.
    Beim Debriefing wurden die Leistungen aller involvierten Republikaner gewürdigt und gelobt. Die Zusammenarbeit unserer Einheiten unter der Führung von Major TazDev war hervorragend. Das Zusammenspiel der DRUCKWELLE Einheiten kann nur als kompetent, sehr flexibel und dynamisch beschrieben werden. Auf jeden Fall wurden alle Ziele erreicht, die Moral gestärkt und den Involvierten hat das ganze einen riesen Spass gemacht.

    Zusammenfassung:
    Auftrag 1 vom Kommandanten - Patrouille im Dünenmehr: Erfolgreich abgeschlossen.
    Auftrag 2 vom Oberkommando - Stresstest einer imperialen Aussenbasis: Erfolgreich abgeschlossen.
    Auftrag 3 vom SDI - Erfolgreich abgeschlossen.
    Besonders zu beachten ist das Video unseres Kriegsberichterstatters Hooker. Dieses gibt Einblick in diverse Phasen des Einsatzes vom 03.01.12 und beweist neben den Scharmützeln mit den Sith auch den Angriff durch TrapJaw. Download - DW Youtube.
    Ende Protokoll TD-3112 der republikanischen Grenzwacht, Major Talin. Report vom 03.01.2012. Tatooine.

    Swisstex
    Geschrieben von: swisstex   
    Donnerstag, den 22. Dezember 2011 um 10:38 Uhr

    Das Operationsbüro der Republik meldet, dass am 20.12.11 der vom Imperium auf Coruscant eingesetzte Kampfdroid SD-0 vernichtet wurde. Eine Raid-Delegation des Sonderkommandos DRUCKWELLE hat den riesigen imperialen Roboter gestellt und zerstört.
    Die gleiche Einheit folgte im Anschluss einem Notruf der Republik nach Taris. Dort hatte der zuständige Verwalter bereits viele Verluste aufgrund eines schiefgelaufenen Experiments, welches das Ungetüm Subject Alpha hervor gebracht hatte. Auch hier konnte die DRUCKWELLE direkt beim ersten Anlauf das Problem lösen und das Subject Alpha eliminieren.

     
    Im Namen der Republik bedanken wir uns bei den aktiven Kämpfern der DRUCKWELLE und freuen uns bereits auf weitere kommende Aktionen. Die Macht ist stark in dieser Gilde.
     
    Republikanisches Oberkommando
     
    Notiz I: Es ist uns aufgefallen, dass dieser Orden oder Gilde bereits zum Startdatum von SW:TOR eine Grösse von über 110 Charakteren hat. Dabei konnte einer unserer Verwalter feststellen, dass seit dem Headstart vom 15.12. 45 feste Mitglieder bestehen, 35 bereits zur Probe zugelassen sind und bereits weitere 24 Kämpfer und Kämpferinnen sich beworben haben und beim Personalbüro in der Schlange stehen. Die Rekrutierungsverantwortlichen haben alle Hände voll zu tun und sind jeden Abend bis spät in die Nacht an der Arbeit. Gemäss Aussage eines Offiziellen freuen sich die Verantwortlichen von DRUCKWELLE ungemein, dass neben vielen alten Mitglieder der Ordens bereits über ein Drittel an neuen Leuten dazu gekommen ist. Das stärkt die gesamte Gemeinschaft und gibt die Chance neue und alte Freunde wieder zu sehen oder kennen zu lernen.

    Notiz II: Zum Offiziellen Releasestart am 20.12.11 sorgte die Gilde für einen Bericht einer unserer Verwalter in Coruscant. Die Gilde veranstaltete ihr erstes offizielles Treffen auf dem Senatsplatz. Mit über 50 Teilnehmer über Holonet und ca. 40 Leuten vor Ort erregte DRUCKWELLE einiges Aufsehen. Wir von der Republik können mit Stolz behaupten, dass diese hervorragend organisierte Gilde auf unserer Seite gegen das Böse vorgeht und sich anderen gegenüber meist hilfsbereit und verständnisvoll zeigt.
     
    Weitere Informationen und Bilder sind im internen Forum zu finden.

    Ashleif

    Random curse faggots

    Von Ashleif, in Einträge,

    Geschrieben von: Ashleif   
    Sonntag, den 18. Dezember 2011 um 16:07 Uhr

    Random curse faggots
    oder: How I Learned to Stop Worrying and hug the yellowboxing Titan
    Vieles ist passiert seit den letzten Neuigkeiten der Eve-Abteilung, und doch wenig. Ganze Allianzen und Koalitionen zerbrachen, Schlachten wurden gewonnen und verloren, neue Verbündete traten hervor und die Karten des politischen Roulettes wurden in- und außerhalb des Spiels gleich mehrmals neu gemischt.
    Doch Krieg... Krieg bleibt immer gleich.
    Die Druckwelle Evolution-Corporation konnte sich als Teil der Allianz The Initiative weiter erfolgreich in ihrem Heimatsystem G-0Q86 in curse auch gegen durchaus erfahrene Gegner wie Darkside behaupten, wodurch Ansehen und Einfluss der Initiative stetig anwuchsen.
    "Ich bin geil!"
    Auf unzähligen kleinen und größeren Ausflügen in die benachbarten Regionen von Catch, Great Wildlands, Wicked Creek aber auch unsere ehemalige Heimat Immensea (von der ganzen Allianz liebevoll Ibiza genannt) fanden wir wieder zu alter Stärke zurück und erarbeiteten uns die Freundschaft anderer englisch- oder russischsprachiger Allianzen, während wir den Briten und Iren der Initiative deutsches Vokabular näher brachten.
    (Dark Shines wollte eigentlich eine deutsche Übersetzung für I am awesome haben... was er bekam war jedoch viel passender )
    Es war auch in dieser Zeit, dass sich dieser lose Zusammenschluss mehrerer Allianzen, die mal allein, mal gemeinsam, alles was nicht schnell genug an einer Station docken konnte in Sternenstaub verwandelte, in mehreren Foren unter dem Pluraletantum random curse faggots einen Namen bekam.

    Da unsere neue Heimat, die Region curse, genau zwischen zwei uns feindlich gesonnenen, großen Powerblocks um die Allianzen Against All Authorities (kurz: AAA oder triple A) im Westen und Red Alliance (kurz: RA) im Osten liegt, waren geeignete Ziele auch nie weit. Zumal wir gegen erstere, also AAA, unser altes Ibiza über Monate verteidigen konnten, nur um es unter der zahlenmäßigen Übermacht durch letztere, also RA, aufgeben zu müssen. Es standen also noch einige Rechnungen offen - und RA sollte bezahlen...
    "Ibiza Avenged - 7 RA Titans down!"
    Am 15. Oktober war es endlich so weit und nach mehreren Scharmützeln um wertvolle Monde, die in der Hand RAs waren, konnte eine kleine Flotte aus Initiative und Gipsy Band mehrere RA-Schiffe der Titan- und Supercarrier-Klasse in C-LTXS in Wicked Creek tackeln. Binnen weniger Minuten konnte der Rest der random curse faggots, darunter natürlich auch einige waghalsige Piloten der Druckwelle Evolution,

    per Batphone le Batphone aktiviert werden und der knapp 300 Mann starken Flotte aus Red Alliance und deren Verbündeten sprangen etwa 350 faggots ebenfalls in Titans, Supercarriern und Battleships per Cynosaural-field direkt auf den Kopf.
    Der nachfolgende Kampf ist aus Sicht eines Gypsy Band Logistic-Piloten auf Youtube verewigt.  7 der feindlichen 13 Titans konnten vernichtet werden, was einem Verlust in Dollar von rund $7500 pro Titan entspricht. Red Alliance hatte teuer für unser geliebtes Ibiza bezahlt... doch ob uns das schon genügen kann?
    Not so serious spaceships / In eigener Sache
    Doch nicht nur auf Allianzebene konnte die Corp Erfolge verbuchen. Durch kleinere Aktionen rund um unser Heimatsystem machen wir den uns weniger freundlich gesinnten curse-Bewohnern das Leben und Geldverdienen schwer. Darauf, dass Buba unsere VII-1 Station sauber hält ist Verlass!
    Aber auch wenn unser TazDev mal vom Panzerfahren genug hat - und ihn die Freundin lässt - führt er unsere Flotten mit sicherer Hand zu fetter Beute!
    Oder wir testen einfach aus, wie qualvoll langsam es dauert einen hilflosen Gegner mit "Heil-Schiffen", also Logistics, zu töten.

    Was die Zukunft unseren serious-business-spaceships mit dem neuen Patch Crucible, den neuen Schiffen und dem Supercap-nerf auch bringen mag, Druckwelle Evolution wird sicher weiterhin die Initiative ergreifen.

    Denn das Universum gehört uns.
    /Ash
     
    Post Scriptum:
    Wer noch mehr spaceship-action sucht, dem sei der Dritte Teil der Clarion Call-Reihe der Allianz Rooks&Kings empfohlen. In Machart und Tiefgang das wohl Beste (neben Clear Skies natürlich!) was Eve an Videos zu bieten hat!

    Cloaki
    Geschrieben von: Cloaki   
    Dienstag, den 20. September 2011 um 22:28 Uhr

    Da ist es nun gerade mal zwei Tage her als es die letzte News gab....
    ...als sich ein Team sehr darüber ärgerte, in einem Spiel um Platz 3, beim Go4-WOT Cup 7, unglücklich den kürzeren zu ziehen und mit der Holzmedaille (Platz 4) nach hause zu kommen.
    So schnell können sich die Dinge verändern, nachdem der Anfang sich doch sehr schwierg gestaltete, vorgestern aber sich schon zeigte was die Jungs auf dem Kasten haben...
    ist es nun an der Zeit, einfach mal zu sagen "Das Team stand auf dem Siegertreppchen".
    Direkt in der ersten Qualirunde erreichte das DRUCKWELLE Team Platz drei und qualifizierte sich für die EPS Season.
     
    Dorthin wo wohl viele hin möchten...
     
    Das Turnier mit den folgenden Belohnungen:
    Platz 1   3.500 Euro
    Platz 2   1.750 Euro
    Platz 3   900 Euro
    Platz 4   500 Euro
     
    An der Stelle möchten wir gerne für das Team werben:
    Du spielst World of Tanks ?
    Du bist schon Drucki oder hast die News gerade entdeckt als Besucher ?
    Du hast Teamgeist, bist bereit für das Team zu kämpfen ?
    Schau im WOT Forum vorbei und wenn du ein neuer Panzerfahrer bei der Welle werden willst, dann gibt allerhöchste Zeit uns kennenzulernen.

    Swisstex
    Geschrieben von: swisstex   
    Donnerstag, den 01. September 2011 um 20:15 Uhr

    Wie im gleichnahmigen Film , will man normalerweise immer etwas loswerden. Oder jemanden. Für uns bei DRUCKWELLE Evolution trifft das in abgewandelter Form auch zu. Wir fliegen los und suchen uns wen "zum Loswerden". Und da das Universum gross und voller Piloten steckt, finden wir meist auch jemanden, den wir loswerden können.
    In der ersten August-Woche konzentrierten wir unsere Operationen auf Systeme wie 77S8-E , 46DP-O oder rund um 36N-HZ . Dabei kamen coole kleine Schlachten rum wie am 04.08. oder 05.08. , wo wir mit 15 Kills nach Hause flogen. Dabei war auch eine 2.28 Mia ISK teure Faction-Tengu . Beim zweiten mal klingeln klappte gleich ein Tag darauf auch ein Hotdrop auf eine Chimera .
     

    In der zweiten Woche klingelten wir öfters mal wieder. Meist gab es kurze aber heftige Schlachten oder wir fingen kleinere Gangs ab. Diese Archon lief uns dann ebenso noch in die Finger, bzw. war schon beim erstem mal klingeln dran.
    Sehr spannend war zu sehen, dass wir immer noch selber schlagkräftig zulangen können. Unter der Leitung unseres Fleetcommanders TazDev konnten wir am Montag, 15. August einen ausserordentlich spannenden Kampf schlagen und gingen immerhin mit einem 23/2 nach Hause. Von Adrenalin getrieben wollten wir dann am Dienstag gleich nochmals los, aber die Gegner hielten sich versteckt.  So kam der Postman zu nur wenigen Kills, die es aber mit einer 2.58 Mia ISK teuren Machariel auch in sich hatten. Tja, dreimal ist keinmal und so flogen wir unter DICIO-Leitung am Mittwoch gleich nochmals los und leuteten 12 feindliche Schiffe ins Nirvana.
     
    Die Hammer-Show hatten wir allerdings am 22. August, als wir zusammen mit ein paar Leuten von True Reign auf eine Jagged Alliance Capital Operation draufsprangen. Unter den 18 zerstörten Schiffen waren 11 feindliche Dreadnoughts und Carrier inklusive einer fast zwei Milliarden teuren Naglfar. Das anschliessende Freudenfest soll angeblich mehrere Stunden gedauert haben. Da ging sich das letzte Wochenende des Monats fast langweilig mit ein paar wenigen Scharmützeln vorüber.

  • Sponsoren

    gamed.png

  • Partner

    lc-power.jpg

    metwabe.png

  • Stores

      mmoga_icon.png

  • Benutzer online (Gesamte Liste anzeigen)

  • Forenstatistik

    • Themen insgesamt
      59.100
    • Beiträge insgesamt
      693.061
  • Benutzerstatistik

    • Benutzer insgesamt
      5.986
    • Am meisten Benutzer online
      1.154

    Neuester Benutzer
    PrinzEugen2018
    Registriert

Copyright © 2003 - 2018 DRUCKWELLE e.V. - Impressum

Alle Rechte vorbehalten.

Obwohl die Administratoren und Moderatoren von DRUCKWELLE e.V. versuchen, alle unerwünschten Beiträge von diesem Forum fernzuhalten, ist es für uns unmöglich, alle Beiträge zu überprüfen. Alle Beiträge drücken die Ansichten des Autors aus und DRUCKWELLE e.V. sowie Invision Power Inc (Entwickler von IPS Community Suite) können nicht für den Inhalt jedes Beitrags verantwortlich gemacht werden. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen. Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen.

×

Wichtige Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.