Jump to content

DRUCKWELLE - Burg 2022

don-

DRUCKWELLE
  • Posts

    463
  • Joined

  • Last visited

  • TS3

    Online : Zum lustigen Lasher !

About don-

Profile fields

  • Location
    Stuttgart
  • Country
    Deutschland

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

don-'s Achievements

Newbie

Newbie (1/14)

  • Dedicated
  • One Month Later
  • One Year In
  • Week One Done

Recent Badges

  1. Danke für den Tip! Ich habe mich jetzt ein wenig mit Mikros beschäftigt und bin zu dem Schluß gekommen, dass 80cm ein bisschen viel ist für normale Mikros. Ich habe mich für ein Mirko mit Hyperniere an einem Schwenkarm entschieden. Der ist rechts von mit am Tisch montiert. Das Mikro hängt nicht im Sichtfeld der Monitore und blendet einigermaßen gut die Tastatur aus die ca. 90 Grad seitlich vom Mirko ist. Oktava MK 012-01 Movie Set mit einem Focusrite Scarlett Solo 3rd Gen. Funktioniert beides auch Top mit dem Linuxrechner der Arbeit. Nach einigen Kopfhörermikrofonen die dann teilweise an einer Displayreinigungsflasche als Städer geklebt waren und einem Snowball welchen ich hätte fast verschlucken müssen damit man mich hört hab ich jetzt hoffentlich Ruhe mit dem Thema. Ein Tip einiger Kollegen war übrungens das Shure MV 7. Ein anderer Kollege hat wiederrum ein tBone... alles in allem hört man bei den Mirkos keine großen Unterschiede, lediglich Kamera- und Laptop Mikros hört man direkt raus.
  2. Hi, ich suche ein Mikro welches nicht im Weg hängt/steht und klicky switches gut ausblendet/dämpft... evtl. Keule oder Niere. Anbringung im Anstand von ca. 80cm, über Bildschirm. Nutzung für Video Chat auf der Arbeit (wir sind idR den ganzen Arbeitstag zusammen in nem Teams Call) und BlahBlah während daddeln. Jemand Erfahrungen? Preis erstmal egal.
  3. don-

    don-

  4. Äpfel und Birnen? Akkustisch/"audiophil" ist es überholt, ja. Die Vor- und Nachteile abzuwiegen muss jeder für sich entscheiden. Edit nur für Dich: Siehe Blog, auch diese Diskussionen wurden/werden dort geführt (im speziellen bzgl. Sonos AGB) und der aktuelle Post dürfte ganz in Deinem Sinne sein ;-)
  5. Nur fuer den Fall das es auch Threadleser gibt einem neuerem "Multiroom" System zugeneigt sind... So ein klassisches Konzept mit Verstärker + Boxen & co. ist zumindest technisch überholt. Einmessen kann mit auch mit einem Handy wenn das System das unterstützt -> Sonos klanglich (raumklang/stereo)immer noch Top aber wackelt zukünftig auf dem Thron wenn Alexa & co. hinzu kommen beim Gesamtkonzept. Bei den heutigen Bedienkonzepten spielen klassische "Fernbedienungen" keine Rolle mehr, man sollte nur zusehen, dass es im eigenen Netz bleibt (Wlan, ...) - sofern man darauf Wert legt. Alterstechnisch sinken klanglich die wahrgenommen Geräusche leider so sehr, dass man ab 30, eher 40 eigentlich voll auf Kompfort setzen kann Von daher wäre mein Tipp gewesen die Familie mit einem tollen (upgradebaren) System zu beglücken woran alle Spass haben. Sonos ist da top, bei Alexa, Apple & co. muss man abwarten. -> https://vowe.net suchen nach Sonos (einer der wenigen Blogs denen ich zu mehr als 50% vertraue ;-) )
  6. Hab meinen klassischen Geldbeutel "abgeschafft" und hab jetzt sowas in der vorderen Hosentasche: https://www.secrid.com/de/ (Miniwallet) (Rück-)Kleingeld geb ich meiner Frau oder in die Wiener Schachtel sofern ich die dabei hab --- heisst die in Österreich Frankfurter Schatel? ;-)
  7. VU+ kann ich auch empfehlen, hatte erst eine DUO, jetzt eine SOLO2. Beide mit dem VTi Team Image von http://vuplus-support.org/ drauf. Für Deine Anforderungen aber wie schon oben erwähnt zu überpowered. Kann so ein Fire Stick nicht auch die Mediatheken anzapfen um verpasste Sendungen zu schauen?
  8. News im Bezug zu meinen Posts auf Seite 1 (#16 ff.) .. http://www.golem.de/news/big-data-analyse-ibm-will-fluechtlinge-von-terroristen-unterscheiden-koennen-1602-119346.html Ein guter Aufhänger um nochmal über Datensparsamkeit, Datenvermeidung und Verschlüsselung nachzudenken Auch wenn man sich damit erst recht verdächtig macht...
  9. Hab bei meinen Tastaturen überall Ringe der O installiert, klickert noch aber das Geräusch beim Anschlag Taste auf Board ist fast weg.
  10. Selbst ist der Renter - Steam oder GOG drauf, Paymant hinterlegt und munter einkaufen lassen ;-) Sortierung/Suche funktioniert dort ja prima, Rezensionen gleich mit dabei, ggf. noch bisserl Youtube nach Reviews suchen lassen. Zudem kann er Dich da wahrscheinlich gleich über die Friendlist anhauen falls er Fragen hat. Oldschool: https://thimbleweedpark.com/
  11. Gewinn Dir einfach eine: http://www.notebookcheck.com/Umfrage-Studie-zu-mechanischen-Tastaturen-von-Cherry-und-Uni-Weiden.158298.0.html
  12. don-

    WD My Cloud

    Kenne das nur von Synology, die "Cloud" Dienste sind da halt sehr vereinfacht damit es (fast) jeder hinbekommt. Wenn es da nicht viele Einstellmöglichkeiten gibt sollte es ja nicht so schwer sein ;-). Prinzipiell vermittelt WD die Verbindung vom Telefon/Endgeräte zu Deinem NAS, so dass Du Dich nicht um Portweilterleitung, DynDNS, evtl. SSL Zertifikat usw. kümmern musst. Eigentlich kann man da nichts falsch machen ausser vielleicht Benutzern Zugriff auf Freigaben geben die sie eigentlich nicht haben sollten. Aber selbst das ist sehr übersichtlich gestaltet... Und dann gibts da noch die Anleitung: http://www.wdc.com/wdproducts/library/UM/DEU/4779-705103.pdf Wenns einfach funktionieren soll ohne sich grossartig mit der Materie auseinanderzusetzen sicherlich eine gute Lösung... wie sensibel die Daten sein dürfen die man darauf ablegt muss jeder für sich entscheiden. Ein gute fertige alternative wäre das Ding: http://www.heise.de/newsticker/meldung/OwnCloud-und-Western-Digital-bringen-die-Cloud-nach-Hause-3042969.html wobei man sich da wieder mit den o.g. Technologien auseinandersetzen muss (sofern sowas wie DynDNS und SSLCerts da nicht schon integriert sind)
  13. @iceman wie lang hat die g11 gehalten? Ich hab eine Menge (teurer Gamer-) Tastaturen verbraucht und somit auch einen haufen Plastikmüll produziert, letztendlich bin ich auf eine mechanische Gamertastatur umgestiegen. Hält ewig, Caps können in den Geschirrspüler, Switche kann man zu Not austauschen (wenn die irgendwann mal kaputt gehen sollten). War eine gute Investition, mittlerweile 4 Jahre alt. http://qpad.com/
  14. Was ist der Hintergedanke dieser Anschaffung? Gehts drum mal wieder eine Uhr zu haben, Fitness oder wirklich um die Features wie Anrufe/Mail/SMS anzuzeigen und was die sonst noch so können?
×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.