Jump to content

DRUCKWELLE - Burg 2022

About This Club

Google Stadia - mehr als nur Streamen am TV? Welcher DRUCKIE ist dabei.
  1. What's new in this club
  2. Neukundenrabatt und Probemonat für pro gelten übrigens für alle Familienmitglieder. Wenn man die Spiele dann in der Familie teilt. Ich hab mir so über das Konto meiner Frau nochmal den 10€ Neukundenboni gesichert.
  3. Mit dem aktiven Familyshare funktioniert das ziemlich gut mit der Spieleweitergabe an die Kinder - da hat das nochmal an Attraktivität gewonnen wie ich finde.
  4. Die reinste Seifenoper. Terrania kommt doch. https://www.google.com/amp/s/www.theverge.com/platform/amp/2021/2/26/22303868/terria-stadia-version-back-development-canceled-google
  5. Nachdem Google dem Co-Author von Terraria, Andrew Spinks, den Google Account aus nicht nachvollziehbaren Gründen gesperrt und nach 3 Wochen nicht wieder freigeschaltet hat, hatte dieser die Schnauze voll: Quelle: https://www.theregister.com/2021/02/08/terraria_developer_cancels_stadia_port/
  6. PR-Technisch jedenfalls nicht der bringer für Stadia. Aus wirtschaftlicher Sicht vermutlich verständlich, einen exclusive Titel kann man sich auch direkt kaufen ohne dafür ein Studio zu betreiben.
  7. "Es ist ein kleiner Paukenschlag für die Gaming-Scene, die auf Googles Cloud-Gaming-Dienst Stadia setzen. Google hat gerade angekündigt, die eigenen Stadia-Studios in Los Angeles (USA) und Toronto (Kanada) zu schließen. Jade Raymond, die Produzentin der Stadia Studios, wird das Unternehmen verlassen." Source: Borns IT Blog - mit mehr Hintergründen Laut Google geht es nicht darum Stadia zu beenden, sondern es sind die Konsequenzen aus Amazons Debakel ein AAA Titel zu entwickeln: Google shutting their internal game dev studios, focusing directly on Stadia tech
  8. Der Service an sich ja, zumindest wenn das Abo läuft. Kostenlos ist nur 1080p dabei. Ob die Spiele das dann auch liefern ist ne andere Frage. Destiny 2 skaliert z.b. einfach hoch und liefert kein echtes 4k. Cyberpunk liefert wohl 4k aber dann nur mit 30fps, während die 1080p Version mit 60fps läuft. (Zumindest laut Artikeln, einen handfesten Test hab ich noch nicht gesehen) RDR2 bekam soweit ich es mitbekommen habe erst vor kurzem eine echte 4k Version, vorher wurde wohl ebenfalls skaliert. Wobei das für mich Mangels 4k device eher theoretisch ist. Der Punkt mit der Verfügbarkeit war im Vergleich mit gfn bissl unpassend da man auch da mit relativ gleichem Aufwand ebenfalls am TV usw zocken kann. Bei Xbox oder PSN aber wohl nicht. Da liegen gfn und Stadia vorne. Der Übergang von einem Bildschirm zum anderen ist bei Stadia halt wirklich erste Sahne, aber natürlich auch eher der Ausnahmefall.
  9. Stadia bietet mehr als 1080p? MMn ist Geforce Now auf 1080p beschränkt - bzw. ist teilweise nur 720p verfügbar:... - Mudrunner lief bei mir auf 1080p - Mechwarrior Mercenary mit max. 720p -> mehr als Chrome benötigt man für GFN mMn nicht: irgendeinen Chromium Browser (inzwischen wohl auch ohne User Agent Spoofing): https://www.gamingonlinux.com/2020/11/nvidia-plan-to-support-linux-with-geforce-now-using-chrome bzw. Safari: https://blogs.nvidia.com/blog/2020/11/19/geforce-now-on-ios-safari/
  10. Stadia: - Du hast überall Zugriff (Smartphone, TV, jeder PC/Laptop/Mac mit Chrome. Und notfalls auch auf nem E-Book Reader, Kühlschrank oder Tesla 😉 ) - Es kostet keine monatliche Gebühr solange 1080p ausreichend ist - Es gibt keine Wartezeiten auf Serverblades und limitierte Spielzeit wenn man mal drin ist - Nahtloser Übergang zwischen den Screens. Frau will im Wohnzimmer TV schauen? Einfach an den PC setzen und da weiterspielen wo man aufgehört hat (innerhalb von 5 min) - bisher kein Titel mit Raytracing. Die Vulkan API wurde erst vor kurzem dafür Fit gemacht. Geforce Now: (selbst keine Erfahrung damit) - Man kann seine bestehende Spielebibliothek darüber spielen und ggf. weiter über Keyshops kaufen. Allerdings gehen nicht alle Spiele - In der Kostenlosen Version ggf. Wartezeit auf nen Slot und 1h? maximale Spielzeit bevor man wieder in die Warteschlange muss. Auch im Abo nur Bevorzugung in der Warteschlange so das man ggf. auch hier warten muss (aktuell wohl bei Cyberpunkt der Fall) Dann aber 6h? Session dauer was idR. reichen sollte. - Raytracing Welche Plattform besser ist lässt sich pauschal schlecht sagen und ist imho eher ne Frage der Perspektive. Stadia ist imho vor allem für alle interessant die eher Neueinsteiger sind da die Einstiegshürden eigentlich fast komplett eliminiert sind. Die andere große Zielgruppe sind imho auch eher Konsolenspieler, weniger der ambitionierte PC Spieler. Aber auch Perspektivisch ist wahrscheinlich mehr Potential da. Die Plattform ist von Haus aus auf Cloud Gaming konzipiert. Es dürfte interessant werden zu sehen wie die ersten Spiele aussehen die komplett darauf ausgelegt sind. Mal sehen wie die Preismodelle von GeforceNow und Luna aussehen wenn sie in den Regulären Betrieb gehen. Stadia wäre für mich jetzt nicht die Hauptsächliche Plattform allein schon weil die keine Paradox Titel haben 😉 aber aktuell Zocke ich Cyberpunk wunderbar darüber und bin zufrieden. Das Pro Abo hatte ich nicht durchgängig drin aber auch einige Titel daraus gespielt.
  11. Gut finde ich, dass man für Stadia kein Extra Programm benötigt, ein Browser reicht. Damit sollten in Zukunft eventuell mehr Geräte Stadia bekommen. Habe mir Cyberpunk auf Stadia gekauft, damit ich (kostenlos) einen Chromecast Ultra und Stadia Controller bekomme. Spiele jetzt Destiny 2 am PC und am Fernseher 😊 Nett ist, dass man bei Stadia nichts monatlich bezahlen muss um Spiele die man dort gekauft hat spielen zu können. Wenn mein Probemonat ausläuft werde ich wohl nicht verlängern. Bei GeForce Now bleibe ich solange sie den Preis nicht anheben
  12. Wenn ich mir die Liste der verfügbaren Spiele im Vergleich mit GeForce Now (GFN) ansehe , sieht es für mich ziemlich dürftig aus!? Gibt ja nicht mal Stellaris ...und die, die nicht in der Monthly Library gelistet sind, muss ich erneut kaufen? Bei GFN kann ich meine Steam Library nutzen - Origin, Uplay und Epic Libraries nur teilweise. https://www.nvidia.com/de-de/geforce-now/games/ vs https://stadia.google.com/ -> Welchen Vorteil seht Ihr (ggf. für Euch) in Stadia? Ich kann GFN eigentlich überall laufen lassen (k, ich habe an meinem TV auch ein Nvidia Shield) und nach belieben auch Maus und Tastatur nutzen - wenn ich unter Linux vorgebe, es sei ein ChromeOS klappt es auch damit. Außerdem ist es mit 5 €/month (bzw. 27,45 €/6 month) deutlich günstiger. Das einzige, was mich aktuell noch nervt, ist das ich meine Gog Library noch nicht anbinden kann - nur Cyberpunk kann aktuell via Gog Library gestartet werden...dann allerdings auch mit RTX on.
  13. Auf Reddit habe ich eins schöne Übersicht gefunden welche Spiele man sich mit dem Pro abo wann holen konnte bzw. noch kann. Wer das System nicht kennt: Bei aktivem Stadia Abo bekommt man monatlich die Möglichkeit sich ein paar Spiele dauerhaft zu claimen. Diese sind dann immer spielbar wenn ein aktives Abo besteht, sie rotieren also nicht wieder raus. Das schöne ist das viele dieser Pro Games nicht nur einen Monat geclaimt werden können sondern oft über längere Zeit. So ist z.B. Superhot seit Juni dabei, man kann es aber auch jetzt im November noch seiner Sammlung hinzufügen.
  14. Seit heute wird wohl auch Family Share ausgerollt. Das Spieleangebot ist ok, gerade wenn man eher nur Mal was spielen will und nicht was bestimmtes sucht. Ich habe zwar nicht durchgängig abonniert, aber im Abo sind einige gute Games drin die ich dann häufiger gespielt habe. "Orcs must die" finde ich gut, tomb Raider, und Hitman ebenfalls. Die Partygames machen mit Sicherheit auch Laune wenn man sie in der Familie zockt. Mit Qualität und Latenz hatte ich ebenfalls keine Probleme. Was imho fehlt ist Mouse& Keyboard Support für den chromecast. Mehr große Titel und die dann gleichzeitig mit den anderen Plattformen. Eine ordentliche Chatfunktion, und ein ordentliches System um Mitspieler zu inviten. Raytracing und Hardware Upgrade sollten auch nicht zu lange auf sich warten lassen. Cyberpunk hab ich mir jedenfalls für Stadia geholt. 😉
  15. Wir haben jetzt das erste Spiel mal auf Stadia "durchgespielt" und nicht nur angespielt - AC Odysee. Das lief wirklich jederzeit einwandfrei, sogar wenn der Rest der Familie z.B. noch Video gestreamt hat. Klar, wenn man einen von der Bandbreite her unreglementierten Download macht, der die ganze Heimbandbreite frisst, bricht auch Stadia ein, aber sonst lief das immer einwandfrei. Wir haben jetzt nicht Bandbreite zum Saufuttern (100 MBit) aber das ist absolut ausreichend. Auch der ständige Wechsel zwischen TV (mit Chromecast) und PC als Host für das Spiel funktioniert einwandfrei. Langzeitfazit: Ich bereue es nicht - das Spielsortiment ist stark gewachsen auch an kostenlosen Spielen für die Abonnenten. Wir werden das Abo beibehalten bis wir im Sommer 2021 mal an die PS5 als Familienkonsole kommen. Allerdings wird Stadia aus meiner Sicht den PC nicht verdrängen. Aber wenn sie mehr Familienspiele bringen oder Brettspiele (Stadia Monopoly an verregneten Sonntagen war auch angesagt), dann hat Stadia nach wie vor Potential sich auch langfristig zu halten. Und nein, ich werde nicht von Google bezahlt...;-) /wave Schweijksam
  16. Fenyx schaut ja wirklich nett aus und hat sich gut von der Hand gespielt - hat mich echt überrascht.
  17. Auf Stadia gibt's diese Woche drei Tage "Good Stuff" in diesem Rahmen gibt's einige neue Ankündigung, Spiele und Demos. Seit Dienstag kann man Pacman als Demo zocken. Heute kam Humankind dazu und morgen gibt's eine Demo zu Immortals Fenyx Rising. Die Demos sind einige Tage verfügbar und können auch ohne aktives Abo gespielt werden wenn ich es richtig gesehen habe.
  18. Im Januar gibt's Tomb Raider und Thumper gratis. https://winfuture.de/news,113184.html
  19. Auf http://www.gcping.com/ kann wohl den Ping zum den Google Datencenter testen. Inwiefern da dann auch stadia läuft kann man natürlich nicht sagen.
  20. So, noch etwas weiter optimiert. Mit einem Fritzbox Repeater 1750E habe ich die beiden Stadia Controller und den Chromecast in ein 5GHz WLAN gepackt. Der Chromecast an sich ist ja via LAN angeschlossen, aber die Controller reden ja über WLAN mit dem Chromecast. Bis dato haben die Kinder auch keine Ruckler oder Pixelbreis entdeckt. Beim spielen (ich habe in den Stadiaeinsteillungen keine Beschränkung für die Auflösung angegeben, also immer maximal möglich) ist die Bandbreitenauslastung (Downstream) im Schnitt bei 35 MBit/s, wobei es zu einzelnen Peaks bis zu 85 MBit/s kommt. Der Upstream ist im Schnitt bei 2 MBit/s. Die Latenz zu Stadia zu messen ist eher schwierig, weil das wohl über 75.000 edge nodes verteilt wird. Ich habe bei reddit gelesen, dass man am nächsten kommt, wenn man seine Pingzeiten zu dem Server 8.8.8.8 misst - hierbei habe ich eine Laufzeit im Schnitt von 5,5ms. Da ich aber bei dem Thema nicht sehr viel Eigenkompetenz habe, kann ich nicht sagen, wie verlässlich das ist (nach dem Motto "alles glauben was im Netz steht und so ..."). Beste Grüße Schweijksam
  21. Bin aktuell auch recht zufrieden. Hab's mir zwar nur aus Spieltrieb geholt weil's technisch interessant ist, aber ich muss sagen auch ich bin positiv überrascht. Ich habe eine 200er Leitung übers Kabelnetz von Vodafone. Artefakte oder schlechtes Bild hatte ich bisher auch nicht. Wobei ich geschätzt auch erst 10h Spielzeit hatte. Input lag war zumindest für mich nicht störend und auch bei Destiny ok. Wenn ich drauf achte bemerke ich minimal was, im normalen Spielbetrieb nicht. Das größere handycap ist für mich eher der Controller beim zocken am TV, bin halt Maus & Tastatur gewöhnt. Die oft negative Diskussion um stadia halte ich für stark übertrieben. Wobei sich Google auch Mal wieder mit vollmundigen versprechen und einem imho überhasteten Release selbst einen Bärendienst erwiesen hat. Teilweise war auch die Erwartungshaltung zu hoch, obwohl Google nie was in der Richtung angekündigt hat. Ein Netflix für spiele wird es imho allein schon deshalb nie geben weil die Publisher ihre eigenen Abo Dienste anbieten wollen. Bei stadia zahlt man bei pro Abo halt quasi für die Hardware und ein paar ältere gratis games und gut ist. Interessant wird es dann wenn die kostenlose Version kommt. Die Zielgruppe für stadia sind auch weniger die Zocker von jetzt die ggf schon gut ausgestattet sind. Stadia wird primär, mit der kostenlosen Version Menschen ansprechen die bisher mangels Hardware nicht gezockt haben. Mit der Zeit werden imho auch mehr bisherige Zocker umsteigen wenn die Investition in neue Hardware ansteht.
  22. also die auflösung bleibt natürlich 1080p bzw 4k. die auflösung wird wenn an der quelle reduziert, bei dir aber weiterhin hochscalliert ausgegeben. zb. wird dann 900p auf 1080p hochscalliert. die bitrate sinkt dadurch: der datenstrom wird kleiner. das geschulte gamerauge reagiert genervt, die kids merken es wahrscheinlich gar nicht vielleicht ist deine anbindung aber auch so porno, das bei dir kein downsampling/upscaling statt findet. ist wie gesagt auch ein grundsätzliches streaming problem, nicht nur stadia exklusiv. bei ps-now liegen mittlerweile glaub etliche perlen wie last of us, god of war usw. könnte sich lohnen.
  23. Danke für den Input - PlayStation-Now werd ich mir mal anschauen. Von der Auflösung her am TV (wir haben einen QLED 65'') kann ich nicht meckern - es gibt keinen Schluckauf (seit ichs via PowerLAN vebunden habe - vorher via WLAN schon) und auch kein verpixeln (also runter- und wieder hochrechnen). Getestet sowohl tagsüber als auch in der primetime. Mit Destiny 2 FF XV, Tomb Raider (das alte) und dem Farming Simulator (ja da zeigen die Kinder eine überraschende Begeisterung für) - läuft alles wie geschmiert. Ich bin nicht so der anspruchsvolle Medienprofi oder Medienkenner um zu sagen ob das nun echtes 4K ist oder nicht - aber schick ausschauen tut es allemal. Wie du gesagt hast - für meine Zwecke absolut ausreichend im Moment und der Startinvest von 129.- € verschmerzbar. /wave Schweijksam
  24. aha, google hat seinen ersten zufriedenen stadia kunden gefunden ich halte von streaming nicht viel, von cloudbasiertem (ohne das der rechenknecht bei mir zu hause steht) noch viel weniger. digital-foundry hat stadia getestet und die ergebnisse waren wie erwartet grottig. das problem ist auch nicht nur die latenz, sondern das stadia die auflösung reduziert sobald es einen bandbreitenschluckauf gibt. da wird schnell und gerne auf 900p und weniger reduziert. klar, spingt auch nach ein paar sekunden wieder hoch, aber ich hatte diesen effekt schon bei meinen "in-home" streaming versuchen gesehen und es hatte mich extrem abgeturnt. OHH sieht geil aus ... hmm jetzt grade doch wieder nicht.... OHH jetzt ist wieder schick.... hmm schon wieder verschwommen .... aber: ich verstehe deinen einsatzzweck und da macht (vorrübergehend) eine streaming lösung durchaus sinn. du könntest dich auch mal mit playstation-now beschäftigen. ist auch "stream-anywhere" so weit ich weiss... und man kann da sogar ältere ps3 titel zocken. die libary ist mittlerweile schon recht stattlich, was ich so gesehen habe.
  25. Servus zusammen. Ich habe Google Stadia meinen Kindern als Vorweihnachtliches Geschenk präsentiert (weil die Box halt schon früher kam), da ja die PS5 noch auf sich warten lässt und ich nicht die Geldmittel habe drei PCs hardwaretechnisch aktuell zu halten. Da ich direkt (50m Luftlinie) neben einem Telekom Supernode (das ist ein Atombunker 😉 ) wohne ist Latenz kein Thema für uns (<5ms) und nur die interne Hardware sorgt für Ruckler (z.B. stelle ich fest, dass meine Repeater alle noch kein 5GHz können). Da die Kinder auch kein kompetetiven Multiplayer spielen werden (sollen), spielt auch die Eingabeverzögerung wegen Streamen keine allzugroße Rolle. Nach zwei Wochen hin und her ist es nun am TV nicht via WLAN sondern via Powerline verbunden (die Kontroller brauchen aber WLAN um mit dem Chromecast zu kommunzieren) und funktioniert eigentlich wunderbar. Soweit so gut. Da es bei Pro (geht ja aktuell nicht ohne) inkludiert ist, darf der Sohnemann auch Destiny 2 spielen. Da findet er aber, dass diue Steuerung mit Controller SCH***** ist. Aha - achja steht ja auch im FAQ, dass man das ja am Handy oder PC nutzen kann. Da der Rechner vom Sohnemann gerade noch mit Müh und Not Minecraft starten kann war ich gespannt. Aber siehe da - Destiny 2 lief in HD Qualität ruckel- und lagfrei (PC über LAN angebunden) auf dem 24'' Monitor (im Gegensatz zum Rechner noch recht neu). Und hier liegt für mich der große Vorteil - im Endeffekt ist das wie ein Thinclient und arbeiten via RDS - ich brauche keine aktuelle Hardware im Kinderzimmer, sondern nur ein "Portal". Klar ich bin beschränkt auf die Spiele, die Stadia launched, aber wenn ab 2020 der Basic Modus möglich ist (am PC reicht eh HD), dann ist das zumindest für mich der Weg für das Kinder-Entertainment ohne das ich in der Not bin ständig Hardware zu erneuern oder sich die Kinder zoffen wer nun dran ist am TV zu zocken (da sie wenig Zeit zum datteln haben wegen Sport etc. passiert das öfters, da sich natürlich die Zeit wo sie alle könnten überschneidet 😉 ). /wave Schweijksam
  26.  

×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.