Jump to content
Sign in to follow this  

About This Club

Google Stadia - mehr als nur Streamen am TV? Welcher DRUCKIE ist dabei.

  1. What's new in this club
  2. Im Januar gibt's Tomb Raider und Thumper gratis. https://winfuture.de/news,113184.html
  3. Auf http://www.gcping.com/ kann wohl den Ping zum den Google Datencenter testen. Inwiefern da dann auch stadia läuft kann man natürlich nicht sagen.
  4. So, noch etwas weiter optimiert. Mit einem Fritzbox Repeater 1750E habe ich die beiden Stadia Controller und den Chromecast in ein 5GHz WLAN gepackt. Der Chromecast an sich ist ja via LAN angeschlossen, aber die Controller reden ja über WLAN mit dem Chromecast. Bis dato haben die Kinder auch keine Ruckler oder Pixelbreis entdeckt. Beim spielen (ich habe in den Stadiaeinsteillungen keine Beschränkung für die Auflösung angegeben, also immer maximal möglich) ist die Bandbreitenauslastung (Downstream) im Schnitt bei 35 MBit/s, wobei es zu einzelnen Peaks bis zu 85 MBit/s kommt. Der Upstream ist im Schnitt bei 2 MBit/s. Die Latenz zu Stadia zu messen ist eher schwierig, weil das wohl über 75.000 edge nodes verteilt wird. Ich habe bei reddit gelesen, dass man am nächsten kommt, wenn man seine Pingzeiten zu dem Server 8.8.8.8 misst - hierbei habe ich eine Laufzeit im Schnitt von 5,5ms. Da ich aber bei dem Thema nicht sehr viel Eigenkompetenz habe, kann ich nicht sagen, wie verlässlich das ist (nach dem Motto "alles glauben was im Netz steht und so ..."). Beste Grüße Schweijksam
  5. Bin aktuell auch recht zufrieden. Hab's mir zwar nur aus Spieltrieb geholt weil's technisch interessant ist, aber ich muss sagen auch ich bin positiv überrascht. Ich habe eine 200er Leitung übers Kabelnetz von Vodafone. Artefakte oder schlechtes Bild hatte ich bisher auch nicht. Wobei ich geschätzt auch erst 10h Spielzeit hatte. Input lag war zumindest für mich nicht störend und auch bei Destiny ok. Wenn ich drauf achte bemerke ich minimal was, im normalen Spielbetrieb nicht. Das größere handycap ist für mich eher der Controller beim zocken am TV, bin halt Maus & Tastatur gewöhnt. Die oft negative Diskussion um stadia halte ich für stark übertrieben. Wobei sich Google auch Mal wieder mit vollmundigen versprechen und einem imho überhasteten Release selbst einen Bärendienst erwiesen hat. Teilweise war auch die Erwartungshaltung zu hoch, obwohl Google nie was in der Richtung angekündigt hat. Ein Netflix für spiele wird es imho allein schon deshalb nie geben weil die Publisher ihre eigenen Abo Dienste anbieten wollen. Bei stadia zahlt man bei pro Abo halt quasi für die Hardware und ein paar ältere gratis games und gut ist. Interessant wird es dann wenn die kostenlose Version kommt. Die Zielgruppe für stadia sind auch weniger die Zocker von jetzt die ggf schon gut ausgestattet sind. Stadia wird primär, mit der kostenlosen Version Menschen ansprechen die bisher mangels Hardware nicht gezockt haben. Mit der Zeit werden imho auch mehr bisherige Zocker umsteigen wenn die Investition in neue Hardware ansteht.
  6. also die auflösung bleibt natürlich 1080p bzw 4k. die auflösung wird wenn an der quelle reduziert, bei dir aber weiterhin hochscalliert ausgegeben. zb. wird dann 900p auf 1080p hochscalliert. die bitrate sinkt dadurch: der datenstrom wird kleiner. das geschulte gamerauge reagiert genervt, die kids merken es wahrscheinlich gar nicht vielleicht ist deine anbindung aber auch so porno, das bei dir kein downsampling/upscaling statt findet. ist wie gesagt auch ein grundsätzliches streaming problem, nicht nur stadia exklusiv. bei ps-now liegen mittlerweile glaub etliche perlen wie last of us, god of war usw. könnte sich lohnen.
  7. Danke für den Input - PlayStation-Now werd ich mir mal anschauen. Von der Auflösung her am TV (wir haben einen QLED 65'') kann ich nicht meckern - es gibt keinen Schluckauf (seit ichs via PowerLAN vebunden habe - vorher via WLAN schon) und auch kein verpixeln (also runter- und wieder hochrechnen). Getestet sowohl tagsüber als auch in der primetime. Mit Destiny 2 FF XV, Tomb Raider (das alte) und dem Farming Simulator (ja da zeigen die Kinder eine überraschende Begeisterung für) - läuft alles wie geschmiert. Ich bin nicht so der anspruchsvolle Medienprofi oder Medienkenner um zu sagen ob das nun echtes 4K ist oder nicht - aber schick ausschauen tut es allemal. Wie du gesagt hast - für meine Zwecke absolut ausreichend im Moment und der Startinvest von 129.- € verschmerzbar. /wave Schweijksam
  8. aha, google hat seinen ersten zufriedenen stadia kunden gefunden ich halte von streaming nicht viel, von cloudbasiertem (ohne das der rechenknecht bei mir zu hause steht) noch viel weniger. digital-foundry hat stadia getestet und die ergebnisse waren wie erwartet grottig. das problem ist auch nicht nur die latenz, sondern das stadia die auflösung reduziert sobald es einen bandbreitenschluckauf gibt. da wird schnell und gerne auf 900p und weniger reduziert. klar, spingt auch nach ein paar sekunden wieder hoch, aber ich hatte diesen effekt schon bei meinen "in-home" streaming versuchen gesehen und es hatte mich extrem abgeturnt. OHH sieht geil aus ... hmm jetzt grade doch wieder nicht.... OHH jetzt ist wieder schick.... hmm schon wieder verschwommen .... aber: ich verstehe deinen einsatzzweck und da macht (vorrübergehend) eine streaming lösung durchaus sinn. du könntest dich auch mal mit playstation-now beschäftigen. ist auch "stream-anywhere" so weit ich weiss... und man kann da sogar ältere ps3 titel zocken. die libary ist mittlerweile schon recht stattlich, was ich so gesehen habe.
  9. Servus zusammen. Ich habe Google Stadia meinen Kindern als Vorweihnachtliches Geschenk präsentiert (weil die Box halt schon früher kam), da ja die PS5 noch auf sich warten lässt und ich nicht die Geldmittel habe drei PCs hardwaretechnisch aktuell zu halten. Da ich direkt (50m Luftlinie) neben einem Telekom Supernode (das ist ein Atombunker 😉 ) wohne ist Latenz kein Thema für uns (<5ms) und nur die interne Hardware sorgt für Ruckler (z.B. stelle ich fest, dass meine Repeater alle noch kein 5GHz können). Da die Kinder auch kein kompetetiven Multiplayer spielen werden (sollen), spielt auch die Eingabeverzögerung wegen Streamen keine allzugroße Rolle. Nach zwei Wochen hin und her ist es nun am TV nicht via WLAN sondern via Powerline verbunden (die Kontroller brauchen aber WLAN um mit dem Chromecast zu kommunzieren) und funktioniert eigentlich wunderbar. Soweit so gut. Da es bei Pro (geht ja aktuell nicht ohne) inkludiert ist, darf der Sohnemann auch Destiny 2 spielen. Da findet er aber, dass diue Steuerung mit Controller SCH***** ist. Aha - achja steht ja auch im FAQ, dass man das ja am Handy oder PC nutzen kann. Da der Rechner vom Sohnemann gerade noch mit Müh und Not Minecraft starten kann war ich gespannt. Aber siehe da - Destiny 2 lief in HD Qualität ruckel- und lagfrei (PC über LAN angebunden) auf dem 24'' Monitor (im Gegensatz zum Rechner noch recht neu). Und hier liegt für mich der große Vorteil - im Endeffekt ist das wie ein Thinclient und arbeiten via RDS - ich brauche keine aktuelle Hardware im Kinderzimmer, sondern nur ein "Portal". Klar ich bin beschränkt auf die Spiele, die Stadia launched, aber wenn ab 2020 der Basic Modus möglich ist (am PC reicht eh HD), dann ist das zumindest für mich der Weg für das Kinder-Entertainment ohne das ich in der Not bin ständig Hardware zu erneuern oder sich die Kinder zoffen wer nun dran ist am TV zu zocken (da sie wenig Zeit zum datteln haben wegen Sport etc. passiert das öfters, da sich natürlich die Zeit wo sie alle könnten überschneidet 😉 ). /wave Schweijksam
  10.  
  • Newsletter

    Want to keep up to date with all our latest news and information?

    Sign Up

Copyright © 2003 - 2018 DRUCKWELLE e.V. - Impressum

Alle Rechte vorbehalten.

Obwohl die Administratoren und Moderatoren von DRUCKWELLE e.V. versuchen, alle unerwünschten Beiträge von diesem Forum fernzuhalten, ist es für uns unmöglich, alle Beiträge zu überprüfen. Alle Beiträge drücken die Ansichten des Autors aus und DRUCKWELLE e.V. sowie Invision Power Inc (Entwickler von IPS Community Suite) können nicht für den Inhalt jedes Beitrags verantwortlich gemacht werden. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen. Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen.

×

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.