Jump to content
Xerton

Mahlstrom Arena

Recommended Posts

Nachdem die letzten Tage ein paar zum ersten mal hinein gegangen sind und verständlicherweise viele Fragen wiederholt aufgetaucht sind, schreibe ich jetzt hier mal mein Wissen zusammen.
Falls @akriden oder andere noch etwas hinzuzufügen haben, immer her mit den Infos.

Der aller wichtigste Tipp zuerst und nehmt euch diesen zu Herzen! NIEMALS All-In gehen. IMMER sicher runterspielen. Es lohnt sich nicht! Es wird in 99% der Fälle schief gehen!

Generelles:

Es gibt am Rand in jeder Stage vier Siegel, die jede Rune wieder aufgefrischt werden:

  • Axt: Mehr Schaden
  • Schild: Reduzierter erlittener Schaden, sowie Reflektion von Projektilen
  • Kelch: Deutlich erhöhte Lebensregeneration
  • Undefinierbares Etwas: Deutlich erhöhte Laufgeschwindigkeit

Stage 1:

Es gibt eigentlich nicht wirklich viel zu beachten.
Wie in allen kommenden Stages gilt, dass man eigentlich immer zuerst alle Fernkämpfer töten sollte, da diese die größte Gefahr darstellen.
Insbesondere Bogenschützen sind in der gesamten Arena gefährlich. Wenn ein Bogenschütze seine Hand mit dem Bogen in die Luft streckt und rot zu leuchten beginnt, MUSS er unterbrochen werden!
Sein nächster Schuss ist sonst ein 100% Kill!

Boss: Er spawnt Adds. Falls diese nicht schnell genug getötet werden, ruft er sie irgendwann zu sich zurück und heilt sich um den Lebenswert, den sie noch haben.

Stage 2:

Hier wird das ganze schon etwas interessanter. Es gibt quasi zwei Zonen, die Innere Zone und den äußeren Ring.
Auf dem äußeren Ring rotieren Klingen, die euch Schaden zufügen und noch viel entscheidender:
Je länger ihr von ihnen getroffen werdet, umso mehr Blutungsschaden erleidet ihr über die nächsten Sekunden.

Nun gibt es 3 Möglichkeiten:

  • Ihr versucht den Klingen auszuweichen und heilt euch gegen
  • Ihr lauft in die Mitte, dann müsst ihr aber beachten, dass ihr dort Blitzschaden erleidet
  • Ihr benutzt die beiden Hebel am Rand, die die Klingen stoppen.
    Allerdings wird dann die Mitte zum Heilfeld. Sowohl für euch, als auch die Gegner

Boss:

Der Boss besteht aus 3 großen Dwemerzenturios. Die haben 3 mögliche Zustände:

  • Fernkampf: Sie werfen AoE Felder
  • Nahkampf
  • Shutdown: Sie setzen sich hin und bekommen ein seeeehr großes Schild
    Der Shutdown tritt ein, wenn ein Dwemerzenturio zu wenig Leben im Vergleich zu den anderen hat

Stage 3:

Hier gibt es 4 kleine Inseln. Das Wasser zwischen den Inseln ist elektrisch geladen. Mobtyp: Lamien.
Das wichtigste in dieser Stage: Am Rand und in der Mitte spawnen regelmäßg kleine Pflanzen, die euch aus der Ferne bewerfen.
Dadurch erleidet ihr Schaden und viel wichtiger, ihr bekommt einen immer stärker werdenden Slow ab!
Der Slow verschwindet erst, wenn ihr die Pflanze tötet.
Vor dem Boss kommt ein Specialmob, der euch zu sich pullt. Dadurch werdet ihr kurz gestunnt.
Achtet also darauf immer volles Leben zu haben!

Boss:

Dieser Boss ist eigentlich ziemlich Lame (hehe Wortspiel :P).
Hin und wieder schreit er in einem Kegel vor sich und stunnt dabei, das ist eigentlich das gefährlichste.
Ansonsten gilt wie immer: Fernkämpfer > Nahkämpfer > Boss

Stage 4:

Eine weitere Dwemerstage. Es spawnen immer wieder kleine Dwemermaschinen (ich glaube sie heißen Uhrwerkswachen), die in die Mitte laufen,
sich dort hinstellen und nach kurzer Zeit ein nicht unerhebliches Schild bekommen.
Von dort aus schmeißen sie Blitze auf euch. Versucht möglichst jeden zu erwischen, bevor er in Position ist.

Außerdem spawnen sehr große Dwemermaschinen, die möglichst zuerst getötet werden sollten.
Sie haben einen Bogen, gehen selten in den Nahkampf und haben eine Blitzwelle, die seeehr viel Schaden macht.

Boss:

Sehr große Dwemerspinne (Wie der Maschinenwächter).
Dieser hat zwei Phasen:

  • Blitzphase: Er wirft Blitze auf euch, wenn ihr unter ihm grünen Kreis unter ihm steht, seit ihr sicher
  • Feuerphase: Er wirft Feuer auf euch, wenn ihr ihm zu nahe kommt, erleidet ihr noch einmal zusätzlichen Schaden

Außerdem spawnen natürlich weiterhin Mobs

Stage 5:

Eisstage. Es gibt 3 Eisinseln. Das Wasser dazwischen ist kalt und ihr erleidet Kälteschaden.
Wiederholt spawnen in der Mitte Trolle, die zu einer der Inseln laufen und diese Kaputt machen wollen.
Diese müssen getötet werden. In manchen Runden spawnen Eisatronarchen zusammen mit anderen Mobs.
Ignoriert die Atronarchen, auch wenn die erste Intuition definitiv eine andere ist.
Ihren Attacken kann sehr leicht ausgewichen werden. Tötet die Fernkämpfer, denn die werden euch töten!
Selbiges gilt, für die Oger, die später spawnen werden. Hebt sie euch für das Ende auf und tötet zuerst alles andere.

Boss:

Dieser Boss ist eigentlich sehr einfach, spielt ihn einfach sicher runter.
Wenn er einen kleinen roten AoE macht, bedeutet das, dass er die Plattform auf der er steht gleich zerstören wird.
Geht sofort von der Plattform, ansonsten tötet euch der Schaden.
Nachdem die Plattform zerstört ist, spawnen Ads. Die wieder zuerst töten, dann den Boss weitermachen.
Das ganze wiederholt sich dann. Achtet darauf, dass ihr die Plattform mit dem Schild und der Axt als letztes übrig lasst, damit ihr sie im Notfall benutzen könnt.

Stage 6:

Es gibt 5 kleine Obelisken, von denen immer mindestens einer leuchtet. Bis zu 4 Stück können ein Spinnennetz über sich gespannt haben.
Von Zeit zu Zeit spawnen am Rand Zecken. Wenn ihr sie in der nähe eines Obelisken tötet, der ein Netz über sich hat, wird dieses Netz zerstört.
Falls kein solcher Obelisk in der Nähe ist, liegt auf dem Boden ein Schleimball, denn ihr mit der Synergietaste werfen könnt und der den selben Effekt hat.
Falls es euch gelingt alle Obelisken von ihrem Netz zu befreien, wird die ganze Map gestunnt.

Ab und an spawnen Netzweber an einem Obelisken und versuchen ihn wieder einzuspinnen. Tötet sie!

Das wichtigste dieser Stage: Es spawnen gaaanz viele kleine rote Spinnen, die quasi nicht tot zu bekommen sind und sehr viel Schaden machen.
Lauft neben den leuchtenden Obelisken, dann vergraben sie sich wieder im Boden.

Boss:

Große Spinne. Es gibt 2 Dinge zu beachten:

  • Wenn ihr es beim Boss nicht schafft ihn einmal über die Obelisken zu stunnen, wird er euch irgendwann einfach mit einem Schuss töten
  • Es spawnen immer wieder Spinnendaedra, die euch immer stärker slowen. Tötet sie!

Stage 7:

Giftstage. Hier werden die Bogenschützen RICHTIG lästig. Werdet sie so schnell wie möglich los.
Außerdem spawnen überall auf der Map kleine Pilze, die explodieren, wenn ihr ihnen zu Nahe kommt.
Dann bekommt ihr einen seeehr starken DoT ab. Selbst wenn ihr es schaffen solltet, diesen DoT langfristig gegen zu heilen, müsst ihr euch in einem
der beiden kleinen Grünen Seen am Rand reinigen. Wenn ihr damit zu lange wartet, fallt ihr instant tot um.

Außerdem erscheinen immer mal wieder an einer von 4 fixen Positionen am Rand Caster, dann wird alles ein bisschen grünlich.
Solange sie da sind spawnen sie Pilze und lassen sie sofort explodieren. Tötet sie!

Boss:

Großer Troll. Immer wieder spawnt er 2 Fehrnkampfads. Wenn ihr diese nicht tötet, gehen sie in Aggro Mode und töten euch.
Wenn ihr einen der beiden tötet, geht der Boss in Aggro Mode. Dann müsst ihr unter das Schild, das der andere Mob spawnt, ansonsten sterbt ihr.
Sobald der Enrage vorbei ist, tötet das Ad und macht mit dem Boss weiter

Stage 8:

Eine eigentlich total lächerliche Stage.
Erwähnenswert: Wenn die Caster ihren Stab über den Kopf heben, unterbrecht sie.
Die Special Mobs am Ende jeder Runde und der Boss können nur Schaden erleiden, wenn ihr die Runensteine am Rand zerstört.

Stage 9:

Die einzige Stage mit 5 Runden.
Wichtig sind die Krematorium Wachen. Ihr werdet nie wieder einen Mob so hassen, wie diesen!
Wenn sie Feuer spucken konzentriert euch ausschließlich auf Heilen!!!

Wichtigste Mechanik sind die Geister. Es gibt graue und goldene.
Die grauen können nur von euch gesammelt werden, verringern eure Resistenzen und verlangsamen euch.
Die goldenen erhöhen die Resistenzen desjeniger, der sie Einsammelt. Versucht jeden zu bekommen!
Wenn ihr 4 goldene eingesammelt habt, dann könnt ihr die Synergie "Spektrale Explosion" aktivieren.
Alle grauen Geister werden zerstört, alle Mobs erleiden Schaden und werden gestunnt.

Außerdem wichtig: In den Runden 4, 5 und in der Boss Runde spawnen Caster, die von ganz außen nach innen laufen und dort ein Beschwörungsritual durchführen.
Falls das Ritual beendet wird, erscheint ein Knochenkoloss. DAS WOLLT IHR NICHT!!!

In Runde 5 erscheint der Aschtitan, lasst euch nicht einschüchtern, er ist gar nicht so schlimm, wie seine Größe vermuten lässt.

Boss:

Ihr werdet sterben.

...

...

...

...

Der Bosskampf hat insgesamt 3 Phasen.

Phase 1:

Der Boss ist ein Fernkämpfer. Wenn er seinen Arm anlegt, wirft er einen großen Totenkopf auf euch, der euch zu Boden wirft und Schaden macht.
Wenn er seinen Stab über den Kopf hebt, müsst ihr ihn unterbrechen, ansonsten schießt er kleine Totenköpfe auf euch, die sehr viel Schaden machen.

Wichtig zu erwähnen:
NICHTS ist zufällig bei diesem Bossfight. Alles ist Lebens- bzw. Zeitgesteuert.
Die Rotation des Bosses ist folgende:

  • Fernkampf
  • Großer Totenkopf
  • Fernkampf
  • Teleport
  • Stab über den Kopf
  • Fernkampf
  • Explosion
  • Wieder von vorne

In Phase 1 spawnt kurz nach dem Teleport ein Heiler, der euch einen recht starken DoT gibt. Kurz danach eine Krematoriums Wache.

Wenn der Boss unter 70% Leben fällt, beginnt Phase 2 und er portet sich nach oben.

Phase 2:

Der Boss schwebt über der Arena und greift euch von dort sehr sporadisch an und castet die selben Ketten, wie Nerien'eth.
Es gibt 3 Runenfelder, von denen immer eines leuchtet. Ein durchsichtiger Daedra muss neben diesem Runenfeld getötet werden, dann könnt ihr ein Portal nach oben nutzen.

Oben steht ihr auf einem Ring, auf Augenhöhe mit dem Boss. Dieser ist unverwundbar. Oben angekommen wirft er zuerst einen großen Totenkopf auf euch.
Blockt oder rollt, ansonsten landet ihr unten und müsst zuerst wieder ein Portal öffnen.

Es gibt 3 Kristalle, die ihr zerstören müsst um Phase 2 zu beenden.

Nach dem ersten Totenkopf spawnt der Boss eine sich im Uhrzeigersinn bewegende Steinwand und erhebt sich noch ein bisschen mehr in die Luft. Nach einiger Zeit fällt er wieder ein kleines Stück nach unten, was eine DRUCKWELLE auslöst, die euch vom Ring wirft, wenn ihr nicht hinter der Mauer steht. Danach wirft er wieder einen Totenkopf, nach einem zweiten kommt die nächste Mauer (bewegt sich schneller).
Das ganze wiederholt sich, bis ihr die Kristalle zerstört habt.

Phase 3:

Ihr werdet nach unten geworfen. Die erste Aktion des Bosses ist seinen Stab zu heben und Totenköpfe auf euch zu werfen -> Unterbrechen!
Außerdem spawnen ab diesem Punkt wieder goldene Geister und die Caster versuche den Knochenkoloss zu beschwören.

Da das ganze in Schriftform nicht so einfach veranschaulicht werden kann, hier das Video von meinem Firstkill:

 

Edited by Xerton

Share this post


Link to post
Share on other sites

Super Sache, Alex.

Ich hab nur 4 Punkte zu ergänzen:

  • Nutze niemals einen Seelenstein. Nutz die Zeit vom Wegschrein zur Stage für eine Analyse, warum du gestorben bist.
  • Deadra-Verzauberung - Stab für Stage 8+9
  • Nutz am Anfang immer alle Sigille (in jeder Runde!), später brauchst du automatisch immer weniger
  • Sterben, wieder versuchen, sterben, wieder versuchen und ja klar wird man aggro, egal wieder versuchen

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hier mal einer der zeigt wie man den Endboss in nur knapp 80 Sekunden erledigt... krank der Schaden... :D

PS: Man beachte auch die Gesamtzeit von knapp 34 Minuten...

 

Edited by Legedric

Share this post


Link to post
Share on other sites

Weiß jemand wad für einen Polymorph er da nutzt? Also mit dem Licht auf der Stirn und so extrem dunkler Haut?

Edit: Hab's gefunden, es ist die Dro-m'Athra Skin die man für Vet MoL bekommt...

Edited by Legedric

Share this post


Link to post
Share on other sites

Gestern den 5. Run beendet... und was gab's? Alex, magst du raten?

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ja genau... das 3. Paket aus Schwert und Schild :(

Share this post


Link to post
Share on other sites

Du hast mich ja gar nicht raten lassen.... Ich hätte gewonnen!

Die viel interessantere Frage wäre gewesen, von welchem Set das Schild war. Da hätte ich dann nur noch eine 50/50 Chance gehabt ^^

Share this post


Link to post
Share on other sites

Zu DK und Sorc habe ich ja ausführliche Guides geschrieben, wie man die Arena am besten durchspielt.

Für Templer und NB nur ganz kurz meine Skilleisten und meine Ausrüstung:

Templer:

Skillleisten: http://www.eso-skillfactory.com/de/teilen/11312/

Ausrüstung: 5x Julianos 2x Verführung 3x Willenskraft 2x Torugs Pakt (Schwerter) 1x Mahlstrom Heilungsstab. Waffen Geschärft, Rüstung Göttlich, Schmuck Arkan, 2x Magieschaden 1x Kostenreduktion, 5x Leicht 1x Mittel 1x Schwer

NB:

Skillleisten: http://www.eso-skillfactory.com/de/teilen/11314/

Ausrüstung: 5x Julianos 2x Nerieneth 3x Willenskraft 2x Torugs Pakt (Schwerter) 1x Mahlstrom Heilungsstab. Waffen Geschärft, Rüstung Göttlich, Schmuck Arkan, 3x Magieschaden, 5x Leicht 1x Mittel 1x Schwer

 

Viel Spaß beim sterben ;) 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Copyright © 2003 - 2018 DRUCKWELLE e.V. - Impressum

Alle Rechte vorbehalten.

Obwohl die Administratoren und Moderatoren von DRUCKWELLE e.V. versuchen, alle unerwünschten Beiträge von diesem Forum fernzuhalten, ist es für uns unmöglich, alle Beiträge zu überprüfen. Alle Beiträge drücken die Ansichten des Autors aus und DRUCKWELLE e.V. sowie Invision Power Inc (Entwickler von IPS Community Suite) können nicht für den Inhalt jedes Beitrags verantwortlich gemacht werden. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen. Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen.

×

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.