Jump to content

Die NSA und das ganze Drumherum


Guest
 Share

Recommended Posts

  • 4 weeks later...
  • Replies 453
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

  • 4 weeks later...
  • 1 month later...

Wieso es so wichtig ist, seine Privatsphäre und damit seine digitale Persönlichkeit zu schützen:

Biometrische Daten, also das digitale Abbild eines Menschen, sind hochsensible Daten und für Kriminelle Gold Wert. Eine sehr gute Doku dazu auf ARD: http://www.daserste.de/information/reportage-dokumentation/dokus/sendung/paesse-fuer-kriminelle-100.html

Merke: JEDER Mensch hat etwas zu verbergen und zu schützen!

Link to comment
Share on other sites

  • 3 weeks later...

Sehr gute Doku:

Im Schatten der Netzwelt - The Cleaners

Soziale Medien beeinflussen das Weltgeschehen. Pro Minute entstehen 500 Stunden Videomaterial auf YouTube, 450.000 neue Tweets auf Twitter, 2,5 Millionen Posts auf Facebook. Doch wer entscheidet, was die Welt zu sehen bekommt? Auf den Philippinen arbeiten Zehntausende Content-Moderatoren, die Unmengen an Bildern sichten. Ihre Arbeit wirft Fragen von Zensur auf.

https://www.arte.tv/de/videos/069881-000-A/im-schatten-der-netzwelt-the-cleaners/

Link to comment
Share on other sites

  • 1 month later...
  • 2 months later...

Ich möchte den schwarzen Peter aber auch an die Menschen weiter reichen, die solche Spielzeuge in ihr Leben lassen und damit skrupellose Kaufleute dazu bringen, Instrumente herzustellen und zu verkaufen, die unsere Zivilisation gefährden. Das können wir an der just (Frühjahr 2018) laufenden Debatte zu Facebook1 sehen.

Für mich einer der wichtigstens Sätze in dem Text!

Wer sich sowas zu Hause hinstellt.... hat halt hart einen an der Waffel

Link to comment
Share on other sites

Am 28.8.2018 um 15:02 schrieb lemba:

Sehr gute Doku:

Im Schatten der Netzwelt - The Cleaners

Soziale Medien beeinflussen das Weltgeschehen. Pro Minute entstehen 500 Stunden Videomaterial auf YouTube, 450.000 neue Tweets auf Twitter, 2,5 Millionen Posts auf Facebook. Doch wer entscheidet, was die Welt zu sehen bekommt? Auf den Philippinen arbeiten Zehntausende Content-Moderatoren, die Unmengen an Bildern sichten. Ihre Arbeit wirft Fragen von Zensur auf.

https://www.arte.tv/de/videos/069881-000-A/im-schatten-der-netzwelt-the-cleaners/

funktioniert nicht oder wurde depubliziert....

Link to comment
Share on other sites

Link to comment
Share on other sites

Gutes Statement vom CCC zum aktuellen "Hack" der Bundesregierung: "Jetzt sehen wir: Viele Schüler wissen über Netzsicherheit besser Bescheid als die betroffenen Bundestagsabgeordneten. Dabei sind die Abgeordneten ja diejenigen, die das Internet regulieren wollen. In Zukunft sollte man also zwei Mal hinhören, wenn Abgeordnete zur Netzregulierung Forderungen aufstellen."

https://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.kritik-an-verhalten-von-politikern-im-internet-selbst-schueler-wissen-mehr-ueber-netzsicherheit.9a172695-6fb2-474c-b596-28fefaefc0e9.html

Link to comment
Share on other sites

  • 1 month later...

Aber... aber... aber Alexa ist doch sooo praktisch und toll...

Wer jetzt noch glaubt, das die Nutzung von Alexa und co. ausschließlich für private Zwecke bleibt, glaubt auch noch an den Weihnachtsmann. Da wird konsequent weiter entwickelt, was geht und die Richtung ist klar: Wir leisten dem Überwachungsstaat oder besser Überwachungskonzern einen Bärendienst, wenn wir uns diese Wanzen sogar selber kaufen... Pervers!

 

Link to comment
Share on other sites

ja schon gelesen das amazon dabei ist sich da einiges patentieren zu lassen.

z.B. eine stimmungserkenung, die verhindert das du dir was antust indem sie die polizei ruft, oder dir musik einspielt damit du bessere laune bekommst.

und das ist soweit ich das richtig gelesen habe nur das i-tüpfelchen. da sind noch viel mehr solcher sachen in planung

Link to comment
Share on other sites

  • 4 weeks later...
  • 2 weeks later...

Unverschlüsselt gespeichert (böse, leichtsinnig, amateurhaft), aber wohl nicht geleaked, immerhin.
Ich unterstelle sowieso, dass normale Admins und Sachbearbeiter überhaupt kein Interesse daran haben, sowas zu missbrauchen, wenn sie es können. 

Da jeder Account bei mir einen anderes PWD hat und ich auch nichts weltbewegendes dort mache, außer mich über z.B. PnP und Star Wars unterhalten, ist mir das recht Wumpe. Neues PWD like wOuw3aa7sLaE_vJf generiert und gut ist.

Wichtige Sachen habe ich in meiner privaten Cloud gespeichert und laufen über meinen eigenen Server. So wayne, was Consumer-Kram angeht.

Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb mad.gobbo:

Unverschlüsselt gespeichert (böse, leichtsinnig, amateurhaft), aber wohl nicht geleaked, immerhin.
Ich unterstelle sowieso, dass normale Admins und Sachbearbeiter überhaupt kein Interesse daran haben, sowas zu missbrauchen, wenn sie es können. 

Da jeder Account bei mir einen anderes PWD hat und ich auch nichts weltbewegendes dort mache, außer mich über z.B. PnP und Star Wars unterhalten, ist mir das recht Wumpe. Neues PWD like wOuw3aa7sLaE_vJf generiert und gut ist.

Wichtige Sachen habe ich in meiner privaten Cloud gespeichert und laufen über meinen eigenen Server. So wayne, was Consumer-Kram angeht.

Ja klaro, es gibt ja auch keine Fälle von Amts- und Machtmissbrauch... und leider sind technikversierte, wie Du, nicht die Hauptnutzer solcher Dienste, sondern Tante Erna aus Hintertupfing die den Namen ihrer Cousine als Passwort für alles im Internet benutzt.

Link to comment
Share on other sites

Dass muss der Mensch des digitalen Zeitalters noch lernen. Wo ich kann, authentifiziere ich mich nur noch mit Zertifikaten, ansonsten halt Keepass. 2FA ist mMn zu unpraktisch für den täglichen Gebrauch und gängelt den User zu sehr, so dass er genervt es nach Möglichkeit abstellt.

Kollegen und ich sind der Meinung, dass zu diesem Bullshitbingo-Wort "Digitalisierung" unbedingt gesetzlich verpflichtend ein qualifiziertes Zertifikat auf den NPA (oder auf eine andere Chipkarte dazu) gehört, jeder Bürger mindestens einen Klasse-2 Kartenleser besitzen sollte und man sich bei allen in Deutschland oder gar Europa angebotenen Diensten damit authentifizieren können sollte. So verlässt kein Passwort das System und die API/Treiber ist leicht zu aktualisieren, wenn mal eine Schwachstelle erkannt wird.

Mich kotzen diese User (auch in der Firma) an, die immer noch ein Sicherheitsrisiko sind, weil sie in der Richtung einfach ignorant sind. Mit Zertifikats-Auth (und wenn es nur Software Zertifikate sind) und verpflichtend ssl-Verschlüsselung wären da viele Probleme vermieden.

Was meint ihr?

 

PS: Ich hatte schon gehackte Gastaccounts auf meinem Server, die den Namen ihrer Tochter "Hannah" als PWD hatten 🤮 -> PWD-Security hochgesetzt, 30 Tage Gültigkeit und Historie 5.  Sowas passiert nicht mehr ^^

Edited by mad.gobbo
Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share


×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.