Jump to content

Neue Bildschirme


Wh1tebe4rd
 Share

Recommended Posts

Moin zusammen,

kennst du dich mit Bildschirmen aus? Dann lies bitte weiter und gib mir Tipp oder gleich eine Empfehlung, da wäre ich dir sehr dankbar. :)

Allssoooo,

ich darf nun auch ins Homeoffice ūü•≥

Nat√ľrlich hab ich einen Laptop und keine weitern Bildschirme. Ist nat√ľrlich ziemlich Doof wenn ich Programmieren soll (Cloud Anwendungen mit Web-Gui und co., alles bunt gemischt). Deshalb m√∂chte ich mir gerne ein Arbeits/Gaming Settup von 3 Bildschirme zu legen.
Ich habe mir meinen letzten Bildschirm vor X Jahren gekauft, das ist schon so lange her das ich nicht mal mehr Abschätzen kann wann das war. Er hat zwar 144Hz und FreeSync (welches ich nie nutze), aber so langsam darf es auch mal ein neuer sein. Ist glaube auch noch kein 1440p.

Meine Idee:
3x Bildschirme; 1x 1440p 144Hz+, 2x 1440p 60Hz.
Dabei ist 24" und h√∂her mein Ziel, sowie ein D√ľnner Rand.
Zu dem m√∂chte ich es m√∂glichst einfach haben, d.h. alle drei Bildschirme √ľber ein Kabel an mein Arbeits-Laptop anschlie√üen.
1. Habe auch schon gelesen/gesehen das es Bildschirme gibt die untereinander verbunden werden & das man an einem Bildschirm Maus, Headset und Tastatur anschließt und das geht dann alles mit einem Kabel ans Laptop.
F√ľr mein eigenen Laptop kommt die in 1. beschriebene Technik nicht in Frage, da dieser das nicht kann.
2. Hier f√ľr w√ľrde ich gerne die M√∂glichkeit haben alle Bildschirme an ein HDMI-Kable mit dem Laptop zu verbinden. Sowie Maus, Headset und Tastatur an ein Bildschirm und von dort dann per Kabel zum Laptop. So das ich maximal von 1x Bildschirm und 1x USB beim Laptop belege.

So und jetzt kommt ein wunsch von mir, wo ich nicht wei√ü wie und ob das √ľberhaupt funktionieren kann.
3. Wie oben schon geschrieben möchte ich auch einen Bildschirm haben der 144Hz+ kann. Denn dann per Kable an meinen Gaming PC und auf gehts. ^^
Somit k√∂nnte ich den einen Bildschirm f√ľrs Arbeiten/Studium benutzen und abends dann f√ľrs zocken.

Falls du Tipps hast wo ich gut suchen kann und sogar so ein ähnliches Settup hast und diese empfehlen kannst. Immer her damit :)

Danke :)

LG

Link to comment
Share on other sites

144Hz ist okay, wenn man die entsprechende Hardware f√ľr die Darstellung zur Verf√ľgung hat. Alles dadr√ľber ist v√∂lliger Schwachsin!
a) Bekommt das Menschliche Auge diese Steigerung schon gar nicht mehr richtig mit und b) erreiche in den entsprechenden Spielen mindestens 200 FPS auf hoffentlich maximaler Grafik.
Was unterst√ľtzt dein PC f√ľr eine Synchronisation? Adaptive Sync / FreeSync / G-Sync?

WQHD (1440p) Monitore sind meiner Meinung nach erst ab 27" Pflicht, bei den 24" Monitoren hat man mehr Auswahl bei FHD (1080p) und kann dort einiges flexibler/g√ľnster zugreifen.
Was f√ľr ein Notebook hast du? Schon ein Ger√§t mit Thunderbolt 3 oder 4? Die drei Monitore √° 60 Hz bekommst du mit einem Port Replicator via USB 3.2 realisiert, halbwegs gute fangen erst bei 100‚ā¨ an. Dort gehen die Monitore inkl. USB Ger√§te √ľber ein einziges Kabel.
Bei 1440p@144Hz und zwei Mal 1440p60 Hz ist mit USB 3.2 nicht mehr realisierbar, da ist dann mindestens Thunderbolt 3 erforderlich. Abgesehen davon ist f√ľr 1440p@144Hz auch DisplayPort 1.2 erforderlich.

Damit ist es vorerst eine finanzielle Frage:
- G-Sync (Nvidia) ist die teuerste Variante bei den Monitoren
- 24" 1080p@144Hz kosten so 200-250‚ā¨
- 27" 1440p@144Hz kosten so 300-600‚ā¨
- passenden Port Replicator / Dock mit 1x 1440p@144Hz + 2x 1440p@60Hz Unterst√ľtzung finden = 200-300‚ā¨?

Wir hatten das Thema erst auf Arbeit durch, weil alle Arbeitspl√§tze auf 27" 1440p@60Hz umgebaut wurden und wir anfangs Probleme mit einigen Thunderbolt 3 Docks hatten. Die g√ľnstigeren (~50‚ā¨) hatten schon Probleme mit 2x 1440p@60Hz + 1x 1080p@60Hz (Display Notebook).
Bei den Teilen muss man also gut nachlesen oder mal auf Verdacht zum testen bestellen, denke hier auch an die von i-Tec (CATRIPLE4KDOCKPD).

Link to comment
Share on other sites

@knie danke f√ľr die ausf√ľhrliche Antwort.


Mit 144Hz+ wahr gemeint das mir 144Hz vollkommen reichen, wenn es was gutes dr√ľber gibt dann auch gerne das. Aber ja mehr als 144Hz macht keinen gro√üen Unterschied mehr (vielleicht im ESports Bereich noch).
Ich schreibe mal meine Systeme auf, von dem was ich weiß. Bei weitern Fragen gucke ich gerne noch genauer nach :)

Mein PC System
Mainboard - X570 AORUS ELITE von Gigabyte Technology Co., Ltd.
Prozessor - AMD Ryzen 9 5900X (12-Core -> 24 logische Prozessoren
RAM - 32 GB DDR 4 Dual Channel
Grafikkarte - AMD Radeon RX 6700 XT
Windoofs 10 als Betriebssystem

Mein Studium-Laptop
Lenovo ideapad 510-15IKB
1x Stromanschluss
1x VGA, 1x HDMI
1x LAN
2x USB 3.0
1x USB 2.0
1x Headset-/Kopfhöreranschluss
Windoofs 10 als Betriebssystem
Gehe davon aus das der kein Thunderbolt unterst√ľtzt.

Mein Arbeits-Laptop
ThinkPad T480s
USB-C Anschluss ist kompatibel mit Thunderbolt 3

27" WQHD h√∂rt sich f√ľr mich sehr gut an, die Bildschirme sollen schon ein paar mehr Jahre halte und up-to-date sein.

Bei den 1440p@144Hz Monitor, k√∂nnte der doch f√ľrs arbeiten/studieren auf 60Hz laufen? Somit w√§re das doch nicht so dramatisch? Zum zocken k√∂nnte ich dann den DP nehmen und zur Grafikkarte f√ľhren?

Geld spielt f√ľr meine Idee vorerst keine Rolle ;)

Edit:
Mein PC kann FreeSync, benutze ich aber nicht.

Edited by Wh1tebe4rd
Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb Wh1tebe4rd:

Bei den 1440p@144Hz Monitor, k√∂nnte der doch f√ľrs arbeiten/studieren auf 60Hz laufen?

Nach unten geht immer, muss nur korrekt eingestellt sein, sonst kommt nur ein schwarzes Bild.

 

vor einer Stunde schrieb Wh1tebe4rd:

Edit:
Mein PC kann FreeSync, benutze ich aber nicht.

FreeSync musst du aktivieren, sonst kannst du die 144Hz nicht nutzen.

 

Dein Studien-Notebook kannst du also f√ľr dieses Szenario vergessen.

Bei deinem Firmen-Notebook ist zwar Thunderbolt 3, aber der Grafikchip ist wohl nur eine iGPU? Der HD620er Chip kann glaube ich nur zwei externe Monitore ansteuern.
M√ľsstest du mal schauen, was f√ľr eine CPU du genau drin hast.

Link to comment
Share on other sites

Stimmt FreeSync ist AN. Hätte ich nicht gedacht. :D

Na dann muss ich mir wohl irgendwann mal ein neues Studium-Notebook kaufen, in ferner Zunkunft ^^
Ein Bildschirm sollte aber dennoch möglich sein.

Glaube das d√ľrfe der Laptop sein. Ist ein Intel UHD 620 (4K Support) drin, so wie ich das verstehe kann der 3 Monitore h√§ndeln.
https://www.lapstore.de//a.php/shop/lapstore/lang/de/a/41542/kw/Lenovo-ThinkPad-T480s-20L8S3BR00/

Link to comment
Share on other sites

Hier ist mal die offizielle Seite dazu: https://www.intel.de/content/www/de/de/support/articles/000025675/graphics.html

Sollte es also eine passende Dock geben, dann ist hier so oder so bei zwei 1440p@60Hz Monitore schluss.

Wenn Sie einen Notebookprozessor verwenden, unterst√ľtzt der integrierte DisplayPort (eDP) 1920x1200 bei 60 Hz und zwei externe Displays mit 2560x1600 bei 60 Hz.

Deswegen meinte ich auch, dass wir auf Arbeit schon √ľbelst damit zu tun hatten. Drei externe Monitore an einem Notebook ist halt nicht √ľblich und meist immer nur mit verminderter Bildwiederholrate (30Hz) m√∂glich.
Leider ist das immer auch von der verwendeten Dock/Port Replicator abhängig, ob diese wirklich sauber Thunderbolt durchreichen (was leider selten der Fall ist).

Link to comment
Share on other sites

Das finde ich aber komisch bei der Seite. Denn bei der 8 Gen steht:

Grafikcontroller unterst√ľtzen bis zu drei Streaming-unabh√§ngige und gleichzeitige Anzeigekombinationen mit DisplayPort*-, eDP*-, HDMI*-, DVI- oder Thunderbolt-Monitoren.

 

D.h f√ľr mich das es eigentlich m√∂glich sein m√ľsste 3 Bildschirme mit 1440p60Hz anzuschliesen.

 

Link to comment
Share on other sites

Das interne Display (eDP) zaählt noch zusäzlich, dass muss dann immer aus sein und selbst dann ist es nicht garantiert. Was aber auch hier wieder abhängig von der verwendeten Dock bzw. Port Replicator abhängig ist.

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

Am 19.11.2021 um 10:28 schrieb Wh1tebe4rd:

Das finde ich aber komisch bei der Seite. Denn bei der 8 Gen steht:

Grafikcontroller unterst√ľtzen bis zu drei Streaming-unabh√§ngige und gleichzeitige Anzeigekombinationen mit DisplayPort*-, eDP*-, HDMI*-, DVI- oder Thunderbolt-Monitoren.

 

D.h f√ľr mich das es eigentlich m√∂glich sein m√ľsste 3 Bildschirme mit 1440p60Hz anzuschliesen.

 

und bei den drei hier erw√§hnten Monitoren steht nichts von der Aufl√∂sung und Bildwiederholrate also ich zb habe an der Arbeit ein Thinkpad P43s mit i78565U und der bei dem muss man √ľber das Thunderbolt dock auch schon den 4k monitor auf 30hz drosseln damit man noch ein 1440p60hz monitor und das integrierte Display nutzen kann¬†

Link to comment
Share on other sites

https://www.dell.com/de-de/shop/dell-27-gamingmonitor-s2721dgfa/apd/210-axrq/monitore-und-monitorzubehör

 

 

Wenn es bei 1440P Freesynch/Gsynch Kompatibiltät sein darf und IPS sein soll, kann ich den Nano-IPS von Dell empfehlen!

Preis/Leistung ist absolut Bombe f√ľr die gebotene Qualit√§t! Die haben einfach den unn√ľtzen Lautsprecher weggelassen und damit Kosten eingespart.

Die Farben sind knackig und Schlieren frei, selbst bei Shootern im Dämmerlicht!

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

√ó
√ó
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite f√ľr Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu k√∂nnen, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.