Jump to content

Mordegar

DRUCKWELLE
  • Content Count

    5,306
  • Joined

  • Last visited

  • TS3

    Offline

About Mordegar

  • Rank
    Lord of the Drinks

Profile fields

  • Country
    anderes

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Eichen hat es dieses Jahr extremer in Franken erwischt als die Vorjahre. Der Eichen Prozessionsspinner hat einige Orte so krass in Beschlag, das die Menschen nur mit geschlossener Kleidung vor die Tür können. Schwarzkieferhaine, die in den 50ern als Notfall Energiequelle im Kriegsfall angelegt wurden, sterben wegen länger anhaltender Trockenheit die letzten 5 Jahre langsam ab. Flachwurzler leiden extrem unter dem heimischen Wetter die letzten Trockenperioden. Ein Freund von mir hat im Odenwald alle 7 Kiefern auf seinem Grundstück wegen Umsturzgefahr auf Grund von Trockenheit und WIndeinwirkung fällen müssen. Einige Regionen in Deutschland trocknen langsam aber sicher aus, wir in Unterfranken sind da eines der krassesten Beispiele. Die Waldbrände in diesem Jahr sind da noch das i Tüpfelchen. Dieses Jahr habe ich auch *jeden einzelnen* Buchs bei meiner Kundschaft, egal welches Grundstück gegen Buchszünsler spritzen müssen und etliche Pflanzen haben nicht bekämpfbare Pilze, die sich erst in den letzten 10 Jahren in unseren Breitengraden verbreitet haben. Oleander und Rhododendren müssen jeden Tag im Sommer künstlich gewässert werden, weil die mittlerweile das trockene Klima nicht mehr abkönnen. Es geht dabei auch wirklich nur um den Niederschlag. Hitze spielt dabei kaum eine Rolle im ganzjährigen Durchschnitt. Sollte das wirklich über die letzten Jahre bloß Zufall sein, dass wir sowenig Niederschlag abbekommen, dann hoffe ich darauf das Fortuna aufhört uns so hart in den Ar*ch zu fi**en in den kommenden Jahren!
  2. Es spielt eigentlich keine Rolle, ob der Klimawandel von uns aus, oder von der Natur gesteuert wird. Was aber eine Rolle spielt ist, dass trotzdem ein Umdenken im Verbrauch unserer endlichen Ressourcen stattfinden muss. Elektroautos schön und gut, aber alleine die Förderung des Lithiums ist eine Schweinerei für die örtliche Bevölkerung und ich bezweifle das wir die Mittel haben alle Autos auf dem Globus tatsächlich mit der Technik zu versehen, bevor uns das Material ausgeht. Erdöl und Erdgas sind da auch andere, prominente Beispiele. Von mir aus lasst die Autos mit Holzvergasern fahren, Hauptsache es ist *nachhaltig* !
  3. Mordegar

    DRUCKWELLE hilft den Gobbos

    Danke an Alle die sich in irgend einer Form daran beteiligt haben! Für Kübel und mich war es klar das wir etwas machen mussten, kurzerhand hat Kübel dann die Initiative mit DRUCKWELLE zusammen ins Leben gerufen und bereits nach den ersten Tagen waren wir schon überwältigt darüber, wie stark die Anteilnahme unserer Gemeinschaft war! Ich kann kaum in Worte fassen was Gobbo für mich bedeutet, sowohl als Teil dieser Gemeinschaft als auch als guter Freund und Weggefährte der letzten Jahre. Er und seine Frau sind maßgeblich dafür verantwortlich, wieso ich nach über 15 Jahren noch immer Mitglied von DRUCKWELLE bin, obwohl ich einige Tiefen hinter mir habe. Ich werde immer für lk und ihre gemeinsamen Kinder da sein und stets ein Glas für ihn einschenken, wenn ich eine Flasche seines Lieblingswhiskeys Caol Ila an der Hand habe!!! Du fehlst mir jeden verdammten Tag!!!
  4. Heute wie damals muss nur ein charismatischer Typ Mensch daher kommen und glaubwürdig, wie in bester Versicherungsvertreter Manier, dass blaue vom Himmel lügen und der Mensch glaubt es bereitwillig ohne zu recherchieren. Diejenigen die doch nachschlagen bilden oft die Minderheit. Bis es dann zu sowas wie einer Revolution kommt, muss Aktionismus und Aktivismus in ähnlich überzeugender Art geführt werden um die Menschen auf die Straße zu bringen. Bis es zu einem Aufschrei wie derzeit in Honkkong kommen würde bei uns, müsste man schon den Leuten ihre SUV's nehmen und RTL abschalten.
  5. Das die Menschen in unserer aktuellen, Dekadenz geschwängerten Zeit zu SUV's und dicken Sport Limousinen greifen braucht keinen zu wundern. Wir kriegen seit Jahrzehnten von Medien, Werbung und der Mode vorgelebt das nur das Äussere zählt und nur gut ist, wer gut Aussieht und sich zuspachtelt und ölt wie ein alter Ägypter. Die Autoindustrie nutzt im Endeffekt nur unsere kranken Konsumvorlieben zu ihrem Vorteil und die Politik reitet auf der Welle des Mainstreams um in der Gunst der Wähler zu bleiben. Um wirklich was zu ändern, muss sich nicht nur die Politik, sondern die ganze Gesellschaft wieder hin zum Zusammenhalt, der Familie und der Nachhaltigkeit ändern., das wird aber niemals passieren, solange noch irgendeiner Geld am Elend und dem Mobbing verdienen kann.
  6. Mordegar

    DRUCKWELLE Sommerfest 2019 - Rückblick

    Es war wie immer ein geiles Event! Danke an alle die da waren!!!
  7. Mordegar

    Super Danke!

    Unsere beiden Ex Vorständler Iceman und Mirage sind auch aktive Orgas im Event Team! Danke für eure langjährige Arbeit im Vorstand!
  8. Solange man die freiwillige Feuerwehr nicht mal bundesweit grundlegend reformiert und zugänglicher macht, wird man auch nicht genug Nachwuchs Einsatzkräfte kriegen und somit die Berufskräfte auch nicht entlasten können. Eine halbjährige Grundausbildung ähnlich dem roten Kreuz würde für einen ü 25 TM 1 komplett ausreichen und man hätte im Ernstfall genügend eingewiesene Helfer zur Brandkontrolle an der Hand. Wir wollen alles immer schön säuberlich gedrillt, gedrillt und nochmal gedrillt haben in Deutschland und schrecken damit mehr Leute ab, als wir uns im Ernstfall für ein Ehrenamt leisten könnten. Einige Landkreise haben das mittlerweile für Quereinsteiger sogar eingeführt, aber gerade auf dem Land geht vieles noch seinen *zu alten* Weg. Ausserdem hat mich damals unsere freiwillige Feuerwehr mit ihrem Mobbing und ihrer Vetternwirtschaft verschreckt, quasi ne Typische *Feierwehr*. Kontrolle 0, maximale Narrenfreiheit.
  9. Ich warte auf die Meldung, wo man von *menschlichem* Versagen spricht und dem Eurofighter keinerlei Schuld bei dem Unglück zuschiebt.
  10. Was ich mich persönlich frage, wann ist etwas nationalistisch und ab wann ist ein Verhaltensproblem gesellschaftlich zu sehen. Ich arbeite oft nahe der Mainpromenade bei uns und kriege immer wieder Gespräche von jungen, türkisch stämmigen Deutschen mit, die dann auch von sich aus sagen *Der Deutsche Kerl da bla bla...* Gleichzeitig sagen viele traditionelle Deutsche hier *Der Türke hat bla bla...* Ich finde es schwierig immer den richtigen Spagat zwischen Umgangssprache und Miteinander zu finden, wenn ich von beiden Seiten schon vorurteils-belastete Aussagen höre. Darum habe ich das Gefühl, als traditionell erzogener Deutscher kriegt man dann schon gerne mal einen derben Spruch über nationalistisches, oder rassistisches Verhalten zu hören, während der Gegenüber noch in Schutz genommen wird. Damit zweifelt man ja schon Partout die Gleichheit des Menschen irgendwo an. Alleine das ich hier schon um mein Anliegen zu umschreiben zwischen traditionell und *türkisch stämmig* unterscheiden muss ist irgendwo Paradox und zeigt einem, dass das Problem viel tiefer in allen Schichten unserer Gesellschaft steckt.
  11. Mordegar

    Eure Meinung...

    https://www1.wdr.de/mediathek/video/sendungen/lokalzeit-duisburg/video-chadia-aurora-hamade-berichtet-ueber-die-tolkien-tage-aus-geldern-100.html So mal ein kleiner Einblick in unser letztes Gruppenevent vom Wochenende.
  12. Ein Schelm wer böses dabei denkt:
  13. Mordegar

    Eure Meinung...

    Was ich mal vorhabe zu machen ist Radagast der Braune, die Proportionen hab ich und verrückt genug bin ich auch! Brauch nur irgendwoher einen Kaninchenschlitten, hmm....
  14. Mordegar

    Eure Meinung...

    Tatsächlich kommt es auch darauf an, in welcher Sparte man Cosplayed. Während ich z.B. von den deutschen Manga Cosplayern komplett abgeschreckt wurde und selber auf der RPC negatives erlebt habe, im Zusammenhang mit solchen Menschen, habe ich wiederum aus anderen Sparten sehr positive Erfahrungen gemacht. Gerade die Cosplayer von westlicher Fantasy Literatur wie Witcher, Herr der Ringe und GoT sind wesentlich kontaktfreudiger rüber gekommen, mit denen konnte ich mich bisher schon ehr mal unterhalten. Auf den letzten Tolkientagen letztes Jahr haben sich 3 Tauriel Cosplayerinnen miteinander unterhalten, später kam eine Ork Cosplayerin dazu, die saßen den ganzen Abend zusammen und waren am reden. (Die Orkfrau hat verdammt Detailgetreu einen der männlichen Wargreiter aus dem Herrn der Ringe dargestellt, ich dachte erst es wäre ein Mann unter der Latexapplikation) Gerade wenn man selber auf Con's kein Cosplay von bekannten Charakteren macht, sondern als *Begleitung* von jemanden in gutem Cosplay unterwegs ist als 0815 Charakter, wird man oft nicht mal eines Blickes gewürdigt, da könnte ich mit einer kompletten Zwergenrüstung aus der Schlacht der Fünf Heere anrücken und es wäre dennoch für viele nur eines einzelnen Blickes wert. Ich habe als langjähriger Living History Darsteller genau dieses *Kleider Nazi* Schema von selbsternannten *A*(utentisch) Päbsten oft genug erleben müssen, das ist also keine Eigenheit unter den Cosplayern, sondern kursiert durch die gesamte Kostümträger Sparte. Stichwort: *Wie, die Cotta ist nicht von dir handgenäht? Das gabs aber früher so nicht, püh!* Zu der Zeit als ich mit Zwergen Reenactment angefangen habe, war es verpönt seine Latex Waffen für Con's nicht selbst gemacht zu haben, mittlerweile kaufen sich viele Leute von der Stange und lackieren einfach um, das wird mittlerweile ehr akzeptiert. Man bekommt so das Gefühl, dass gerade bei dem Cosplay im asiatischen Raum ehr auf die kleinsten Details und das eigene handwerkliche Geschick mehr Wert gelegt wird, als auf den Charakter an sich, da entsteht schnell Neid und Häme für ein *angeblich* minderwertiges Material oder Outfit. Warum ich z.B. grundsätzlich keine Cosplays von bekannten Charakteren mache, sondern nur Nebenfiguren oder eigene Erfindungen liegt mit meinen Ansprüchen an die Ausrüstung zusammen. Bei mir muss ein Krieger einfach Metallrüstungen, echtes Leder und Replikawaffen aus Metall tragen. Latexwaffen werden nur für Kämpfe in die Hand genommen. Ich kann zwar theoretisch vieles aus Metall selber fertigen, aber bei manchen Vorlagen würde ich ein viertel-halbes Jahr brauchen, um in Detailarbeit ein gutes Ergebnis zu erzielen. Plastik, 3d Drucker und Kunstmaterial ausser Bärten und Perücken lehne ich kategorisch ab, was ein gutes Cosplay dann schon fast unmöglich machen würde. Ausserdem sind die Con's auf denen ich mit Metallausrüstung auftauchen darf mittlerweile an einer Hand abzuzählen in Deutschland, Politik und Sicherheitswahn sei dank. Daher bewege ich mich lieber weiterhin im Schatten der großen Selbstdarsteller und freue mich über jeden, der ein Kostüm zu schätzen weiß!
  15. Lithium ist keine endlose Ressource und selbst die anderen seltenen Erden, die man zur Akkuproduktion braucht sind irgendwann erschöpft. Ausserdem ist alleine die Förderung von dem Zeug ne riesen Schweinerei für Mensch und Umwelt. Dann kann man auch die (sowieso) vorhandene Ausbeute direkt in die Brennstoffzellen Produktion stecken und das Lithium für CO2 neutrale Stromerzeugung nutzen, mit der man wiederum auch Wasserstoff generiert. Was das betrifft ist sich die Industrie vollkommen bewusst und bevorzugt die Akku's natürlich, weil die schneller mal kaputtgehen und der Wechsel dann schweineteuer ist. In England fahren jetzt schon seit einigen Jahren die öffentlichen Busse nur noch als Hybriden rum, die Inselaffen sind uns da selbst schon weit voraus!

Copyright © 2003 - 2018 DRUCKWELLE e.V. - Impressum

Alle Rechte vorbehalten.

Obwohl die Administratoren und Moderatoren von DRUCKWELLE e.V. versuchen, alle unerwünschten Beiträge von diesem Forum fernzuhalten, ist es für uns unmöglich, alle Beiträge zu überprüfen. Alle Beiträge drücken die Ansichten des Autors aus und DRUCKWELLE e.V. sowie Invision Power Inc (Entwickler von IPS Community Suite) können nicht für den Inhalt jedes Beitrags verantwortlich gemacht werden. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen. Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen.

×

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.