Jump to content

Schweijksam

DRUCKWELLE
  • Posts

    5,826
  • Joined

  • Last visited

  • TS3

    Offline

Everything posted by Schweijksam

  1. Hallo zusammen, habe noch keinen entsprechenden gefunden, deswegen eröffne ich mal einen. ---> Schweijksam aka El Fatal aktuell wegen viel zu viel Arbeit nur sporadisch on, sollte ich die 14-Tage Frist mal überschreiten bitte Gnade walten lassen - ich plane das noch länger zu spielen..;-) Vielen Dank und Gruß Schweijksam
  2. Hier und da frage ich durchaus mal, aber ich forciere das nicht, da es ja immer was anderes zu tun gibt wie schon richtig durch dich formuliert. Die Mainquest ist blockiert hört sich jetzt vielleicht zu drastisch an, ist aber garantiert kein showstopper. Und wie gesagt - universell gesehen habe ich es nicht eilig, irgendwann ergibt sich das schon mal.... /wave Schweijksam
  3. Das Gear zum Leveln gibt es bereits jetzt recht günstig, man darf nur nicht in Immerfall und Windkreis ins AH schauen, sondern in den 40+ Gebieten. Aber das mit den Gruppen ist schon ein Problem, ich überlege ernsthaft auf Heiler umzuskillen, weil z.B. in die Untiefen als DD in eine Randomgruppe suche ich mich wund. Man kriegt ratzfatz eine Einladung und dann wartet man vergebens, dass sich die Gruppe mit dem fehlenden Tank oder Heiler füllt. Das blockiert mich mittlerweile seit einer Woche im Mainquest Fortschritt..;-) Ich habe auch schon von leichte auf schwere Rüstung umgeschaltet, da ich vermutlich den ganzen Rest bis 60 im Solo-Modus erledigen muss. Man trifft eigentlich nur auf Ressourcensammler oder Leute die einen bestimmte Höhle/Boss für ein legendäres Trinket farmen. Aber dadurch das die Kämpfe (zumindest für mich Rapier/Muskete) stets spannend bleiben ist es nach wie vor motivierend und macht Spass, weil es nicht das sonst genreübliche klicke-deine-optimale-chain-durch-Sache ist sondern zumindest etwas dynamischer und wenn der böse Bursche seinen Kopf zum Nasebohren zur Seite neigt, schiesse ich halt mit meiner Muskete just in diesem Augenblick daneben... . Ich muss nur öfters lange Pausen zum Ressourcen suchen einlegen (z.B. Brokkoli pflücken oder im Totenanker Kisten nach den Zeugs durchsuchen um die Basisressourcen zu verarbeiten)) da gerade mein Verbrauch an Tränken und Gesundheitsregenerierendem Zeugs enorm hoch ist (ich mag ned wie der ganze Rest mit nem Beil rumrennen, sondern bleib bei meinem Rapier). Das Ressourcen sammeln hält mich unglaublich auf, da selbst um 5:30 Uhr am Morgen alle guten (mir zugänglichen) Routen bereits "besetzt" sind. Man kriegt schon was, aber halt nur mit dem Faktor 0,33, da zwei andere noch mitsammeln an den gleichen Stellen. Und im AH sind Ressourcen wie ich finde noch unverschämt teuer und so viele Taler habe ich auch ned (ein Haus in Königsfels muss ja auch noch her irgendwann). Also ich bin Weihnachten auf jeden Fall noch dran und sicherlich auch noch danach, weil es noch eine Menge zu entdecken/vollbringen geben wird. Und ja, auch die Landschaft hält auf, zum einen schaut es hübsch aus, zum anderen hacke ich auch mal eine halbe Stunde einfach nur eine ganze Fläche leer um das vorher/nachher zu sehen. Oder probiere eine halbe Stunde rum, ob man die Felswand nicht doch irgendwie hochkommt obwohl ich den Weg aussenrum schon 6x geschafft hätte mittlerweile, Ausserdem laufe ich fast alles zu Fuss, da ich eigentlich immer einen notorisch knappen Azoth Stand habe - aber so bin ich nun mal..;-) /wave Schweijksam
  4. Also mein /played ist bei knapp 5d und mein Level wie gesagt 43 - ich guck wohl zu oft in die Landschaft..;-)
  5. Sicherlich brauche ich auch so lange, bin gerade bei 42. Was ich merke ist folgendes: Das Leveln von Handwerker- und Sammelskills wird immer schwieriger, weil selbst um 7:00 Uhr morgen alles schon auf den Beinen ist und sammelt. Und bedingt dadurch, das man immer massenhaft die Basisressource benötigt um das hochwertige Zeugs herzustellen, hänge ich hier stark hinterher, da ständig die Basisressource fehlen um z.B. Sternenmetall en masse herzustellen.
  6. Main Char --> Utgard (El Fatal) Zweiti --> Kurhah (Ganzbaf)
  7. Über eine 2te Welle würde ich mich freuen, da ich als prime time casual überwiegend in der Warteschlange levele (mittlerweile auch auf meinem "Ersatzserver"). - wenn also die 2te Welle anrollt freue ich mich über neue DRUCKIES mit denen ich dann in die Instanzen gehen kann, weil ich das Endgame da sicherlich noch nicht erreicht haben werde..;-) Und gerade wenn man eine explorative Ader hat, lohnen sich die Euros allemal, da es wirklich im Rahmen des Levelns viel zu entdecken gibt - einfach rumlaufen, die überall in der Welt verstreuten Notizen und Kurzgeschichten lesen, auf paar Feldern Kartoffeln oder Kürbisse ernten, sich freuen wenn man ein unangetastetes Hanf-Cluster findet zur Primetime. Für mich hat es den Anschein, dass das Spiel Forscherdrang belohnt - deswegen levele ich noch langsamer als üblich, weil ich schlicht zu viel in der Gegend rumrenne. /wave Schweijksam
  8. Nach einer Nacht drüber schlafen möchte ich noch folgendes hinzufügen: Zuerst ein Vorab-Chapeau an die Gildenleitung, denn die zu treffende Entscheidung wird keine leichte sein, aber ich weiss uns alle in guten Händen und wir werden das Beste daraus machen und dem Ruf - in welche Richtung auch immer - folgen! Es besteht auch die Möglichkeit, dass bei vielen anderen größeren Gilden auch so viel Rationalismus zum Tragen kommt und alle erst einmal abwarten wollen - insofern würde das bei den bevölkerungsstarken Servern wo sich viel bereits ihr Nest gemacht haben, zu keinen großen Änderungen des Status Quos führen. Dadurch besteht eine geringe Wahrscheinlichkeit, dass wir eine Gelegenheit verpassen, durch einen klugen, sobald als möglichen und glücklichen (oben fiel mal das Wort Glaskugel - man kann es einfach nicht im Voraus wissen) Servertransfer dort ein für uns passendes Umfeld zu schaffen und gerade deswegen im zweiten Schritt spannende Kontrahenten den Weg auf den neuen Server finden. Das war jetzt eher "Anwalt des Teufels" mässig, aber auch diese Möglichkeit sollte in Betracht gezogen werden. Nette Notiz am Rande: Vorgestern habe ich wegen langer Warteschlange am Abend einfach mal meinen 2ten Char auf EU erstellt und mir einen DE-Server mit Bevölkerungsdichte Niedrig ausgewählt. Siehe da, dieser Server war just eine Stunde vorher neu eröffnet worden. Ich muss sagen, so müssen sich die Bewohner der Steppe gefühlt haben, als die Mongolischen Horden über sie hinwegfegten. Aber das schlimmste in all dem Chaos (aber: Performance top!!!) war der Global Chat - teilweise sowas von Assi - ich hoffe so etwas bleibt uns erspart. Again more coppers Schweijksam
  9. Hallo zusammen, meine Meinung zu dem Thema: Generell: Abwarten, leveln, das Spiel kennen lernen und nicht auf den ersten Transferhype aufspringen. Wenn wir transferieren (oder auf Utgard bleiben), muss sichergestellt werden, dass die von Zahn oben genannten Anforderungen erfüllt werden können. Serversprache: Ob DE oder EN ist für mich nicht wichtig - ich halte englischsprachige EU Server von der Community immer etwas reifer als die Server mit der "Heimatsprache". Was sehe ich als Ziel: Das sich DW auf dem Zielserver (ob Utgard oder Transferziel) etabliert und langfristig etabliert bleibt. Dies funktioniert nur, wenn alle verstreuten Druckies "eingesammelt" werden, dort zusammen arbeiten und in Verbindung mit den anderen Gilden ein gutes Verhältnis geschaffen wird. Das die Spieler, welche schnell das Endgame erreichen bei uns auch das nötige Futter finden um bei der Stange gehalten zu werden und das Casuals (wie ich einer bin), die erst ein halbes Jahr später dort ankommen auch noch ihren Spass daran haben können (weil nämlich die anderen nicht schon vor lauter Langeweile das Spiel wieder verlassen haben). Just my 2 coppers Schweijksam
  10. Es ist zum einen natürlich das "Pionierfeeling", was es nur in den ersten Tagen eines neuen MMOs gibt (zumindest aus meiner Sicht so) - ich finde die zeit bis das Gros der Spieler den Maxlevel hat und in die Routine übergeht ist die beste Zeit in einem MMO. Aber ich gehöre ja auch zu den explorativ motivierten Spielern, deswegen ist da meine Sicht etwas anders, aber genau deswegen ist das besonders ärgerlich. Am releasetag kam ich überhaupt nich zum spielen, trotz stundenlangem Rumgewarte - gestern hatte ich einen Tag Urlaub und habe 12h am Stück durchgespielt - mir hat es gefallen und auch das Pionier-Feeling war da. Ob ich heute, wenn ich von der Arbeit heimkomme überhaupt dazu komme einzuloggen, wage ich zu bezweifeln. Aber habe es bis Level 18 geschafft (aber mit einem starken Fokus auf Sammel und Handwerkskills die ich in den 12h stark gepusht habe) und bis dahin hat mir das gut gefallen - keine Bugs entdeckt, die ganze Zeit nicht ein Ruckler und viel zu entdecken. Alleine das rumwandern in den abseits der Hotspots gelegenen Gegenden war klasse..;-) Bis jetzt bereue ich es nicht - auch mit meiner Kombo (Beil / Lebensstab), komme ich im Solo gut zurecht - aber da ist die Aussagekraft noch nicht sehr hoch - ist ja quasi erst der Anfang.. Just my 2 coppers Schweijksam
  11. Ich hoffe schon morgen - da habe ich einen Tag frei genommen zum andatteln 😉
  12. Na dann hast gemütlich Zeit fürs Frühstück..;)
  13. Guten Start an Alle die schon um 8:00 Uhr loslegen können! Bei mir gehts erst am späten nachmittag los..;) Haut rein! /wave Schweijksam
  14. Fürs Spiel ist das sicherlich sinnvoll - für mich persönlich bedauerlich - nach dem 30. August hätt ich ne Woche Urlaub daheim gehabt - das hätt perfekt gepasst für den Start. /wave Schweijksam
  15. Nachtrag I: Was ich heute morgen festgestellt hatte, als ich so nebenher semiafk zwei ergiebige Silberadern gefarmt hatte: --> 30 Minuten AFK ohne Disconnect ging --> "Trainen" geht in New World. Wer mit dem Begriff nichts anzufangen weiss: Trainen ist das Ziehen von vielen Mobs zu einer bestimmten Stelle mit dem Ziel, dass das Aggro "übergeben" wird an alle die sich zu dem Zeitpunkt der Ankunft des Trains dort befinden (meisten mit dem Ziel den Spot für sich selbst beanspruchen zu können, da Spawnpunkt von seltenen Ressourcen oder Rare Mob). Wo viele andere MMOs das verhindert hatten, indem das Aggro gelockt war und nicht mehr wechseln konnte wenn die Viecher ihren vorgesehenen Wirkungskreis verlassen hatten, ist das in New World nicht so. Ein offensichtlich eifersüchtiger Mitschürfer hat immer wieder 4-5 Mobs hinter sich her gezogen zu meinem Spot, die dann tatsächlich Ihr Aggro auf mich passiv da Rumstehenden transferiert haben. Dank Schwert und Schild zwar immer so lala überlebt, aber die Erkenntnis, dass wir hier wieder auf Everquest Niveau sind war schon interessant. /wave Schweijksam
  16. Spielart: Ausschließlich solo Genutzte Waffen: Überwiegend Schwert&Schild, Eishandschuh und etwas Beil Startgebiet: Everfall Hinweis: Das sind meine ganz persönlichen Eindrücke der ersten beiden Spielsessions, die natürlich vom Common Sense abweichen können 😉 ich schreibe das jetzt schon, da a) der erste Eindruck am meisten zählt und b) ich nicht mehr sehr viel weiterspielen werden. Nicht falsch verstehen - beim Release bin ich bei der DRUCKWELLE dabei - die Entscheidung habe ich bereits für mich getroffen; aber da meine Spielmotivation überwiegend explorativer Natur ist, will ich mir das Meiste für den Release aufheben und mich nicht schon zu sehr selbst spoilern. Allgemein und Questen: -------------------------- Der allerste Eindruck (ich habe keine Alpha gespielt) nach dem Intro war erst einmal klasse - alleine am Strand mit paar gruseligen untoten Seeleuten. Basissteuerung wird einem erklärt während man sich zum ersten Boss vorkämpft. Soweit so so schön. Die hierbei aufgebaute schicke Immersion wird dann jedoch jäh ins Nirwana torpediert, als man aus seiner Instanz raus gewarped wird zum ersten Questgeber. Irgendwo muss der sich ja aufhalten in diesem dichten Wald, komischer mannhoher Bäume. Moment - Bäume? Nö, Spieler - ein Riesenwust an Spielern. Ja es ist Tag 0 der Closed Beta, war zu erwarten aber irgendwie eine regulierende Art der Instanzierung hatte ich eigentlich schon erwartet. Das Pathfindersystem für die aktiven Quests ist allerdings so gut sichtbar, dass man auch durch die Spielermassen hindurch den Quests gut folgen konnte. Auch war das interagieren mit den Quest-NPCs nie ein Problem, obwohl immer eine dicke Traube Spieler drum herum stand. Die Quests bauen auch immer aufeinander auf und es gab für mich nie das Problem einen Questgeber zu suchen. Wenn man das Farbsystem der Questmarkierungen durchschaut hat (Gelb = Quest kann angenommen werden, Weiss (als Markierung über einem NPC) = Quest angenommen, aber noch nicht abgeschlossen, Grün = Quest kann abgegeben werden). Ein für mich massives Problem später waren Quests, die das Töten eines bestimmten Named Monsters verlangten (Wachmann Karl, Sir Henry, ...). Da quasi bei allen Questhotspots sich immer massenhaft Spieler herumgetrieben haben, war es schwer den Named zu finden, da wenn er gespawned ist, sofort umgenietet worden ist. Wenn mann dann nicht gerade zufällig Blickkontakt auf den Namenstag des Mobs hatte, hat man weiter gesucht. Nach der Fraktionswahl wurden zumindest in Everfall die Laufwege für die Quests manchmal ziemlich lang (teilweise 1.5km hin und zurück), aber das lässt sich ertragen. Grafik und Lags: ------------------ Mein Home-PC ist nicht beeindruckend (GTX 2070), das Spiel schaut aber sehr schick aus und man sieht auch recht weit. Zu keiner Zeit hatte ich Ruckler - nur lediglich serverlagbasierte Eingabeverzögerung von bis zu ca. 0,5 Sekunden. Das wirkte sich aber fast nie störend aus - lediglich beim Timing fürs Parieren gabs da manchmal Abweichungen. Da ich recht früh das Arbeiten anfange binnich nicht allzuspät daheim. Habe mich jedesmal so um 18:30 Uhr eingeloggt und war eigentlich spätestens nach 15 Minuten durch mit der Warteschlange. Einen Absturz oder Disconnect im Spiel selber hatte ich nicht. Was ich auch sehr gelungen finde ist die Soundkulisse - alleine die in der Ferne hallenden Musketenschüsse sind klasse! Kampfsystem: ----------------- Erfrisched einfach und mal was anderes als Gegner anvisieren und irgendeine sinnvolle Reihenfolge 1-10 drücken. Es ist eher wie z.B. Skyrim oder ESO - sprich aktiv schlagen (leichte und schwere Hits) sowie blocken und ausweichen. Dazu kommen bis zu drei wählbare aktive Fähigkeiten für die ausgewählte Waffe (muss man erst frischalten). Trefferfeedback fühlt sich gut an. Das System erscheint mir aktuell recht fair. Mit meinem Schwert und Schild konnte ich Mobs 5 Level über mir besiegen (mit Verlust von ca. 50% Lebenspunkte). Auch gleichzeitig gegen drei Mobs vom gleichen Level konnte man mit Schwert und Schild gut bewältigen. Das System gab mir aber nie das Gefühl, dass ein Kampf zu einfach ist, selbst ein Kampf gegen einen Wolf 4 Level unter mir fühlte sich immer ein klein wenig spannend an. Der Eishandschuh als Fernkampfwaffe hat mich auch überzeugt, vor allem durch die aktiven Fähigkeiten, die man damit bekommt (AOE Eisregen). Heilung im Kampf war mit Potions oder Nahrung möglich, außerhalb des Kampfes durch Nahrung. PVP: ------ Nicht ausprobiert. Crafting und Loot: ---------------------- Die Ressourcen fürs Crafting erhält man durch sammeln und auch die entsprechenden Skills steigen durch Anwendung. Für die verschiedenen Disziplinen braucht man verschiedene Werkzeuge (Häutemesser, Spitzhacke, Sichel, ...). Die Basisversion dieser Werkzeuge erhält man recht früh im Spiel und kann theoretisch sofort loslegen. Inflationär wird man Holz, Stein und Feuerstein finden, andere Basis-Ressourcen wie Eisen, Hanf oder erntebare Nahrung sind schon schwieriger zu erlangen, wegen der Massen an Spieler die das auch haben wollen. Bei allen Ressourcen gilt first-come-first-serve, wer zuerst den Abbau initiiert, dem gehörts. Das gilt auch bei Mobs die gehäutet werden können und das führt zum einzig für mich ärgerlichen Punkt bei den Ressourcen. Wenn ich z.B. einen Eber töte, kann den auch sofort wer anders häuten, wenn er günstiger steht als ich beim Todesschlag. Warum günstiger stehen? Das Interaktionsmenü um ein erlegtes Tier zu häuten erscheint nicht an jedem Punkt rund um das erlegte Tier, sondern man muss manchmal ein bisserl vorwärts, rückwärts oder seitwärts tappsen, damit das anwählbar wird. Und wenn da nun einer schneller ist - Pech gehabt. Und bei den vielen Leuten die rumlaufen ist das recht oft passiert. Dafür hat sich das Craften gelohnt - was ich mir an Rüstung und Waffen selbst zusammengebaut habe, war (bis zu meinem Level 13) fast alles besser als die Sachen die man findet oder als Belohnung erhält. Man kann sein Craftingergebnis unter Verwendung spezieller Gegenstände, die bestimmte Stats noch zusätzlich pushen, aufwerten - diese Gegenstände findet man als Zufallsdrops. Das Gefühl war echt befriedigend, schon auf so niedriger Stufe sich was gutes zusammen zu schmieden können. Loot ist fair verteilt, was besseres als was grünes habe ich nie gefunden, aber auch nicht gewartet. Mit der gefundenen, verdienten oder selbst gebauten Ausrüstung bin ich wunderbar zurecht gekommen. Einzig den Eishandschuh konnte ich nicht bauen, da die ich die dazu nötigen Komponenten nie gefunden habe. Aber dank DRUCKIE-Spende hat auch da ein Klasseteil seinen Weg zu mir gefunden. Socialising: ------------- Nach Abschluss der Fraktionswahlsquest kann man sich einer Kompanie anschließen und so war ich recht fix (ca. 2 1/2h nach Start) Teil der DRUCKWELLE. Das Chatsystem ist komisch und stellt euch ja nicht ein, Chat in text-to-speech umwandeln zu lassen. Ansonsten hatte ich außerhalb unseres Teamspeak wenig Interaktion mit anderen, da man am Anfang hauptsächlich erstmal mit sich selbst beschäftigt ist. Fazit: ------ Hat auf jeden Potential bei den "Großen" mit zu spielen - wird aber natürlich hauptsächlich an der Langzeitmotivation und am Endgamecontent liegen. Viele hell leuchtende Kerzen sind viel zu schnell runtergebrannt (wer kennt ihn nicht den blauen Zapper von GU Comics 😉 ). Ich selber mag gerne die Immersion und hoffe deswegen, dass der Release da etwas besser wird von den Spielermassen, aber von der Performance (von den Loginservern abgesehen) hat das keinen Abbruch getan und somit kommen die Harcorde Gamer und PVP Enthusiasten eher auf Ihre Kosten, da auch immer genug Gegner da sein werden. Alles in allen freue ich mich auf den Release und bereue nicht die Vorbestellung. /wave Schweijksam
  17. Na dann bis heute abend - werde definitiv reinschauen..;-)
  18. Wenn mir das Spiel gefällt und ich spiel es länger ist mir im Prinzip die Fraktion egal - ich spiel dann da wo die DRUCKWELLE spielt - da wäre ich flexibel.
  19. Mit dem aktiven Familyshare funktioniert das ziemlich gut mit der Spieleweitergabe an die Kinder - da hat das nochmal an Attraktivität gewonnen wie ich finde.
  20. Habe aktuell bei HDRO wieder von vorne angefangen (Belegaer) - da hat sich eine Menge getan und es ist nach wie vor atmosphärisch sehr dicht. Macht Spass, trotz der altbackenen Grafik.
  21. Vollversion von Solasta Crown of the Magister Vollversion Baldurs Gate 3 New Wold Everspace 2 Vollversion
×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.