Jump to content

Mordegar

DRUCKWELLE
  • Posts

    5,609
  • Joined

  • Last visited

  • TS3

    Offline

Everything posted by Mordegar

  1. Mal ehrlich, eigentlich konnte Arena auch nur in die Hose gehen, wie von einigen von uns ja auch vorher schon orakelt wurde. Sony und jetzt Daybreak haben schon immer ein Händchen gehabt aufs falsche Pferd zu setzen, das hat man bei Starwars Galaxies mit den CU/NGE Updates gesehn, bei Planetside 1 waren die Cave's mit Flail/Maelstrom genauso kontrovers und jetzt PS2. Keiner von denen hatte jemals mit dem was sie hatten leben können und man musste ja IMMER aufs Ganze gehen um mehr Kunden zu generieren. Die Zeiten wo die Firma SOE (Daybreak lass ich da außen vor, das is ein Schatten seiner Zeit) noch gute MMO's produziert hat, waren mit Planetside 2 zu Ende. Anstelle in Everquest Next zu investieren, hat man ja auf den H1z1 Battle Royale Scheiß gesetzt und Next einfach eingestampft, das war ihr wahrscheinlich größter Fehler der letzten 5 Jahre. Dabei zeigt gerade WoW Classic erfolgreich, wie sehr sich die Zocker nach einem guten MMORPG sehen!
  2. Ich finde die Sunk Cost Galaxy Videos sehr interessant. Man merkt langsam, für jede neue Technologie die entwickelt wird, braucht man wieder eine andere, um sie einzubinden. Je länger das Dauert, desto mehr Kohle kriegt die Chefetage. Das Projekt Star Citizen wird mehr und mehr für Investoren in Zukunftstechnologien des Streamings interessant, jedoch immer weniger für Spieler.
  3. Hallo zusammen, nachdem ich Level 250 erreicht habe, hier einige Tipps wie man überhaupt derzeit dahin kommt. Bis Gearscore 180 kann man die normalen Aktivitäten auf der Weltkarte verfolgen, aber ab 180 wird alles langsam zäher. Um noch vernünftig vorwärts zu kommen, gibt es noch folgende Optionen: -Zum einen Behemoth Standorte zwischen 200 und 240 -Zum anderen Wolf Stützpunkte zwischen 200 und 250 -Dronenziele wie AAMONS bis 200 auf der Karte Es gibt 2 250er Wolf Stützpunkte: Außenposten Red Shark in den *Channels* und Camp Kodiak in *Driftwood Isles* Behemoth Dronen auf 240 findet man nur eine in der Restricted Area 01 Diese kann man alle paar Stunden wiederholen und geben einem bereits ab 180 enorme Gearsprünge, sind aber unter Umständen extrem schwierig zu machen für Solospieler, außer man dreht den Schwierigkeitgrad auf Arcade runter. Selbst durchs durch sterben, farmt man schon gut an den Stützpunkten. Generell ist ab Gearscore 230 nur noch Grinden der beiden oben genannten Sachen möglich, weil alle anderen Welt Aktivitäten nur noch gleichstufiges Zeug fallen lassen, genauso die Kisten in der Welt. Es gibt bei der Elite Fraktions Mission von Mads Schulz einen Bug, bei der einige Gegner im Lager mit 255 spawnen, dadurch kann man sogar einen Gearscore über 250 erreichen, der aber in der Realität ziemlich sinnfrei ist, weil er keinerlei Vorteile mehr bringt. Der höchste reguläre Content liegt bei 250er Wolf Basen. Generell heißt es folgendes wenn man noch vernünftig Gear ab 180 kriegen will: Suche Aktivitäten auf oder über deinem Level Schaue regelmäßig in Marias Laden ob Ausrüstungsteile mit +1 vorhanden sind und kaufe diese um deinen Weltrang anzupassen für höhere Drops Tausche ungeachtet der Waffe, oder der Werte deiner Rüstung *ALLES* sofort aus gegen Dinge, die einen +1 Bonus bringen. Edit: Rechtschreibung -.-
  4. Vor den kaufbaren Inhalten, die nix mit Farben und Skins zu tun haben? Ziemlich sicheres, Ja.
  5. Der Echtgeldshop bringt eigentlich nur Shortcuts und Skins, ich seh da keinen Grund darauf zugreifen zu müssen.
  6. Hi zusammen, einige von uns wie z.B. Seik und ich werden ab dem kommenden Dienstag dem 1.10 bereits zocken. Wäre schön, wenn man sich zum regelmäßgen Austausch im Teamspeak trifft, über das weitere Vorgehen. Man sieht sich auf der Insel!
  7. Mit der letzten Beta wurde vieles besser, aber noch immer seh ich den Hauptgrund darin die Story im CoOp zu spielen. Mich holt das komische Social Hub Erewhon nicht ab und zerstört teilweise das Survival Feeling. Mit Sicherheit wird das Spiel unterhaltsam genug um etliche Stunden Spielspaß zu bieten, aber die Designentscheidungen hin zum Social Media Experiment halte ich für mehr als fragwürdig. Online Zwang im Singleplayer ist eine daraus resultierende Konsequenz.
  8. Ich hab selber 4 Bekannte die seit Jahren zufriedene Lodgy und Logan Fahrer sind, die Autos machen einfach jeden Scheiß mit, selbst Waldwege mit 1.3 Tonnen Anhänger gebremst waren kein Problem damit! Für den Preis kann man nix falsch machen, vor allem wenn man das Auto als Zweckmittel und nicht als Prestigeobjekt sieht.
  9. Ich erwarte vor allem einen kronketen Releasetermin von Squadron 42, Teil 1! Es mag zwar sein das ihre Feature Entwicklung parallel zueinander läuft, aber langsam will ich mal wenigstens eine Gameplay Beta oder Early Access sehn.
  10. Im letzten AMA von PGI hat Russ Bullock gesagt, von 20k Vorbestellern, haben gerademal um die 700 bisher storniert. Is schon witzig das ich von den 700 bereits um die 10 Stornos in Deutschland gelesen habe und etliche auf Reddit. Ich frag mich wer da Mist erzählt, Bullock oder die Leute die empört sind, aber trotzdem nicht stornieren. Interessant ist auch, das PGI die Stornos aus eigener Tasche zahlt und der EPIC Deal erst zu Release greift. Die Vorbesteller fallen also beim Deal durchs Raster, müssen aber mit dem EPIC Key leben.
  11. Ja, der Sound und die Animationen der Spielfigur sind teilweise noch ziemlich altbacken.
  12. Einer der bekanntesten Battletech Streamer und gleichzeitig jemand der tierisch angepisst über Russ Bullock ist. Ich kann alles davon absolut nachvollziehen und in meinen Augen ist Russ Bullock ein riesiges, hinterhältiges Arschloch gegenüber seiner Spielerschaft. Der einzige Hintergedanke den ich dabei habe, sind seine Kollegen in der Entwicklung die mit seinem Marketingshit nix am Hut haben und auch nur für ihr täglich Brot arbeiten. Die Leute und der Fakt das die Battletech Franchise vom Erfolg des Spiels abhängt, lassen mich selbst nach dem Video die Pre Order nicht stornieren. Wenn man in den vergangen Jahren MWO mehr mit den Spielern zusammen, anstelle komplett Anti Casual/Anti PUG Player entwickelt hätte, hätte man auch genug Geld gehabt um so nen Deal auszuschlagen. Selber Schuld, jetzt gibts dafür die Quittung von vielen Vorbestellern.
  13. Mein erster Eindruck zu dem Spiel war zuerst beim Start: Naja, sieht ja wie Wildlands aus... Nach 5 Minuten ist mir aber aufgefallen, das sich schon beim Hud und UI ziemlich was getan hat und man früh in das neue Loot System eingeführt wird. Man kann verschiedene Tierstufen später looten und selber Waffen aus gefundenen Blaupausen craften, insgesamt eine recht nette Neuerung für den Langzeitspielspass. Gegner haben auch Tierstufen und die können zu Beginn ziemlich Bock schwer werden, wenn man den Stealthangriff versaut. Ich hab spaßeshalber mal eine Elitewache attackiert, die Reaktion war ähnlich unerfreulich, wie einen Gegner in Wildlands auf höchsten Schwierigkeitsgrad zu provozieren... Ich stand zu einem Zeitpunkt mal vor einer verschlossenen Tür mit elektronischem Schloss, wo ich ums verrecken nicht rein gekommen bin zur Kiste. Dann kam ich auf die Idee: *In Filmen schneidet dann einer jemanden nen Finger ab oder das Auge raus und hält es an den Scanner?!* Also, eine Leiche geschultert und ab zu Tür und Voila! die Tür ging auf. Das soll wohl auch mit Geiselwachen gehen, die man hinführt. Die Gegnervielfalt war von Beginn an schon besser als in Wildlands, vor allem Drohnen sind am Anfang ne harte Nuss! Bis jetzt macht es den Eindruck, als ob es kein *Vollpreis DLC* wird, wie von einigen im Teamspeak bereits befürchtet wurde, auf Grund des kurzen Abstandes zum Vorgänger. Man scheint wirklich ein überarbeitetes Wildlands zu präsentieren, mit genügend Neuerungen, die das Alte nicht ganz Übertünchen.
  14. https://mein-mmo.de/ghost-recon-breakpoint-vs-wildlands-13-neuerungen/ https://www.pcgameshardware.de/Tom-Clancys-Ghost-Recon-Breakpoint-Spiel-67646/Specials/E3-Vorschau-Preview-1293633/ https://support.ubi.com/de-DE/Faqs/000043030/Inhalt-der-Editionen-von-Ghost-Recon-Breakpoint-GRB
  15. Der Witz an der Geschichte is aber, dass die Kohle bereits an EPIC vorbei beim Entwickler gelandet ist von den Pre Order Leuten, weil man direkt über die PGi Accounts bezahlt hat. Nachdem ich den EPIC Account sowieso habe (Wurde von Betrügern ohne E-Mail Check erstellt) und mich weigere, irgendwas über EPIC direkt zu kaufen, ist das der einzige Wehmutstropfen für mich die Pre Order nicht zu stornieren. Trotzdem, jeder der sich aufregt tut das absolut zu recht! Man hätte das entsprechend zu Beginn der Pre Order Phase kommunizieren müssen im Frühjahr 19 und da würde man jetzt schon fast davon ausgehen, das es einen Vertragsbruch darstellt, weil dem Kunden die versprochene Vertriebsplattform verwehrt wird. Das ist offenkundig gelogen und damit Betrug.
  16. Danke an Alle die sich in irgend einer Form daran beteiligt haben! Für Kübel und mich war es klar das wir etwas machen mussten, kurzerhand hat Kübel dann die Initiative mit DRUCKWELLE zusammen ins Leben gerufen und bereits nach den ersten Tagen waren wir schon überwältigt darüber, wie stark die Anteilnahme unserer Gemeinschaft war! Ich kann kaum in Worte fassen was Gobbo für mich bedeutet, sowohl als Teil dieser Gemeinschaft als auch als guter Freund und Weggefährte der letzten Jahre. Er und seine Frau sind maßgeblich dafür verantwortlich, wieso ich nach über 15 Jahren noch immer Mitglied von DRUCKWELLE bin, obwohl ich einige Tiefen hinter mir habe. Ich werde immer für lk und ihre gemeinsamen Kinder da sein und stets ein Glas für ihn einschenken, wenn ich eine Flasche seines Lieblingswhiskeys Caol Ila an der Hand habe!!! Du fehlst mir jeden verdammten Tag!!!
  17. Es war wie immer ein geiles Event! Danke an alle die da waren!!!
  18. Unsere beiden Ex Vorständler Iceman und Mirage sind auch aktive Orgas im Event Team! Danke für eure langjährige Arbeit im Vorstand!
  19. https://www1.wdr.de/mediathek/video/sendungen/lokalzeit-duisburg/video-chadia-aurora-hamade-berichtet-ueber-die-tolkien-tage-aus-geldern-100.html So mal ein kleiner Einblick in unser letztes Gruppenevent vom Wochenende.
  20. Was ich mal vorhabe zu machen ist Radagast der Braune, die Proportionen hab ich und verrückt genug bin ich auch! Brauch nur irgendwoher einen Kaninchenschlitten, hmm....
  21. Tatsächlich kommt es auch darauf an, in welcher Sparte man Cosplayed. Während ich z.B. von den deutschen Manga Cosplayern komplett abgeschreckt wurde und selber auf der RPC negatives erlebt habe, im Zusammenhang mit solchen Menschen, habe ich wiederum aus anderen Sparten sehr positive Erfahrungen gemacht. Gerade die Cosplayer von westlicher Fantasy Literatur wie Witcher, Herr der Ringe und GoT sind wesentlich kontaktfreudiger rüber gekommen, mit denen konnte ich mich bisher schon ehr mal unterhalten. Auf den letzten Tolkientagen letztes Jahr haben sich 3 Tauriel Cosplayerinnen miteinander unterhalten, später kam eine Ork Cosplayerin dazu, die saßen den ganzen Abend zusammen und waren am reden. (Die Orkfrau hat verdammt Detailgetreu einen der männlichen Wargreiter aus dem Herrn der Ringe dargestellt, ich dachte erst es wäre ein Mann unter der Latexapplikation) Gerade wenn man selber auf Con's kein Cosplay von bekannten Charakteren macht, sondern als *Begleitung* von jemanden in gutem Cosplay unterwegs ist als 0815 Charakter, wird man oft nicht mal eines Blickes gewürdigt, da könnte ich mit einer kompletten Zwergenrüstung aus der Schlacht der Fünf Heere anrücken und es wäre dennoch für viele nur eines einzelnen Blickes wert. Ich habe als langjähriger Living History Darsteller genau dieses *Kleider Nazi* Schema von selbsternannten *A*(utentisch) Päbsten oft genug erleben müssen, das ist also keine Eigenheit unter den Cosplayern, sondern kursiert durch die gesamte Kostümträger Sparte. Stichwort: *Wie, die Cotta ist nicht von dir handgenäht? Das gabs aber früher so nicht, püh!* Zu der Zeit als ich mit Zwergen Reenactment angefangen habe, war es verpönt seine Latex Waffen für Con's nicht selbst gemacht zu haben, mittlerweile kaufen sich viele Leute von der Stange und lackieren einfach um, das wird mittlerweile ehr akzeptiert. Man bekommt so das Gefühl, dass gerade bei dem Cosplay im asiatischen Raum ehr auf die kleinsten Details und das eigene handwerkliche Geschick mehr Wert gelegt wird, als auf den Charakter an sich, da entsteht schnell Neid und Häme für ein *angeblich* minderwertiges Material oder Outfit. Warum ich z.B. grundsätzlich keine Cosplays von bekannten Charakteren mache, sondern nur Nebenfiguren oder eigene Erfindungen liegt mit meinen Ansprüchen an die Ausrüstung zusammen. Bei mir muss ein Krieger einfach Metallrüstungen, echtes Leder und Replikawaffen aus Metall tragen. Latexwaffen werden nur für Kämpfe in die Hand genommen. Ich kann zwar theoretisch vieles aus Metall selber fertigen, aber bei manchen Vorlagen würde ich ein viertel-halbes Jahr brauchen, um in Detailarbeit ein gutes Ergebnis zu erzielen. Plastik, 3d Drucker und Kunstmaterial ausser Bärten und Perücken lehne ich kategorisch ab, was ein gutes Cosplay dann schon fast unmöglich machen würde. Ausserdem sind die Con's auf denen ich mit Metallausrüstung auftauchen darf mittlerweile an einer Hand abzuzählen in Deutschland, Politik und Sicherheitswahn sei dank. Daher bewege ich mich lieber weiterhin im Schatten der großen Selbstdarsteller und freue mich über jeden, der ein Kostüm zu schätzen weiß!
  22. Lithium ist keine endlose Ressource und selbst die anderen seltenen Erden, die man zur Akkuproduktion braucht sind irgendwann erschöpft. Ausserdem ist alleine die Förderung von dem Zeug ne riesen Schweinerei für Mensch und Umwelt. Dann kann man auch die (sowieso) vorhandene Ausbeute direkt in die Brennstoffzellen Produktion stecken und das Lithium für CO2 neutrale Stromerzeugung nutzen, mit der man wiederum auch Wasserstoff generiert. Was das betrifft ist sich die Industrie vollkommen bewusst und bevorzugt die Akku's natürlich, weil die schneller mal kaputtgehen und der Wechsel dann schweineteuer ist. In England fahren jetzt schon seit einigen Jahren die öffentlichen Busse nur noch als Hybriden rum, die Inselaffen sind uns da selbst schon weit voraus!
  23. Ich sehe die längerfristigen Probleme ehr bei genau dieser fehlenden Bereitschaft sich innerhalb der Community schon zuvor mal für Aufgabenbereiche zu melden als Kernpunkt über die letzten Jahre an. Es gibt wie von Swiss beschrieben nur noch unter den wenigen *die hard* Alt-Veteranen Leute, die bereit sind Orgaposten bis zum Teamleiter zu übernehmen. Was die Führung oder Weiterentwicklung anging, waren bis auf die vorhandenen Vorstandsleute und Admins kaum nachrückende Personen abzusehen und das leider schon seit mehreren Jahren. Das war mal anders, wenn ich bedenke wie zwischen 2005 und 2010 der Vorstand und die Teamleiter durchgewechselt haben, waren die ersten Jahre noch von wesentlich mehr Bereitschaft und Fluktuation geprägt. Mittlerweile sind aber viele meiner alten Bekannten weg, spielen nur noch sporadisch, sind teilweise verschieden oder verharren noch immer eisern auf ihren Posten. Der Bezug den wir als Veteranen der ersten Jahre bei DRUCKWELLE hatten, (Bei mir über 15 Jahre) kann keiner in ein Verhältnis mehr zu heutigen Zeit setzen. Zu MMORPG Zeiten hatte selbst der einfachste Spieler noch einen engeren Bezug zum Clan und zur Welle, die Art des Spielens hat einen miteinander verbunden. In der heutigen, schnelllebigen Shooter, Matchmaker Shooter und Battle Royale Zeit, haben Clanzugehörigkeit und Loyalität nur noch einen geringen Stellenwert unter den Spielern. Clans werden ehr alle paar Jahre neugegründet und geschlossen, wenn die Leitung keine Lust mehr hat, Orgas werden noch gefunden, aber die erfüllen nur Trainingszwecke und Mitglieder Verwaltung. Irgendwie war es daher absehbar, dass die jahrelang passiv geführte Erfolgsgeschichte irgendwann am Generationenwechsel hängen bleiben würde. Auch wenn sich teilweise innerhalb der Teams viel über die Jahre getan hat, so war sich DRUCKWELLE doch stets im Kern treu geblieben und hat der Zeit getrotzt und doch obsiegt irgendwann immer die Zeit, denn nichts währt ewig und aller Ruhm verblasst eines Tages. Aktionen wie unsere Bar entstanden als Member für Member und entwickelten sich so nach 2013 zu einer festen Größe unserer Events, es sind diese Dinge, die einen Clan wie uns erhalten und weiterführen, aber genau so etwas fehlt heute einfach, leider! Wahrscheinlich werden wir uns noch lange wie an einen Strohhalm geklammert am Konzept der Welle festhalten, aber im jetzigen System und ohne das hier tatsächlich ein Wunder bestehend aus motivierten, risikobereiten Menschen einen neuen, jungen und zielgerichteten Weg einschlägt, sehe ich uns nie wieder an den einstigen Ruhm von damals anknüpfen. Ich persönlich hoffe wirklich das ein Direktorium uns Jünger und attraktiver für die aktuelle Zockergeneration machen kann! Jedenfalls danke an die langen Jahre, die ich unter dem Vorstand und der Teams bis zum heutigen Tage bei DRUCKWELLE verbringen durfte! Solange es das Event Team noch gibt, wird es mich auch noch hier geben.
  24. Ich hab aktuell wenig Lust am Abend noch Instanzen zu gehen und spiele aktiver War Thunder in unserem Fullteam, werde daher aus dem Ingame Clan gehen. Die Clanrechte liegen bei Renoon und Ragsan, die führen den Laden wie gewohnt weiter. Danke für eure Zeit!
  25. Nutze derzeit eine G502 und finde sie ohne Gewichte einfach zu schwer in der Hand. Hatte vorher 3 Jahre lange eine Razer Deathadder, bis irgendwann die Linke Maustaste nur noch Doppelklicks gemacht hatte, die fand ich tatsächlich vom Handgefühl her angenehmer als die Logitech. Qualitätstechnisch find ich Logitech absolut in Ordnung, meine alte G500 arbeitet am Officerechner mit dem 3. Satz Ersatzgleitpats noch immer nach fast 6 Jahren, selbst meine G105 Tastatur hat nach 3 Jahren keinen Verschleiß gezeigt..
×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.