Jump to content
  • Sign in to follow this  

    Conan Exiles: Überlebe, baue, herrsche mit DRUCKWELLE in der Welt Hyboria


    Zosh

    Ich wurde aus tiefer Bewusstlosigkeit gerissen - Wer war ich? - Wo bin ich hier? Meine Augen konnten die Umgebung nur schwach wahrnehmen. Langsam zeichneten sich Konturen ab und ich konnte eine Gestalt erkennen. Zielsicher kam die Person auf mich zu, doch sie ignorierte mich und ging stattdessen auf das Kreuz zu, an welches ich gebunden war, nur um es mit einem kräftigen Stoß seiner Schultern umzuwerfen. Die Erinnerungen kamen allmählich wieder: Ich bin von DRUCKWELLE und wurde für meine Verbrechen an den Göttern verurteilt, um hier in den grausamen Ödlanden mein Ende zu finden.

    2016_01_29_DW_ConanExiles2.pngDas Kreuz zerbrach und ich rappelte mich auf, nun sah ich wer mich befreit hatte, Conan selbst (der mit den eingeölten Muskeln)! Bevor ich mich für seine Milde bedanken konnte, unterbrach er mich harsch mit folgenden Worten: “Lebe oder Stirb in den Exiled Lands, es ist mir gleich! Nutze die Chance, die dir gegeben wurde!” Darauf hin drehte er mir den Rücken zu und ging seiner Wege.

    Wie werde ich in dieser Welt nur bestehen können?
    Ich machte mich schweren Schrittes auf den Weg in die Wüste...

    Was ist Conan Exiles?

    2016_01_29_DW_ConanExiles3.pngConan Exiles ist das neue Single- und Multiplayer Survival-Open World Spiel der Age of Conan Macher von Funcom, basierend auf dem Zeitalter von Hyboria des Buchautors Robert E. Howard.
    Das Spiel konzentriert sich darauf, in den “Exiled Lands” zu überleben und zusammen mit - oder auch gegen andere Spieler das Land zu erobern und sich Untertan zu machen.

    Was erwartet euch in Conan Exiles?

    Man spielt einen einzelnen Verbannten, der entweder in der First- oder Third Person gesteuert werden kann.
    Der Bau von Gebäuden und Siedlungen ist ein wesentlicher Bestandteil, um in dem rauhen Klima der Welt zu überleben, ebenso wie das Jagen von Wild, sammeln von Ressourcen und der Kampf gegen andere Spieler und NPC’s.
    Der Kampf in Conan Exiles spielt sich hauptsächlich zwischen den Spielern direkt mit verschiedensten Waffen ab, ohne Zuhilfenahme von Reittieren. Dazu stehen viele herstellbare Nah- und Fernkampfwaffen in verschiedenen Materialstufen zur Verfügung.

    2016_01_29_DW_ConanExiles4.pngWer genug Opfer an die Götter erbracht hat, kann am Ende einen mächtigen Avatar seiner Gottheit rufen die das ultimative Belagerungsgerät gegen feindliche Siedlungen darstellt.
    Alternativ kann man auch die Welt erkunden und Geschichts-Steine, oder Ruinen der alten Welt erkunden, um Hintergrundinformationen zur Spielwelt zu erhalten oder sich mit mächtigen Dämonen anzulegen.

    Server und DRUCKWELLE bei Conan Exiles

    Es wird sowohl offizielle PvP / PvE Server geben als auch Private, wobei die offiziellen Server einen Blitzmodus bieten, d.h. schneller durch den Technologiebaum kommen, allerdings mit einem Serverreset alle 30 Tage. DRUCKWELLE wird zum Start am 31. Januar 2017 mit einem eigenen privaten PvE Server von Anfang dabei sein. Mordegar und Zosh nehmen sich der Sache als Administratoren an. Der Name und die Logindaten des Servers werden im Forum bekannt gegeben.

    Schau rein im Forum im Conan Exiles Funbereich.

     

    2016_01_29_DW_ConanExiles5.png2016_01_29_DW_ConanExiles6.png2016_01_29_DW_ConanExiles7.png


    Wir freuen uns darauf viele von Euch in den Ödlanden begrüßen zu können! Kommt mit und spiel mit DRUCKWELLE!

    Mordegar / Zosh

     

    Sign in to follow this  


    User Feedback

    Recommended Comments

    mal so aus neugier und unwissenheit gefragt:

    wie kann ich mir denn bei so einem survival game einen pve server vorstellen ? spieler können sich nicht gegenseitig killen. fälllt bei einem survial game dadurch nicht der eigentliche survival aspekt weg ? die eigentliche gefahr für leib und gebaute strukturen sind vermutlich ja eher die anderen spieler.

    machen bei conan im speziellen die avatare überhaupt noch sinn, wenn man nicht die gebäude anderer spieler damit zerstören kann ?

    Share this comment


    Link to comment
    Share on other sites
    vor 14 Minuten schrieb LaRokka:

    mal so aus neugier und unwissenheit gefragt:

    wie kann ich mir denn bei so einem survival game einen pve server vorstellen ? spieler können sich nicht gegenseitig killen. fälllt bei einem survial game dadurch nicht der eigentliche survival aspekt weg ? die eigentliche gefahr für leib und gebaute strukturen sind vermutlich ja eher die anderen spieler.

    machen bei conan im speziellen die avatare überhaupt noch sinn, wenn man nicht die gebäude anderer spieler damit zerstören kann ?

    Der primäre Survival Aspekt liegt ja eher in der pers. Versorgung bzw. Fortschritt. Gibt ja auch viele Solo Spiele dazu.

    Nicht verhungern, wilde Tiere, je nach Spiel noch Kälte, Hydration usw.... (nicht von Zombie gefressen usw usw usw ..)

    Das "PvP" Element on Top ist ja eher dann ein Clanwars Element denn Survival.

    Share this comment


    Link to comment
    Share on other sites

    Bei PvE:

    Das Spielziel besteht ähnlich wie bei ARK darin sich bis in die höchsten Tiers auszubauen, die Karte zu erkunden und sich Thralls zu versklaven die für einen arbeiten.

    Gemessen am aktuellen Stand der Entwicklung sind einige der Stahl/Verstärke Struktur Tiers dermaßen teuer in der Erschaffung, das nur etablierte Clans in der Lage sind soweit zu kommen. Da wir die Erfahrung gemacht haben, das auf unseren Ark Servern nie PvP gespielt wurde, weil die Leute hier in Ruhe ihre Bau- und Zähmprojekte vorantreiben wollten, ist ein PvE Server zuerst mal in der Eingewöhnungsphase des Spiels vorzuziehen.

    Die Spielwelt in Conan ist gelinde gesagt feindlich! Die Tierwelt ist selbst für Spieler der höheren Stufen noch tödlich und grössere Camps aus NPC's bevölkern die Landschaft.  Dazu kommen die Sandstürme und der Survivalaspekt über Nahrungs- und Wasserversorgung.

    Die Avatare sind quasi für große Clans der Endgame Content und erfordern Unmengen an Material für eine kurze, 60 sekündige Zerstörungsorgie. Ein 08/15 Spieler würde niemals ohne zu cheaten in der Lage sein diese Monster zu beschwören, daher kann man sie in etwa mit den Bossmonstern aus Ark vergleichen, die eigentlich keiner von uns jemals auf normalem Wege beschworen und besiegt hat. Das ist quasi ein zu vernachlässigender Spielaspekt für kleinere Gruppen von Spielern, selbst auf PvP Servern.

    Desweiteren behalten wir uns vor künftig die Servereinstellung mit Absprache des zuständigen Teamleiters und/oder Vorstandsleuten zu ändern.

     

    Edited by Mordegar

    Share this comment


    Link to comment
    Share on other sites
    vor einer Stunde schrieb GlenMiller:

    Kommt mir das nur so vor oder ist Early Access Survival der neue Standard?

    Ja ist mir auch schon aufgefallen -.- Generell Early Acess, das wird zum absoluten Standard. Vor 5-10 Jahren hätte man kaum für eine Alpha Version in der Entwicklung einen Vollpreis bezahlt.

    Share this comment


    Link to comment
    Share on other sites

    So ist das bei "Early Access", da gibt's auch schon mal haufenweise Fehler. War nicht NITRADOs Fehler, die letzte ausgelieferte Version des Herstellers hat beim Neustart die Datenbank geschrottet. Wie einem sowas nicht auffallen kann beim Testen ist mir schleierhaft. Es sei denn es wird garnicht getestet...

    Na wie auch immer, seit 9 Uhr irgendwas läuft es wieder.

    Share this comment


    Link to comment
    Share on other sites
    vor 22 Stunden schrieb carnage:

    Ja ist mir auch schon aufgefallen -.- Generell Early Acess, das wird zum absoluten Standard. Vor 5-10 Jahren hätte man kaum für eine Alpha Version in der Entwicklung einen Vollpreis bezahlt.

    Richtig aber andererseits haben sie dir ihre betas auch schön als Vollversion angedreht, hab kein MMO gespielt das zum release wirklich "fertig" war ^^ und daran hat sich bis heute nichts geändert ganz im Gegenteil es ist eigentlich nur schlimmer geworden und auch in allen anderen Spielesparten mittlerweile so.

    Share this comment


    Link to comment
    Share on other sites

    Ich kann mich noch an Zeiten erinnern da hieß das Demo... Man hatte ein Spiel oder man hatte es nicht. Mit etwas Pech mußte man den Jumper von der RAM-Erweiterung seines Amiga500 puhlen weil es sonst nicht lief oder am 286/386 die Turbo-Taste drücken...

    Share this comment


    Link to comment
    Share on other sites
    vor 48 Minuten schrieb Ratman_Flo:

    oder am 286/386 die Turbo-Taste drücken...

    VON WEGEN !

    eher musste man für jedes game eine eigene autoexec.bat und config.sys bauen um möglichst die letzen paar bytes von den 640k conventional in upper memory zu räumen weil die games nur in den 640k liefen, egal wieviel speicher man im rechner hatte.

    nur um das theater mal auszugweise in erinnerung zu rufen:

    config.sys:

    DEVICE=C:\Windows\HIMEM.SYS
    DOS=HIGH,UMB
    DEVICE=C:\Windows\EMM386.EXE NOEMS
    FILES=30
    STACKS=0,0
    BUFFERS=20
    DEVICEHIGH=C:\Windows\COMMAND\ANSI.SYS
    DEVICEHIGH=C:\MTMCDAI.SYS /D:123

     

    autoxec.bat:

    @echo off
    SET SOUND=C:\PROGRA~1\CREATIVE\CTSND
    SET BLASTER=A220 I5 D1 H5 P330 E620 T6
    SET PATH=C:\Windows;C:\ 
    LH C:\Windows\COMMAND\MSCDEX.EXE /D:123

     

    und so weiter und so fort. 

    ja, wir wussten damals mehr über unsere PCs als die kids heute, aber wenn man eigentlich nur zocken wollte, war das schon anstrengend.

    wing commander 2 von 20stk. 1.44 disketten zu installieren wo die nr. 17 immer nen lesefehler hatte, war auch ein erlebnis.

    es war nicht ALLES besser ;)

     

    so sorry für off-topic, aber das "nur turbo knopf drücken und dann lief alles" hat bei mir nen trigger ausgelöst ...

     

    derail2.jpg

    Edited by LaRokka

    Share this comment


    Link to comment
    Share on other sites

    Ich hatte nicht gesagt das alles besser war. Ich hatte den Amiga500, mein erster PC nutzte WinXP. Die "config.sys"-Geschichte habe ich schon gehört.

    Aber EA ist nun mal ein Publisher, early Access eine mMn schlechte neue Angewohnheit, mit der zusätzlichen Sauerei das es wieder ein Gebiet mehr gibt wo das Produkt erst beim Kunden reift. Sicher wollen manche nur etwas Geld sammeln um es in ihre Kreation zu stecken. Nennt man es Demo weiß man aber worauf man sich einläßt...

     

    Sorry. Ja, ich halte mich jetzt hier raus.

    Share this comment


    Link to comment
    Share on other sites

    Hab mir gerade paar Videos angeschaut. Leider für mich zu stark an ARK+RUST angelehnt und für Early Acess Zustand, zu wenig Abgrenzungspotenzial. Kann mich hier aber auch irren. Und keine Pferde määähh.

    Gibt es nur die eine Karte, oder kommen in zukunft noch mehr? Die Karte die ich bislang kenne, erscheint mir doch recht überschaubar.

    Dungeons soll es auch geben. Wie genau gestalten sich die? Ein einfaches Hölensystem wie in ARK?

    Share this comment


    Link to comment
    Share on other sites


    Create an account or sign in to comment

    You need to be a member in order to leave a comment

    Create an account

    Sign up for a new account in our community. It's easy!

    Register a new account

    Sign in

    Already have an account? Sign in here.

    Sign In Now

Copyright © 2003 - 2018 DRUCKWELLE e.V. - Impressum

Alle Rechte vorbehalten.

Obwohl die Administratoren und Moderatoren von DRUCKWELLE e.V. versuchen, alle unerwünschten Beiträge von diesem Forum fernzuhalten, ist es für uns unmöglich, alle Beiträge zu überprüfen. Alle Beiträge drücken die Ansichten des Autors aus und DRUCKWELLE e.V. sowie Invision Power Inc (Entwickler von IPS Community Suite) können nicht für den Inhalt jedes Beitrags verantwortlich gemacht werden. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen. Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen.

×

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.