Jump to content
PatienTT

PC Onlineshop - Welchen könnt ihr empfehlen?

Empfohlene Beiträge

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/samsung-ssd-860-pro-neu/889057825-225-4519

Das Angebot ist zu schön um wahr zu sein...

Tante Edith sagt:

Ich habe  mir jetzt eine neue 860er EVO 1 TB bei Saturn geholt, online war die im Angebot für 219 €, dadurch die gleichen Kosten im Markt. Ich denke da habe ich nichts falsch gemacht...

bearbeitet von PatienTT

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
12 minutes ago, lemba said:

Ja und ja 😎

+ wenn es immernoch um SSDs geht: Du wirst Unterschiede benchmarken können, aber im Betrieb keine feststellen.

Auf die Ladezeiten von Spielen hat eine SSD leider nur bedingt Einfluss - war zumindest mein Ergebnis bei den meisten Spielen, die ich auf eine SSD verschoben habe.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb PatienTT:

Hallo Zusammen,

kennt jemand diese Seite:

http://cpu.userbenchmark.com/Compare/Intel-Core-i7-8700-vs-AMD-Ryzen-7-2700/3940vs3957

Und kann mir sagen, ob die Vergleiche realistisch sind? Danke :)

Sind realistisch, bei der CT sinds ähnliche Ergebnisse, ich würde Dir trotzdem die Ryzen empfehlen, da Multicore langsam anfängt, wichtig zu werden und mit 8 Kernen im vergleich zu 6 usw...

Edit: Und ich hoffe ja darauf, das AMD nächstes Frühjahr 12-Kerner im Budget-Bereich raushaut!

bearbeitet von tdkoe-descander

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke Wasi :)

Ich würde gern mal AMD ausprobieren...

Tante Edith fragt:

Welchen von beiden würdet ihr empfehlen?

1. Intel

2. AMD

Dankööö :)

bearbeitet von PatienTT

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich würde zum Intel tendieren ... aber auch nur weil ich damit in summe besser Erfahrungen gemacht habe als mit AMD ... 

Überleg nochmal ob du nicht ne M.2 NVMe SSD nimmst, sind ein paar euro Mehr aber ich muss sagen lohnt sich ... die 970 Evo z.B.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Habe seit 11.2015 eine 256GB SM951 (M.2 NVMe) verbaut, war zu der Zeit ein Geheimtipp (musste nur leicht modifiziert werden) und ist bis heute eine schnelle SSD. Würde aktuell jedem empfehlen nur noch NVMe zu kaufen, wird in naher Zukunft AHCI komplett ablösen!

Bei CPUs bin ich seit ca. 12-13 Jahren wieder bei Intel, der letzte AMD war ein 939 Sempron K8 (Palermo E6). Totaler Fehlschlag damals, da die Dual-Sockel Idee von AMD nicht aufgegangen ist und AM2 sehr schwacht gestartet ist. Bin dann halt auf den Core2Duo E6700 und sofort zum Core2Quad Q9550E0 (4Ghz@WaKü ^^) umgestiegen, seither immer mit Intel zufrieden gewesen.

Die Ryzen sind endlich mal wieder ein Produkt, womit AMD wieder am Markt etwas bewirken kann. Intel musste einige Änderungen an seinem Porfolio vornehmen (leider nicht nur gute), so läuft Marktwirtschaft. Ich hoffe nur, dass sich hier noch mehr tut - bei beiden Herstellern!

Solange große Softwarehersteller und auch Spieleentwickler vermehrt für Intel optimieren, werde ich auch dort bleiben. Alleine der Treiber-Support ist bei AMD seit Jahren eine Katastrophe!
Die meisten Boards und auch Arbeitsspeicher harmonieren einfach besser in Form einer Intel-Plattform.

Ist aber wie mit Autos, jedem seine Vorlieben... Benchmarks geben zwar die Rohleistung an, aber was im praktischem Einsatz effektiv bei rum kommt... naja... ist je nach Setup und Einsatzzweck unterschiedlich. Seit dem Jahr 2000 kaufe ich nur Mainboards von Gigabyte und RAM von G.Skill, harmoniert beides mit Intel (gerade beim OC) wunderbar ^^

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also eine M2/NVME SSD bringt für nen Spiele-PC keinen wirklichen Vorteil. Dafür Kosten Sie aber mehr und man muss aufpassen das man eine vom Board unterstützte kauft.
Ich weiß dass die mit unter um das 6-fache schneller sein können als herkömmliche SSD's, aber da von wirst du in den meisten Spielen halt nix "merklich" bemerken. So zumindest mein Stand aus Tests von CT, Gamestar und Co.

Ich mein wenn du z.B. eine  aus der Samsung PRO Serie günstig bekommst, dann macht die Bestimmt schon was her als System-Platte.
Aber ich fahre seit Jahren auch super mit "normalen" SSD's über SATA. Einmal eine kleiner für's System und eine größere für Spiele. ;) 

Ansonsten zum Zocken lieber Intel+nVidia, da sind die Treiber (leider) einfach besser. AMD müsste da mal noch ein Stück mehr aufholen.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 17 Stunden schrieb Motu:

Also eine M2/NVME SSD bringt für nen Spiele-PC keinen wirklichen Vorteil. Dafür Kosten Sie aber mehr und man muss aufpassen das man eine vom Board unterstützte kauft.
Ich weiß dass die mit unter um das 6-fache schneller sein können als herkömmliche SSD's, aber da von wirst du in den meisten Spielen halt nix "merklich" bemerken. So zumindest mein Stand aus Tests von CT, Gamestar und Co.

Letzte Woche hab ich erst wieder ein system zusammen gebaut mit einer NVMe SSD, ein merklicher unterschied bei den Ladezeiten. (Windows als auch Steam Spiele)
Gerade für SC ist sowas mehr als hilfreich oder generell wenn das OS das swapen vom RAM anfängt ... (Chrome user ? ;D) 

Allerdings kannst du keine zusätzlichen FPS erwarten, 95% der Games passen komplett in die 16GB RAM. Bei zukünftigen titeln die mit Container-Loadern arbeiten sieht das dann etwas anders aus ...

Die kosten sind auch nicht mehr so hoch die ausgesuchte SATA SSD 860 Evo von Ronny kostet  105€ die 970 Evo nur 160€, mir wären die reduzierten Wartezeiten die 55€ mehr wert, was man da an Lebenszeit spart ;D

Das IntelBoard MSI Z370 PC Pro unterstützt sogar zwei NVMe, eine darf nur nicht so lang sein ...

TL;DR:
Die 970 Evo passt 2 mal auf das Intel-Board und die Mehrkosten sind nur 55€ also weniger als 1% des System-Preises.

bearbeitet von Xondio

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hab 2x m2/nvme drin und noch eine sata-ssd (samsung). merke 0 unterschied. 

 

lass ichs benchmarken ist die  nvme jedoch grob 4x schneller. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kommt halt immer auf die Anwendungen an bzw. der geplante Einsatzzewck des PCs.

Ältere Spiele oder auch günstig produzierte aktuelle Titel haben mit SSDs ebenso Probleme, wie mit Multicore Support. Ist ja nichts neues am Markt, daher für reine Gaming-PCs lieber Quad-Core statt Hexa-/Octa-Core als CPU auswählen // selbst auf HT kann man dort teils verzichten, dafür lieber höheren Clock nehmen!

Die Bandbreite von einer SSD ist aber auch stark vom Rest des PCs abhängig:
- gutes Board bzw. ausgereifter Chipsatz (inkl. gute Treiber)
- CPU mit genügend Cache, um hier die Load-Spitzen vernünftig zu verarbeiten
- ausreichend RAM und dieser darf auch ein wenig schneller takten bzw. vernünftige Timings haben

Richtig merken tut man eine SSD als Systempartition und den richtigen Anwendungen, wie z.B. Bildbearbeitung (2D & 3D) und Videoschnitt!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für die vielen Antworten. Bezüglich der SSD, ich habe mir eben erst eine 860 Evo 1 TB geholt und die würde ich einfach in den neuen Rechner einbauen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

Copyright © 2003 - 2018 DRUCKWELLE e.V. - Impressum

Alle Rechte vorbehalten.

Obwohl die Administratoren und Moderatoren von DRUCKWELLE e.V. versuchen, alle unerwünschten Beiträge von diesem Forum fernzuhalten, ist es für uns unmöglich, alle Beiträge zu überprüfen. Alle Beiträge drücken die Ansichten des Autors aus und DRUCKWELLE e.V. sowie Invision Power Inc (Entwickler von IPS Community Suite) können nicht für den Inhalt jedes Beitrags verantwortlich gemacht werden. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen. Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen.

×

Wichtige Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.