Jump to content

JesseBlue

DRUCKWELLE
  • Content Count

    2,089
  • Joined

  • Last visited

  • TS3

    Offline

3 Followers

About JesseBlue

Profile fields

  • Gender
    Male
  • Location
    Duisburg
  • Country
    Deutschland
  • Profession/Occupation
    Schiffbauer
  • Spielernamen
    JesseBlue

Recent Profile Visitors

6,502 profile views
  1. JesseBlue

    Projekt Unterstützung Gesucht.

    noch nicht, ich muss leider vertrösten da auch ich gerade Beruflich unter Corona zu Leiden habe. aber ich kann schonmal beruhigen das Drehbuch ist fertig. Warten wir noch ein wenig wie sich die Reise. u. Kontaktbeschränkungen in den Nächsten Wochen entwickelt.
  2. Hallo zusammen, es gibt neues aus dem Supertest. Heute kommen der Stufe VII und Stufe VIII der neuen Italienischen Schweren Panzer in den Supertest. Bitte beachtet: Dies sind Werte aus dem Supertest, diese können sich jederzeit ändern! Stufe VII Carro d´assalto P.88 Carro d´assalto P.88 erste Werte: Stufe: HT-7, Italien, Standard Trefferpunkte: 1.250 Motorleistung: 650PS Leistung zu Gewicht: 14,4 PS / t Höchstgeschwinfigkeit vor/rückwärts: 45 / – 12 km / h Wannendrehgeschwindigkeit: 25 ° / s Turmdrehgeschwindigkeit: 31 ° / s Sichtweite: 350 m Signalreichweite: 525 m Wannenpanzerung: 100/30/20 Turmpanzerung: 220/70/40 Schaden: 240/240/320/ Durchdringung: 202/220/45 Nachladezeit: 9 s Streuung auf 100 m: 0,42 Einzielzeit: 2,5 s Höhenricht/Senkbereich: + 20 ° / – 8° Munitionskapazität: 45 Stk. Besatzung: Kommandant, Fahrer, Ladeschütze und Richtschütze. ___________________________________________________________________________________ Stufe VIII Progetto CC55 mod. 54 Progetto CC55 mod. 54 erste Werte: Stufe: HT-8, Italien, Standard Trefferpunkte: 1.450 Motorleistung: 850 PS Leistung zu Gewicht: 17,7 PS / t Höchstgeschwinfigkeit vor/rückwärts: 45 / – 12 km / h Wannendrehgeschwindigkeit: 28 ° / s Turmdrehgeschwindigkeit: 30 ° / s Sichtweite: 370 m Signalreichweite: 710 m Wannenpanzerung: 100/70/40 Turmpanzerung: 180/90/40 Schaden: 320/320/420 Durchdringung: 220/242/105 Nachladezeit pro Granate: 17/ 15 / 12 s Ladezeit zwischen den Schüssen: 3,5 s Vollständige Nachladen: 44 s Granaten im Magazin: 3 Stk Streuung auf 100 m: 0,38 Einzielzeit: 2,5 s Höhenricht/Senkbereich: + 20 ° / – 9° Munitionskapazität: 39 Stk. Besatzung: Kommandant, Fahrer, Ladeschütze und Richtschütze.
  3. Hallo allerseits, neues zur Karte Japanischer Hafen. Es wurden einige Änderungen an der Karte vorgenommen, um die Karte für leichte und mittlere Panzer angenehmer zu gestalten. 1. Der Manövrierbereich wurde komplett neu gestaltet und vergrößert. 2. Der Übergangspunkt wurde geändert, um mehr Deckung zu ermöglichen. 3. Es wurden mehr Möglichkeiten für verschiedene Spielweisen geschaffen. Außerdem wurden auch die Bereiche verringert die nicht bespielbar waren.
  4. Hallo Leute, hier die ersten Änderungen am Rinoceronte. Bitte beachtet: Dies sind Werte aus dem Supertest, diese können sich jederzeit ändern! Rinoceronte geänderte Werte: Stufe: HT-10, Italien, Standard Trefferpunkte: 2.150 2.000 Motorleistung: 770 PS Gewicht: 44,72 t Höchstgewicht: 70,95 t Leistung zu Gewicht: 17,22 PS / t Höchstgeschwindigkeit vor/rückwärts: 50 / – 18 km / h Wannendrehgeschwindigkeit: 29,2 ° / s Turmdrehgeschwindigkeit: 26,07 ° / s Sichtweite: 390 m Signalreichweite: 750 m Wannenpanzerung: 135/75/40 Turmpanzerung: 190/110/50 Kanone: 127 mm OTO Melara Gun Schaden: 490/490/640 Durchdringung: 268/310/127 – Schaden pro Minute: 2.043 Granaten im Magazin: 3 Runden. Nachladezeit zwischen den Schüssen:3,0 Sekunden 4,0 s Nachladezeit pro Granate:19,6 / 16,6 / 14,4 s 20,56 / 17,62 / 14,39 s Vollständige Nachladezeit: 50,61 s Streuung auf 100 m: 0,32 Einzielzeit:1,44 s 1,66 s Höhenricht/Senkbereich: +15 ° / -10 ° Munitionskapazität: 33 Stk. Besatzung: Kommandant, Fahrer und Richtschütze. Mündungsgeschwindigkeit: APCR: 1.468 m / s 1.452 m / s HEAT: 1.173 m / s 1.061 m / s HE: 732 m / s 1.061 m / s Streuung: während der Turmdrehung: 0,10 0,14 ; während das Fahrzeug in Bewegung ist: 0,18 0,22 0,24 ; während der Fahrzeugdrehung: 0,18 0,22 0,24 ; während der Turmdrehung bei Höchstgeschwindigkeit: 2.61 3,65 ; bei Höchstgeschwindigkeit: 9.00 11.00 12.00 ; beim Wenden mit Höchstgeschwindigkeit: 5.26 6.42 7,01 . Tarnwert: Mit stehendem Fahrzeug: 7,18% In Bewegung: 3,59% Beim Schießen mit stehendem Fahrzeug: 1,1% Beim Schießen während der Fahrt: 0,55% ______________________________________________________________________________________________________________ Quelle: rykoszet.info
  5. JesseBlue

    WoT-Turniere - erfolgreiche Teilnahme

    Weiter so Jungs
  6. Hi Leute, ich musste zwar erstmal den Staub von diesem Club runter Kratzen, aber ich glaube hier könnte ich fündig werden. Die Meisten hier kennen Ja das Projekt General Blue und Fräulein 0815. Aktuell wird an diesem Projekt wieder gearbeitet, um DRUCKWELLE weiterhin mit diesen beiden Persönlichkeiten bespaßen zu können werden wir das Konzept in ein neues Format Bringen. Einzelheiten hierzu sind aktuell noch Verschlusssache. Für dieses Projekt suche ich jemanden der sich gerne Künstlerisch beteiligen möchte. Ich benötige jemanden der vorzugsweise mit dem erstellen von mini Animationen vertraut ist. wenn besagter jemand noch ein wenig zeichnen könnte wäre das quasi noch die Kirsche auf der Sahne. Es sei noch dazu erwähnt das Shin und ich das Lediglich zur Unterhaltung von DRUCKWELLE machen und von daher alles für umsonnst machen. Danke fürs Lesen bis dann
  7. JesseBlue

    Neooo0 übernimmt beim WoT-Team

    Ein guter Plan, der sofort kraftvoll umgesetzt wird, ist besser, als ein perfekter Plan der nächste Woche umgesetzt wird. George Smith Patton Dieses Zitat war stets eines meiner Leitsterne zum Ziel, doch die Druckis an meiner Seite waren die Welle, die mich zum Ziel trug. Ich bedanke mich bei allen Druckis für ihre Geduld, Vertrauen und Wärme welche sie mir bei meiner langen aktiven Zeit entgegengebracht haben. Durch private Veränderungen hab ich aktuell nicht mehr die Zeit, um ein aktives Mitglied dieser Gemeinschaft zu sein. Es war mir eine Ehre, all die Zeit, nun schon 15 Jahre, mit Höhen und Tiefen mit Euch gemeinsam erlebt zu haben. Ich bin kein Freund von langen abschieden daher erfolgt auch dieser recht nüchtern, ich denke jeder einzelne weiß wie wichtig er mir ist. Nun ist es an der Zeit, Platz für einen neuen Team-Leiter bei dw.WoT Platz zu machen. Ich habe die Ehre @neooo0 als neuen Leiter vom Team World of Tanks bei DRUCKWELLE zu ernennen. Herzlichen Glückwunsch!! Ich werde DRUCKWELLE erhalten bleiben allerdings nicht mehr als aktiver Spieler. Euer General "Anzeiger" Jesse
  8. Ein guter Plan, der sofort kraftvoll umgesetzt wird, ist besser, als ein perfekter Plan der nächste Woche umgesetzt wird. George Smith Patton Dieses Zitat war stets eines meiner Leitsterne zum Ziel, doch die Druckis an meiner Seite waren die Welle, die mich zum Ziel trug. Ich bedanke mich bei allen Druckis für ihre Geduld, Vertrauen und Wärme welche sie mir bei meiner langen aktiven Zeit entgegengebracht haben. Durch private Veränderungen hab ich aktuell nicht mehr die Zeit, um ein aktives Mitglied dieser Gemeinschaft zu sein. Es war mir eine Ehre, all die Zeit, nun schon 15 Jahre, mit Höhen und Tiefen mit Euch gemeinsam erlebt zu haben. Ich bin kein Freund von langen abschieden daher erfolgt auch dieser recht nüchtern, ich denke jeder einzelne weiß wie wichtig er mir ist. Nun ist es an der Zeit, Platz für einen neuen Team-Leiter bei dw.WoT Platz zu machen. Ich habe die Ehre @neooo0 als neuen Leiter vom Team World of Tanks bei DRUCKWELLE zu ernennen. Herzlichen Glückwunsch!! Ich werde DRUCKWELLE erhalten bleiben allerdings nicht mehr als aktiver Spieler. Euer General "Anzeiger" Jesse View full news
  9. Hallo Leute, es gibt neues auf dem Supertest. ein neuer Panzer geht in den Supertest. Genauer gesagt, das Objekt 780, ein sowjetischer schwerer Panzer der Stufe X. Die Nachladezeit der 130-mm-Kanone beträgt 14 Sekunden und hat ein Alpha Schaden von 490 Punkten und durchschlägt 263 mm feindliche Panzerung mit der Standard-AP-Granate und 305 mm mit der speziellen APCR-Granate. Die Streuung beträgt 0,38 auf 100 m und die Einzielzeit beträgt 2 Sekunden. In Bezug auf die Panzerung ist das 2300 HP starke Objekt 780 eine harte Nuss, insbesondere wenn es um die Frontpanzerung mit ihren günstigen Winkeln geht. Die Dicke der Panzerung beträgt hier 100 mm an der Wanne und 300 mm am Turm. Die Dynamik und Mobilität sind für einen Schweren Panzer anständig: Der Panzer erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von bis zu 50 km / h mit einem Leistungsgewicht von 17,5 PS / Tonne. Zusammenfassend ist das Objekt 780 ein kluger Nachkomme der sowjetischen Panzerfamilie. Durch seine Mobilität kann er frei eine Angriffsrichtung wählen und diese bei Bedarf ändern. Während die relativ niedrige Silhouette des Panzers und die langlebige Frontpanzerung eine anständige Überlebensfähigkeit ermöglichen. Bitte beachtet: Dies sind Werte aus dem Supertest, diese können sich jederzeit ändern! Objekt 780 erste Werte: Stufe: HT-10, UdSSR, vermutlich Belohnungspanzer CW Trefferpunkte: 2.300 Motorleistung: 870PS Leistung zu Gewicht: 17,5 PS / t Höchstgeschwindigkeit vor/rückwärts: 50 / -15 km / h Wannendrehgeschwindigkeit: 30 ° / s Turmdrehgeschwindigkeit: 25 ° / s Sichtweite: 400 m Signalreichweite: 850 m Wannenpanzerung: 100/100/50 mm Turmpanzerung: 300/200/60 mm Schaden: 490/490/640 Durchschlag: 263/305/65 Nachladezeit: 14 s Streuung auf 100 m: 0,38 Einzielzeit: 2,0 s Höhenricht/Senkbereich: +15°/ -6° Munitionskapazität: 33 Stück Besatzung: Kommandant, Fahrer und Richtschütze ___________________________________________________________________________________________________________________________________ Quelle: rykoszet.info
  10. es gibt Neuigkeiten aus dem Supertest. Sämtliche Änderungen an den schweren Panzern werden schrittweise in den Supertest gelangen, beginnend mit dem sowjetischen ST-I und dem deutschen E 75. Bitte beachtet: Dies sind Werte aus dem Supertest, diese können sich jederzeit ändern! ST-I: Verminderte Streuung während der Bewegung mit den ST-I Ketten von 0,27 auf 0,25; Verminderte Streuung während der Wannendrehung mit den ST-I Ketten von 0,27 auf 0,25 Verminderte Streuung bei Höchstgeschwindigkeit mit den ST-I Ketten von 10,8 auf 10,0 ; Verminderte Streuung beim Wenden mit Höchstgeschwindigkeit mit den ST-I Ketten von 6,48 auf 6,0 ; Verminderte Streuung während der Bewegung mit den ST-IM Ketten von 0,25 auf 0,22 ; Verminderte Streuung während der Wannendrehung mit den ST-IM Ketten von 0,25 auf 0,22 Verringerte Streuung bei Höchstgeschwindigkeit mit den ST-IM Ketten von 10,0 auf 8,8 Verminderte Streuung mit den ST-IM Ketten beim Wenden mit Höchstgeschwindigkeit von 6,5 auf 5,72; Die Granaten der 122 mm D-25T Kanone wurden ersetzt: Die panzerbrechenden Standardgranaten mit 175 mm Durchschlagskraft werden durch panzerbrechende Hartkerngeschosse mit 217 mm Durchschlagskraft ersetzt Die panzerbrechenden Hartkern-Spezialgeschosse mit 217 mm Durchschlagskraft werden durch Hohlladungsgeschosse mit 270 mm Durchschlagskraft ersetzt Die Geschossgeschwindigkeit der Standardgranate wurde von 780 auf 975 m / s; erhöht. Die Geschossgeschwindigkeit der Spezialgranate wurde von 975 auf 820 m / s reduziert; Der Preis für Spezialgranaten steigt von 4.800 auf 5.200 Kredits. Die Nachladezeit der 122 mm M62-T2 Kanone wurde von 12,75 auf 11,51 s geändert . Die Feuerrate der 122 mm M62-T2 Kanone wurde von 4,71 auf 5,22 geändert. Der durchschnittliche Schaden pro Minute der 122 mm M62-T2 Kanone wurde von 2,070 auf 2,295 geändert. Die Streuung der 122 mm M62-T2 Kanone wurde von 0,36 auf 0,38 erhöht. E 75: Der HP-Pool mit montiertem E 75 Ausf-. A Turm wurde von 1,820 auf 1,850 HP geändert. Der HP-Pool mit montiertem E 75 Ausf-. B Turm wurde von 1,920 auf 1,950 HP geändert. Die Frontpanzerung des E 75 Ausf-. B Turm wurde von 252 auf 280 mm geändert. 8,8-cm-KwK. 43 L / 71 Kanone: Der Schaden der AP Pzgr 39/43 Granate für die 8,8-cm-Kw.K-Kanone 43 L / 71 Kanone wurde von 240 auf 280 geändert; Der Schaden der APCR Pzgr 40/43 Granate für die 8,8-cm-Kw.K 43 L / 71 Kanone wurde von 240 auf 280 geändert; Somit änderte sich die durchschnittliche Schadens pro Minute von 2,057 auf 2,400; Der Schaden der HE Sprgr 43 Granate für die 8,8 cm Kw.K. 43 L / 71 von 295 bis 370 Punkten; Somit änderte sich der durchschnittliche Schaden pro Minute von 2,529 auf 3,172. 10,5cm KwK. L / 52 Kanone: Der Schaden der AP Pzgr 39 L Granate für die 10,5 cm Kw.K. L / 52 Kanone wurde von 320 auf 360 geändert; Der Schaden der APCR Pzgr 40 Granate für die 10,5 cm Kw.K. L / 52 Kanone wurde von 320 auf 360 geändert; Somit änderte sich der durchschnittliche Schaden pro Minute von 2.250 auf 2.531; Der Schaden der HE Sprgr L Granate für die 10,5 cm Kw.K. L / 52 Kanone wurde von 420 auf 440 geändert; Somit änderte sich das durchschnittliche Schaden pro Minute von 2,953 auf 3,094. 10,5 cm Kw.K. L / 68 Kanone: Der Schaden der AP Pzgr 39 L Granate für die 10,5 cm Kw.K. L / 68 Kanone wurde von 320 auf 360 geändert; Der Schaden der APCR Pzgr 40 Granate für die 10,5 cm Kw.K. L / 68 Kanone wurde von 320 auf 360 geändert; Somit änderte sich der durchschnittliche Schaden pro Minute von 2,201 auf 2,476; Der Schaden der HE Sprgr L Granate für die 10,5 cm Kw.K. L / 68 Kanone wurde von 420 auf 440 geändert; Somit änderte sich das durchschnittliche Schaden pro Minute von 2,888 auf 3,026. 12,8 cm Kw.K. 44 L / 55 Kanone: Der Schaden der AP Pzgr 39 Granate für die 12,8 cm Kw.K. 44 L / 55 Kanone wurde von 490 auf 530 geändert; Der Schaden der APCR Pzgr 40 Granate für die 12,8 cm Kw.K. 44 L / 55 Kanone wurde von 490 auf 530 geändert; Somit änderte sich der durchschnittliche Schaden pro Minute von 1,953 auf 2,113; Der Schaden der HE Sprgr 18 Granate für die 12,8-cm-Kw.K. 44 L / 55 Kanone wurde von 630 auf 670 geändert; Somit änderte sich der durchschnittliche Schaden pro Minute von 2,511 auf 2,671.
  11. JesseBlue

    WoT 1.9: K-91-2

    Guten Abend Leute, neues aus Update 1.9. Scheinbar wurde den Spieledateien von Update 1.9 ein neuer Belohnungspanzer hinzugefügt, der sowejtische mittlere Panzer der Stufe IX K-91-2. K-91-2 Werte für eine 100% ausgebildete Besatzung: Stufe: MT-9, UdSSR, Belohnungspanzer Trefferpunkte: 1 750 Motorleistung: 800 PS Gewicht: 47,50 t Höchstgewicht: 51,50 t Leistung zu Gewicht: 16,84 PS / t Höchstgeschwindigkeit vor/rückwärts : 50 / – 20 km / h Wannengeschwindigkeit: 52,15 ° / s Turmgeschwindigkeit: 41,72 ° / s Sichtweite: 390 m Signalreichweite: 730 m Wannenpanzerung: 175/80/45 Turmpanzerung: 230/110/60 Kanone: 100 mm D-46TK Schaden 320/320/420 Durchschlag: 246/330/50 Feuerrate: 8,573 Schaden pro Minute: 743 2 Nachladezeit: 6,999 Streuung auf 100 m: 0,35 Einzielzeit: 2.013 s Höhenricht/Senkbereich: -5 / +20 ° Besatzung: Kommandant, Fahrer, Richtschütze und Ladeschütze. Tarnung: mit stehendem Fahrzeug: 16,587 %; in Bewegung: 12,426 %; beim Schießen mit stehendem Fahrzeug: 3,284% % beim Schießen während der Fahrt: 2,46 %.
  12. Hey Leute, es gibt neues aus dem Supertest. Vor ungefähr einem Monat wurden die Ergebnisse des allgemeinen Sandbox Tests zusammengefasst. Zuvor wurden auch Änderungen an einigen Fahrzeugen erwähnt, die jedoch verschoben wurden. Nun ist es an der Zeit,einen Blick auf die Pläne für diese speziellen Panzer zu werfen. Heute gilt die größte Aufmerksamkeit drei Fahrzeugen der höchsten Stufe: IS-4, E100 und T110E5. Jeder von ihnen hat seinen eigenen Spielstil und seine eigene Rolle, und die geplanten Änderungen zielen darauf ab, ihren einzigartigen Charakter weiter zu stärken und zu betonen. Darüber hinaus werden einige Panzer aus anderen Stufen wie KV-4, Tiger II und T32 auch genauer angeschaut. Bitte beachten: Dies sind Informationen aus dem Supertest, diese können sich jederzeit ändern! Zuerst der IS-4. Der Vorteil dieses schweren Panzers ist die dicke Panzerung, die ihn von allen Seiten schützt. Das Fahrzeug wurde entwickelt, um aus nächster Nähe zu kämpfen und Verteidigungslinien zu überwinden. Die bevorstehenden Änderungen werden es bei diesen Aufgaben noch besser machen. Die Panzerung auf der Vorderseite wird sich verdicken. Empfindliche Punkte in diesem Bereich verschwinden ebenfalls, da die obere Plattenpanzerung und die Oberseite des Turms verstärkt wird. Weniger starke Kanonen werden jetzt Probleme haben, die IS-4-Frontpanzerung zu durchschlagen, und ihr Überleben in Zufallsgefechten wird sich definitiv verbessern. Gleichzeitig wurde die Handhabung der Kanone etwas verbessert, was die Stabilität und die Feuerrate erhöht. Dies macht es einfacher, die Schwachstelle des Gegners aus der Nähe zu treffen. In Kombination mit der erhöhten Drehgeschwindigkeit von Turm und Wanne ist der IS-4 im Kampf stabiler, besonders beim Manövrieren, um empfindlichere Punkte vor feindlichen Granaten zu verbergen. Jeder Gegner, der es wagt, sich der IS-4 in einem Nahkampf zu stellen, wird für seine Fehler schwer bestraft. Alle beschriebenen Änderungen der IS-4-Parameter machen es zu einem äußerst gefährlichen Fahrzeug für den Nahkampf. Liste der Änderungen am IS-4-Tank (mit der besten Konfiguration): Verbesserte Stabilität (Änderung der Streuung während der Bewegung und Wannendrehung von 0,25 auf 0,18; Änderung der Streuung während der Turmdrehung von 0,08 auf 0,06); Wannendrehgeschwindigkeit von 26 Grad / s auf 30 Grad / s geändert; Turmdrehgeschwindigkeit wurde von 22 Grad / s auf 25 Grad / s geändert. Die Nachladezeit wurde von 12 s auf 10,5 s geändert. Die Einzielzeit wurde von 2,9 s auf 2,5 s geändert. Die Genauigkeit der Waffe wurde von 0,38 auf 0,42 geändert. Die Frontpanzerung wurde verstärkt; Die Panzerung auf dem Turm wurde verstärkt. Die D-25T-Kanone wird mit anderen Granaten ausgerüstet, die den Komfort des IS-4-Panzers verbessern: Die panzerbrechenden Standardgranaten mit 175 mm Durchschlagskraft werden durch panzerbrechende Hartkerngeschosse mit 217 mm Durchschlagskraft ersetzt; Die panzerbrechenden Hartkern-Spezialgeschosse mit 217 mm Durchschlagskraft werden durch Hohlladungsgeschosse mit 270 mm Durchschlagskraft ersetzt. Ähnliche Änderungen werden an Fahrzeugen vor dem IS-4 vorgenommen, um deren Effizienz im Nahkampf zu verbessern. Liste der Änderungen am ST-1: M62-T2 Kanone: Die Nachladezeit wurde von 13,3 s auf 12 s geändert. Die Genauigkeit der Kanone wurde von 0,38 auf 0,4 geändert. D-25T Kanone: Ersetzte Granaten: Die panzerbrechenden Standardgranaten mit 175 mm Durchschlagskraft werden durch panzerbrechende Hartkerngeschosse mit 217 mm Durchschlagskraft ersetzt, die panzerbrechenden Hartkern-Spezialgeschosse mit 217 mm Durchschlagskraft werden durch Hohlladungsgeschosse mit 270 mm Durchschlagskraft ersetzt Die Kanonenstabilität wurde verbessert. Liste der Änderungen am KV-4 D-25-T Kanone: Ersetzte Granaten: Die panzerbrechenden Standardgranaten mit 175 mm Durchschlagskraft werden durch panzerbrechende Hartkerngeschosse mit 217 mm Durchschlagskraft ersetzt, die panzerbrechenden Hartkern-Spezialgeschosse mit 217 mm Durchschlagskraft werden durch Hohlladungsgeschosse mit 270 mm Durchschlagskraft ersetzt Die Nachladezeit von 12,1 s auf 12 s geändert; Die Einzielzeit wurde von 3,4 s auf 3 s geändert. Die Genauigkeit der Waffe wurde von 0,46 auf 0,44 geändert. ZiS-24 Kanone: Die Nachladezeit von 10,3 s auf 9 s geändert; Die Einzielzeit wurde von 2,9 s auf 2,3 s geändert. Die Genauigkeit der Kanone wurde von 0,38 auf 0,36 geändert. Kanonenstabilität verbessert; Die Panzerung der Geschützblende wurde verstärkt. Liste der Änderungen am KV-3: D-25T Kanone: Die Einzielzeit wurde von 3,4 s auf 3,1 s geändert. Die Genauigkeit der Kanone wurde von 0,46 auf 0,44 geändert. Die Panzerung der Geschützblende wurde verstärkt. Deutsche schwere Panzer Zeit für den nächsten Panzer in der Liste, den E 100. Es ist ein superschwerer Angriffspanzer, der großartige Verteidigung mit starker Feuerkraft kombiniert. Während des Kampfes verlässt sich der Panzer jedoch mehr auf den hohen HP-Pool als auf dicke Panzerung. Ein hoher Alpha-Schaden, der mit einem einzigen Treffer hohen Schaden verursacht, bietet einen attraktiven „Wechselkurs“ der seine HP für die HP des Gegners eintauscht. Um diesen Zustand zu verbessern, wurde die vordere Panzerung des Turms des E 100 verstärkt. Von nun an wird es für den Gegner schwieriger sein, diese Panzerung zu durchschlagen – insbesondere, wenn der Turm angewinkelt ist. Die verkürzte Einzielzeit (15-cm-Kanonen) verringert die Wahrscheinlichkeit, dass der E 100 seine Schwachstellen aufdeckt, was seine Überlebensfähigkeit auf dem Schlachtfeld erhöht.Verbesserungen an der 12,8-cm-Kanone wurden von niedrigstufigeren Panzern im Forschungsbaum „vererbt“, und machen diese kleinere Kanone zu einer effektiveren Alternative zur 15-cm-Kanone. Es ist erwähnenswert, dass eine ähnliche 12,8-cm-Kanone auf vielen deutschen Panzern montiert ist, aber die Zunahme des Alpha-Schadens gilt nur für Fahrzeuge aus dem E 100-Zweig (einschließlich Fahrzeuge aus niedrigeren Stufen), und dies ist auf den Einsatz stärkerer Granaten zurückzuführen. Liste der Änderungen am Fahrzeug E 100: 12,8 cm Kanone Kw.K. 44 L / 55: Der Schaden wurde von 490 auf 530 Punkte geändert. Die Nachladezeit wurde von 13,3 s auf 12 s geändert. Die Einzielzeit wurde von 2,3 s auf 2,5 s geändert. Die Genauigkeit der Kanone wurde von 0,36 auf 0,39 geändert. DieKanonenstabilisierung wurde leicht verbessert. 15 cm Kanone Kw.K. L / 38 Die Einzielzeit wurde von 2,9 s auf 2,7 s geändert. Die vordere Turmpanzerung wurde verstärkt. Ähnliche Änderungen werden an den Fahrzeugen vor dem E100 vorgenommen. Diese Fahrzeuge verursachen mit einem Treffer mehr Schaden, haben eine bessere Feuerleistung und einige erhalten eine verbesserte Panzerung. Liste der Änderungen am E 75: Der Schaden mit Standard- und Spezialgranaten der folgenden Kanonen wurde geändert: 8,8 cm Kw.K. 43 L / 71 – von 240 bis 280 Punkten; 10,5 cm Kw.K. L / 52 – von 320 bis 360 Punkten; 10,5 cm Kw.K. L / 68 – von 320 bis 360 Punkten; 12,8 cm Kw.K. 44 L / 55 – von 490 bis 530 Punkten; Die Gesamtzahl der Strukturpunkte der folgenden Türme wurde geändert: E 75 Ausf. A – von 1820 bis 1850 Punkten; E 75 Ausf. B – von 1920 bis 1950 Punkte; Wannendrehgeschwindigkeit geändert: Е 75 – von 36 Grad / s bis 28 Grad / s; E 75 verstärkte Ketten – von 39 Grad / s bis 30 Grad / s; Die vordere Turmpanzerung wurde verstärkt. Liste der Änderungen am Tiger II: Kanone kal. 8,8 cm Kw.K. 43 L / 71: Der Schaden von Standard- und Spezialgranaten wurde von 240 auf 280 Punkte geändert. Nachladezeit wurde von 6,7 s auf 7,8 s geändert; Einzielzeit wurde von 2,7 s auf 2,5 s geändert; 10,5 cm Kanone Kw.K. L / 52: Der Schaden von Standard- und Spezialgranaten wurde von 320 auf 360 Punkte geändert. 10,5 cm Kanone Kw.K. L / 68: Der Schaden von Standard- und Spezialgranatenwurde von 320 auf 360 Punkte geändert. Die Panzerung wurde verstärkt. Liste der Änderungen am Tiger I: Kanone kal. 8,8 cm Kw.K. 43 L / 71: Der Schaden von Standard- und Spezialgranaten wurde von 240 auf 280 Punkte geändert. Nachladezeit wurde von 6,7 s auf 7,8 s geändert; Die Einzielzeit wurde von 2,7 s auf 2,5 s geändert. Die Panzerung der Geschützblende wurde verstärkt. Liste der Änderungen am VK 36.01 (H): Kanone kal. 8,8 cm Kw.K. 36 l / 56: Die Genauigkeit der Kanone wurde von 0,38 auf 0,36 geändert. Kanonenstabilität verbessert; Die Rückwärtsgeschwindigkeit wurde von 12 Grad / s auf 14 Grad / s geändert. Die Gesamtzahl der Trefferpunkte der folgenden Türme wurde geändert: VK 36,01 (H) – von 1000 bis 1100 Punkten; Pz.Kpfw. VI H Ausf. H2 – von 1060 bis 1200 Punkten; Amerikanische schwere Panzer Schließlich geht es zum T110E5. Dieser Panzer hat einen „universellen“ Charakter, der sich in guter Mobilität, Vitalität und Feuerkraft niederschlägt. Immerhin ist die Gesamtwirksamkeit (im aktuellen Zustand) recht gering, so dass eine Reihe von Korrekturen eingeführt werden. Die Verbesserung der Kanonenstabilität und die Erhöhung der Feuerrate sollten eine spürbare Erhöhung der Feuerkraft gewährleisten. Durch die dickere Panzerung an den Seiten ist der T110E5 nicht so leicht zu durchdringen. Liste der Änderungen am T110E5: Die Nachladezeit der 120-mm-M58-Pistole wurde von 10 s auf 8,8 s geändert. Verbesserte Stabilisierung (Reduzierung der Streuung während der Bewegung und Wannendrehung von 0,18 auf 0,14, Reduzierung der Streuung während der Turmdrehung von 0,08 auf 0,06); Die Seitenpanzerung in der Nähe der vorderen Laufrollen wurde verstärkt. Andere Fahrzeuge in dieser Reihe werden ebenfalls geändert, um die Feuerkraft und den Schusskomfort zu verbessern. Liste der Änderungen am M103: 120 mm M58 Kanone: Die Nachladezeit von 11,2 s auf 10 s geändert; 105mm T5E1 Kanone: Der Durchschlag der Standardgranate wurde von 198 auf 208 Punkte geändert. Die Nachladezeit wurde von 10,6 s auf 8,7 s geändert; Die Einzielzeit wurde wurde von 2,3 s auf 2,1 s geändert. Die Genauigkeit der Kanone wurde von 0,41 auf 0,4 geändert. Kanonenstabilität verbessert; Die Turmpanzerung wurde verstärkt. Liste der Änderungen am T32: 105mm T5E1 Kanone: Der Durchschlag der Standardgranate wurde von 198 auf 208 Punkte geändert. Die Nachladezeit wurde von 10,6 s auf 8,7 s geändert; Die Einzielzeit wurde von 2,3 s auf 2,1 s geändert. Die Genauigkeit der Kanone wurde von 0,41 auf 0,4 geändert. Die Streuung bei der Turmdrehung wurde von 0,14 auf 0,1 geändert. Quelle: rykoszet.info
  13. Hey Leute, es gibt neues aus dem Supertest. Heute geht der britische A46 in den Supertest. Bitte beachtet: Dies sind Werte aus dem Supertest, diese können sich jederzeit ändern! A46 erste Werte: Motorleistung: 350 PS Gewicht: 15,787 t Max. Gewicht: 17,0 t Leistung zu Gewicht: 22,17 PS / t Höchstgeschwindigkeit vor/rückwärts: 60 / – 20 km / h Wannendrehgeschwindigkeit: 57,37 ° / s Turmdrehgeschwindigkeit: 54,24 °/ s Geländewiderstand: 0,767 / 0,863 / 1,438 Sichtweite: 370 m Signalreichweite: 450 m Wannenpanzerung: 31 / 20 /15 Turmpanzerung: 35 / 20 / 20 Kanone: OQF 77mm HV Mk. I Schaden: 105/105/150 Durchschlag: 105/138/38 Feuerrate: 18,96 Schaden pro Minute: 1 990,9 Nachladezeit: 3,164 Streuung auf 100 m: 0,43 Einzielzeit: 1,82 s Höhenricht/Senkbereich: +20 ° / -9 ° Munitionskapazität: 50 Stk Besatzung: Kommandant, Fahrer, Richtschütze und Ladeschützen Streuung: nach dem Schuss: 2,397; während der Turmdrehung: 0,058; während das Fahrzeug in Bewegung ist: 0,115 während der Fahrzeugdrehung: 0,115; während der Turmdrehung bei Höchstgeschwindigkeit: 2,99; mit Höchstgeschwindigkeit: 6,9; beim Wenden mit Höchstgeschwindigkeit: 6,33. Tarnwert: mit stehendem Fahrzeug: 8,68% in Bewegung: 2,14% beim Schießen mit stehendem Fahrzeug: 8,68% beim Schießen während der Fahrt: 2,14% Vergleich mit anderen Stufe VI Premium Lights
  14. JesseBlue

    Expedition-2020!!!

    Spielt in den Modi „Frontlinie“ und „Stählerner Jäger“ und verdient einzigartige Panzer für eure Sammlung! Kommandanten! 2020 feiert World of Tanks sein 10. Jubiläum, bereitet euch also auf endlose Unterhaltung und angenehme Überraschungen vor! Einer der Höhepunkte dieses Jahres ist das gemeinsame Fortschrittssystem Expedition für die zwei unterhaltsamen Modi – Stählerner Jäger und Frontlinie. Neben den Geschenken, die euch in jedem einzelnen Modus erwarten, belohnt euch dieses System mit zusätzlichen Preisen für eure aktive Teilnahme an einem oder beiden Spielmodi. So funktioniert es Die Frontlinie kehrt in der ersten Jahreshälfte 2020 zurück, während der verbesserte Stählerne Jäger erst in der zweiten Jahreshälfte veröffentlicht wird. Beide Modi bestehen aus vier separaten Abschnitten. In jedem Abschnitt könnt ihr bis zu 3 Marken, also insgesamt bis zu 24 Marken, verdienen (12 für die Frontlinie und 12 für Stählerner Jäger). Tauscht jeweils 12 dieser Marken gegen eins der drei unten aufgelisteten einzigartigen Fahrzeuge ein. Ihr müsst nicht in beiden Modi spielen – die 12 Marken, die ihr benötigt, um einen Panzer zu erhalten, können durch das Abschließen aller Abschnitte eines Modus oder eine Kombination aus beiden Modi verdient werden. Löst eure Belohnungen ein! Alle drei Belohnungsfahrzeuge sind vielseitige Stufe-IX-Panzer und bieten ihren Besitzern einen einzigartigen und dynamischen Spielstil. Der IXAE Phase I . Dieser amerikanische schwere Panzer mit vier geteilten Ketten sollte vielen von euch bereits bekannt sein. Er verfügt über eine fest verbaute Große Ersatzteilkiste und einen robusten und abprallfreudigen Turm. Zusätzlich prahlt dieser Nahkämpfer mit einem genauen Geschütz mit einem guten Höhenrichtwinkel und beeindruckender Schlagkraft. Der Objekt 777 Version II. Ein brandneuer sowjetischer schwerer Panzer mit einer niedrigen Silhouette und guter Schlagkraft. Er verfügt über einen hohen Schaden je Schuss sowie gute Beweglichkeit und solide Frontpanzerung. Seine fest verbaute Große Ersatzteilkiste stellt einen praktischen Bonus dar. Der Char Futur 4. Ein weiteres brandneues Fahrzeug ist der Char Futur 4, ein französischer mittlerer Panzer mit einem Vierschuss-Magazinladesystem und hervorragender Beweglichkeit. Sein Spielstil ähnelt dem der Stufe-IX- und Stufe-X-Fahrzeuge Bat.-Châtillon 25 des französischen Zweiges. Sicherlich gefällt euch seine kleine Wanne und Turm, die es dem Gegner erschweren, eure Schwachstellen zu treffen. Zu guter Letzt verfügt der Char Futur 4 wie die vorhergehenden beiden Panzer über eine fest verbaute Ersatzteilkiste. Sämtliche Merkmale des Objekt 777 Version II und des Char Futur 4 sind nicht endgültig und können noch verändert werden. Verdiente Marken könnt ihr direkt im Spielclient ansehen und jederzeit für euer langersehntes Fahrzeug einlösen. Mehr Einzelheiten veröffentlichen wir, sobald sie verfügbar sind, bleibt also gespannt! Wir sehen uns auf dem Schlachtfeld, Kommandanten! Quelle: https://worldoftanks.eu/de

Copyright © 2003 - 2018 DRUCKWELLE e.V. - Impressum

Alle Rechte vorbehalten.

Obwohl die Administratoren und Moderatoren von DRUCKWELLE e.V. versuchen, alle unerwünschten Beiträge von diesem Forum fernzuhalten, ist es für uns unmöglich, alle Beiträge zu überprüfen. Alle Beiträge drücken die Ansichten des Autors aus und DRUCKWELLE e.V. sowie Invision Power Inc (Entwickler von IPS Community Suite) können nicht für den Inhalt jedes Beitrags verantwortlich gemacht werden. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen. Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen.

×

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.