Jump to content

JesseBlue

DRUCKWELLE
  • Content Count

    2,048
  • Joined

  • Last visited

  • TS3

    Online : AFK

4 Followers

About JesseBlue

Profile fields

  • Gender
    Male
  • Location
    Duisburg
  • Country
    Deutschland
  • Profession/Occupation
    Schiffbauer
  • Spielernamen
    JesseBlue

Recent Profile Visitors

4,856 profile views
  1. WoT Supertest: Projet 4-1 Hey Leute, es gibt neues aus dem Supertest. Heute startet der Supertest mit einem französischen mittleren Panzer der Stufe IX dem Projet 4-1. Dieses Fahrzeug hat eine sehr gute Dynamik; Das Leistungsgewicht beträgt 26,7 PS / t und die Höchstgeschwindigkeit 60 km / h. Wie die meisten französischen Fahrzeuge eignet sich auch dieses Fahrzeug nicht wirklich für den direkten Frontkampf. Die Panzerung am Turm ist durch eine gut abgeschrägte 120 mm dicke Frontplatte geschützt, die Wannenpanzerung selbst misst jedoch nur 55 mm. Das Fahrzeug hat 1.750 Trefferpunkte und eine Sichtweite von 380 m. Das Projet 4-1 ist mit einer 105-mm-Kanone mit interessanten Werten ausgerüstet, das Magazin enthält 4 Granaten, die mit einem Treffer 390 Schadenspunkte verursachen. Die Nachladezeit zwischen den Schüssen beträgt 4 s und die komplette Nachladezeit des Magazins beträgt 36 s. Der Durchschlag der Standardgranate beträgt 264 mm, die HEAT-Granate durchschlägt sogar 330 mm Panzerungen. Die Streung und die Zielerfassung betragen 0,32 m / 100 m bzw. 2 s – das sind ziemlich gute Werte für einen Autoloader. Dank guter Dynamik und guter Kanone kann das Projet 4-1, dass Schlachtfeld gut kontrollieren, und kann schnell auf Änderungen in der Gefechtssituation reagieren und den Gegner zuverlässig vernichten. Jedoch sollte man, die längere Nachladezeit des Magazins und die relativ schwache Panzerung nicht außer acht lassen. Bitte beachtet: Dies sind Werte aus dem Supertest, diese können sich jederzeit ändern! Projet 4-1 erste Werte: Stufe: MT-9, Frankreich, vermutlich Belohnungspanzer Trefferpunkte: 1.750 Motorleistung: 720 PS Gewicht: 27 t Höchstgewicht: 28 t Leistung zu Gewicht: 26,67 PS / t Höchstgeschwindigkeit vor/rückwärts: 60 / -25 km / h Wannendrehgeschwindigkeit: 37,55 ° / s Turmdrehgeschwindigkeit: 33,38 ° / s Sichtweite: 380 m Signalreichweite: 750 m Wannenpanzerung: 55/40/30 Turmpanzerung: 120/50/30 Kanone: 105 mm D. 1504-4-1 Schaden: 390/390/480 Durchschlag: 264/330/53 Feuerrate: 5,08 Schaden pro Minute: 1.981 Kugeln im Magazin: 4 Stk. Ladezeit zwischen den Schüssen: 4,0 s Volle Nachladezeit: 35,24 s Streuung auf 100 m: 0,31 Einzielzeit: 1,92 s Höhenricht/Senkbereich: +11 ° / -7,5 ° Besatzung: Kommandant, Fahrer, Ladeschütze. Tarnwert: mit stehendem Fahrzeug: 16,13 %; in Bewegung: 12,08 %; beim Schießen mit stehendem Fahrzeug: 3,37% beim Schießen während der Fahrt: 2,53%. Quelle: rykoszet.info
  2. JesseBlue

    Der M54 Renegade

    Gesucht: Renegade, tot oder lebendig 29. November 2019, 08:00 Uhr UTC bis zum 9. Dezember 2019, 08:00 Uhr UTC Der M54 Renegade: Robust, verzweifelt, unerschrocken Die Hauptbelohnung dieser Herausforderung ist ein neuer amerikanischer schwerer Panzer – ein geborener Kämpfer und Alleskönner. Der M54 Renegade leistet hervorragende Arbeit in Kampfaufträgen, und in den schwersten Situationen auf dem Schlachtfeld beweist er seinen vielseitigen Charakter. In Bezug auf einzelne Parameter wird er durch viele Fahrzeuge übertroffen, doch in der Gesamtheit seiner Eigenschaften kann er sich mit jedem Panzer im Spiel messen. Eure Gegner werden nie sicher sein vor seiner schlagkräftigen Scharfschützenkanone mit einem Alphaschaden von 360 Punkten. Die gute Genauigkeit (0,36) erlaubt euch, Abstand zu halten, um die verletzliche Kommandantenkuppel zu schützen. Zu guter Letzt verfügt der bedrohliche Renegade über die Beweglichkeit eines mittleren Panzers mit einer Höchstgeschwindigkeit von 45 km/h. Der brandneue M54 Renegade kommt mit einem einzigartigen Look* – einem „Wilder Westen“-Stil, der speziell für diesen kühnen Kämpfer entworfen wurde. Er hebt die schlanke Silhouette des Panzers hervor und mit der Aufschrift „Dead or Alive“ erfasst er perfekt den Charakter dieses tollkühnen, verzweifelten und gefährlich knallharten Typen. Anschauen! *Der Stil wird nicht einzeln verkauft und kann nur an den M54 angebracht werden. So funktioniert es Die Renegade-Herausforderung läuft 10 Tage und enthält 10 aufeinanderfolgende Stufen. Um das Event unterhaltsamer zu gestalten, können die Belohnungen auf zwei Wegen verdient werden. Ihr könnt beide Aufgabensätze gleichzeitig in Angriff nehmen (sofern die Voraussetzungen erfüllt sind). Aufträge für Engagement. Die beste Möglichkeit für Spieler mit einem starken Verlangen nach dem Hauptpreis. Die Bedingungen sind unterschiedlich, doch sie müssen mit Panzern der Stufen VI–X abgeschlossen werden. Denkt dran: euer Ergebnis zählt nur, wenn ihr am Ende des Gefechts die mindestens zehnthöchsten Basis-EP eures Teams erzielt, unabhängig davon, ob euer Team gewinnt oder verliert. Aufträge für Überlegenheit. Ihr könnt auch andere, aber dafür komplexere Aufgaben abschließen. Durch Erfüllen dieser Ziele spart ihr Zeit, doch ihr müsst alles geben, um sie zu schaffen. Ihr könnt diese Aufgaben nur mit Fahrzeugen der Stufen IX–X abschließen. Stufe 1 Bedingungen der Aufträge für Engagement Verdient insgesamt 3000 Basis-EP. Nur Fahrzeuge der Stufen VI–X. Bedingungen der Aufträge für Überlegenheit Beendet das Gefecht mit der meisten Erfahrung eures Teams. Nur Fahrzeuge der Stufen IX–X. Belohnungen 1x 1x 1x Stufe 2 Bedingungen der Aufträge für Engagement Verdient insgesamt 5000 Basis-EP. Nur Fahrzeuge der Stufen VI–X. Bedingungen der Aufträge für Überlegenheit Verursacht mindestens 20 % des Gesamtschadens eures Teams. Nur Fahrzeuge der Stufen IX–X. Belohnungen 2x 2x 5x Stufe 3 Bedingungen der Aufträge für Engagement Verdient insgesamt 9000 Basis-EP. Nur Fahrzeuge der Stufen VI–X. Bedingungen der Aufträge für Überlegenheit Verdient 5-mal mindestens 850 Basis-EP. Nur Fahrzeuge der Stufen IX–X. Belohnungen 100 000 5x 5x Stufe 4 Bedingungen der Aufträge für Engagement Verdient insgesamt 17 000 Basis-EP. Nur Fahrzeuge der Stufen VI–X. Bedingungen der Aufträge für Überlegenheit Beendet das Gefecht 10-mal mit der meisten Erfahrung eures Teams. Nur Fahrzeuge der Stufen IX–X. Belohnungen 1x 1x 10x Stufe 5 Bedingungen der Aufträge für Engagement Verdient insgesamt 30 000 Basis-EP. Nur Fahrzeuge der Stufen VI–X. Bedingungen der Aufträge für Überlegenheit Verursacht 15-mal den meisten Schaden in eurem Team. Nur Fahrzeuge der Stufen IX–X. Belohnungen 200 000 10x 10x Stufe 6 Bedingungen der Aufträge für Engagement Verdient insgesamt 30 000 Basis-EP. Nur Fahrzeuge der Stufen VI–X. Bedingungen der Aufträge für Überlegenheit Verursacht 10-mal mindestens 20 % des Gesamtschadens eures Teams. Nur Fahrzeuge der Stufen IX–X. Belohnungen 300 000 10x 15x Stufe 7 Bedingungen der Aufträge für Engagement Verdient insgesamt 32 000 Basis-EP. Nur Fahrzeuge der Stufen VI–X. Bedingungen der Aufträge für Überlegenheit Verursacht 10-mal mindestens 4500 Schadenspunkte. Nur Fahrzeuge der Stufen IX–X. Belohnungen 1x 1x 15x Stufe 8 Bedingungen der Aufträge für Engagement Verdient insgesamt 35 000 Basis-EP. Nur Fahrzeuge der Stufen VI–X. Bedingungen der Aufträge für Überlegenheit Verursacht 20-mal den meisten Schaden in eurem Team. Nur Fahrzeuge der Stufen IX–X. Belohnungen 500 000 10x20x Stufe 9 Bedingungen der Aufträge für Engagement Verdient insgesamt 40 000 Basis-EP. Nur Fahrzeuge der Stufen VI–X. Bedingungen der Aufträge für Überlegenheit Verdient 25-mal mindestens 850 Basis-EP. Nur Fahrzeuge der Stufen IX–X. Belohnungen 1x 1x 20x Stufe 10 Bedingungen der Aufträge für Engagement Verdient insgesamt 50 000 Basis-EP. Nur Fahrzeuge der Stufen VI–X. Bedingungen der Aufträge für Überlegenheit Beendet das Gefecht 25-mal mit der meisten Erfahrung eures Teams. Nur Fahrzeuge der Stufen IX–X. Belohnungen 1x 1x 1x 1x Unabhängig davon, welchen Weg ihr wählt, bekommt ihr die Chance, tonnenweise Belohnungen zu gewinnen: Kreditpunkte, persönliche Reserven, Verbrauchsmaterial und mehr! Wie ihr den M54 Renegade gleich bekommt Wollt ihr euch die Belohnungen gleich holen und bereits am ersten Tag des Events mit eurem M54 Renegade ausrücken? Es gibt einen schnelleren Weg, sie zu bekommen! Ihr könnt jederzeit ein Spezialpaket im Premium-Laden kaufen und mit jeder abgeschlossenen Stufe werdet ihr mit einem stapelbaren Rabatt von 10 % belohnt. Wenn ihr beispielsweise 7 von 10 Stufen abschließt, bekommt ihr 70 % Rabatt auf den Preis.Durch Kauf dieses Pakets erhaltet ihr den vollen Satz an Belohnungen für alle nicht abgeschlossenen Aufträge und alle Aufgaben des Events werden automatisch als abgeschlossen markiert. Sie werden euch nach dem Erwerb des Paktes nicht mehr zugänglich sein. Stellt euch der Herausforderung und holt euch den bedrohlichen M54 Renegade und andere Belohnungen! Quelle: worldoftanks.eu
  3. Falls ihr World of Tanks regelmäßig spielt, erinnert ihr euch möglicherweise an Situationen, in denen ihr mehr Privatsphäre geschätzt hättet, vor allem im Gefecht. Gehen wir ins Detail. Anfänger, Streamer und erfahrene Spieler Viele Kommandanten spielen einfach aus Spaß. Sie haben im Unterschied zu erfahrenen Spielern kein hohes Siegverhältnis und werden deshalb oft von ihren Kameraden kritisiert. Erfahrene Spieler, die sich auf allen möglichen Karten auskennen und mit den Eigenschaften unterschiedlicher Fahrzeuge vertraut sind, können auf der anderen Seite zum Hauptziel von Gegnern werden. Ihre Erfahrung ist für das Gefecht entscheidend, weshalb der Gegner versucht, sie als Erstes zu beseitigen. Unsere Contributoren und Streamer wünschten sich immer wieder eine Funktion, die das Spiel angenehmer machen würde. Jeder Spieler gerät eines schönen Tages ins Gefecht mit einem Streamer. Sowohl die Kameraden als auch die Gegner bemerken berühmte Spieler. Sie werden zum Ziel Nummer eins und jeder will sie zerstören. Und obwohl die Kameraden kein Problem mehr darstellen, da Freundbeschuss deaktiviert wurde, konzentrieren sich die Gegner vor allem auf den Streamer. Der Anonymizer hilft bei der Lösung dieses Problems, indem er es an der Wurzel packt, und ermöglicht es den Spielern, ihre Gefechte in Ruhe zu genießen. So funktioniert es Der Anonymizer kann nur in Gefechten verwendet werden. Ihr könnt die Funktion in den Spieleinstellungen aktivieren. Diese Funktion kann in allen Arten von Zufallsgefechten (Standard, Begegnung, Angriff und Großgefechte) sowie in den Gefechten der Frontlinie, gewerteten Gefechten und PvE- und PVP-Modi verwendet werden. Der Anonymizer ist in den folgenden Fällen nicht anwendbar: Team-Übung Gefechte um Festungen (Scharmützel, Vorstöße) Weltkarte Ausbildungslager Turniergefechte Das Spiel generiert in jedem Gefecht einen zufälligen Benutzernamen. Dieser ist keine zufällige Zeichenkette, sondern ein Wort, das mehr oder weniger Sinn ergibt, damit es anderen Spielern nicht auffällt, dass ihr den Anonymizer aktiviert habt. Sie werden es erst nach Gefechtsende bemerken, wenn sie sich eure Gefechtsstatistiken anschauen wollen. Ihr (und eure Zugkameraden) seht euren echten Namen, während euren Kameraden und Gegnern nur der vom Anonymizer erstellte zufällige Benutzername angezeigt wird. Seht es euch an. Spielen in Zügen Der Anonymizer kann sowohl in statischen als auch dynamischen Zügen verwendet werden. Dennoch empfehlen wir euch, dass ihr eure Zugkameraden mit Vorsicht wählt. Bei Benutzung von zusätzlicher Software durch euch oder sie könnte es zur Offenlegung eurer versteckten Informationen im Gefecht kommen. Lasst uns das Spiel ernst nehmen! Wir hoffen, dass ihr die neue Funktion genießt und das Spiel dadurch noch erfreulicher wird. Dennoch möchten wir euch auf die Richtlinien zum Fair Play hinweisen. Die Verwendung des Anonymizers ist kein Grund dazu, die Regeln zu missachten und den verantwortlichen Spielern das Spiel zu verderben. Ihr seid mit dieser Funktion nicht unsichtbar. Die Administratoren können auch weiterhin gegen Spieler vorgehen, die sich unsportlich verhalten. Zum Beispiel können wir bei solchen Spielern die Verwendung des Anonymizers vorübergehend oder dauerhaft blockieren. Wir hoffen, dass das Spiel durch den Anonymizer noch angenehmer wird und ihr die Feindseligkeit in verschiedenen Spielsituationen vermeiden könnt. Auf Wiedersehen auf dem Schlachtfeld! Quelle: https://worldoftanks.eu/de
  4. Guten Abend Leute, die neue Frontlinie-Karte wurde dem Öffentlichen Test hinzugefügt. Direkt von der WoT Homepage. Eine weitere öffentliche Testrunde von Update 1.6 steht an. Ab heute, 25. Juli, könnt ihr die Änderungen selbst erleben. Außerdem gibt es eine große Erweiterung: eine neue Karte für die übernächste Episode der Frontlinie. Probiert als Erste eine neue Karte für die Frontlinie aus Eine neue Karte für die Frontlinie mit dem Namen „Kraftwerk“ ist gerade in den offenen Test gegangen. Die Regeln kennt ihr bereits: es gilt sechs Zonen (Basen) zu verteidigen oder zu erobern und fünf große Geschütze (die Hauptziele) für die Angreifer zu zerstören. Diese winterliche Karte spielt in den Vororten einer mitteleuropäischen Stadt in der Nachkriegszeit. Hier könnt ihr auf offenen Flächen mit komplexem Gelände, kleinen Dörfern, Ruinen einer alten Burg, Militärbunkern und vielem mehr kämpfen. Herzstück der Karte ist ein Kraftwerk mit imposanten Kühltürmen. Dieses ist namensgebend für die Karte. Die erste Verteidigungslinie besteht hauptsächlich aus Stadtblöcken, die durch recht offene Passagen und Zugänge ergänzt werden. Hier findet der Kampf vor allem auf kurze bis mittlere Entfernung statt. Die zweite Verteidigungslinie beinhaltet großzügige offene Bereiche, die dramatische Geländewechsel auf den Flanken bieten und damit mutige und schnelle Bewegungen im Ringen um taktisch vorteilhafte Stellungen erlauben. Das Kraftwerk in der Kartenmitte ist einer der am dichtesten bebauten Teile dieses Ortes. Die letzte Verteidigungslinie, in der sich die Hauptziele befinden, besteht aus unterschiedlichen Geländeformen. Hier steht ihr Militärbunkern gegenüber, ein Alleinstellungsmerkmal dieser Karte. Sie sind so groß, dass ihr sie sogar betreten und darin kämpfen könnt! Die erwähnten Merkmale sind nicht in Stein gemeißelt, da immer noch an der Karte gearbeitet wird. Wenn wir mit den Ergebnissen des Tests zufrieden sind, erweitert Kraftwerk die Kartenauswahl in der Septemberausgabe der Frontlinie. Wichtigste Änderungen Karten Die neue Kraftwerk-Karte für den Frontline-Modus wurde hinzugefügt. (Kartentyp: Winter, Europäisch) Behobene Probleme Die Respawn-Abklingzeit im Frontline-Modus wurde von 30 auf 10 Sekunden verringert. Wenn Sie während der Animation eines Aufklebers die ESC-Taste drücken, um dessen Status (z. B. Größe, Position usw.) zu ändern, bleibt der Bildschirm nicht mehr hängen. Das Problem mit der Anzeige der linken Kettenspur des IS-7 wurde behoben. Einige Lokalisierungsprobleme wurden behoben. Das Problem wurde behoben, wenn der 3D-Stil das Menü mit den Stilinformationen überlagerte. Es wurden Probleme behoben, bei denen das Fenster „Einstellungen“ nach dem Wechseln zwischen Registerkarten nicht mit ESC geschlossen werden konnte. Änderungen der technischen Eigenschaften von Fahrzeugen UK Manticore Die Munitionskapazität wurde von 16 auf 20 Granaten erhöht Die Einzielzeit wurde von 2,3 auf 1,9 Sekunden geändert Die Streuung während der Fahrt wurde von 0,18 auf 0,16 m geändert Die Streuung bei Wannendrehung wurde von 0,18 auf 0,16 m geändert Jetzt kann das Fahrzeug auf der Stelle wenden Die Motorleistung wurde von 500 auf 530 PS geändert GSOR3301 AVR FS Die Leistung des Daimler D2458 V-8-Motors wurde von 250 auf 365 PS geändert LHMTV Die Leistung des Jaguar J.60-Motors wurde von 135 auf 140 PS geändert Die Leistung des Rolls Royse FB60-Motors wurde von 135 auf 160 PS geändert
  5. JesseBlue

    WoT Q&A

    Hey Leute, hier haben wir Teil eins der wichtigsten Fragen und Antworten aus dem „Ask me Anything“ vor einigen Tagen für euch. Die folgenden Fragen wurden von Maksym Czuwałow, Betriebsleiter von World of Tanks, und Andrey Biletsky, Kreativdirektor von World of Tanks, beantwortet. „Frontline-Modus“ Frage: Ist der Frontline-Modus auch für andere Stufen außer Stufe VIII geplant? Wir wollen auf das Fazit der ersten Staffel warten und erst dann entscheiden, wie die zweite aussehen wird. Diese Möglichkeit wird in Betracht gezogen. Frage: Welche Lösungen werden für die Radfahrzeuge im „Frontline-Modus“ eingeführt? Das Problem betrifft nicht nur Radfahrzeuge, sondern im Allgemeinen alle leichten Panzer (aufgrund der Tatsache, dass sie schnell und schwer zu erkennen sind). Um das auszugleichen, haben wir die Regeln geändert (in leichten Panzern sind statt drei Slots für Kampfreserven nur noch einer verfügbar). Nun werden wir untersuchen, wie sich dies auf die Situation ausgewirkt hat. Frage: Planen Sie, in Zukunft für den „Frontline-Modus“ eine Statistik zu erstellen, um die Effektivität eines bestimmten Spielers zu beurteilen? Wir arbeiten dran. Frage: Welche Ausgleichskorrekturen planen Sie auf der Karte? Beispielsweise lässt sich Punkt B sehr leicht erobern, und Punkt C ist eher sehr schwierig zu erobern. Wir geben zu, dass einige Dinge noch nicht gut laufen, aber ein Neuausgleich würde einen Umbau der Karte erfordern. Es wird womöglich Änderungen geben, aber erst in der nächsten Saison. Frage: Wird es weitere Karten für den „Frontline-Modus“ geben? Ja, eine neue Karte ist notwendig. Bald können die Spieler diese testen. „Gewertete Gefechte“ Frage: Die letzte Saison der „Gewerteten Gefechte“ hat viel Zeit und Nerven gekostet, selbst bei guten Spielern. Sind Änderungen geplant? Ja, es wird Änderungen geben, vorallem in der Qualifikation. Änderungen in der Rollenerfahrung werden in Bezug auf die Ergebnisse der letzten Saison vorgenommen. Frage: Wird es innerhalb der „Gewerteten Gefechte“ Züge geben? Zum Beispiel in Bezug auf die persönliche Einstufung? Wir planen eine solche Möglichkeit noch nicht. In dieser Saison wird es keine ähnlichen Änderungen an den Regeln geben. Vielleicht in Zukunft. Clans Frage: Was sind Ihre Pläne für die Funktionsweise von Clans? Wir werden das Vasallensystem weiterentwickeln, die Bedeutung der Größe des Territoriums, das auf der Weltkarte regiert wird, erhöhen und die Clans ermutigen, Nicht-Clan-Spieler in Clan-Aktivitäten einzubeziehen. Frage: Wird die Chat-Funktion im Spiel überarbeitet, um die Kommunikation der Clanspieler in der Festung und auf der Weltkarte zu verbessern? Es gibt Pläne für nächstes Jahr, zusammen mit einer vollständigen Änderung des Chats. Panzer Frage: Plant ihr, die bestehenden Forschungsbäume im Spiel mit neuen Fahrzeugen zu erweitern? Es würde uns sehr gefallen, aber alles hängt davon ab, wie erfolgreich unsere Historiker und Forscher die Archive durchsuchen werden. Frage: Erzählen Sie mir von Ihren bevorstehenden Plänen zur Änderung der Fahrzeugeigenschaften. Es gibt viele Panzer im Spiel, und die Spieler halten ihren Favoriten immer für den schwächsten und verlangen, dass diese verbessert werden. Wir arbeiten jetzt am „Sandbox-Server“, wir erforschen einen völlig neuen Ansatz für das Gleichgewicht im Spiel. Eine, die auf dem Versuch basiert, die Funktionalität verschiedener Raketentypen besser zu bestimmen. Wenn Ihnen und uns alles gefällt, ist dies möglicherweise der Beginn des schwerwiegendsten und größten Ausgleichs in der Geschichte des Spiels. Und wenn etwas schief geht, kehren wir zu einem System allmählicher, teilweiser Änderungen der Fahrzeugeigenschaften zurück. Aber was würde sich ändern – wir können es noch nicht sagen. Wir ziehen es vor, zu glauben, dass der neue Ansatz für das Gleichgewicht gut sein wird, dass ein Rebalance stattfinden wird und dass das Spielen auf allen Arten von Panzern interessanter und einfach besser wird. Frage: Gibt es einen Buff für alte Panzer, einschließlich Premium-Panzer? Ja, dies ist eines der Ziele, die wir uns bei den Tests des neuen Balance-Ansatzes im „Sandbox“ gesetzt haben. Frage: Wird es zusätzliche Forschungslinien in den Bäumen der Tschechischen Republik, Italiens, Japans und Polens geben? Es gibt genug Material für so etwas, aber leider nicht für alle diese Nationen. Wir arbeiten derzeit an einer Reihe japanischer Panzerzerstörer und suchen nach ähnlichen Möglichkeiten für tschechische und italienische Bäume. Sobald wir etwas Bestimmtes wissen, werden wir die Community informieren. Radfahrzeuge Frage: Ist die Einführung von Radfahrzeugen anderer Nationen geplant? Wir beobachten vorerst genau, wie die Radfahrzeuge funktionieren, und suchen gleichzeitig nach historischem Material. Wenn alles nach Plan läuft, wird die nächste Linie, die eine Reihe von Radfahrzeugen erhalten wird, Großbritannien sein. Frage: Ist es möglich, Radfahrzeuge nach einem Radtreffer zum anhalten zu bringen? Bei solchen Treffern fahren diese sehr oft auch ohne Schaden weiter. Dies ist jedoch die Besonderheit von Radfahrzeugen. Der Verlust eines Rades führt nicht zu einem vollständigen Verlust der Mobilität. Artillerie Frage: Wird das Prinzip der Wirkung von HE-Granaten für die Artillerie geändert? Wird sich das Betäuben ändern?– Wir erwägen alternative Varianten der Wirkung von HE-Granaten. Dies ist eines der Dinge, die wir im Rahmen des „Sandbox“ und eines neuen Ansatzes für das Gleichgewicht von Granaten (und Panzern als solche) testen. In der aktuellen Phase gab es keine Änderungen im Wirkungsbereich der HE-Granaten, sie werden auf den nächsten Test übertragen. Mit der Betäubungsmechanik sind wir nach den letzten Änderungen zufrieden, weitere Änderungen planen wir nicht. Frage: Sind zusätzliche Artillerie-Linien für China, Japan oder die Tschechische Republik geplant? Arbeiten in diesem Bereich werden durchgeführt. Sobald wir genauere Informationen erhalten, werden wir diese umgehend weitergeben. Frage: Wird es innerhalb des Zuges eine sichtbare Nachladezeit für Artillerie geben, um die Koordination im Kampf zu verbessern? Eine sehr interessante Idee, wir werden darüber nachdenken. Panzer mit Special-Matchmaking Frage: Planen Sie eine Verbesserung von niedrig-stufigen Premium-Panzern? Der Ausgleich zwischen niedrigen und mittleren Stufen wird auf jeden Fall stattfinden. Wir hoffen, dass wir dies alles gleichzeitig im Rahmen des neuen Balance-Ansatzes tun können, der derzeit im „Sandbox“ getestet wird. Frage: Halten Sie die Arbeit an der Verbesserung von Fahrzeugen mit bevorzugtem Matchmaking für abgeschlossen? Die Arbeit am Balancing hört nicht auf. Balance in WoT ist wie eine Renovierung – man kann es nicht beenden, man könnte nur aufhören. Premium-Panzer Frage: Wann erscheinen die Premium-Panzer für die Anleihen? Aus funktioneller Sicht war der Anleihen-Shop praktisch einsatzbereit, aber es traten technische Probleme in der Testphase auf. Wir arbeiten derzeit an ihnen und hoffen, dass wir sie bald lösen können. Frage: Gibt es Pläne für Verbesserungen am AMX CDC? Derzeit ist er nicht sehr wettbewerbsfähig. Wir haben solche Pläne vorerst nicht. Aber wie wir bereits gesagt haben, testen wir einen neuen Ansatz für das Gleichgewicht des Spiels im „Sandbox“. Wenn die Tests erfolgreich sind, werden alle Fahrzeuge neu ausbalanciert. Frage: Werden Panzer aus „Valkyria Chronicles“ erscheinen? Wir denken darüber nach. Derzeit beschränken wir uns nur auf den asiatischen Server, auf dem diese Panzer bereits funktionieren. Es ist ein spezieller Server, auf dem die Historizität und der Realismus des Spiels für die Spieler definitiv weniger wichtig sind als in anderen Regionen. Frage: Wie schnell können Sie mit Premium-Fahrzeugen der Stufen IX und X rechnen? Welche Preispolitik erwarten Sie? Derzeit planen wir keine Einführung von Premium-Fahrzeugen der Stufe X. Früher gab es nicht viele „Zehner“ im Spiel, für viele Linien war die höchste Stufe „Neun“. Unter diesen Bedingungen waren Premiumfahrzeuge der Stufe VIII die beste Lösung. Die Zeit verging, das Spiel wuchs und Premium-Fahrzeuge nicht. Derzeit sind die Stufe VII Premium-Panzer „aus der Mode gekommen“ und werden nicht als hoch eingestuft, auch die Stufe VIII Premium-Panzer haben sich von „fast top“ Fahrzeugen in „mittleres Niveau“ verwandelt. Was „Neuner“ betrifft, haben wir kürzlich das Fahrzeug der Stufe IX für den „Frontline-Modus“ und „Gewerteten Gefechte“ angekündigt. Daher führen wir Tests zur Relevanz und Sicherheit der Einführung solcher Fahrzeuge als Premium-Fahrzeuge durch. An Preispolitik denken wir noch gar nicht. Frage: Wird es möglich sein, gewöhnlichen Standardpanzern den Status „Premium“ zu verleihen? Wir erwägen eine solche Möglichkeit. Frage: Plant ihr, Spielern die Panzer Sammeln die Möglichkeit zu geben, seltene Panzer zu kaufen? Ja, wir planen, eine solche Möglichkeit über den Anleihen-Shop zu realisieren. Quelle: rykoszet.info Quelle: https://world-of-wargaming-news.de
  6. na mal gucken was draus wird der aufschreie ist ja schon recht groß
  7. Hey Leute, hier haben wir weitere Werte des GSR 3301 Setter. Hier die anderen Fahrzeuge des Forschungszweiges: GSR 3301 Setter (Stufe VII) LHMTV (Stufe VIII ) GSOR3301 AVR FS (Stufe IX) – zu den Werten Manticore (Stufe X) – zu den Werten Bitte beachtet: Dies sind Werte aus dem Supertest, diese können sich jederzeit ändern! GSR 3301 Setter weitere Werte: Stufe: LT-7, Großbritannien, Standard Trefferpunkte: 860 Motorleistung: 220 PS Gewicht: 7.899 t Max Gewicht: 8,50 t Leistung zu Gewicht: 27.85 PS/ t Höchstgeschwindigkeit vor / rückwärts: 58 / -22 km / h, Wannendrehgeschwindigkeit: 42 ° / s Turmdrehgeschwindigkeit: 43,8 ° / s Geländewiderstand: 0,767 / 0,863 / 1,726 Sichtweite: 370 m Signalreichweite: 600 m Wannenpanzerung: 30/15/15 Turmpanzerung: 40/15/15 Kanone: 75 mm HV L40 Schaden: 135/135/175 Durchschlag: 180/220/75 Feuerrate: 10,214 Schaden pro Minute: 1 378,9 Nachladezeit: 5,874 s Streuung auf 100 m: 0.364 Einzielzeit: 1,73 s Höhenricht/Senkbereich: +15 ° / -10 ° Kanone: 75 mm LT Gun Mk. V Schaden: 110/110/175 Durchschlag: 115/144/38 Kanone: QF 6-pdr LT Gun Mk. V Schaden: 75/75/100 Durchschlag: 110/180/30 Besatzung: Kommandant, Fahrer und Richtschütze. Streuung: nach dem Schuss: 3.836; während der Turmdrehung: 0,115; während das Fahrzeug in Bewegung ist: 0,153; während der Fahrzeugdrehung: 0,153; während der Turmdrehung bei Höchstgeschwindigkeit: 4,83; mit Höchstgeschwindigkeit: 8,9; beim Wenden mit Höchstgeschwindigkeit: 6.44. Tarnwert: mit stehendem Fahrzeug: 32,6%; in Bewegung: 32,6%; beim Schießen mit stehendem Fahrzeug: 8,05%; beim Schießen während der Fahrt: 8,05%. Vergleich mit anderen Stufe VII Leichten Panzern: Quelle: rykoszet.info / WoT Express
  8. Hey Leute, hier haben wir weitere Werte des britischen Stufe VIII leichten Panzers LHMTV. Hier die anderen Fahrzeuge des Forschungszweiges: GSR 3301 Setter (Stufe VII) – zu den Werten LHMTV (Stufe VIII ) GSOR3301 AVR FS (Stufe IX) – zu den Werten Manticore (Stufe X) – zu den Werten Bitte beachtet: Dies sind Werte aus dem Supertest, diese können sich jederzeit ändern! LHMTV weitere Werte: Stufe: LT-8, Großbritannien, Standard Trefferpunkte: 1 050 Motorleistung: 150 PS Gewicht: 4.801 t Max Gewicht: 5,50 t Leistung zu Gewicht: 31.24 PS/ t Höchstgeschwindigkeit vor / rückwärts: 63 / -23 km / h, Wannendrehgeschwindigkeit: 42 ° / s Turmdrehgeschwindigkeit: 44,8 ° / s Geländewiderstand: 0,671 / 0,767 / 1,342 Sichtweite: 380 m Signalreichweite: 700 m Wannenpanzerung: 30/20/15 Turmpanzerung: 60/25/20 Kanone: 85 mm HV L40 Schaden: 230/230/280 Durchschlag: 226/258/42 Feuerrate: 6.129 Schaden pro Minute: 1 409,6 Nachladezeit: 9.79 s Streuung auf 100 m: 0.355 Einzielzeit: 2,11 s Höhenricht/Senkbereich: +15 ° / -10 ° Kanone: 75 mm HV L40 Schaden: 135/135/175 Durchschlag: 180/220/75 Besatzung: Kommandant, Fahrer und Richtschütze. Streuung: nach dem Schuss: 3.836; während der Turmdrehung: 0,115; während das Fahrzeug in Bewegung ist: 0,153; während der Fahrzeugdrehung: 0,153; während der Turmdrehung bei Höchstgeschwindigkeit: 4,95; bei Höchstgeschwindigkeit: 9,67; beim Wenden mit Höchstgeschwindigkeit: 6.44. Tarnwert: mit stehendem Fahrzeug: 34,2%; in Bewegung: 34,2%; beim Schießen mit stehendem Fahrzeug: 8,14%; beim Schießen während der Fahrt: 8,14%. Vergleich mit anderen Stufe VIII leichten Panzern: Quelle: rykoszet.info / WoT Express
  9. Guten Abend Leute, der Teamgefechtsmodus wird mit Update 1.6 eingestellt. Direkt von der WoT Homepage. Die engagiertesten Kommandanten kennen vielleicht den Modus namens Teamgefechte. Die Teamgefechte fanden in einem besonderen Format statt (7/54 Spieler, 2 Basen), das in keinem anderen Spielmodus zum Einsatz kam. Die Teamgefechte erfreuten sich großer Beliebtheit, da sie in Verbindung mit unserem Wettbewerbsformat standen. Doch während sich World of Tanks weiterentwickelt hat, hinkten die Teamgefechte hinterher und wurden mehr zu einer Nische, einem veralteten Modus ohne Fortschritte oder Ziele. Darüber hinaus stimmt er mit keinem unserer übrigen aktuellen Formate mehr überein. Angesichts all dessen entschieden wir, die Teamgefechte mit Veröffentlichung des Updates 1.6 einzustellen. Alternativen Wir wissen, dass es unter den Fans von World of Tanks noch Spieler gibt, die auch heute noch Teamgefechte spielen. Darum wollen wir euch Alternativen aufzeigen, in denen ihr euer Potential entfalten, eure Teamtaktiken schärfen und dabei haufenweise Belohnungen einstecken könnt. Je nach Vorlieben und Können wird euch womöglich einer der folgenden Spielmodi gefallen: Turniere: In Turnieren könnt ihr gegen die Besten der Besten antreten und Gold, Premium-Panzer und andere besondere Preise gewinnen. Festungen: Erlebt unterschiedliche Gefechtsformate mit einem Team, erzeugt Reserven, die euren Clankameraden im Gefecht zugutekommen und verdient Kreditpunkte und Gold. Ihr könnt sogar Clans als Legionäre beitreten, wenn ihr noch kein Mitglied in einem seid! Frontlinie: Ein epischer 30-gegen30-Modus für Fahrzeuge der Stufe VIII auf einer riesigen Karte mit spannenden Spielmechaniken. Eine großartige Möglichkeit, die Kreditpunkte- und EP-Reserven aufzubessern. Gewertete Gefechte: Kämpft euch an die Spitze mit einem überarbeiteten Aufstiegssystem und haufenweise Belohnungen. _______________________________________________________________________________________________________________________________ Quelle: worldoftanks.eu
  10. Hey Leute, es gibt neues aus dem Supertest. Heute beginnt der Supertest mit dem deutschen mittleren Panzer der Stufe VIII M48A2 Räumpanzer. Der M48A2 Räumpanzer ist eine Variante des amerikanischen Patton mit einer hervorragenden Panzerung, die sich perfekt für einen mittleren Panzer eignet (bis zu 254 mm am Turm und bis zu 152 mm am Rumpf). Das wohl auffälligste Merkmal ist das Räumschild an seiner Front, dies bietet zusätzliche Panzerung. Eine weitere Stärke ist seine Überlebensfähigkeit mit 1.450 HP. Wie jeder Panzer hat auch dieser nicht nur Stärken, in diesem Fall gehört die geringe Mobilität zu seinen Schwächen. Dieser deutsche Panzer hat eine Höchstgeschwindigkeit von 40 km / h bei einer spezifischen Leistung von 13 PS / t weswegen er sich eher wie ein Schwerer Panzer verhält. Zusätzlich beträgt die Wannendrehgeschwindigkeit 35 Grad / s, und die Turmdrehgeschwindigkeit nur 30 Grad / s. Er besitzt eine 90 mm Kanone mit einer guten Durchschlagskraft von 205 mm für Standard- und 255 mm für Spezialmunition. Die Stabilisierung funktioniert recht gut, die Einzielzeit beträgt nur 2 Sekunden und die Streuung beträgt 0,44 m pro 100 m. Was noch erwähnenswert ist, ist sein Senkbereich der Kanone von -9 Grad. Der M48A2 Räumpanzer ist ein Hybrid aus einem schweren und einem mittleren Panzer. Wenn nötig, überlebt dieser mittlere Panzer einen Treffer, der einen anderen mittleren Panzer außer Gefecht gesetzt hätte. Bitte beachtet: Dies sind Werte aus dem Supertest, diese können sich jederzeit ändern! M48A2 Räumpanzer erste Werte: Stufe: MT-8, Deutschland, Premium? Trefferpunkte: 1 450 Motorleistung: 650 PS Leistung zu Gewicht: 13,00 PS / T Höchstgeschwindigkeit vor/rückwärts: 40 / -18 km / h, Wannendrehgeschwindigkeit: 35 ° / s Turmdrehgeschwindigkeit: 30 ° / s Sichtweite: 380 m Wannenpanzerung: 152/76/25 Turmpanzerung: 254/76/50 Schaden: 240/240/320 Durchschlag: 205/255/45 Nachladezeit: 8.70 s Streuung auf 100 m: 0,44 Einzielzeit: 2,0 s Höhenricht/Senkbereich: 19 ° / -9 ° Besatzung: Kommandant, Fahrer, Richtschütze, Ladeschütze (fungiert zusätzlich als Funker). Quelle: world-of-wargaming-news.de
  11. Hey Leute, noch mehr Neuigkeiten aus dem Supertest. Heute erreicht der schwere Panzer der Stufe VIII E 75 TS den Supertest. Wie man erkennen kann handelt es sich um eine Mischung aus Tiger II, E 75 und Löwe. Das klassische Design des Tiger II wurde mit der E75-Panzerung verstärkt, zudem hat er einen runden Turm, der vom Löwen übernommen wurde. Darüber hinaus wurden die Seiten des Fahrzeugs mit Schutzgittern verstärkt, und die Kommandantenluke ist nicht besonders groß. All diese Merkmale sorgen dafür, dass der E75 vorne und an den Seiten gut geschützt ist. Mit einem HP-Pool von 1600 besitzt er einen der höchsten Werte auf Stufe VIII. Dieser Panzer hat eine 105-mm-Kanone mit einem Durchschlag von 227 mm bei Standard- (AP) und 282 mm bei Spezialmunition (APCR). Die Genauigkeit ist mit 0,35 auf 100 m anständig. Einzeln betrachtet, wirken diese Werte vielleicht nicht besonders überzeugend, zusammengefasst ergeben sie jedoch eine ziemlich effektive Kanone Was die Mobilität betrifft, gibt es keine Überraschungen – die Höchstgeschwindigkeit beträgt 30 km / h, welche der E 75 TS ziemlich schnell erreicht. Dies bedeutet, dass ihr den Angriff unterstützen oder euch bei Bedarf zur Verteidigung zurückziehen könnt. Der Spielstil des E 75 TS ist die eines klassischen deutschen schweren Panzers. Dies ist ein deutscher schwerer Panzer, der sowohl Schaden abwehren als auch effektiv austeilen kann. Die solide Panzerung, zusammen mit der guten Kanone, ermöglichen es mit jeder Situation und jedem Gegner umzugehen. Bitte beachtet: Dies sind Werte aus dem Supertest, diese können sich jederzeit ändern! E 75 TS erste Werte: Stufe: HT-8, Deutschland, Trefferpunkte: 1 600 Motorleistung: 1 200 PS Leistung zu Gewicht: 13,30 PS / T Höchstgeschwindigkeit vor/rückwärts: 30 / -15 km / h, Wannendrehgeschwindigkeit: 26 ° / s Turmdrehgeschwindigkeit: 22 ° / s Sichtweite: 390 m Wannenpanzerung: 140/80/80 Turmpanzerung: 230/120/80 Schaden: 360/360/440 Durchschlag: 227/282/60 Nachladezeit 12.30 s Streuung auf 100 m: 0.35 Einzielzeit: 2,7 s Höhenricht/Senkbereich: 15 ° / -8 ° Besatzung: Kommandant, Fahrer, Richtschütze, Funker, Ladeschütze. _______________________________________________________________________________________________________________________________ Quelle: world-of-wargaming-news.de
  12. Hey Leute, noch ein weiterer Panzer aus dem Supertest. Noch ein weiterer mittlerer Panzer der Stufe VIII ist heute in den Supertest gekommen der TL-1 LPC. Zu seinen Stärken gehört eine gute Mobilität, das Leistungsgewicht beträgt 18 PS pro Tonne, womit er eine Höchstgeschwindigkeit von 50 km / h erreichen kann. Die Frontpanzerung ist zufriedenstellend, die Dicke der Panzerplatten reicht von bis zu 177 mm an der Vorderseite des Turms und 88mm an der Vorderseite der Wanne, zusätzlich sind diese in einem beeindruckenden Winkel geneigt. Was die anderen Merkmale dieses Panzers angeht: Die Kommandatenluke ist relativ klein der Senkbereich der Kanone beträgt -9 Grad und er hat 1.400 Trefferpunkte. Eine weitere Stärke dieses Panzers ist die 90mm Kanone, mit einer Einzielzeit von 2,1 Sekunden, einer Streuung auf 100 m von 0,35 m und einer Feuerrate von 7,14 Schuss pro Minute. Sein Alphaschaden beträgt 280 Schadenspunkte, was für eine Kanone mit diesem Kaliber nicht typisch ist. Die Durchschlagskraft beträgt bei Standardmunition (AP) 209 mm und bei Spezialmunition (HEAT) 280 mm. Im Gefecht verhält sich der TL-1 LPC genauso wie es ein Typischer Mittlerer Panzer tun sollte: Feuerunterstützung und Flankiermanöver. Seine anständige Panzerung und sein HP-Pool ermöglichen es ihm jedoch, auch gewagtere Aktionen auszuführen. Bitte beachtet: Dies sind Werte aus dem Supertest, diese können sich jederzeit ändern! TL-1 LPC erste Werte: Stufe: MT-8, USA, Trefferpunkte: 1 400 Motorleistung: 666 PS Leistung zu Gewicht: 18,00 PS / T Höchstgeschwindigkeit vor / rückwärts: 50 / -20 km / h, Wannendrehgeschwindigkeit: 46 ° / s Turmrehgeschwindigkeit: 38 ° / s Sichtweite: 400 m Wannenpanzerung: 88/50/25 Turmpanzerung: 177/76/50 Schaden: 280/280/370 Durchschlag: 208/280/45 Nachladezeit: 8.40 s Streuung auf 100 m: 0,35 Einzielzeit: 2,1 s Höhenricht/Senkbereich: 19 ° / -9 ° Besatzung: Kommandant (fungiert zusätzlich als Funker), Fahrer, Richtschütze, Ladeschütze. _______________________________________________________________________________________________________________________________ Quelle: world-of-wargaming-news.de
  13. GSOR3301 AVR FS Hey Leute, es gibt Neuigkeiten zu dem britischen Stufe IX Light GSOR3301 AVR FS. Heute trifft der GSOR3301 AVR FS auf dem Supertest-Server ein. Er besitzt alle Besonderheiten seiner Linie der britischer leichter Panzer, wie der geringen Größe und der guten Tarnung. Was seine Feuerkraft angeht, so hat er in der Top-Konfiguration eine 90-mm-Kanone mit folgenden Werten: guter Durchschlag: 232 mm mit Standardmunition (AP) und 254 mm mit Premiummunition (APCR). gute Stabilisierung, mit stehendem Fahrzeug . gute Genauigkeit: 0,36 pro 100m (Streuung auf 100m) gute Einzielzeit: 1,9 s. Dennoch hat er auch gewisse Nachteile, die sich durch den Fahrzeugausgleich ergeben: die mäßige Feuerrate (6,32 Schuss pro Minute) und die durchschnittlichen Stabilisierung beim Schießen während der Fahrt. Außerdem hat er keine besonders gute Panzerung, was jedoch typisch ist für leichte Panzer. Der GSOR3301 AVR FS hat 1250 PS und eine dreiköpfige Besatzung. Wie sein Nachfolger auf Stufe X eignet er sich am besten zur passiven Aufklärung- und Feuerunterstützung, da er über alles verfügt, was für diese Rollen geeignet ist: geringe Größe, 390 m Sichtweite und eine hohe spezifische Leistung (37,2 PS/ t). Der GSOR3301 AVR FS kann dadurch seine Position auf dem Schlachtfeld schnell ändern und dort auftauchen, wo seine Feuerkraft oder schnelle Aufklärung benötigt wird. Bitte beachtet: Dies sind Werte aus dem Supertest, diese können sich jederzeit ändern! GSOR3301 AVR FS erste Werte Stufe: LT-9, Großbritannien, Standard Trefferpunkte: 1 250 Motorleistung: 250 PS Gewicht: 6.722 t Max Gewicht: 7.800 t Leistung pro Tonne: 37.19 PS/ t Höchstgeschwindigkeit vor/rückwärts: 65 / -25 km / h Wannendrehgeschwindigkeit: 43 ° / s Turmdrehgeschwindigkeit: 44,8 ° / s Geländewiderstand: 0,767 / 0,863 / 1,342 Sichtweite: 390 m Signalreichweite: 750 m Wannenpanzerung: 35/25/20 Turmpanzerung: 70/30/20 Kanone: 90 mm Cockerill Schaden: 240/240/320 Durchschlag: 232/254/42 Feuerrate: 6.451 Schaden pro Minute: 1 548,3 Nachladezeit: 9,301 s Streuung auf 100 m: 0.345 Einzielzeit: 1,82 s Höhenricht/Senkbereich: -10 ° / + 35 ° Kanone: 85 mm HV L40 Schaden: 230/230/280 Durchschlag: 226/258/42 Besatzung: Kommandant, Richtschütze, Fahrer Streuung: nach dem Schuss: 3.356; während der Turmdrehung: 0,096; während das Fahrzeug in Bewegung ist: 0,153; während der Fahrzeugdrehung: 0,153; während der Turmdrehung bei Höchstgeschwindigkeit: 4,12; bei Höchstgeschwindigkeit: 9,97; beim Wenden mit Höchstgeschwindigkeit: 6.6. Tarnwert: mit stehendem Fahrzeug: 32,9%; in Bewegung: 32,9%; beim Schießen mit stehendem Fahrzeug: 7,83%; beim Schießen während der Fahrt: 7,83%. Position im Forschungsbaum Vergleichsbild mit anderen Stufe IX Leichten Panzern
  14. Hey Leute, hier haben wir weitere Werte des britischen Stufe X Lights Manticore. Bitte beachtet: Dies sind Werte aus dem Supertest, diese können sich jederzeit ändern! Manticore weitere Werte: weitere Werte: Stufe: LT-10, Großbritannien, Standard Trefferpunkte: 1 400 Motorleistung: 500 PS Gewicht: 12,40 t Max Gewicht: 13,00 t Leistung zu Gewicht: 40,32 PS / t Höchstgeschwindigkeit vor / rückwärts: 68 / -25 km / h Wannendrehgeschwindigkeit: 45 ° / s Turmdrehgeschwindigkeit: 40 ° / s Geländewiderstand: 0,863 / 0,959 / 1,534 Sichtweite: 400 m Signalreichweite: 750 m Wannenpanzerung: 50/30/25 Turmpanzerung: 80/40/30 Kanone: QF 105mm Gun Schaden: 390/390/480 Durchschlag: 248/268/60 Feuerrate: 4.469 Schaden pro Minute: 1 743,1 Nachladezeit: 13,425 sec Streuung auf 100 m: 0,38 Einzielzeit: 2,3 s Höhenricht/Senkbereich: +8 ° / -8 ° Streuung: nach dem Schuss: 3,5; während der Turmdrehung: 0,08; während das Fahrzeug in Bewegung ist: 0,18; während der Fahrzeugdrehung: 0,18; während der Turmdrehung bei Höchstgeschwindigkeit: 3.2; bei Höchstgeschwindigkeit: 12,24; Tarnwert: mit stehendem Fahrzeug: 36%; in Bewegung: 36%; beim Schießen mit stehendem Fahrzeug: 6,48%; beim Schießen während der Fahrt: 6,48%.

Copyright © 2003 - 2018 DRUCKWELLE e.V. - Impressum

Alle Rechte vorbehalten.

Obwohl die Administratoren und Moderatoren von DRUCKWELLE e.V. versuchen, alle unerwünschten Beiträge von diesem Forum fernzuhalten, ist es für uns unmöglich, alle Beiträge zu überprüfen. Alle Beiträge drücken die Ansichten des Autors aus und DRUCKWELLE e.V. sowie Invision Power Inc (Entwickler von IPS Community Suite) können nicht für den Inhalt jedes Beitrags verantwortlich gemacht werden. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen. Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen.

×

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.