Jump to content
Protoberance

Der "welchen Film habt ihr zuletzt gesehen" Thread

Empfohlene Beiträge

In diesem Thread geht es um den Film den Ihr zuletzt gesehen habt und bewerten wollt. Dabei sind natürlich auch Klassiker erwünscht, genau wie Evergreens a' la "Täglich grüßt das Murmeltier"

Lego Movie,

überraschend witzig und nicht nur für Kinder geeignet. Man merkt dem Film allerdings einen gewissen Werbecharakter an. Lego Batman sorgt in seiner Nebenrolle für ein paar gute Lacher.

Die Spezialeffekte sind liebevoll umgesetzt und der Film ist so phantasievoll wie das Spielzeug auf dem er basiert. Ingesamt gebe ich dem Film 8,5 / 10 Punkten. Abzug gibt es für

die unverblümt dargestellte Werbung, aber was will ich von einem Film der schon "Lego Movie" heißt erwarten ;) Dennoch empfehle ich den Film gerne weiter.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Planes 2.

Hab ich auch schon im Trailer zum sabbern Thread gepostet.

Fand ich super, da ich ein totaler CGI nerd bin und die Effekte in dem Film einfach nur abgefahren sind.

Das Partikelsystem ist der Hammer; Rauch, Feuer, Funkenflug, Wasser, Gischt, und wie alles auf Wind und Gravitation reagiert ist so realistisch,

dass man manchmal vergisst dass es ein Trickfilm ist.

Die Charaktere sind passend gestaltet und es fehlt nicht an Witz und Action.

Für ganz kleine nicht so gut geeignet, weil es einige wirklich sehr spannende Passagen gibt, wo mein kleiner mit 5 auf der Sitzkante rumgerutscht ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

A million ways to die in the west. Etwas härterer Humor wie bei Ted und teils Situationskomik. Kurz es geht um einen Loser im wilden Westen und seine Probleme. Wer auch mal bock auf Western und lustig hat sollte sich den ansehen! Alleine da ein Paar gute Schauspieler dabei sind wie z.b. niel-patrick Harrison (Barney stinson). Der Produzent ist seth McFarlane (Ted, Family Guy). Jedoch nichts für Kinder!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Smeyk

Ich hab mir vor kurzem "Live, Die, Repeat - Edge of Tomorrow" angeschaut. Herrlicher Eldelschwachsinn mit toller Technik. Ich mag zwar Tom Cruisetology nicht, aber die Filme, die er so in letzter Zeit gemacht hat sind durchweg sehenswert.

Überraschend guter Film war auch "Godzilla". Hätte ich nicht erwartet, aber die Bildsprache des Films hat mich teilweise echt weggehauen.

Beide Filme sind Popcornkino und wer Wert auf eine ausgeklügelte, abwechslungsreiche und vielschichtige Story legt ist hier falsch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

The Equilizer. Sehr viel härter als die Serie seinerzeit, aber sehr netter Action Film den ich empfehlen kann. Ich würde ihm 8,5 bis 9 von 10 Punkten geben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hercules

Halbwegs lustiger und kaum ernst zu nehmender Popcorn Streifen. Die Story rückt von der klassischen Erzählung der Legende von Hercules ab, hat den Anspruch

die Geschichte in ihrer "wahren" Version zu erzählen und dann auch wieder nicht. Bei den Kampfszenen dachte ich einige male "jetzt kommts, geil" und dann

war die Erwartung doch wieder zu hoch. Gewaltdarstellung nicht so derb wie in 300, aber für die meisten Frauen sicher zu viel. 6/10 Punkten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Lone Survivor.

Schrammt haarscharf am US "Join the Navy" Pathos a la Battleship vorbei. Story basiert ja auf einer wahren Gegebenheit und belegt eindrucksvoll, dass auch ein ganzer Schwarm Seals im Hubschrauber nix gegen eine Rakete tun können. Der Film zeigt ebenfalls, dass Seals auch sterblich sind und nimmt etwas von diesem Übermachtsbild was sich durch eine menge vergangene Filme so aufgedrängt hat.

Die Musik ist gut, die Aufnahmen sind gut und die schauspielerische Leistung, so finde ich, ebenfalls.

Nettes Popcornkino, aber für mich kein Antikriegsfilm, dafür ist's zu oberflächlich, bzw. gibt es keine allzu brachialen moralische Abweichungen. Die Soldaten machen ihren Job weil es der Vorgesetzte befielt und man so an der Seite seines "Bruders" sein kann, die Bösen machen ihren Job weil es ihr Dogma so will, und die Paschtunen pochen auf ihr Gastfreundschaftsrecht.

Empfehlung: Anschauen.

/wave

Schweijksam

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey,

Ich hab mir Lone Survivor auf Blue-Ray gegönnt.

Von meiner Seite kann ich diesen Film sehr empfehlen, Hollywood hat wahrscheinlich ein wenig übertrieben, aber die Handlung ist nach einer Wahren begebenheit produziert worden.

Da es auch genau mein Genre ist würde ich dem film 9 von 10 Punkten geben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Edge of Tomorrow

konnte ich mir ganz gut ansehen, der Spannungsbogen hat leider keine hohen Wellen geschlagen. Ansonsten war es wie bei fast allen Werken zum Thema Zeitmanipulation gewohnte Kost,

natürlich mit Happy End ;) Die Action Szenen waren gut gemacht, die gezeigten Kämpfe in den Exo Suits und extrem schnellen Antagonisten haben den nötigen frischen Wind in diesen Film

gebracht und ordentlich Punkte gerettet. Einige Szenen und das Design der Mimiks ( die Bösen ) waren mir allerdings etwas zu dicht an die Matrix Trilogie angelehnt.

Im Kino hätte ich mir den Streifen nicht für 12€++ ansehen wollen. Für die Couche hat es aber gereicht. 7,5/10 Punkten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

x-men : days of future past

stehe grundsätzlich auf das superhelden genre und war natürlich auch auf den neusten x-men film sehr gespannt. hab mir kurz davor noch mal x-men : first class angeschaut um wieder in den neuen handlungsstrang der in first class angefangen wurde reinzukommen. kurz um: mich hat er gut unterhalten, kommt zwar nicht an first class ran (wobei mir hier die kompetenten bewertungsportale widersprechen) aber alles im allem sehr gut schaubar. gute cgi wie in allem x-men filmen, cast kann sich auch sehen lassen und bryan singer macht sein job als director wie in fast allen seinen bisherigen filmen auch mehr als ordentlich. genretechnisch kann er natürlich nicht mit the usual suspects mithalten, aber das können die wenigsten bis gar keine superhelden streifen. es gibt auch diesmal wieder einige neue mutanten mit verschickten, manchmal schon zu verschickten neuen fähigkeiten - aber nun gut, zuviel ist hier wohl besser als zu wenig.

objektiv betrachtet wohl kein meisterwerk, dennoch für mich als genrefan mehr als ordentlich und wirklich gut schaubar. kaum längen, fast nonstop pew pew und darum auch sehr unterhaltsam.

man sollte auf jeden first class vor diesem gesehen haben, die restlichen x-men filme sind optional und brauch man auch nicht gesehen haben um hier der handlung zu folgen.

alles in allem würde ich den film weiterempfehlen.

links:

http://www.rottentomatoes.com/m/x_men_days_of_future_past/

http://www.imdb.com/title/tt1877832/?ref_=nv_sr_1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da kann ich nur zustimmen Oeng. Allgemein war x-men : days of future past ziemlich ruhig für einen Marvel Film.

Hat mir aber auch besser gefallen als 'First Class' schon alleine weil der Zwerg aus GoT dabei ist ;D

Hätte gerne etwas mehr Action gesehen, vor allem Szenen mit Blink, ich liebe Portals ;)

Anderes Thema : Würde mich freuen wenn eure Bewertungen etwas länger wären als "Glücksbärchis, fand ich geil weil Glücksbärchis geil sind", vielen Dank.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

The World's End

schwierig hierzu was zu schreiben, deshalb erstmal zu den fakten: ein film der vom selben team gemacht wurde wie auch schon shaun of the dead und hot fuzz, regie (edgar wright), drehbuch (wright, simon pegg) und maincast: simon pegg & nick frost stimmen überein. zusätzlich wurde hier die cast um folgende mehr oder weniger bekannte schauspieler erweitert: martin freeman (hobbit, sherlock), paddy considine (bourne), eddie marsan (hancock, vendetta) sowie einem (längeren) cameo von pierce brosnan. nun gut, wer shaun und fuzz gesehen hat weiß wie das hier höchstwahrscheinlich ablaufen wird. ohne zu viel zu verraten kann man sagen er ist nicht so trashig wie shaun und ein gutes stück verrückter als fuzz, dennoch meiner meinung nach schlechter als die beiden. was mich ein wenig gestört hat war die viel zu lange einleitungsphase bis es endlich mit dem erwarteten schmarrn (positiv) losging. aber als es dann soweit war gings nonstop ab. leider wird die ganze thematik viel zu pseudoseriös rübergebracht was die handhabe damit auch relativ unglaubwürdig aussehen lässt und die gags zum teil auch zu billig rüberkommen. ich kann mich noch gut dran erinnern das shaun mein humor sehr gut getroffen hat und fuzz mir in dieser hinsicht mit dem vielen schwarzen humor und den dorfklisches auch sehr gut gefiel. beides war hier eher weniger der fall. wär ich nicht ein großer simon pegg fan, der in seinen neusten nebenrollen wie zb star trek oder auch mission:impossible super gut rüberkommt würd ich diesen film wahrscheinlich nicht empfehlen. aber da dies einfach bei meinem subjektiven empfinden ne rolle spielt kann ich sagen das der film zumindest keine zeitverschwendung war ich ihn aber mit sicherheit kein zweites mal anschauen werde. aber hierbei gehts schließlich auch nur um meine meinung, im gegensatz dazu hat er bei den relevanten und kompetenten bewertungsportalen gut bis z.t. sogar sehr gut abgeschnitten, deshalb sollte man sich doch vielleicht selbst ein bild machen.

links:

http://www.imdb.com/title/tt1213663/?ref_=ttfc_fc_tt

http://www.rottentomatoes.com/m/the_worlds_end/

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Guardians of the Galaxy

Gewalt, Action, Humor. Mehr braucht es nicht um mich glücklich zu machen. Zumindest bei einem Film. Gewalt hielt sich in Grenzen, ist aber nicht weiter schlimm. CGI war nett anzusehen und das Setting

erfrischend abgefahren. Hat mir noch besser gefallen als die Avengers und ich hab in diesem Jahr noch bei keinem Film so gut lachen können wie bei diesem.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

Copyright © 2003 - 2018 DRUCKWELLE e.V. - Impressum

Alle Rechte vorbehalten.

Obwohl die Administratoren und Moderatoren von DRUCKWELLE e.V. versuchen, alle unerwünschten Beiträge von diesem Forum fernzuhalten, ist es für uns unmöglich, alle Beiträge zu überprüfen. Alle Beiträge drücken die Ansichten des Autors aus und DRUCKWELLE e.V. sowie Invision Power Inc (Entwickler von IPS Community Suite) können nicht für den Inhalt jedes Beitrags verantwortlich gemacht werden. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen. Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen.

×

Wichtige Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.